Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

DaKaTotal

Mitglied
  • Gesamte Beiträge

    429
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über DaKaTotal

  • Rang
    Silber-Status

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Nähe München

Letzten Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. DaKaTotal

    Bewertet den Zeitaufwand der Platin-Trophäe

    Mit Guide sicherlich in 6-7 Stunden machbar. Ohne Guide, wie ich es gespielt habe (nur zum Nachschlagen wenn ich nicht weiter kam) etwa 12 -15 Stunden....
  2. DaKaTotal

    Bewertet die Schwierigkeit der Platin-Trophäe

    Die Rätsel sind teilweise schon etwas knifflig, aber notfalls leicht lösbar mit einem Guide. Für die Trophäen muss man allerdings etwas aufpassen, da man die ein oder andere Trophäe leicht verpassen kann. Im Vergleich zum Vorgänger etwas kniffliger sind die Trophäen, die über den Akt II und III gehen. Somit muss man hier deutlich mehr aufpassen, um nicht etwas zu verpassen. Mit einem Guide wäre es sehr einfach. Ich gebe dennoch die Schwierigkeit 3, also die gleiche wie beim Vorgänger.
  3. DaKaTotal

    Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    Ich halte es relativ kurz: Insgesamt ist es vom Spielspaß ähnlich wie beim ersten Teil. Auch hier sind wieder einige Rätsel, die nicht ganz offensichtlich sind. Vor allem in Akt zwei muss man doch schon einiges "Abklappern" und im Überblick haben, weil die spielbare Region doch recht groß ist. Dennoch finde ich auch hier die Bewertung 9 angemessen! Freue mich auf den dritten Teil von Deponia!
  4. DaKaTotal

    Bewertet den Zeitaufwand der Platin-Trophäe

    Wie schon bei meinem Post zur Schwierigkeit beschrieben, denke ich, dass die Trophäe Allgegenwärtig – wenn sie denn nicht verbuggt wäre – grundsätzlich fast unmöglich zu erreichen oder nur mit wahnsinnig großem Zeitaufwand möglich wäre. Aus meiner Sicht muss man sich alleine für Allgegenwärtig hier wirklich für jedes Level wahnsinnig auf die entsprechende Kategorie, für die man eine A-Wertung erhalten will, spezialisieren, um überhaupt irgendeine Chance zu haben. Mal grob überschlagen: wir haben 13 Level und 4 Kategorien. Rechne ich für jedes Level und jede Kategorie 5 Versuche (was mit höheren Level noch eher deutlich mehr sein wird), bin ich schon bei 13x4x5 = 260 Versuchen insgesamt. Rechnen wir für jeden Versuch durchschnittlich etwa 35 Minuten Zeitaufwand dann sind wir alleine für diese Trophäe schon bei 151 Stunden. Und da sind alle anderen Trophäen noch nicht mit eingerechnet. Dementsprechend ist – selbst wenn die Trophäe NICHT verbuggt wäre – für mich ein Zeitaufwand von >150 Stunden mehr als nur realistisch! Wenn ich die Trophäe Allgegenwärtig aus der Rechnung weglasse (weil sie ja eh nicht freispielbar ist) und nur den Zeitaufwand für alle anderen Trophäen zähle, dann habe ich etwa 31-40 Stunden gebraucht. Ohne Platin.
  5. DaKaTotal

    Bewertet die Schwierigkeit der Platin-Trophäe

    Nachdem ich das Spiel durchgespielt habe, und nun auch alle erspielbaren Trophäen erspielt habe, bewerte ich das Spiel dennoch insgesamt mit der Schwierigkeit 10. Oder mit eigenen Worten: einfach nicht machbar. Dies ist auf der einen Seite klar bedingt durch die verbuggte Trophäe Allgegenwärtig, die nicht freischaltbar ist, auch wenn die Anforderungen erfüllt sind. Allerdings wäre diese Trophäe für mich auch nicht machbar, selbst wenn sie nicht verbuggt wäre. Die A-Wertung für die Kategorie "Elementar" ist in jedem Level noch gut machbar. Aber besonders in den letzten Leveln muss man sich zeitgleich um so viele verschiedene Sachen kümmern, die Spielwelten werden immer größer und mit vielen Peeps auch immer unübersichtlicher, wodurch die A-Wertungen in den anderen Kategorien echt knifflig sind. Ich für mich traue mir zu, in den ersten fünf Leveln mit viel, viel Zeit jeweils die vier A-Wertungen hinzubekommen. Aber spätestens bei den letzten Leveln, bei denen ich überhaupt froh war, das Level irgendwie zu schaffen, ist es für mich ein Rätsel, wie man das schaffen soll... Dass es irgendwie geht, sicher – ich habe einige Videos und Screenshots gesehen von Leuten, die das hinbekommen haben. Aber ich schaff das ganz bestimmt nicht :-D Von dieser Trophäe abgesehen gibt es mit Vergöttert eigentlich nur noch eine weitere schwere Trophäe, die ich mit Schwierigkeit 7 einstufen würde. Sie ist sehr knifflig, aber mit einigen Anläufen in einem frühen Level machbar, sobald man in und auswendig weiß, was man wie in welcher Reihenfolge wohin bauen und tun muss. Alle anderen Trophäen bewegen sich meiner Meinung nach im Schwierigkeitsbereich 2 bis 3.
  6. DaKaTotal

    Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    Tethered war ein sehr frühes Spiel, das für PSVR erschienen ist - doch das merkt man ihm kaum an. Es versetzt den Spieler direkt in die knuddelige Welt der Peeps, in dem man auf Wolken rund um die Insel auf die Spielwelt herunterschaut und den Peeps ihre Aufgaben zuweist. Die Grafik gefällt mir richtig gut. Der Aufbau der Spielwelten ist gut gelungen. Der Wiederspielwert ist vorhanden, weil man immer etwas findet, wie man in den einzelnen Leveln besser abschneiden kann (und man durch die vier Wertungen pro Level auch motiviert wird). Der Ton ist stets passend, auch wenn man den Ton für "neue Wolken" und "neue Eier" irgendwann nicht mehr hören kann. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Und seit Version 1.06 gefällt mir auch die PlayStation Move-Steuerung im VR-Modus richtig gut, da ich mit den Move-Controllern deutlich besser und schneller zielen und Aufgaben zuweisen kann, als mit dem DualShock Controller. Der Schwierigkeitsgrad steigt allmählich Level für Level an, beim letzten Level ist es allerdings aus meiner Sicht schon sehr knifflig, weil die nächtlichen Kriecher einfach unfassbar stark sind. Möchte man hier überall eine A-Wertung erhalten, muss man schon sehr optimiert bauen, was aber sicherlich möglich ist. Negativ am Spiel ist meiner Meinung nach ganz klar, dass die Peeps einfach stohdumm sind. Was grundlegend kein Problem ist, weil das das Grundkonzept vom Spiel ist. Aber jedes Mal, wenn ein Peep angegriffen wird, muss ich ihm seine Aufgabe neu zuweisen. Jedes Mal, wenn eine Ressource aus ist, muss ich dem Peep seine Aufgabe neu zuweisen, wenn die Ressource wieder da ist. Hier wäre es schön gewesen, wenn zumindest in diesen beiden Punkten die Peeps sich merken würden, was sie denn zuvor getan hätten. So artet das Spiel schon sehr in Mikromanagement aus, bei dem man einfach oft den Überblick verliert. Aus Trophäensicht sind alle Trophäen ganz gut machbar, Vergöttert ist recht knifflig, aber mit einigen Anläufen machbar. Allgegenwärtig ist meiner Meinung nach allerdings bockschwer, mal ganz davon abgesehen, dass sie verbuggt ist und sowieso nicht freigeschaltet wird, auch wenn man die Aufgabe erfüllt. Insgesamt war Tethered für mich ein sehr gutes Spiel, dem ich auch gerne die Spielspaß-Wertung 8 gebe.
  7. DaKaTotal

    Tipps & Änderungen zu unseren Leitfäden

    Hallo zusammen, da bei Tethered die Platin-Trophäe offensichtlich nicht möglich ist, hätte ich einige Änderungen zu meinem eigenen Leitfaden zu Tethered (Link). Daher bitte die folgenden Abschnitte komplett ersetzen. Allgemeine Informationen: Eingefügt, dass Platin aufgrund einer verbuggten Trophäe nicht möglich ist, und neue Steuerungsmöglichkeiten seit Version 1.06. Hier die angepasste Trophäenbeschreibung für Allgegenwärtig: Hinweis: Ich habe damals die Entwickler angeschrieben und bezüglich der Trophäenbeschreibung Antwort erhalten. Daher ist die Erklärung, wie die Trophäe EIGENTLICH erspielbar wäre, definitiv der korrekte Weg! Ich finde, die Erklärung sollte trotzdem im Leitfaden stehen, auch wenn es letztendlich nicht erspielbar ist. Zudem eine kleine Hinweis-Erweiterung und Umformatierung bei der Trophäe In Feierlaune:
  8. DaKaTotal

    Allgemeiner Thread zu Robinson™ The Journey

    13 EUR ist ein sehr fairer Preis und für den Preis auch sehr zu empfehlen, das habe ich in einem früherem Sale auch bezahlt. Der Normalpreis von 50-60 EUR, wie er sehr oft in den letzten Monaten war, ist allerdings maßlos überteuert für die kurze Spielzeit. Auch wenn die Frage schon etwas älter ist, aber ich auch einige Zeit gebraucht habe, um es zu verstehen: Vielleicht brauchen die Info noch andere ;-) Wenn du beim Heben eines Gegenstandes L2 + R2 gedrückt hältst, dann kannst du mit dem linken Stick (hoch und runter) die Entfernung des Gegenstandes verändern. Mit dem linken Stick (links und rechts) und dem rechten Stick kannst du die Objekte drehen. Wenn du einen Gegenstand hebst und dabei nur R2 gedrückt hältst, dann bleibt der Gegenstand in der entsprechenden Position und Entfernung und du kannst herumgehen.
  9. DaKaTotal

    Bewertet die Schwierigkeit der Platin-Trophäe

    Von mir die Schwierigkeit 2. In der Story ist man schnell und ohne Probleme durch. Die Rätsel sind nicht schwer, aber manchmal braucht man ein paar Minuten damit man überhaupt versteht was zu tun ist. Aber schwer ist hier nichts, notfalls würde auch ein Guide helfen. Von den Sammelsachen haben mir nach dem normalen Spieldurchgang drei Tiere und 4 Kommunikatoren gefehlt, die allerdings recht gut versteckt waren, aber mit einem Guide nach dem Spielabschluss sehr einfach einsammelbar waren. Die sonstigen Trophäen waren schnell erledigt, war auch nichts schwieriges dabei, aber auch hier ist ein Guide sehr hilfreich, damit man bei manchen Trophäen überhaupt weiß, was man machen muss... Trotzdem insgesamt eine eher einfache Trophäe...
  10. DaKaTotal

    Bewertet den Zeitaufwand der Platin-Trophäe

    Geschätzt waren es knapp unter 10 Stunden sagen. Dabei habe ich das Spiel erstmal "normal" durchgespielt und erst danach die fehlenden Tiere und Kommunikatoren mit Guide gescannt sowie die restlichen Trophäen angegangen.
  11. DaKaTotal

    Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    Mir hat das Spiel an sich sehr gut gefallen, wenn es auch kein "Meisterwerk" ist. Die Spielwelt, die Umgebung, diese Momente wenn man direkt unter oder neben einem Langhals steht und man gar nicht mehr weggehen möchte, weil die Situation einfach so cool ist, gehören ganz klar zu den Pluspunkten. Eine grafisch tolle Umsetzung einer Dino-Welt, in der man sich freut, den nächsten Dino zu sehen. Die Story ist allerdings sehr kurz und hört meiner Meinung nach auch zu früh auf. Ohne zu spoilern kann man wohl sagen, dass es durchaus interessant gewesen wäre, wie es weiter geht – man möchte mehr Details erfahren. Die Rätsel sind allesamt nicht schwer, knifflig allerdings wenn man grade mal an einer Stelle festhängt und nicht weiß, was man machen soll, weil es oft nur einmal einen nicht-wiederholbaren Hinweis von unserem fliegenden Blech-Freund dazu gibt. Die Motion Sickness hielt sich bei mir in Grenzen. Am Anfang muss man sich erstmal etwas an die freie Bewegung gewöhnen. Am Anfang war mir schon etwas "flau im Magen", aber gegen Ende hin hatte ich gar keine Probleme mehr. Man gewöhnt sich dran. Für mich ist die Bewertung 7 - gut passend. Tolles Spiel, aber zu kurz und man hätte etwas mehr draus machen können. Ich habe das Spiel bei einem Sale für 13 EUR im PlayStation Store erworben. Ein fairer Preis sehe ich bei 10-20 EUR. Den Normalpreis (v.a. für die Boxed-Version) von 50-60 EUR, der außerhalb von Sales sehr häufig steht, ist meiner Meinung nach massiv zu teuer. Daher nur bei einem Sale zuschlagen - was ich für VR-Besitzer auch sehr empfehle!
  12. DaKaTotal

    Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    Ein Spiel, von dem ich sehr positiv überrascht war! Darstellungen haben mir gefallen, die Story war fantastisch und spannend - und darauf kommt es bei interaktiven Filmen an. Etwas Abwertung gab es von mir aufgrund der Technik. Hier und da mal Ruckler (PS4), die aber insgesamt ok waren. Störender empfand ich es schon, dass die deutschen Untertitel besonders in Episode 4 und 5 viel zu häufig nicht übersetzt waren und der englische Text angezeigt wurde. Ich habs schon verstanden, aber es stört dennoch den Fluss enorm. Daher "nur" eine 8 - sehr gut - freue mich trotzdem auf den zweiten Teil!
  13. Sollte irgendwas zwischen 7-8 Stunden gewesen sein :-)
  14. Eine Telltale-1 von mir :-) War nichts dabei, was man beachten musste, einfach durchspielen und gut ist :-) Sehr angenehm!
  15. DaKaTotal

    Bewertet den Zeitaufwand der Platin-Trophäe

    Ich habe knapp 6-10 Stunden gebraucht. Allerdings habe ich ab Kapitel 3 mit Guide gespielt, weil mich das Spiel nicht so wirklich vom Hocker gehauen hat. Somit habe ich nur Kapitel 1 und 2 doppelt gespielt. Bei zwei Spieldurchgängen (1x durchspielen und 1x mit Guide für Trophies) hätte ich vermutlich irgendwas um die 15 Stunden gebraucht.
×