Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -
Zur Info: Es können aktuell keine E-Mails für Benachrichtigungen verschickt werden.

aNgRysHeEp

Members
  • Content Count

    7062
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About aNgRysHeEp

  • Rank
    Ehrenmitglied

Personal Information

  • Wohnort
    Dresden
  • Interessen
    Roller Derby, Spiele, Bücher, Comics, gute Filme, Radfahren, mit Freunden allerlei erleben
  • Beruf
    Haustechniker

Recent Profile Visitors

7378 profile views
  1. Ja und vor 18 Jahren gab es auch keine Trophäen.
  2. Es ist ja theoretisch auch erst seid heute auf dem Markt. Lasst dem Spiel Zeit.
  3. Ich schon, da kann ich immer bequem meine Hand auf der Mouse lassen und muss nix einhacken. Allerdings brauch ich auch keine Ewigkeit, um zu verstehen und vor allem zu behalten, dass Artikel eben mit inbegriffen sind, in der Suche. Das überrascht einen also genau 1 Mal, danach weiß man wo man suchen muss.
  4. Ich würde so eine Bitte in einem vernünftigen Ton anbringen und nicht überheblich, als würde ich golden Eier sch..... legen.
  5. Na ich habe zumindest gehört, dass man Modelle benutzt hat und in dem Video hier sieht es so aus, als werden Modelle gebaut, um sie dann besser zu verarbeiten. Selbst wenn es nur das ist, es macht es merklich besser, denn die Raumschlachten fühlen sich deutlcih haptischer wieder an. So wie die ersten Teile halt. Und das merkt man. Da hatte ich echt Gänsehaut. Das die schiere Masse nicht zulässt, dass man das mit Modelle alles macht ist mir dann auch klar.
  6. @CaptainLoneStar ah, das erklärt einiges. So gesehen wirkt es auch nicht mehr wie das übliche "die haben mir mein Star Wars kaputt gemacht" Attitüde. Das war es, was ich herauskristallisieren wollte. Danke für die Antwort. Ich persönlich fand ja das Rogue One mehr als viel richtig gemacht hat und persönlich fand ich gerade die beiden Hauptdarsteller klasse. Aber so gehen die Meinungen eben auseinander. Auch die ganzen Nebencharaktere haben mir sehr gemundet, das einzige was ich dabei eher störend fand, das es zu viele sind. Denn entweder beleuchtet man die alle und muss dadurch vermutlich einen Zweiteiler daraus machen oder man lässt nahezu jeden unerklärt, weil sie nach dem Film sowieso Staub in der Star Wars Geschichte sind. Beide Lösungen gefallen mir nicht wirklich. Ganz klar für mich, weniger wär hier mehr gewesen. Was ich allerdings unschlagbar fand sind die Effekt die wieder, wie zum Beispiel die Weltraumschlacht, unter Benutzung von Modellen stattfand, was einfach nur richtig ist. So fühlt sich solch eine Schlacht wieder greifbar an und nicht so plastisch wie in den ersten drei Episoden oder der animierten Serie, die ich auch alle mag. Der Film fühlt sich satt an und der gipfelden Abschluss mit dem Weltraum Kampf, quer geschnitten mit dem herrlichen Kampf an dem Strand, das ist einfach nur episch. Und da hole ich noch nicht einmal den Joker raus. Denn das absolut beste was ich an dem Film gefeiert habe und weswegen ich direkt noch eine Vorstellung danach reingegangen wär, wäre sie nicht ausverkauft gewesen, das war Vader. Scheiße, wie gut war er eigentlich inszeniert. Wie er schon den seine kurz Würgeauftritt hatte, das war ein Move, wie er nicht hätte besser etabliert werden können, aber als er durch den Gang gestapft kommt kurz vor Ende, das ist einfach nur der Vader den jeder immer sehen wollte. Nimm es mir nicht übel aber bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mich immer gefragt, warum alle solche Angst vor ihm haben, den wirklich viel wurde einem nie von Vader gegeben, aus offensichtlichen Gründen. Der Zeit wo die Filme gemacht wurden. Am Ende habe ich mich auch recht schwer getan, denn diese ersten Filme bei solchen Sagen, so auch bei Herr der Ringe, diese Gefährten Findungsphasen finde ich immer am angenehmsten, wenn es den gut erzählt ist. Oder der erste Potter, da ist irgendwie immer am meisten drin in der Wundertüte für den Zuschauer. Man lernt alles kennen und genießt die Einführung aller Charaktere. Allerdings Aufgrund des Neueren, dem man auch mal Respekt zollen darf, weil eben auch nicht alles gut ist, bloß weil es alt ist, hat mich eben Rogue One etwas, wirklich nur minimal, über A new Hope heben lassen. Und das, wo ich mir dieses Jahr sogar A new Hope mit orchestraler Begleitung anschauen durfte. Was auch noch einmal ein Highlight ist, was ich jedem empfehlen kann. Wahnsinn. Danke nochmal für deinen tollen Exkurs. Es ist schön andere Meinungen mal zu sehen und zu lesen.
  7. Witzig, ich hab nur die Wertungen der Star Wars Filme gesehen und nicht den Text gelesen und wusste, dass du ein "Star Wars" Fan bist. So extrem schlecht wird meist nur bei allem neuen gewertet, wenn man unbedingt herauskritallisieren möchte das alles davor so viel besser war. Schade eigentlich, das dir das nicht gefällt. Aber man kann es auch nicht jedem recht machen. So ist das wohl. Ich bin da komplett anderer Meinung. Rogue One hat sogar meinen Favoriten, Eine neue Hoffnung abgelöst. Ich bin auch irgendwie froh, dass ich da nicht so hart verwurzelt bin, dass ich das alles schlecht finde. So hab ich mehr von Star Wars.
  8. 1-5h gibt es von mir, da ich das erste Durchspielen genossen habe und auch eine vergessene Trophäe noch ergattern musste. Das hat wohl ein Stündchen gedauert.
  9. Von mir gibt es eine 6, da ich den Story-Twist für gelungen hielt. Zwar hat er sich Meilenweit vorher angekündigt, allerdings bei der Kürze des Spiels, wohl auch nicht soweit vorher. Ich mochte diese kleine Kurzgeschichte.
  10. Eine 2 von mir. Schwierigkeiten gibt es zwar keine bei den Trophäen aber einige können vergessen werden und und scheinen hier welche vergessen zu haben.
  11. Dolemite Is The Name (Netflix) 2019 Regie: Craig Brewer 9/10 Das neueste was es mit Eddie Murphay, Wesley Snipes und einigen bekannten Gesichter mehr zu sehen gibt. Und es ist fantastisch. Ein autobiografischer Film eines Künstlers Namens Rudy Ray Moore aka Dolemite, der sich zum Komiker und später Schauspieler in seinen eigene Filmen hochgeboxt hat und eine valide aber eher unbekannte Größe in der Szene der 70iger wurde. Er erhielt erst um einiges später durch die Hip Hop Szene etwas mehr Berühmtheit, da er in einigen Songs erwähnt wurde. Dank Eddie Murphay ist es eine unfassbare Freude diesen Aufstieg zum "Filmstar" zu sehen und es bleibt immer unglaublich schelmisch. Das ist genau mein Humor und ich hab sehr oft laut lachen müssen, obwohl ich ihn allein geschaut habe. Wirklich ganz toll und wenn ich mir das so anschauen auch klasse, wie sehr sich Dolemite für seine Freunde und Mitarbeiter einsetzt. Tauchen dann noch D'Urville Martin (Wesley Snipes) und Lady Reed (Da'Vine Joy Randolph) auf, bekommt der Film Herz und Witz zu hauf. Herrlich!
  12. Also Kapitel XX wirst du nie finden, da habe ich wohl meine Platzhalter XX nicht ausradiert, wo eigentlich der richtige Name sein sollte. Generell lasse ich den LF aber Ruhen aufgrund der Spielweisen, die alles in Sachen Beschreibung en komplizierter machen, ruhen, da vor Ende des Jahres wohl jeder den Kurator Modus bekommen sollen (bisher nur Vorbesteller vorbehalten). Durch diesen bekommen alle den Zugang zu allen Kapitel und somit werden ja alle Beschreibungen der Kapitel obsolet und man muss sie neu ergänzen. Gehe mal von den meisten Kapitel von einem Durchgang aus, in dem alle überleben. Ein paar splitten sich dann ab, je nachdem wer dann unter Deck geht im Funkraum würde ich sagen und einige sind auch nur im Online-Zweispieler Modus möglich, die ich glaub ich benannt habe.
  13. Das kann ich dir sogar beantworten. Psnprofiles haben ja, wenn sie Übersetzungen haben die offizielle Übersetzungen. Ergo kannst du die 1 zu 1 nehmen und die englischen damit ersetzen.
  14. Ich war zwar nicht gefragt und ich halte den Film auch für nicht ganz so schlecht, aber im Gegensatz zu Get Out stand er weiter hinten dran. Allerdings bin ich auch ein weißer Mann und kann vielleicht nicht so viel Kontext raus nehmen, wie People of Color. Um mal ein Beispiel zu nehmen, aber der Twist in dem Film, wer da wer ist, lies sich doch schon recht früh erahnen. Wenn das so gewollt ist, okay, aber irgendwie war da die Luft raus und das ganze mit dem wo die anderen Leute her kamen, das war mir auch zu wenig ausgeleuchtet. Da hätte man besser gar nicht gezeigt, woher es kommt, sondern nur den Übergang und dafür aber nicht solche halbherzige "U-Bahn/Schulgegend". Da hat echt einges gefehlt. Aber das ist natürlich auch jammern auf hohem Niveau. Der war schon gut.
  15. @madd8t ich wurde gerufen? Tatsächlich habe ich es einmal durchgespielt und für 1,99€ geht das vollkommen klar. Seinerzeit war es teurer und auch da fand ich es gut. Allerdings hab ich mich noch nicht zur Platin hingewagt, da es alles sehr kryptisch war (von den Trophäenbeschreibungen und mehrere Enden sind nie cool, weil man oft nicht weiß was verlangt wird) und zu der Zeit noch keine Hilfe existieren. Allerdings müsste ich es mal angehen, es schlummert noch auf der Platte. Schwer ist es sicher nicht. Also das Durchspielen ging voll in Ordnung. Das Spiel selbst ist auch in großen Teilen sehr creepy und räudig, wenn ich das mal als Lob weitergeben darf. Der Pixelstil, was soll ich sagen, da hat ein Spiel bei mir direkt Pluspunkte und es regt auch zu netten Überlegungen an, wenn ich mich recht entsinne. Außerdem kann ich sagen, gab es sehr viele Patches, die haben wirklich viel getan und auch meines Erachtens noch Sprachen hinzu getan. Also gewerkelt wurde viel daran und es sollte jetzt auch schick sein. Mich wundert das bei 1,99€ so eine Frage noch aufkommt, da kann man doch immer mal reinschnuppern. Es ist aber definitiv ein vollwertiges Spiel und nicht so ein schnell dahingerotztes Ratalaika Spiel, wie die gerade schwemmen, die meist nur für die mehrfach Platin gut sind. Da sucht man ja eher die Perlen. Ich hoffe das genügt dir. Mit freundlichen Grüßen, das Schaf.
×
×
  • Create New...