Jump to content
- Werbung nur für Gäste -

aNgRysHeEp

Members
  • Content Count

    8051
  • Joined

  • Last visited

6 Followers

About aNgRysHeEp

  • Rank
    König der Leitfäden

Personal Information

  • Wohnort
    Dresden
  • Interessen
    Roller Derby, Spiele, Bücher, Comics, gute Filme, Radfahren, mit Freunden allerlei erleben
  • Beruf
    Haustechniker

Recent Profile Visitors

11468 profile views
  1. Von mir gibt es hier auch eine 10, denn das ist genau mein Spiel. So mag ich es und das Spiel hatte schon lag in meinem Kopf geruht und ich bin froh es endlich mal spielen zu können. 2D Action mit einer doch recht guten Mechanik, will man auf hohem Niveau jammern war es nicht „Super Metroid“ perfekt, und viele viele Sammelsachen und Rätsel. Wirklich toll und dazu komm auch noch, dass es in einer schnuckeligen Comicgrafik gemacht wurde. Lieb ich. Da freue ich mich sehr auf eine Fortsetzung und hoffe dich, dass das After-Credit Bild nicht nur ein leeres Versprechen ist.
  2. Ich werte mit einer 4 auch wenn ich über 300 Tode gestorben bin. Generell ist es schon gerade zu Beginn sehr knackig und man muss jeden Schritt sehr weise wählen. Je mehr man sich verbessert und Figuren hinzubekommt, um so besser wird das. Trotzdem muss man auch bei einigen Bossen ganz schön rätseln, was zu tun ist. Ansonsten würde ich mich auch dem O-Ton hier anschließen und einen gedachte 10 in den Raum werfen, denn auf die Retro-Trophäe wär ich im Leben nicht gekommen ohne Guide.
  3. Am Ende des Spiel stand etwas von ein bisschen mehr als 28h, daher werte ich mit 21-30h.
  4. Falls jemand das Spiel auf der PS4 geholt hat, würde ich mich freuen, wenn wir gemeinsam die Online-Trophäen angehen könnten. Das müsste wohl gemeinsam sehr viel leichter gehen. Einfach fLuFfY-fEeT adden mit dem entsprechenden Betreff.
  5. Anderswo. Allein in Afrika (Netflix) 2020 Regie: Anselm Nathanael Pahnke 8/10 Eine wirklich tolle Dokumentation von dem, ich glaube 24 jährigen Anselm, der beschlossen hat mit zwei Freunden auf dem Rad durch Afrika zu fahren. Dabei starten sie im südlichen Teil des Kontinents. Allerdings verabschieden sich nach drei Monaten die beiden Freunde und Anselm steht nun vor der großen Entscheidung, ob er auch mit zurück nach Deutschland fliegt oder allein weiter macht. Sagen wir so, die Doku wäre sehr kurz, hätte er das Ganze hier beendet. Er fährt weiter und weiter und weiter, und der Zuschauer darf miterleben, wie er in zirka anderthalb Jahren 15 Länder und insgesamt 15.000km hinter sich bringt. Man sieht dabei die Strapazen und Gefahren, die fröhlichen Menschen und vor allem die herrliche Landschaft. Im Grunde ist es eine sehr lebensbejahende Dokumentation und man kann sehen, wie offen man empfangen wird bzw. was man aller erleben kann, wenn man sich selbst etwas öffnet. Ganz toll. Accomplice (Netflix) 2018 Regie: Jeremy Grant 9/10 Wow, der Film (Dokumentation) ist es wert geschaut zu werden. Hier bekommt man beeindruckende Menschen auf ihren Räder zu sehen, die Abfahrten und Tricks machen, die ihres Gleichen suchen. Dazu bekommt man wunderschöne Bilder der Landschaften und der Fahrten selbst. Alles wir in einem Retro-Set präsentierte und ist echt nett. Und auch Schattenseiten werden nicht unterschlagen. Toll!
  6. Ein Wimmelbildspiel war bestellt und ich hab eins bekommen, daher werte ich wie gehabt mit einer 7.
  7. Wie immer eine 3 weil ich alles, wo das Spiel raus kam, ohne LF gemacht hab. Die üblichen Rätsel mit ihren Hoch und Tiefs.
  8. Ich hab denke ich mal um die 6h seinerzeit benötigt. Bin mir aber nicht sicher. Ich werte daher mit 6-10h.
  9. Mir ist auf meinem Laptop aufgefallen, wo ich mich immer ab- und anmelde auf der Seite, dass ich ab und an mal oben auf anmelden und mindestens zweimal beim anklicken darauf eine Werbung auslöse. Nichts für ungut aber Werbung auf der Anmeldeoberfläche ist schon etwas... naja. Falls das auch nicht in eurem Sinne ist, könnt ihr gern mal schauen, ob man dem entgegen wirken kann. Es war immer eine Werbung mit irgendeinem Castle Spiel mein ich.
  10. Okay, der große Patch, den ich noch abwarten wollte, wurden auf Ende März verschoben. Daher, ich habe fertig.
  11. Alles gut, vielleicht hab ich mich von ihren Haaren beeinflussen lassen, weil ich rotes Haar eher mir Irland verbinden. Klassisch rassistisches angehauchtes Vorurteil meinerseits würde ich behaupten, daher bin ich dir sogar arg dankbar, dass du meinen Fehler aufzeigst. Mal abgesehen davon, dass es ja generell auch falsch war. 😅
  12. Ey Highlands, wie bin ich eigentlich auf irisch gekommen. Sehr guter Punkt. 😬
  13. Merida - Legende der Highlands 2012 Regie: Steve Prucell, Mark Andrews, Brenda Chapman 9/10 Oh was für toller und angenehm schottisch angesiedelter Animationsfilm. Ich hab den Film schon viel zu lang auf der Liste der Filme, die ich noch schauen wollte. Und ich bereue es, solange damit gewartet zu haben. Für mich ist er einer der charmantesten Filme seiner Art und ich bin unglaublich verzaubert von ihm. Selten habe ich beim alleinigen Schauen so oft lachen müssen und ich fand, dass alle Figuren unglaublich miteinander harmoniert haben. Immer wieder gab es kleine schräge Momente, die aufzeigten, dass die Figuren sich mögen und zusammen gehören. Man merk, wie ich finde auch deutlich, dass hier das erwachsene Publikum genausoviel Spaß haben soll, wie die kleinen Zuschauer. Der Film sollte zwingend geschaut werden, wenn man etwas von Animationsfilmen hält, denn hier ist eine der smartesten Prinzessinnen überhaupt zu bestaunen. Man wird mit viel Spaß und guter Laune belohnt. @akki_jayjo das stimmt, trotz einem tollen Cast war der Film gar nicht mal so gut.
  14. Ich würde mal sagen, jetzt wo du schon so lange gewartet hast, wär es wohl sinnig, wenn du auch gleich auf die PS5 Version wartest, denn dann hast du ja sicher das beste Erlebnis damit. Aus offensichtlichen Gründen. Geduld ist meist eine Tugend und wie ich finde, macht es sicher am meisten Sinn. Auf der PS4 (normal) sieht alles schon recht dröge und leer aus und da könnte ich noch nicht mal den generellen Hype verstehen, wenn es perfekt laufen würde. Auf der PS4 (Pro) kann ich es leider nicht sagen. Mein Rat, halte inne und bewahre Ruhe, dann hast du mit Sicherheit das optimale Erlebnis und deinen Spaß. Was die Spiellänge angeht, hängt das wohl von der eingestellten Schwierigkeit ab und ich würde meinen, dass man im leichtesten Modus so zirka 60-70h benötigt, wenn man alles beachtet. Ich habe auf normal gespielt und zirka 130h gebraucht. Allerdings wusste ich da auch noch nicht, was zu tun ist, bei den meisten Trophäen. @ChaosTSV1860 Sicher ist es jetzt nicht schön, was dir passiert ist, aber ich hatte als Beispiel einen Bug in einem der späteren Gebiete. Da nochmal hinzuspielen ist weiß Gott reichlich nervig gewesen. Du hast ja das erste Gebiet, wo man relativ schnell hinkommt und wenn man es mit allem angeht sicher auch einen guten Street Cred bekommt, um dort alles abzuschließen. Ich würde nochmal ein altes Savegame, so vorhanden, laden und es probieren. Leg das Ding doch erst einmal weg und mach das in einigen Tagen. Auch kann ich deinen Frust über diese Bugs verstehen, aber solche extreme Abstrafung mit 1 von 10 ist auch ein klein wenig kindisch. (ist nicht böse gemeint, mir fällt nur kein anderes Wort ein) Das ist es nun wirklich nicht, so sehr man hier auch Frust aufbaut.
×
×
  • Create New...