Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -
  • Welcome to Trophies.de

    Mit 91.000 Mitgliedern, über 140.000 Themen und mehr als 7 Millionen Beiträgen sind wir das größte deutschsprachige PS4, PS3 & PS Vita Forum. Als Gast stehen dir nicht alle Funktionen der Seite zur Verfügung, die Registrierung und das Anmelden bringen daher einige Vorteile für dich mit. Natürlich alles völlig kostenlos.

    Interaktion mit Gleichgesinnten

    In unseren Spieleforen hast du als registrierter User die Möglichkeit dich für Online-Spiele zu verabreden und erhältst Antworten auf deine persönlichen Fragen rund um die Spiele oder Trophäen. Diskutiere mit Gleichgesinnten, finde neue Freunde und bleibe in Kontakt.

    Exklusive Features

    Als Mitglied kannst du unsere einzigartigen Features nutzen. Benutze unsere Spielesuche, behalte im Kalender anstehende Releases im Auge, wähle unterschiedliche farbliche Gestaltungen der Seite, erstelle dir deinen individuellen Platinbanner, handele im Marktplatz oder greife auf die großen Spiellisten zu, in welchen alle Spiele basierend auf unseren Bewertungsthreads sortiert sind.

    Bleib auf dem Laufenden

    Abonniere andere Mitglieder, Themen oder ganze Unterforen und stelle dir so einen individuellen Feed zusammen. Passe deine Benachrichtigungen an und lasse dir Neuigkeiten bequem per E-Mail oder Push-Up zusenden. So verpasst du keine neuen Inhalte deiner ausgewählten Themen und Foren.

    Teilnahme an Gewinnspielen

    Wenn es unsere finanziellen Mittel erlauben, veranstalten wir von Zeit zu Zeit interessante Gewinnspiele mit hochwertigen Preisen. Nur registrierte User des Forums können an diesen teilnehmen.

    Keine Werbung

    Registrierte Mitglieder genießen das Forum vollkommen werbefrei!


dukenukemforever

Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß  

34 members have voted

  1. 1. Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    • 1 - sehr schlecht
      0
    • 2 - schlecht
      0
    • 3 - geht so
      0
    • 4 - unterdurchschnittlich
    • 5 - durchschnittlich
    • 6 - ganz gut
    • 7 - gut
    • 8 - sehr gut
    • 9 - überragend
    • 10 - absolut genial
      0
    Durchschnitt: 6.84


Recommended Posts

 

BITTE VOR DEM ABSTIMMEN LESEN!

Hallo Community,

hier könnt ihr den Spielspaß bzw. das Spiel selbst bewerten.

  • Voraussetzung dafür: Ihr solltet das Spiel gespielt haben, damit ihr wenigstens einen Eindruck davon habt und die Bewertung aus eurer Sicht objektiv erscheint. Platin muss man für diese Bewertung nicht haben. Bewertet ein Spiel bitte nicht, wenn ihr es nicht gespielt habt und es euch einfach aus Prinzip nicht gefällt. Hier noch zwei weitere Beispiele:
    • Bewertet ein Spiel nicht nur mit einer 10, nur weil ihr Fan der Reihe seid. Versucht so objektiv wie möglich zu sein, denkt immer daran, nach einer 10 gibt es keine Steigerung.
    • Bewertet ein japanisches Spiel, mit dem man einfach nur schnell Platin in kurzer Zeit holt nicht mit einer 10, weil es schnell geht. Man sollte das Spiel "verstanden" haben, es richtig und intensiv gespielt hat.

  • Erläuterung zur Bewertung: Schreibt, was euch gefallen hat, was euch nicht gefallen hat, warum ihr so gewertet habt und nicht einfach nur, weil ihr z.B. Fan der Serie seid. Es geht um den Spielspaß und das Spiel, unabhängig von Trophäen, Zeit und Schwierigkeit. Wenn euch das Spiel absolut nicht gefallen hat, dann bewertet ihr mit 1, fandet ihr, dass das Spiel durchschnittlich war, dann bewertet ihr mit 5, fandet ihr, dass es absolut super war, dann mit 10.

  • Regeln für den Thread: Hier geht es ausschließlich um die eigene Spielspaßwertung bzw. Spielwertung und die dazugehörige Begründung. Diskussionen und Fragen jeglicher Art sind hier unerwünscht, da jeder seine eigene Meinung hat und der Thread für andere als Orientierung dienen soll, wie gut oder schlecht ein Spiel ist. Nutzt für Diskussionen bitte den allgemeinen Thread. Solltet ihr eine Diskussion entdecken, dann mischt euch da bitte nicht ein, sondern meldet sie kurzerhand mit dem report.gif-Button.

  • Hinweis: Da in der Vergangenheit zu viele Fake-Votes abgegeben wurden, sind diese Umfragen nun öffentlich. Da sowieso jeder einen Beitrag mit seiner Begründung dazuschreiben sollte, dürfte das kein Problem sein.

Euer

Trophies.de-Team

Das Team unterstützen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Anzeige (nur für Gäste) -
 

5/10

Die Story ist einfach nicht mehr das was sie früher mal war, zu Zeiten von ACII oder Brotherhood. Das Spiel bietet diesmal eine extrem große, doch leider ziemlich leere Spielwelt und die komischerweise nur 7h lange Story wird dem nicht gerecht. 70% der Spielwelt sind nach Abschluss der Story noch unentdeckt und das macht überhaupt keinen Sinn. Leider ähneln sich diese vielen Gebiete viel zu stark und es gibt kaum wirklich interessante Orte. Die "Assassinen-Atmosphäre" fehlt hier vollständig und zu einem "Black Flag II" welches es sein möchte, reicht es bei weitem nicht.

Ich möchte wieder zurück nach Italien, alte gierige Mönche ermorden in spannenden Missionen wie dem Karneval in ACII und nach all den Jahren mal wieder mit einem charismatischen Protagonisten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Von mir eine gute Sieben!

Anders als Black Flag hat mich dieses Spiel einfach mehr abgeholt. Gut, die Storyline verbaut dem Spiel jegliche Chancen auf eine 8 (da einfach viel zu kurz), aber das Piratendasein ist cool eingefangen und es lockt einen doch immer wieder zurück aufs Schiff um ein paar hilflose Galeonen zu plündern. :biggrin5:

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich habe eine 8 vergeben.

Ich finde, dass AC Rogue die letzten beiden Teile ( Teil III und Black Flag) super vereint. Man hat eine gute Balance zwischen See- und Landmissionen. Zudem sind die Inseln und Städte nicht so weitläufig wie in AC III, wo man 10 min brauchte, um von einem Sammelobjekt zum nächsten zu kommen. Die Story ist mit 6 Sequenzen + die gestörte Sequenz nur halb so lang, wie in den anderen Teilen, dafür hatte ich beim Spielen nicht das Gefühl, dass einige Missionen nur Lückenfüller sind, um die Story möglichst lang zu halten. Das einzige, was mich wirklich gestört hat, waren die technischen Fehler, in der Sequenz, in der 3 Kanonenboote mit Pucklegewehr zerstört werden musste, hat der Counter nicht mitgezählt und ich hab die Mission mehrfach wiederholen müssen. Auch als man den einen Assassin mit Pucklegewehr töten sollte, hat es nicht gezählt. Zudem hat sich das Spiel manchmal aufgehangen, wenn man z.B. in einer Stadt in Zivilisten reingelaufen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Gibt eine 7. Spiel macht Laune und ist gut. Leider fast 1 zu 1 wie Black Flag aber ich mag die Seeschlachten.

Nervig wird es bei den Sammelsachen das dauert eine Weile sonst würde man ruck zuck Platin haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Assassin's Creed Rogue ist für mich (bis zu seinem Release) eines der besten Teile der Assassin's Creed-Reihe überhaupt. Es bringt zwar nur wenige Neuerungen mit sich, und auch der Release mit der "alten" Engine für die PS3 verspricht zwar nicht viel, dennoch ist es wie ein "Best of" aller zuvorigen Assassin's Creeds... Die tollen Seekämpfe aus Black Flag und die offene Welt, die vielen zu Aufgaben, wie man sie schonmal aus einem alten Teil der Serie kennt, das Tiere jagen, das Renovieren der Häuser, die moderne Steuerung (die wohlgemerkt besser ist als in Unity), die für PS3-Verhältnisse tolle Grafik...

Auch die Story fand ich irre spannend, nicht nur, weil man mal einen halben Templer spielt, sondern weil alles stimmig in Szene gesetzt wurde und immer wieder für überraschende Momente gesorgt hat.

Die einzigen negativen Punkte: Es macht aus meiner Sicht keinen wirklichen sinn, warum der Hauptcharakter Shay der große Seefahrer ist... dort hatte das Piratensetting aus Black Flag natürlich inhaltlich besser gepasst... Und zum zweiten gibt es eben sehr viele verschiedene, alte Features aus alten Teilen, oft sind diese aber nicht ganz so komplex gestaltet...

Ansonsten ist es (wie bereits erwähnt) für mich das beste Assassin's Creed - und extrem positiv finde ich es auch, dass es ein kompletter Offline-Titel ohne nervigen Online-Modus ist. Assassin's Creed braucht einfach keinen Online Modus!

Somit von mir eine 9/10!

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich habe alle vorangegangenen PS3-Teile der AC-Reihe gespielt und muss sagen, dass für mich persönlich AC Rogue der bisher schwächste Hauptteil der Reihe ist.

Zur Story:

Ich fand sehr interessant, dass man Einblicke in das Templer-Dasein bekommen hat und auch die Veränderung des Hauptcharakters erlebt hat. Man merkt mal wieder, dass die Unterschiede zwischen Templern und Assassinen gar nicht so unterschiedlich sind... Die Ziele sind ebenbürtig - nur die Mittel anders.

Allerdings hat mich die Story per se nicht wirklich mitgerissen. Es hat mich irgendwie auch einfach nicht interessiert. Das mag damit zusammenhängen, dass ich mich in diesem Teil auch so gar nicht mit dem Charakter identifizieren konnte. Mit Ezio oder Edward habe ich richtig mitgefiebert und konnte mich in sie hineinversetzen. Shay....war mir...irgendwie egal.

Wieso wir plötzlich auf Pirat machen wurde mir auch nicht klar.

Schließlich fand ich es sehr bedauerlich, dass die META-Story überhaupt nicht vorangeschritten ist. Der einzige Info-Schnipsel waren die kurzen Textschnipsel fürs einsammeln der Animus-Fragmente mit der Nachricht von Juno. Aber wirklich neue Erkenntnisse oder gar einen Fortschritt gab es leider gar nicht.

Die RL-Story war auch so extrem dünn, wie noch nie in einem AC-Hauptteil. Ich bin wieder ein unbekannter Typ im Abstergo-HQ...joa.... und das wars. 4x wird man aus der Story rausgeworfen, wird zu einem Server geschickt, repariert ihn und fertig. Kein Twist, keine Wendung...nichtmal ne Handlung - total unnütz. Das war in allen vorigen Teilen besser umgesetzt selbst in Black Flag, wo ja schon ein ähnliches Szenario vorhanden war, dieses aber immerhin mit Leben, einer Story, einem Twist und alten Freunden gefüllt war.

Zum Gameplay:

Hier gab es nicht viel Neues, viel Altbekanntes, aber das ist ja auch, was AC ausmacht. Die einzelnen Missionen waren gefühlt ein wenig länger als früher, aber dafür gab es nur sehr sehr wenige und man war viel zu schnell mit der Story fertig. ACR besteht aus lediglich 6 Sequenzen, wovon die ersten 3 Tutorial und Einstieg in die Story sind. Und dann ist es auch schon fast wieder vorbei.

Nach rund 10 Stunden war ich mit der Story durch - und dabei hab ich während der Story schon ordentlich Sammelkram gesammelt. Was mich zu meinem persönlich größten Kritikpunkt führt:

Die Nebenaufgaben und Sammeleien stehen in keinem Verhältnis zur Geschichte. In keinem anderen AC musste man so viel sinnlosen Krimskrams erledigen und sammeln und bekommt dabei so wenig Story geliefert. Für die Hauptgeschichte habe ich wie gesamt rund 10 Stunden gebraucht. 100% erreicht hatte ich nach 36,5 Stunden.

Bis auf die legendären Schlachten war auch nichts individuelles dabei. Ansonsten hieß es sammeln von Animus-Fragmenten, Truhen, Wohlstand, Templerkreuzen, Schatzkarten, Bauplänen, Wandmalereien, Templerartefakten und den altbekannten Aussichtspunkten.

Mal ganz nett waren die Side-Quests, die aber unterm Strich auch nicht für viel Abwechslung gesorgt hatten. Nachschublager einnehmen, Siedlungen einnehmen, Lagerhäuser einnehmen, Renovierungen, Jagd- und Assassinen-Abfang-Missionen. Die ersten drei, vier Male wars ganz nett, aber spätestens bei der 10. Jagdmission oder dem 10. Nachschublager war man genervt - weils immer das selbe war.

Also gestaltete sich das Postgame, was die 2-3 fache der Story-Spielzeit einnahm unterm Strich daraus mit dem Schiff zu einer Insel zu fahren - 20 Punkte abzuklappern, wieder zum Schiff und ab zur nächsten Insel. Für mich leider fast eher eine Tortur, als Spielspaß.

Klar das Konzept ist fast identisch mit dem in Black Flag. Aber hier wurde es besser in die Story integriert. Hier habe ich während der Story nebenbei mal ein paar Seeschlachten geführt, Inseln mitgenommen und das Schiff aufgewertet. Es hatte sich viel mehr angeboten. In Rogue m.E. überhaupt nicht. Und es war auch nicht nötig. Fast in Start-Ausstattung habe ich die Story abgeschlossen. Und dann nochmal gefühlte 120 Tierfelle zu sammeln für...irgendwie keinen Mehrwehrt war für mich nur bedingt motivierend.

Nundenn... unterm Strich ein solides Hauptspiel der AC-Reihe, das viel Aufgegriffen und wenig neu gemacht hat. Die Innovation des Spiels lag hier bei der Story, die einem Einblicke in die bisher gegnerische Fraktion erhaschen ließ. Dabei war die Story deutlich zu kurz vor allem im direkten Vergleich zu den übrigen Sammel- und Nebenaktivitätiten.

Unter diesem Aspekt komme ich unterm Strich bei AC-Rogue leider nur auf 5 Punkte.

  • gefällt mir 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Für mich ist dieser Assassin's Creed Teil eine 8/10.

Rogue hat zwar nicht viele Neuerungen, jedoch das was es hat gut verbessert. Zum Beispiel haben mir die Seegefechte mehr Spass gemacht als bei Black Flag, oder einfach mal die Seite wechseln statt Assassine nun mal Templer. Und am Ende sind sich beide Seite sogar sehr ähnlich nur die Methoden sind verschieden.

Das einzige wirkliche Manko war Shay, im vergleich zu Ezio, Altair oder Edward zündete es nie so richtig mit Ihm. Seine Geschichte war gut erzählt nur Shay ist irgendwie nicht charismatisch oder so was in der Art. Shay wuchs mir einfach nicht so sehr ans Herz wie z.b. Ezio als er seine Geschichte begann.

Aber an sich macht Rogue ne Menge Spass, mal schaun was die nächsten Teile so bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Ich habe alle vorangegangenen PS3-Teile der AC-Reihe gespielt und muss sagen, dass für mich persönlich AC Rogue der bisher schwächste Hauptteil der Reihe ist.

Zur Story:

Ich fand sehr interessant, dass man Einblicke in das Templer-Dasein bekommen hat und auch die Veränderung des Hauptcharakters erlebt hat. Man merkt mal wieder, dass die Unterschiede zwischen Templern und Assassinen gar nicht so unterschiedlich sind... Die Ziele sind ebenbürtig - nur die Mittel anders.

Allerdings hat mich die Story per se nicht wirklich mitgerissen. Es hat mich irgendwie auch einfach nicht interessiert. Das mag damit zusammenhängen, dass ich mich in diesem Teil auch so gar nicht mit dem Charakter identifizieren konnte. Mit Ezio oder Edward habe ich richtig mitgefiebert und konnte mich in sie hineinversetzen. Shay....war mir...irgendwie egal.

Wieso wir plötzlich auf Pirat machen wurde mir auch nicht klar.

Schließlich fand ich es sehr bedauerlich, dass die META-Story überhaupt nicht vorangeschritten ist. Der einzige Info-Schnipsel waren die kurzen Textschnipsel fürs einsammeln der Animus-Fragmente mit der Nachricht von Juno. Aber wirklich neue Erkenntnisse oder gar einen Fortschritt gab es leider gar nicht.

Die RL-Story war auch so extrem dünn, wie noch nie in einem AC-Hauptteil. Ich bin wieder ein unbekannter Typ im Abstergo-HQ...joa.... und das wars. 4x wird man aus der Story rausgeworfen, wird zu einem Server geschickt, repariert ihn und fertig. Kein Twist, keine Wendung...nichtmal ne Handlung - total unnütz. Das war in allen vorigen Teilen besser umgesetzt selbst in Black Flag, wo ja schon ein ähnliches Szenario vorhanden war, dieses aber immerhin mit Leben, einer Story, einem Twist und alten Freunden gefüllt war.

Zum Gameplay:

Hier gab es nicht viel Neues, viel Altbekanntes, aber das ist ja auch, was AC ausmacht. Die einzelnen Missionen waren gefühlt ein wenig länger als früher, aber dafür gab es nur sehr sehr wenige und man war viel zu schnell mit der Story fertig. ACR besteht aus lediglich 6 Sequenzen, wovon die ersten 3 Tutorial und Einstieg in die Story sind. Und dann ist es auch schon fast wieder vorbei.

Nach rund 10 Stunden war ich mit der Story durch - und dabei hab ich während der Story schon ordentlich Sammelkram gesammelt. Was mich zu meinem persönlich größten Kritikpunkt führt:

Die Nebenaufgaben und Sammeleien stehen in keinem Verhältnis zur Geschichte. In keinem anderen AC musste man so viel sinnlosen Krimskrams erledigen und sammeln und bekommt dabei so wenig Story geliefert. Für die Hauptgeschichte habe ich wie gesamt rund 10 Stunden gebraucht. 100% erreicht hatte ich nach 36,5 Stunden.

Bis auf die legendären Schlachten war auch nichts individuelles dabei. Ansonsten hieß es sammeln von Animus-Fragmenten, Truhen, Wohlstand, Templerkreuzen, Schatzkarten, Bauplänen, Wandmalereien, Templerartefakten und den altbekannten Aussichtspunkten.

Mal ganz nett waren die Side-Quests, die aber unterm Strich auch nicht für viel Abwechslung gesorgt hatten. Nachschublager einnehmen, Siedlungen einnehmen, Lagerhäuser einnehmen, Renovierungen, Jagd- und Assassinen-Abfang-Missionen. Die ersten drei, vier Male wars ganz nett, aber spätestens bei der 10. Jagdmission oder dem 10. Nachschublager war man genervt - weils immer das selbe war.

Also gestaltete sich das Postgame, was die 2-3 fache der Story-Spielzeit einnahm unterm Strich daraus mit dem Schiff zu einer Insel zu fahren - 20 Punkte abzuklappern, wieder zum Schiff und ab zur nächsten Insel. Für mich leider fast eher eine Tortur, als Spielspaß.

Klar das Konzept ist fast identisch mit dem in Black Flag. Aber hier wurde es besser in die Story integriert. Hier habe ich während der Story nebenbei mal ein paar Seeschlachten geführt, Inseln mitgenommen und das Schiff aufgewertet. Es hatte sich viel mehr angeboten. In Rogue m.E. überhaupt nicht. Und es war auch nicht nötig. Fast in Start-Ausstattung habe ich die Story abgeschlossen. Und dann nochmal gefühlte 120 Tierfelle zu sammeln für...irgendwie keinen Mehrwehrt war für mich nur bedingt motivierend.

Nundenn... unterm Strich ein solides Hauptspiel der AC-Reihe, das viel Aufgegriffen und wenig neu gemacht hat. Die Innovation des Spiels lag hier bei der Story, die einem Einblicke in die bisher gegnerische Fraktion erhaschen ließ. Dabei war die Story deutlich zu kurz vor allem im direkten Vergleich zu den übrigen Sammel- und Nebenaktivitätiten.

Unter diesem Aspekt komme ich unterm Strich bei AC-Rogue leider nur auf 5 Punkte.

Sehr gute Zusammenfassung! Kann ich genau so unterschreiben!

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

8/10

Ich finde AC Rogue ist ein würdiger Abschied von der Ps3 und macht eine menge Spaß.

Ich finde die Story kurz aber sehr gut, vorallendingen wie das Game auf Hintergründe eingeht und auch

Wie es die Geschichte von AC III und AC Black Flag verbindet finde ich einfach klasse.

Auch ich bin der Meinung das AC keinen Multiplayer braucht und bin von daher auch sehr zufrieden das ich in dem Titel ma nich für Trophies quälen muss.

Was mich allerdings störte war die 20 Konvoi Trophy... auf der suche nach 20 Schiffen im NA verstrich zum einen sehr sehr viel Zeit und kostete nerven, zum andern hatte ich das Gefühl meine "Open World" schrumpft auf Besenkammer größe zusammen. Wenn man 10 Runden durch den NA gefahren ist mekrt man nicht mehr viel von Freiheit und es zehrt an Laune wie auch am Spielspaß.

Trotzallem ein sehr gelungenes Spiel deswegen 8/10 gerechtfertigt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Von mir eine 6.

Die Story war ziemlich kurz, das Spiel dreht sich hauptsächlich ums Sammeln. Aber selbst das ist (zum Glück) relativ schnell erledigt.

Die Grafik fande ich schlechter als bei AC3 (vlt bin ich auch nur von der PS4 so verwöhnt, aber dauernd diese Schatten in den Gesichtern ging gar nicht).

Für mich ähnlich abflachend von der Spannung wie AC1, auch wenn da die Story besser war. Außerdem mag ich dieses Abstergo Setting in der Gegenwart nicht...

(Ja klar....ein Hansl der innerhalb einer Woche die höchste Befugnis in einem Unternehmen bekommt....)

Das Spiel war im großen und ganzen ok, aber irgendwie sehe ich keinen großen Unterschied zu AC3 oder 4, was die spielerischen Möglichkeiten angeht. Hoffe Ubisoft verlässt das Modell der zu melkenden Kuh bald, sonst sind mir selbst 20-30€ zu viel für AC.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

auch wenn Rogue viele Sachen, die mir am Vorgänger nicht gefallen haben, besser gemacht hat, fällt meine Wertung von 6 doch schlechter als bei ACIV aus.. Story, Sound, Musik und Grafik gefallen, wie in jedem AC Teil bislang, sehr.. aber was ich in diesem Teil ziemlich abstoßend fand war das Klettern.. ich hab das Gefühl das diese merkwürdigen verglitchten Klettermomente immer mehr geworden sind, je weiter ich im Spiel voranschritt.. mal rennt man irgendwo lang und bleibt wie einbetoniert an irgendetwas hängen was gar nicht anvisiert war.. mal klettert man wo hoch und bleibt nirgends dran hängen, obwohl der anvisierte Punkt einen hätte halten müssen.. ganz furchtbar..

nächster Kritikpunkt sind die NQs im Spiel gewesen, die waren hier einfach nur öde.. Abfangmissionen waren total unübersichtlich (zumindest in NY), dann gabs noch die Außenposten, Siedlungen, Nachschublager.. im Kern war das irgendwie alles das Gleiche, auch wenns drei unterschiedliche NQs sein sollten..

dann wären da noch die Schleicher.. fand ich ganz klasse zu Beginn, waren dann aber auch recht schnell nervig.. insbesondere dann wenn man am Sammeln der Items in den Gebieten war, einen kurzen Moment nicht augepasst, Schleicher gekillt und schon stürmt eine Horde Wachen auf einen zu.. hatte man die dann erstmal erledigt, dann sprang noch bei irgendwelchen Wachen in drei Kilometern Entfernung der Spinnensinn an und die kamen noch hinterher.. nervtötend.. das erste Mal in einem AC das ich keinen Gefallen daran gefunden hatte alle Items zu sammeln.. war eine Qual dort alles zu bekommen..

was mir dann aber völlig den Spaß geraubt hat waren so manche Trophäen.. bestes Beispiel: 20 Nachschublager und 20 Konvois toppen da alles und waren wirklich der allerletzte shice.. vor allem wenn man dann einen Ladescreen nach dem nächsten sieht, in eine Taverne rennt und dennoch keine Infos erhält..

ganz dickes Plus gibt es jedenfalls für die Story und die Umgebung allgemein, in der im Gegensatz zu den Vorgängern mMn ausreichend Schleichmöglichkeiten in der Luft und am Boden angebracht waren, selbst in den abgelegensten Gebieten.. die Seeschlachten haben mir in den vorigen Teilen wie auch in diesem wieder sehr gefallen und heben die Wertung auch deutlich mit an.. jedoch bin ich nun auch irgendwie froh das es in den nächsten Teilen, dich mich noch erwarten, wieder nur zu Lande vorgeht..

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Nach langer Abstinenz von der Assassins Creed Reihe habe ich mich echt drauf gefreud mal wieder zu meuchen, blündern und das eine oder andere Attentat auszuüben. Anfangs liefs noch ganz geschmeidig, alles war schick, die Landschaft sah fantastisch aus, die Kämpfe machten Spaß und die Seeleute sangen ihre Lieder. Doch bereits nach kurzer Spielzeit kamen die üblichen Probleme:

- die Gegenwartsstory ist völlig sinnfrei! Nicht nur, dass man immernoch "Spieleentwickler ist, nein, jetzt ist man zum Laufburschen degradiert wurden und darf in seinen Gegenwartsauftritten lediglich einen Server reparieren um dann wieder im Animus zu verschwinden. Wow!

- die eigentliche Spielgeschichte wie man zum Templer wird und mal die andere Seite kennenlernt ist nicht schlecht gedacht. Auch, dass "alte" bekannte mit dabei sind, ist gut gemacht, aber die Geschichte wird von Mission zu Mission langweiliger, irgendwie hatte man das Gefühl es wurde alles bewusst in die länge gezogen. Obwohl die Handlung trotzdem in unglaublichen 8h durch ist. Es ist einfach nur langweilig.

- die einzelnen Ortschaften ähneln sich wie einem Ei dem Anderen. Ich hatte sooft ein Deja Vu, wo ich mir dachte "war ich hier nicht grad eben schon?".

- und das Schlimmste: die Steuerung. Man ist die hackelig! Der Kollege bleibt an jedem Grashalm hängen, kann die kleinsten Stufen beim rennen nicht überwinden, setzt sich wie eine Eule auf Schatzkisten obwohl man den Knopf zum Plündern drückt oder springt wohin er will obwohl man in die andere Richtung wollte.

Natürlich hatte das Spiel auch positive Seiten:

- es gab mal keinen Onlinemodus (unglaublich)

- die Legendären Seeschlachten waren diesmal wirklich Schlachten und haben wirkich laune gemacht.

Unterm Strich nicht einer der schlechtesten Ableger der Reihe, aber auch weit entfernt ein gutes Assassins Creed zu sein.

Also lange Rede kurzer Sinn, das Spiel hat kurzweilig unterhalten, der Rest war reine nervensache.

4/10

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Das Spiel ist ganz ok, mehr aber auch nicht! Deswegen gibts von mir eine 6.

Ich finde man hätte aus dem game wesentlich mehr rausholen können.

Grundsätzlich fand ich es super, dass man mal jemand von der anderen Seite spielen durfte. Ich hatte mich sehr auf ein Templerdasein und killen von Assassinen gefreut. Aber auch in Templermontur hat man sich wie ein Assassine gefühlt und es gab überhaupt nichts neues! Das gilt im Übrigen auch für das gesamte Spiel: Es gab einfach überhaupt nichts neues geschweige den spannendes. Die Seeschlachten kannte man bereits aus AC Black Flag und die waren dort als "echter" Pirat irgendwie auch glaubwürdiger. Die Story kommt insgesammt viel zu kurz und die ganzen Sammelsachen ziehen das Ganze zudem unnötig in die Länge!

Schade, da wäre viel mehr drin gewesen!!!:facepalm:

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Das ist das erste AC, das von mir keine volle Punktzahl bekommt. (Abgesehen von Liberation.) Es ist den anderen Teilen einfach unterlegen und die Hauptstory ist halb so lang wie sonst, was mich schon etwas enttäuscht hat. Aber ansonsten ist es ein überragendes Spiel und erhält deshalb eine 9 von mir.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

hab zwischen ner 9 und ner 10 geschwankt, leider kann ich doch nur ne 9 geben da mich manche sachen genervt haben wie z.b das computer reparieren, manche kletterpartien (das aber weniger als in black flag) und manche optionale ziele in missionen die trotz richtiger ausführung nicht gewertet wurden. ´

ansonsten geiles spiel mit ner tollen open world das eine menge spaß machen kann. vielleicht hätte die atlantik map bisschen größer sein können und dafür ein paar von den vielen kleinen orten in river valley weniger, aber naja geht ja nicht alles.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Habe mit einer guten 6 abgestimmt. Ich finde das Spiel als Abenteuerspiel echt gut, als AC jedoch wirklich nicht gut. Story nicht wirklich fesselnd, Map steht in keinem Verhältnis zur zu kurzen Geschichte. Das Spiel hat auch irgendwie keine eigenen Charakteristiken und wird einem nicht in Erinnerung bleiben. Gameplay gut, jedoch total verbuggt. Grafik top.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Eine 6. 

Die Story hat mir Spaß gemacht und ich fand sie eigentlich echt gut. Auch die Seeschlachten fand ich wirklich sehr gelungen, tolle Verbesserungen im Vergleich zu Assassins Creed 3 (Habe Black Flag leider noch nicht gespielt). Die ganzen Sammelsachen haben mich jetzt weniger gestört und es war kein nerviger Multiplayer mit von der Partie.

Was mich gestört hat, waren eigentlich nur diese Nebenmissionen. Es war einfach in jeder Mission das selbe z.B. beim Assassinen abfangen oder wie das hieß. Immer musste man ein paar Wachen/Schleicher ausschalten. Irgendwie hat mir da die Abwechslung gefehlt. 

Alles in allem ein gutes Spiel. Fand es besser als ein AC Revelations, aber einem AC 2 oder AC 3 konnte es meiner Meinung nach nicht das Wasser reichen. Ob Ubisoft es schafft ein AC 2 noch mit einem anderen AC Teil zu toppen, wage ich doch sehr zu bezweifeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...