Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

Eure Meinung zur PS5 vs. XBOX Series X


Recommended Posts

Hallo :)

Gleich vorweg, mir ist bewusst das dies, speziell in einem PS-Forum ein kritiscfhes Thema ist, aber mich würde doch interessieren wie die Community die aktuelle Entwicklung bezüglich PlayStation auffasst.

Kurz zu mir, ich war bis ca. 2014 lange aktives Mitglied dieses Forums, habe jedoch dann Zugriff auf Passwort und E-Mail meines alten Accounts verloren. Dementsprechend liegt mir die Erfahrung "PlayStation" nach wie vor sehr am Herzen. Meine erste Konsole war damals die PS1, gefolgt von der PS2 und auch PS3, welche mich dann ab 2010 auch in dieses Forum brachte, die Trophies sind eine tolle Idee und Sache gewesen. Zu Release der PS4 kaufte ich diese ebenfalls, jedoch sollte mein Interesse in den Folgejahren drastisch sinken. Die PS4 habe ich quasi nicht angefasst, irgendwie konnte mich keines der Spiele mehr wirklich fesseln, wie damals an der PS3... lag es am Alter, lag es an der Generation.... bis heute kann ich das nicht so genau sagen. Auf jeden Fall war ich zu diesem Zeitpunkt auch dem PC verfallen und den 100+ FPS, welche dieser ermöglichte, 30 FPS waren somit einfach kaum noch spielbar.

Nun kam endlich die PS5, 60 FPS sollten Standart werdern, bis zu 120 FPS sollten gar möglich sein, mein Interesse war wieder geweckt, denn an den Komfort einer Konsole geht einfach nichts vorbei. Bekannterweise ist die Liefersituation ja aber alles andere als rosig, Technik bestelle ich auch grundsätzlich niemals vor, folglich war es mir also nicht vergönnt in den Genuss einer PS5 zu kommen. Da ich aber nun unbedingt wieder auf dem Sofa zocken wollte, entschied ich mich also dem grünen Lager mal eine Chance zu geben und eine Series X zu kaufen, dies war rückblickend die beste Entscheidung die ich treffen konnte.

Aktuell habe ich immer mehr Bauchschmerzen was die Entwicklung von PlayStation angeht und gefühlt nehmen auch die schlechten News seitens Sony irgenwie nicht ab. Ich möchte jetzt gar nicht so darüber ins Detail gehen das die Series X rein technisch die bessere/potentere Konsole ist, real werden die Unterschiede zu vernachlässigen sein, sondern eher ganz speziell Probleme der PS5 ansprechen. Keine Konsole ist perfekt, aber das was Sony derzeit abliefert aus meiner Sicht mindestens stark fraglich.

Der erste Punkt, welcher mich als PC Gamer stark geschockt hatte, war der Punkt das Sony auf eine aktive Kühlung des GDDR6 Speichers auf der Rückseite verzichtet hat. Das Resultat ist das die Speicherchips auf der Rückseite thermisch selbst bei Raumtemperatur an der absoluten Kotzgrenze laufen. Das Resultat ist das man leider doch auch immer häufiger von Personen liest, bei denen es zu Grafikfehlern und Artefakten bishin zu kompletten Defekten kommt. Dies ist tatsächlich ein technisch, konzeptioneller Fehler, welcher eine neue Revision der Konsole zur Lösung erfordert. Ich denke jedoch das sich dieses Problem in Zukunft beheben lässt, dennoch hätte Sony die Konsolen so gar nicht erst in den Verkauf bringen dürfen, oder gar nach bekanntwerden des Problems weiterhin verkaufen sollen. Die PS5 hat einfach eine Qualität weclhe bestensfalls ausreichend ist, der Gipfel ist aus meiner Sicht jedoch das Sony mehrere Lüfter verbaut, welche jeweils eine unterschiedliche Lärmbilanz haben, dies ist aus meiner Sicht wirklich ein absoluter Mittelfinger an den Endkunden.

 

Die anderen Probleme die ich mit der PS5 haben beziehen sich nun eher auf das generelle Verhalten von Sony, hier schweben mir speziell Themen wie Abwärtskompatibilität, PS Now, Store Schliesungen und Preise vor. Ich denke bezüglich der Schließung der Stores von PS Vita, PSP und PS3 brauchen wir gar nicht viel sagen, diese Thematik ist bekannt und schlicht unschön. Spannender finde ich noch die Themen Abwärtskompatibilität und PS Now.

Beginnen wir bei der Abwärtskompatibilität, hier finde ich es schlicht sehr traurig das die PS5 nicht in der Lage ist PS1-PS3 Spiele abzuspielen. In diesen 3 Generationen gab es wirklich viele Spiele an welche ich mich gerne zurück errinere und die ich daher auch gerne mal wieder spielen würde. Klar, die Series X bietet auch keine perfekte Abwärtskompatibilität, aber zumindest die relevantesten XBOX und XBOX 360 Spiele sind spielbar, viele verfügen zudem noch über enorme Verbesserungen durch Auto HDR, eine Verdoppelung der FPS oder gar ein Upgrade der Grafik. Im speziellen Denke ich hierbei an z.B. Final Fantasy XIII, man mag von dem Spiel halten was man mag, aber das es nun auf der Xbox möglich ist dieses in nativen 4K zu spielen ist schon sau stark! Dazu bedarf es auch keiner kostenpflichtigen Upgrades oÄ, sondern man legt die 360 Disk ein und es läuft! Soetwas würde ich mir bei der PS5 auch wünschen, speziell auch für einige Exklusivtitel, aber hier kommt man ja leider nichtmal in den Genuss diese Spiele überhaupt zu spielen. Motorstorm Pacifik Rift würde ich z.B. sehr gerne nochmal in etwas hübscher spielen :/

 

Der nächste Schock war für mich als ich die Tage gelesen hatte das Sony die ersten PS5 optimierten Spiele zu PS Now hinzugefügt hat... Sony warb zu Beginn damit eine Alternative zu GamePass zu bieten, darin habe ich die Zukunft von PS Now gesehen, was derzeit jedoch noch absolut keine Konkurrenz für GamePass darstellt. Aktuell ist es gefühlt eher eine pseudo Abwärtskompatibilität, wobei man jedoch den reinen Umfang des Angebotes loben muss. Leider überwiegt hier jedoch das Motto Masse statt Klasse nocheinmal deutlich mehr als dies für Teile von GamePass der Fall ist. Völlig geschockt war ich jedoch als ich erfahren habe das man mit einer PS5 nicht die PS5 Versionen der Spiele spielen kann, sondern man jedes Spiel kaufen muss um in den Genuss der PS5 Version zu kommen. Dadurch wird der Dienst für mich leider wirklich zu einer Abo Abwärtskompatibilität herabgewertet.


Wie seht ihr das Ganze? Denkt ihr Sony ist diesmal auf den absteigenden Ast und wird eine Generation vergleichbar mit den Problemen der XBOX One bringen, oder denkt ihr das wir am Tiefpunkt sind und es in Zukunft wieder nur noch besser werden kann.... oder gibt es gar Leute die sich an all diesen Problemen gar nicht stören?

Bitte teilt eure Meinung mit mir, aber bitte seht davon ab einen emotional getriebenen Konsolenkrieg loszutreten :)

  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
- Werbung nur für Gäste -

Das mit dem GDDR6... da war ich auch schockiert

 
Werd mir da alternative Seitendeckel besorgen, dass ich nicht die originalen zerstöre und 2 Kreise rausdremeln. 2 Kühler anbringen und direkt hinten über USB 5V versorgen.
So pustet der Kühler auch gleich auf die SSD drauf, falls mal eine kommt...

Und ja, auch ich finde, dass Sony derzeit den Kürzeren zieht. Die großen Gameseller fehlen. Ebenso war mir klar, dass die meisten Hersteller die Dualsense Triggerfunktionen wieder ignorieren werden. Das werden wir hauptsächlich bei Sony exklusive Games sehen. Die SSD fehlt auch noch, die Hardware ist von der Leistung fast gleich auf (stört mich nicht groß), aber von Microsoft deutlich schlichter und besser verarbeitet!
Da muss man aber auch sagen, dass die externe SSD im Plastikgehäuse nicht gerade eine technische Meisterleistung ist und ich die Haltbarkeit problematisch sehe.

Dazu kommt noch meine schlechte Erfahrung mit dem Dualsense Controller, nach nur 2 Games. Siehe RIP Trigger Thread. Da wird sony auch noch eine neue Revision bringen müssen.)

Edited by Zachal84
  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Ich finde die ganzen Vergleiche was nun besser ist mittlerweile ziemlich ermüdend. Beide Systeme haben ihre Daseinsberechtigung und man entscheidet sich, welches besser zu einem passt. XBox hat den Gamepass, sieht dafür hässlich aus wie die Nacht, Playstation hat gute Exclusives und sieht optisch einfach schick aus (meine Meinung) . Letztlich soll doch einfach jeder entscheiden was ihm gefällt oder beide Systeme kaufen. Technische Erweiterungen bringt dann die nahe Zukunft, dass fällt dann auch raus. 

Edited by Meribald
  • gefällt mir 4
Link to post
Share on other sites

Was die Architektur der Konsole angeht finde ich persönlich hat Microsoft auch die bessere Lösung, gerade im Bezug auf Kühlung. Wie du aber selbst schon gesagt hast, werden diese "potentiellen Probleme" die in der Zukunft auftauchen könnten, spätestens mit einer neuen Revision behoben sein. Ich persönlich habe keine Series X, deshalb kann ich nur über meine bisherige Erfahrung mit der PS5 reden. Und diese wird überhaupt nicht laut, auch nicht nach stundenlangen Sessions. Heiß wird sie dabei auch nicht. Bleib abzuwarten, wie der Sommer wird. Von der Ästhetik finde ich beide ziemlich gelungen, Sony hat sich bei der PS5 offensichtlich etwas mehr getraut - was ich aber überhaupt nicht schlimm finde.

 

Was viele bei solchen Diskussionen auch sehr oft vergessen ist, dass Spiele Konsolen verkaufen. Und die Leute wissen genau, was sie von Sony erwarten können. Nämlich gute bis sehr gute Triple AAA-Blockbuster. Diese fehlen bei der Series X seit Release komplett. Seit Veröffentlichung sind schon mehrere Spiele für die PS5 rausgekommen (Sackboy, Astro's Playroom, Bugsnax, Demon's Souls, Godfall, Spider Man: Miles Morales, Destruction AllStars etc). Und schon diesen Monat folgt mehr, angefangen mit Returnal. Dann gibt es in den nächsten Monaten noch Spiele wie das neue Ratchet and Clank, Kena: Bridge of Spirits, Ghostwire:Tokyo und Deathloop, nur um ein paar aufzuzählen. Spätestens nächstes Jahr kommen die Hochkaräter wie Grand Turismo, Horizon Zero Dawn oder ein God of War. Die Series X hat bis jetzt kein einzigen Vorzeigetitel.. zwar kauft Microsoft schön bekannte Studios ein, um ihr eigenes Portfolio zu erweitern.. diese Spiele müssen dann aber erstmal entwickelt werden. Und wie lange die Spielentwicklung dauert, wissen wir wohl alle - bis dahin sind schon einige Jahre vergangen. Meiner Meinung nach fehlt es der Xbox Konsole an Qualität. Ohne dem GamePass würde es kaum Argumente für eine Xbox geben. Und selbst da lautet die Devise "Quantität vor Qualität". Hinzukommt, dass für mich als PC Spieler, eine Xbox ohnehin obsolet wird. Da ich alle Xbox Spiele von Day1 aus auf dem Rechner spielen kann und selbst dort Zugriff auf den GamePass habe. Außerdem ging in letzter Zeit ja das Gerücht rum, dass Sony die aktuelle Lage genau im Blick hat und wohl an einem Gegenschlag zum GamePass arbeitet. Bleibt abzuwarten, was dies heißen soll..

 

Ich finde die Abwärtskompatibilität zwar auch sehr cool, trotzdem verstehe ich nicht den ganzen Aufruhr wenn es darum geht, sehr alte Spiele zu spielen. Ich bin eine Person, die neue Spiele möchte. Ich will neue Geschichten erleben, neue Abenteuer bestreiten und gucke nicht allzu oft auf sehr alte Spiele zurück. Vor allem weil sie sich, ist der nostalgische Schleier erstmal gefallen, in der Realität sehr schlecht spielen (Stichwort Steuerung und Gameplay). Mal von der Grafik abgesehen. Laut einer Studie aus 2017 ist der prozentuale Anteil an Spielern, die alte 360 Spiele zocken, sogar nur sehr gering. Basierend auf 930k Spielern verbringen gerade einmal 1.5% ihre Zeit mit alten 360 Spielen. Dennoch finde ich die Möglichkeit dies machen zu können natürlich auch sehr cool - auch wenn ich es selbst nicht wirklich nutzen würde. Generell ist die Abwärtskompatibilität auf der Xbox besser als auf der PlayStation: dass man hier z. B. allein durch ein Update bei einigen ausgewählten Spielen die FPS verdoppeln kann, ist schon sehr faszinierend. Das sind für mich alles coole Features, würden mich aber nicht zum Kauf einer Xbox motivieren. 

 

Aber grundsätzlich freut es mich, dass Microsoft diese Generation einen merkbaren besseren Start hingelegt hat, als damals mit der Xbox One. Sony hat durch die PS4 Ära noch einen klaren Vorteil und genießt das Vertrauen der Spieler, doch trotzdem bin ich gespannt wie sich alles entwickeln wird. Konkurrenz belebt das Geschäft und dadurch sollten am Ende die Spieler profitieren. 


 

Edited by OTAKU-XII
  • gefällt mir 3
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Klibschkop:

oder gibt es gar Leute die sich an all diesen Problemen gar nicht stören?

Jupp ?‍♂️. Hier ist einer. 

 

Erstmal muss ich sagen dass die verarbeitete Qualität besser sein könnte. Zumindest in der Summe aller Konsolen. Ich denke dass gerade bei den Lüftern (hoffentlich) diese Lösung gewählt wurde weil ein einzelner Hersteller nicht genug Kapazitäten (Corona) hatte um ausreichende Mengen zu liefern. Anders würde es keinen Sinn machen. Qualität hin oder her, das Objekt dass ich bekommen habe ist in der altbewährten Qualität. Keine Geräusche,  flüsterleise, kein Stickdrift etc.  Genau so wenig mache ich mir Sorgen über den ungekühlten RAM. Die PS5 war laut Internet schon scheiße da war sie noch gar nicht erschienen?. Und die negativ Schlagzeilen reißen nicht ab weil es in meinen Augen Interesse erzeugt. Siehst du ja da dran dass sogar die Cmos Battery der PS3 jetzt angegriffen wird, falsche Informationen verbreitet werden und alle mit drei Gehirnzellen auf FB und Twitter darauf anspringen. Ob tatsächlich alle Negativmeldungen der Wahrheit entsprechen wage ich auch zu bezweifeln. Da habe ich auch schon viel Bullshit mitbekommen. Deswegen, mich interessiert dass alles nicht. Was ich ich in meinen 35 Jahren als Gamer gelernt habe ist dass es mal bergauf und bergab geht. 

Das nicht immer die stärkere Konsole auch die bessere ist. Das interesse hat sich ja auch stark geändert, finde ich. Oft steht das Gaming gar nicht mehr im Mittelpunkt sonder das Wie und Warum bewegt die Leute heute zunehment. Warum ich bei der Playstation bleibe ist weil mir hier spielen mehr Spaß macht. Die Xbox hat ja jetzt mal nach Monaten ein "Medium" rausgehauen. Ja...was soll ich sagen? Dafür kauf ich mir keine Konsole. ?‍♂️ Mich kümmert es zudem auch nicht was war oder was sein wird. Mir ist auch egal ob die den Ps3 Shop abschalten. Die PS3 war für mich persönlich mit erhalt der PS4 offiziell Elektoschrott. Mich kümmerts auch nicht was die mit PSnow anstellen. Entweder die machen es geil und ich benutze es oder sie lassen es und ich kauf mir meine Spiele regulär. Sony sollte aber trotzdem mehr aufcden Gamer zugehen und transparenter werden. Nicht unbedingt für mich aber halt für die die es juckt. Scheint manchen ja wichtig zu sein. 

 

 

 

Edited by Suemolocin
Edit
  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Wenn es nach einem Vorzeigeuser geht, kann ein bisschen Konsolenkrieg nicht schaden. Yippiiiiiiiiiieeeee.......rein ins Getümmel.....:starwarsfight:

Nein, vergesst das wieder. Das ist natürlich Bullshit. Da bin ich ganz bei Meribald, es ist einfach nur ermüdend. Daher von mir auch überhaupt nicht ernst gemeint. Was aber mein voller Ernst ist, ist folgendes: Ich habe die PS5 im Nov. 2020 bekommen, aufgestellt, angeschlossen und zocke darauf bis heute meine Games. Das Teil ist von vorne bis hinten einfach nur atemberaubend. Ich hab (zum Glück) nicht die leiseste Ahnung, was manche Leute damit für ein Problem haben. Wenn ich aber an all die Sachen denke, was ich hier so nebenbei mitbekomme, da denke ich mir dann, Sony könnte sogar eine unzerstörbare Konsole bauen, selbst die würden manche hier komplett verheizen. "Wozu ist denn der Fuß da? Den hab ich gleich in die Schublade gehauen." Nur als Beispiel. Klar doch, Sony hat absolut keine Ahnung von Konsolen. :frown2:

Aber gut, ich weiß mittlerweile auch, dass ich nicht alles verstehen muss. Ich wackel halt wie ein Wackeldackel nur noch mit dem Kopf, wenn ich mal wieder über bestimmte Themen lesen muss. FPS...:frown2:. Gamepass...:frown2:. Usw.

 

vor 1 Stunde schrieb Suemolocin:

Jupp ?‍♂️. Hier ist einer.

Hier auch, yippiiiiieeee....:hurray:

Ich sehe nicht mal irgendwelche Probleme. Daher können sie mich auch gar nicht erst stören. Aber Kompliment an den Thread-Ersteller. Er hat immerhin die Eier gehabt und hat sich anderweitig umgeschaut. Viele andere jammern seit Release der PS3 heute noch um die Wette und sind einfach nicht imstande, etwas gegen ihre Unzufriedenheit zu tun. Sony ist hier scheiße, Sony ist dort scheiße, die Dualshock sind billig, die Konsolen sind laut, die Spiele sind schlecht, die Playsi toastet nicht mehr richtig und Kaffee kochen kann sie auch immer noch nicht. Das geht schon seit der PS3 so und jedesmal, wenn eine neue Konsole erscheint, wird die leidige Diskussion umso lauter. Ja gut, wenn man sonst keine Probleme hat, macht man sich halt welche.

  • gefällt mir 3
Link to post
Share on other sites

Im Endeffekt sehen die Spiele eh gleich gut aus.Von dem her ist es sowieso irrelevant was die Konsolen am Papier können.Man beschte Spiele wie God of War,Uncharted 5,Spiderman oder Last of us 2.Kenn kein Spiel ausser Gears oder Forza das auf der Cbox exklusiv war und annähernd so gut aussah wie diverse Sony spiele, oder so gut waren wie die genannten von Sony.Um sonst ist Sony nicht so erfolgreich.

Link to post
Share on other sites

Im Moment leistet Sony mit der Ps3 schlechte Arbeit, genauso mit der Ps4 (habe ein Video zu dem Thema Cmos Batterie in der Ps4 angeschaut). Wenn die das nicht bald in den Griff kriegen mit der Ps3 (Shutdown des Stores, manche Spiele lassen sich nicht updaten) und der Ps4 (vorher genanntes Problem oder ähnliches Vorgehen bei dieser Konsole wie bei der Ps3) dann würde ich durchaus zur Xbox wechseln. Zudem scheint Sony ja aufgrund ihres Verhaltens nicht viel Wert auf die Aufrechterhaltung älterer Spiele zu geben im Gegensatz zur Xbox/Microsoft. Ich denke dass die aufgrund ihrer Monopolstellung vermuten sie müssten sich nicht mehr anstrengen. Aber in der Zwischenzeit hat Microsoft vieles getan um aufzuholen. Ich würde das nicht zu locker sehen

Edited by Noltas5
Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb OTAKU-XII:

Ich finde die Abwärtskompatibilität zwar auch sehr cool, trotzdem verstehe ich nicht den ganzen Aufruhr wenn es darum geht, sehr alte Spiele zu spielen. Ich bin eine Person, die neue Spiele möchte. Ich will neue Geschichten erleben, neue Abenteuer bestreiten und gucke nicht allzu oft auf sehr alte Spiele zurück. Vor allem weil sie sich, ist der nostalgische Schleier erstmal gefallen, in der Realität sehr schlecht spielen (Stichwort Steuerung und Gameplay). Mal von der Grafik abgesehen. Laut einer Studie aus 2017 ist der prozentuale Anteil an Spielern, die alte 360 Spiele zocken, sogar nur sehr gering. Basierend auf 930k Spielern verbringen gerade einmal 1.5% ihre Zeit mit alten 360 Spielen. Dennoch finde ich die Möglichkeit dies machen zu können natürlich auch sehr cool - auch wenn ich es selbst nicht wirklich nutzen würde. Generell ist die Abwärtskompatibilität auf der Xbox besser als auf der PlayStation: dass man hier z. B. allein durch ein Update bei einigen ausgewählten Spielen die FPS verdoppeln kann, ist schon sehr faszinierend. Das sind für mich alles coole Features, würden mich aber nicht zum Kauf einer Xbox motivieren. 

Es geht hier sicherlich auch um Erhalt der Spiele. Finde schade, dass man den historischen und auch kulturellen Kontext, den nun mal auch Spiele haben, so wenig auf dem Schirm hat.

 

Ich empfehle zu den Auswirkungen, aktuell dieses Video:

 

 

  • witzig 1
  • gefällt mir 4
Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Steph:

 

 

 

Das Video habe ich mir die Tage schon angesehen. Ist ziemlich gut und trifft den Nagel auf dem Kopf.

Ich habe bis vor kurzem noch überlegt, ob ich mir wieder ne PS3 anschaffe, da es noch etliche Spiele gibt, die ich gerne nochmal fertig spielen würde. Durch die Schließung des Stores und dem Einstellen der Unterstützung der Spiele, muss ich mir das echt nochmal gründlich überlegen.

 

Zum Haupt-Thema: Beide Konsolen haben ihre Daseinsberechtigung. Beide Konsolen haben Vor- und Nachteile. Daher interessieren mich solche Themen relativ wenig.

Ich spiele seit der PS One nur PlayStation und das wird vermutlich auch immer so bleiben :)

Hatte zwischendurch mal eine Xbox 360, aber ich werde mit der Konsole einfach nicht warm.

Edited by Ormagöden
  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Ormagöden:

Das Video habe ich mir die Tage schon angesehen. Ist ziemlich gut und trifft den Nagel auf dem Kopf.

Für mich ist das ein ähnlich absurder Move, wie ihn schon Nintendo gemacht hat. Selbst wenn ich das Retro-Angebot von Microsoft nie voll ausschöpfen würde oder könnte, vermittelt es zumindest noch die Leidenschaft zum Spiel und der eigenen Historie. Der Service-Gedanke, ist bei der Konkurrenz einfach besser, das kann man auch als Sony-Fan kaum abstreiten. Allein dem Controller-Lab von MS weine ich hinterher - sowas hätte ich auch gerne für die PS4-Controller gehabt :cry2:

 

Am Ende sind's aber natürlich die eigenen/persönlichen Bedürfnisse, die eine Kaufentscheidung ausmachen und das deckt Sony auch bei mir noch in dem Maße ab, dass ich hier weiterhin extrem glücklich mit meiner Kaufentscheidung bin. Hardware-Unterschiede machen sich aktuell nur marginal bemerkbar und das ist ehrlich auch nichts, auf den mein absoluter Fokus liegt (ansonsten würde ich auch eher zum PC tendieren). Auch muss ich einfach sagen, dass ich schon ein bisschen in den PS5-Controller verliebt bin - für mich aktuell der beste Controller auf dem Markt, der fühlt sich einfach so unfassbar gut beim Spielen an :grin:

 

  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Steph:

Für mich ist das ein ähnlich absurder Move, wie ihn schon Nintendo gemacht hat. Selbst wenn ich das Retro-Angebot von Microsoft nie voll ausschöpfen würde oder könnte, vermittelt es zumindest noch die Leidenschaft zum Spiel und der eigenen Historie. Der Service-Gedanke, ist bei der Konkurrenz einfach besser, das kann man auch als Sony-Fan kaum abstreiten. Allein dem Controller-Lab von MS weine ich hinterher - sowas hätte ich auch gerne für die PS4-Controller gehabt :cry2:

 

Wie das bei der Xbox läuft, weiß ich nicht so genau. Aber das die einen besseren Service anbieten als Sony, das bekommt man mittlerweile oft mit. Und das die den PS3 Store nun schließen wollen, zeigt das auch ein Stückweit. 

Es gehen einfach etliche Spiele verloren und man erschwert es dem Spieler, nochmal in den Genuss zu kommen. Nicht nur, weil es viele Spiele digital gibt, sondern weil auch die Preise für physische Versionen extrem gestiegen sind.

Ich will bei weitem nicht alle PS3 Spiele nochmal spielen, aber sowas wie Sacred 2 und 3, White Knight Chronicles und andere JRPGs. 

 

PS Now ist leider auch keine Alternative. Die wenigen PS3 Spiele die da drin sind, kann man nicht auf die Konsole laden und meine Internetleitung auf dem Dorf ist leider nicht immer so stabil, dass ich sie streamen könnte.

 

Und ja, der PS5 Controller ist schon geil :)

  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Bei mir ist immer die Playstation die Nummer 1. Seit Kind zocke ich Playstation und denke da wird sich so schnell nichts dran ändern. Auch wenn ein kleiner Fanboy in mir schlummert (Alleine schon durch die geilen Momente auf der Playstation), wäge ich trotzdem immer bei einer neuen Generation ab und auch bei dieser CurrentGen konnte die Xbox mich nicht abholen. Versuche mal ein paar Gründe zu nennen:

 

1. Ich zocke zwar sehr viel, aber aus Bequemlichkeit und Zeitgründen schaffe und will ich nur eine Plattform. So muss ich mich für eine entscheiden, nicht halt beides.

 

2. Die Spiele: Ich habe noch nie eine Xbox besessen und möchte daher die Exclusives dort nicht bewerten, aber sie sprechen mich überhaupt nicht an. Wirklich keins, maximal dieses Quantum Break ein klein wenig. Bei den Sony Exclusives kann ich fast schon blind zugreifen. Tolle Single Player Abenteuer und immer wieder Spiele-Ankündigungen, wo ich heiß drauf werde. Schon so ein Knackpunkt. Spiele halt meist Online (Cross-Platformer) und dann halt zwischendurch Single Player, wo ein sehr hohen Anteil nun mal die Sony Exclusives ausmachen. Demnach ist hier die PS5 schon wieder die richtige Konsole für mich.

 

3. Controller: Der DualSense ist wirklich toll (nutze ihn allerdings nur in Single Player-Spielen) und da kann Microsoft auch nicht mitziehen. Die Langlebigkeit scheint nicht besonders gut, aber bisher bin ich sehr zufrieden. Des Weiteren kann ich mit dem Xbox-Buttonlayout gar nicht umgehen ^^ Kann man sich aber bestimmt auch dran gewöhnen, also ist nur ein kleiner Grund.

 

4. Freunde: Wie schon erwähnt, spiele ich viel online, habe so viele Leute mit denen ich täglich zusammen zocke und die sind halt auch alle überzeugt auf der Playstation. Natürlich gibt es auch auf der Xbox coole Leute, aber ich gebe ja jetzt nicht einfach so teils jahrelange Freundschaften und Gruppen auf.

 

Die Punkte wo jetzt aus meiner Sicht die Xbox besser abschneidet, können mich da auch nicht umstimmen:

1. Mehr Leistung: Die ist halt so gering und anhand der Verkaufszahlen, werden viele Studios kaum den Aufwand machen, da viel mehr rauszuholen als auf der PS5. Ob es ein paar Pixel dann mehr sind ist ziemlich irrelevant, da natives 4K ziemliche Ressourcen-Verschwendung ist. Es gibt so gute Techniken, dass die Pixel in den Bereichen des Bildes geringer werden, dass man es gar nicht wahrnimmt oder sogar als Effekt genutzt werden kann. Noch dazu ist die Grafik und Performance eines Spiels nicht nur abhängig von der Leistung der Plattform auf dem Papier. Es geht auch um die Aufwendungen bei der Entwicklung, Optimierung usw und in wieweit die Architektur der Konsole den Entwicklern zuspielt. Ich kann ein 200.000.000 $ Spiel auf der PS5 entwickeln und dort eine bessere Grafik/Performance erzeugen, als mit 160.000.000 $ auf der Xbox. Die Mehrkosten können dadurch getragen werden, weil die Playstation eine wesentlich höhere Hardwarebase hat und das Spiel sich dort mehr verkaufen wird. Wir reden hier von zwei unterschiedlichen Exclusives. Ebenso kann ich zwei vergleichbare Exclusives für 200.000.000 $ auf beiden Plattformen entwickeln und auf der PS5 bessere Grafik/Performance erreichen, weil die Architektur der PS5 besser ist und weniger Aufwand für die Entwickler bedeutet (Ist nur eine Annahme, dass die PS5 Archtitektur unaufwendiger ist, als Beispiel). Nur eine kleine Milchmädchenrechnung um zu zeigen, dass die reine Leistung auf dem Papier nur ein Faktor für Grafik/Performance ist. Damals bei der Xbox One X war ich neidisch, dass dort The Witcher 3 in 60fps möglich war, aber das wars dann auch. Habe seitdem von keinem Spiel gehört, welches auf einer Xbox wesentlich besser aussieht/läuft, als auf einer Playstation, erst recht keines, welches mich interessiert.

 

2. Das Design: Hier ohne Wenn und Aber ... Das Xbox-Design ist zwar auch etwas sehr clean, aber finde ich um Längen schöner als die PS5. Ist aber auch nur das Design. Die eine PS5 habe ich unterm Schreibtisch und die andere halb hinterm TV versteckt, fertig :) Schon nicht mehr so schlimm.

 

3. Netzwerk: Das ist nur eine Annahme und von dem was man so hört: Seit dem Sony Geld fürs Online-Gaming nimmt, könnten die mal mehr in die Infrastruktur stecken. Es ist im letzten Jahr besser geworden und kann teilweise so schnell über meine Gigabit-Leitung runterladen, dass ich am liebsten bremsen würde ^^ aber hin und wieder ist es auch mehr wieder langsam. Wahrscheinlich bei hohem Zugriff. Sowas kann mal vorkommen, aber etwas bessere Performance und Stabilität wäre schon schön.

 

So unterm Strich können die Pluspunkte für die Xbox kaum die Pluspunkte für die Playstation schlagen, was es für mich zum Glück recht einfach macht :). Sony hat genug Minuspunkte auch noch, aber höre da nicht soooo viel anderes bei der Xbox. Finde die PS5 Systemsoftware noch ziemlich schwach was Funktionen angeht und stark optimierungsbedürftig. Auch die Qualität der Controller könnte besser sein, wobei ich beim DualSense bisher nur Geschichten von anderen gehört habe, also noch keine eigenen negativen Erfahrungen gemacht. Keine Frage hat die Xbox ihre Daseinsbrechtigung. Auch wenn die Sony-Exclusives sehr gut ankommen, gibt es auch viele, die eher auf die Xbox Exclusives stehen, dort ihre Freunde haben, das Design schöner finden oder einfach weil sie grün mehr mögen. Jedes Kriterium kann jeder ganz individuell für sich bewerten und gewichten, fertig :)

Edited by akki_jayjo
Link to post
Share on other sites
Am 13.4.2021 um 13:54 schrieb Zachal84:

 

Das mit dem GDDR6... da war ich auch schockiert

 
Werd mir da alternative Seitendeckel besorgen, dass ich nicht die originalen zerstöre und 2 Kreise rausdremeln. 2 Kühler anbringen und direkt hinten über USB 5V versorgen.
So pustet der Kühler auch gleich auf die SSD drauf, falls mal eine kommt...

Und ja, auch ich finde, dass Sony derzeit den Kürzeren zieht. Die großen Gameseller fehlen. Ebenso war mir klar, dass die meisten Hersteller die Dualsense Triggerfunktionen wieder ignorieren werden. Das werden wir hauptsächlich bei Sony exklusive Games sehen. Die SSD fehlt auch noch, die Hardware ist von der Leistung fast gleich auf (stört mich nicht groß), aber von Microsoft deutlich schlichter und besser verarbeitet!
Da muss man aber auch sagen, dass die externe SSD im Plastikgehäuse nicht gerade eine technische Meisterleistung ist und ich die Haltbarkeit problematisch sehe.

Dazu kommt noch meine schlechte Erfahrung mit dem Dualsense Controller, nach nur 2 Games. Siehe RIP Trigger Thread. Da wird sony auch noch eine neue Revision bringen müssen.)

Also bei dem Controller muss man aber leider auch dazu sagen das Nintendo und Microsoft hier theoretisch vergleichbare Probleme haben (sollten). Das entsprechend verschleißbehaftete Bauteil wir von allen Herstellern verwendet, also sollten auf kurz bis mittelfristig auch die Probleme bei den Series X Controllern ankomme. Aber zumindest kann man noch die altbewährten Xbox One Controller weiter verwenden :) 

Am 13.4.2021 um 15:46 schrieb Meribald:

Ich finde die ganzen Vergleiche was nun besser ist mittlerweile ziemlich ermüdend. Beide Systeme haben ihre Daseinsberechtigung und man entscheidet sich, welches besser zu einem passt. XBox hat den Gamepass, sieht dafür hässlich aus wie die Nacht, Playstation hat gute Exclusives und sieht optisch einfach schick aus (meine Meinung) . Letztlich soll doch einfach jeder entscheiden was ihm gefällt oder beide Systeme kaufen. Technische Erweiterungen bringt dann die nahe Zukunft, dass fällt dann auch raus. 

Ja, der Vergleich wäre auch sinnlos. Die Xbox Series X ist, aus rein technischer Sicht die bessere, stärkere und effizientere Konsole. Was aber beim Nutzer die bessere Konsole ist liegt am Ende, aus meiner Sicht, am Service. Hier war es so das Sony stets durch eine beeindruckende Spieleauswahl überzeugen konnte. Betrachten wir aber das aktuelle PS5 exklusive Portfolio sieht es derzeit bei Sony zwar besser aus als bei Microsoft, aber bei weitem nicht gut- Weiterhin gehören zum Service aber auch Dinge wie Gamepass oder Support/Verbesserungen für alte Titel und speziell hier habe ich das Gefühl das Sony momentan ganz extrem Federn lässt.

vor 21 Stunden schrieb Romeo:

Wenn es nach einem Vorzeigeuser geht, kann ein bisschen Konsolenkrieg nicht schaden. Yippiiiiiiiiiieeeee.......rein ins Getümmel.....:starwarsfight:

Nein, vergesst das wieder. Das ist natürlich Bullshit. Da bin ich ganz bei Meribald, es ist einfach nur ermüdend. Daher von mir auch überhaupt nicht ernst gemeint. Was aber mein voller Ernst ist, ist folgendes: Ich habe die PS5 im Nov. 2020 bekommen, aufgestellt, angeschlossen und zocke darauf bis heute meine Games. Das Teil ist von vorne bis hinten einfach nur atemberaubend. Ich hab (zum Glück) nicht die leiseste Ahnung, was manche Leute damit für ein Problem haben. Wenn ich aber an all die Sachen denke, was ich hier so nebenbei mitbekomme, da denke ich mir dann, Sony könnte sogar eine unzerstörbare Konsole bauen, selbst die würden manche hier komplett verheizen. "Wozu ist denn der Fuß da? Den hab ich gleich in die Schublade gehauen." Nur als Beispiel. Klar doch, Sony hat absolut keine Ahnung von Konsolen. :frown2:

Aber gut, ich weiß mittlerweile auch, dass ich nicht alles verstehen muss. Ich wackel halt wie ein Wackeldackel nur noch mit dem Kopf, wenn ich mal wieder über bestimmte Themen lesen muss. FPS...:frown2:. Gamepass...:frown2:. Usw.

 

Hier auch, yippiiiiieeee....:hurray:

Ich sehe nicht mal irgendwelche Probleme. Daher können sie mich auch gar nicht erst stören. Aber Kompliment an den Thread-Ersteller. Er hat immerhin die Eier gehabt und hat sich anderweitig umgeschaut. Viele andere jammern seit Release der PS3 heute noch um die Wette und sind einfach nicht imstande, etwas gegen ihre Unzufriedenheit zu tun. Sony ist hier scheiße, Sony ist dort scheiße, die Dualshock sind billig, die Konsolen sind laut, die Spiele sind schlecht, die Playsi toastet nicht mehr richtig und Kaffee kochen kann sie auch immer noch nicht. Das geht schon seit der PS3 so und jedesmal, wenn eine neue Konsole erscheint, wird die leidige Diskussion umso lauter. Ja gut, wenn man sonst keine Probleme hat, macht man sich halt welche.

Also zu dem Punkt "Sony hat keine Ahnung von Konsolen" muss ich leider sagen das ich den Eindruck im Falle des GDDR6 Speichers auch hatte :D Niemand verbaut passiv gekühlten GDDR6 Speicher, der Hersteller rät davon sogar explizit ab und die Temperaturen zeigen das hier tatsächlich ein Fehler begangen wurden ist. Auch das Thema "FPS" ist wahrlich nicht unwichtig, vielmehr ist es der Target der aktuellen Konsolengeneration, diese sollen von standartmäßig 30 FPS endlich bei 60 FPS ankommen... der Mehrwert im Alltag ist auch mehr als spürbar :) Besonders für Shooter sind auch die teils bis zu 120Hz ein absoluter Mehrwert. Ich danke dir dennoch für deine Meinung und wünsche dir und deiner Playsi eine gute und vorallem lange Zulunft :)

vor 16 Stunden schrieb Noltas5:

Im Moment leistet Sony mit der Ps3 schlechte Arbeit, genauso mit der Ps4 (habe ein Video zu dem Thema Cmos Batterie in der Ps4 angeschaut). Wenn die das nicht bald in den Griff kriegen mit der Ps3 (Shutdown des Stores, manche Spiele lassen sich nicht updaten) und der Ps4 (vorher genanntes Problem oder ähnliches Vorgehen bei dieser Konsole wie bei der Ps3) dann würde ich durchaus zur Xbox wechseln. Zudem scheint Sony ja aufgrund ihres Verhaltens nicht viel Wert auf die Aufrechterhaltung älterer Spiele zu geben im Gegensatz zur Xbox/Microsoft. Ich denke dass die aufgrund ihrer Monopolstellung vermuten sie müssten sich nicht mehr anstrengen. Aber in der Zwischenzeit hat Microsoft vieles getan um aufzuholen. Ich würde das nicht zu locker sehen

Das bei den alten Konsolen über die Zeit immer mehr Probleme hoch kommen ist denke ich normal und lässt sich nicht vermeiden, da eben auch die Technolgie sich weiter entwickelt. Solch eine CMOS Batterie hast du leider häufig als Schwachstelle bei Technik aus dem Jahre vor 2010 :)

vor 6 Stunden schrieb Steph:

Es geht hier sicherlich auch um Erhalt der Spiele. Finde schade, dass man den historischen und auch kulturellen Kontext, den nun mal auch Spiele haben, so wenig auf dem Schirm hat.

 

Ich empfehle zu den Auswirkungen, aktuell dieses Video:

 

 

Das Video fasst auf jeden Fall meine Gedanken in einigen Punkten sehr gut zusammen, vielen Dank! So wie es scheint siehst du diese Entwicklung also auch durchaus als bedenklich an. Ich finde es einfach sehr traurig wie Sony sich in diesem Bereich aktuell verhält, es errinert mich an die Situation als Microsoft damals zu Release der One sämtliche retail Spiele zur einmaligen Aktivierung pro Benutzer anpassen wollte. Damals gab es, zu Recht, einen riesigen Shitstorm und auch seitens Sony war dies ein gefundenes Fressen für das Marketing. Das Resultat war das Microsoft diese dumme Idee nicht umgesetzt hat.... genauso wenig wie die Idee Preise für Xbox Live zu erhöhen. Aktuell scheint es als wenn Microsoft hier derzeit deutlich mehr auf das Feedback der Community achtet, während Nintendo sich eher an Nintendo orientiert.

Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb akki_jayjo:

Bei mir ist immer die Playstation die Nummer 1. Seit Kind zocke ich Playstation und denke da wird sich so schnell nichts dran ändern. Auch wenn ein kleiner Fanboy in mir schlummert (Alleine schon durch die geilen Momente auf der Playstation), wäge ich trotzdem immer bei einer neuen Generation ab und auch bei dieser CurrentGen konnte die Xbox mich nicht abholen. Versuche mal ein paar Gründe zu nennen:

 

1. Ich zocke zwar sehr viel, aber aus Bequemlichkeit und Zeitgründen schaffe und will ich nur eine Plattform. So muss ich mich für eine entscheiden, nicht halt beides.

 

2. Die Spiele: Ich habe noch nie eine Xbox besessen und möchte daher die Exclusives dort nicht bewerten, aber sie sprechen mich überhaupt nicht an. Wirklich keins, maximal dieses Quantum Break ein klein wenig. Bei den Sony Exclusives kann ich fast schon blind zugreifen. Tolle Single Player Abenteuer und immer wieder Spiele-Ankündigungen, wo ich heiß drauf werde. Schon so ein Knackpunkt. Spiele halt meist Online (Cross-Platformer) und dann halt zwischendurch Single Player, wo ein sehr hohen Anteil nun mal die Sony Exclusives ausmachen. Demnach ist hier die PS5 schon wieder die richtige Konsole für mich.

 

3. Controller: Der DualSense ist wirklich toll (nutze ihn allerdings nur in Single Player-Spielen) und da kann Microsoft auch nicht mitziehen. Die Langlebigkeit scheint nicht besonders gut, aber bisher bin ich sehr zufrieden. Des Weiteren kann ich mit dem Xbox-Buttonlayout gar nicht umgehen ^^ Kann man sich aber bestimmt auch dran gewöhnen, also ist nur ein kleiner Grund.

 

4. Freunde: Wie schon erwähnt, spiele ich viel online, habe so viele Leute mit denen ich täglich zusammen zocke und die sind halt auch alle überzeugt auf der Playstation. Natürlich gibt es auch auf der Xbox coole Leute, aber ich gebe ja jetzt nicht einfach so teils jahrelange Freundschaften und Gruppen auf.

 

Die Punkte wo jetzt aus meiner Sicht die Xbox besser abschneidet, können mich da auch nicht umstimmen:

1. Mehr Leistung: Die ist halt so gering und anhand der Verkaufszahlen, werden viele Studios kaum den Aufwand machen, da viel mehr rauszuholen als auf der PS5. Ob es ein paar Pixel dann mehr sind ist ziemlich irrelevant, da natives 4K ziemliche Ressourcen-Verschwendung ist. Es gibt so gute Techniken, dass die Pixel in den Bereichen des Bildes geringer werden, dass man es gar nicht wahrnimmt oder sogar als Effekt genutzt werden kann. Noch dazu ist die Grafik und Performance eines Spiels nicht nur abhängig von der Leistung der Plattform auf dem Papier. Es geht auch um die Aufwendungen bei der Entwicklung, Optimierung usw und in wieweit die Architektur der Konsole den Entwicklern zuspielt. Ich kann ein 200.000.000 $ Spiel auf der PS5 entwickeln und dort eine bessere Grafik/Performance erzeugen, als mit 160.000.000 $ auf der Xbox. Die Mehrkosten können dadurch getragen werden, weil die Playstation eine wesentlich höhere Hardwarebase hat und das Spiel sich dort mehr verkaufen wird. Wir reden hier von zwei unterschiedlichen Exclusives. Ebenso kann ich zwei vergleichbare Exclusives für 200.000.000 $ auf beiden Plattformen entwickeln und auf der PS5 bessere Grafik/Performance erreichen, weil die Architektur der PS5 besser ist und weniger Aufwand für die Entwickler bedeutet (Ist nur eine Annahme, dass die PS5 Archtitektur unaufwendiger ist, als Beispiel). Nur eine kleine Milchmädchenrechnung um zu zeigen, dass die reine Leistung auf dem Papier nur ein Faktor für Grafik/Performance ist. Damals bei der Xbox One X war ich neidisch, dass dort The Witcher 3 in 60fps möglich war, aber das wars dann auch. Habe seitdem von keinem Spiel gehört, welches auf einer Xbox wesentlich besser aussieht/läuft, als auf einer Playstation, erst recht keines, welches mich interessiert.

 

2. Das Design: Hier ohne Wenn und Aber ... Das Xbox-Design ist zwar auch etwas sehr clean, aber finde ich um Längen schöner als die PS5. Ist aber auch nur das Design. Die eine PS5 habe ich unterm Schreibtisch und die andere halb hinterm TV versteckt, fertig :) Schon nicht mehr so schlimm.

 

3. Netzwerk: Das ist nur eine Annahme und von dem was man so hört: Seit dem Sony Geld fürs Online-Gaming nimmt, könnten die mal mehr in die Infrastruktur stecken. Es ist im letzten Jahr besser geworden und kann teilweise so schnell über meine Gigabit-Leitung runterladen, dass ich am liebsten bremsen würde ^^ aber hin und wieder ist es auch mehr wieder langsam. Wahrscheinlich bei hohem Zugriff. Sowas kann mal vorkommen, aber etwas bessere Performance und Stabilität wäre schon schön.

 

So unterm Strich können die Pluspunkte für die Xbox kaum die Pluspunkte für die Playstation schlagen, was es für mich zum Glück recht einfach macht :). Sony hat genug Minuspunkte auch noch, aber höre da nicht soooo viel anderes bei der Xbox. Finde die PS5 Systemsoftware noch ziemlich schwach was Funktionen angeht und stark optimierungsbedürftig. Auch die Qualität der Controller könnte besser sein, wobei ich beim DualSense bisher nur Geschichten von anderen gehört habe, also noch keine eigenen negativen Erfahrungen gemacht. Keine Frage hat die Xbox ihre Daseinsbrechtigung. Auch wenn die Sony-Exclusives sehr gut ankommen, gibt es auch viele, die eher auf die Xbox Exclusives stehen, dort ihre Freunde haben, das Design schöner finden oder einfach weil sie grün mehr mögen. Jedes Kriterium kann jeder ganz individuell für sich bewerten und gewichten, fertig :)

Sorry, dein Beitrag kam währed ich meinen geschrieben habe :D

Ersteinmal vielen Dankk, das ist sehr ausführlich, ich versuche zu einigen Punkten Stellung zu nehmen: 

1.2: Ja die exklusiven Spiele finde ich im Schnitt auf der Playstation auch um Längen besser, bzw. trifft es eher meine Genre. Aber auch die Xbox hat tolle Spiele, so konnte mich auch alleine Forza Horizon 3&4 jeweils bereits über 300h beschäftigen. Am Ende muss man aber dann eben genau auf Rennspiele stehen, sonst ist Gears of War auch noch wirklich gut, davon ab wird es dann aber langsam schwierig.

1.3: So ging es mir damals auch als ich für meinen PC meinen ersten XBOX Controller hatte, das Layout war gewöhnungsbedürftig, aber inzwischen finde ich es aber sogar besser. Dennoch ist der Dual Sense klar der bessere Controller, alleine schon was die Features angeht!

 

2.1: Die Xbox ist theoretisch rund 20% schneller als die PS5, das klingt mehr als es real ist, da die Leistung je Grafiksetting sehr schnell explodieren kann. Beide Konsolen haben einen Target von 30, 60 oder 120 FPS je nach Spiel, wirklich spürbar wäre der Unterschied wohl am ehesten bei Spielen welche bis zu 120 FPS supporten. Durch Optimierungen werden die Konsolen aber eh jeweils sehr nah an ihrem Target performen. Real dürfte die Mehrleistung der XBOX langfristig primär für etwas bessere Schatten und anderer Nebensächlichkeiten drauf gehen. Bezüglich des Entwicklungsaufwandes hast du jedoch vollkommen Unrecht, hier nehmen sich die beiden Konsolen gar nichts bzw. ist sogar die Xbox einfacherer. PS5 und Series X lassen sich so gut vergleichen, da de Hardware grundsätzlich die selbe ist, als Prozessor kommt ein angepaster 8 Kern AMD Ryzen 3000 zum Einsatz, als GPU wird eine costum RDNA 2 Basis genutzt, die grundlegende Architektur ist hierbei jedoch identisch. Der größte Unterschied der Konsolen liegt in der API, die Titel für PS5 laufen auf Basis von Vulcan, die XBOX setzt auf DirectX. Betrachten wir nun den MArkt für PC Spiele, so stellt man fest das DirectX dabei deutlich verbreiteter ist. Das Resultat ist das du die Mehrzahl der Spiele für PC UND Xbox entwickeln kannst, du jedoch für die PS5 nocheimal extra eine Vulcan basierte Version erstellen musst, jedoch wird auch Vulcan immer verbreiteter, daher sollte das kein enormer Nachteil sein.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Klibschkop:

Bezüglich des Entwicklungsaufwandes hast du jedoch vollkommen Unrecht, hier nehmen sich die beiden Konsolen gar nichts bzw. ist sogar die Xbox einfacherer.

 

vor 1 Stunde schrieb Klibschkop:

weil die Architektur der PS5 besser ist und weniger Aufwand für die Entwickler bedeutet (Ist nur eine Annahme, dass die PS5 Archtitektur unaufwendiger ist, als Beispiel).

Hi, Bitte vollständig lesen :)

 

Es ist eine gekennzeichnete Annahme um die Architektur der Konsole als Faktor für den Entwicklungsaufwand zu veranschaulichen. Es geht dabei auch nicht nur um die Hardwarearchitektur, die gerade bei den Schnittstellen und Aufteilung vieler Komponenten doch wesentliche Unterschiede aufweisen sondern auch um die Softwarearchitektur, die Dev-Kits, der Support seitens Sony, wie man die Leistung der Konsole bestmöglich nutzen kann, wo auch reichlich Unterschiede entstehen können. Hier gab es ja auch sehr viele Berichte, aber vor allem halt in Form von Gerüchten, deswegen möchte ich jetzt nicht sagen die PS5 ist einfacherer oder die Xbox sondern habe es deswegen als Annahme gekennzeichnet. Kann auch andersrum sein. Kann auch gleich sein.

Link to post
Share on other sites

Spannendes Thema, zu dem ich mich auch gerne mal äußern möchte. 
 

Ich hatte seit PS3/360 immer schon beide Konsolen. Die Playstation immer direkt zum Release und die Xbox erst später (also 360 slim und One X). Dieses Mal habe ich zum 1. mal beide Konsolen zum Launch (bei der Xbox hat der GamePass den ich seit der One X schon habe) den Ausschlag gegeben. 
 

Ich habe meine PS4 Pro geliebt und alle großen Multi Plattform Games da drauf gespielt (auch wenn sie viel lauter war als meine One X). Ein Grund dafür waren auch die Trophies. Verteilung war so 80% PS4 und 20% Xbox. 
 

Das hat sich jetzt genau umgedreht. Ich bin von der PS5 leider sehr enttäuscht. 
Zuerst mal ist meine Konsole (und die von 2 Kollegen) beim Zocken deutlich hörbar und zwar nicht der Lüfter, sondern das Spulenbrummen aus dem Netzteil. Tritt besonders bei PS5 Games auf und variiert in Frequenz und Lautstärke je nach dem, was man gerade ingame macht. Über das Laufwerk sprechen wir besser mal gar nicht, zumal ich es bisher auch nicht hinbekommen habe, dass sich keine Vibrationen davon auf mein Sideboard übertragen. Die Qualität der PS5 ist wie hier schon erwähnt leider nicht sehr gut finde sie auch schlechter als die der PS4. Meine Series X ist dagegen komplett lautlos und wirkt einfach wertiger. 
 

Dann ist das PS5 OS eine reine Katastrophe! Die Trophyliste in der horizontalen Ausrichtung geht gar nicht. Hatte gehofft, das Update heute ändert das. Ist leider nicht passiert. Die ist so eine Zumutung! Dann keine Ordner, zu wenige Shortcuts, keine Themes und keine HDMI 2.1 Features. Warum fehlt das alles?

 

Was mir auch gar nicht gefällt ist, dass alle PS5 upgrades von PS4 Games eigene Trophylisten haben. Einige mögen vielleicht die Doppelplatin ich habe aber keine Lust, alles 2 mal zu machen und will auch keine 2 halben Listen haben. Aktuelle Beispiele sind WD Legion, Borderlands 3 oder Avengers. Bei Valhalla kann man ja noch etwas tricksen. Da finde ich das Smart delivery der Xbox viel besser auch gerade was die Savegames angeht. 
 

Der Dual Sense ist in der Theorie wirklich geil und Astro Bot war ne super Demo dafür. Aber wie zu erwarten war, wird es sowas nur bei den Sony Games selber geben. 3rd Party wird den vermutlich kaum unterstützen. Zumindest tun sie es jetzt nicht. Der Controller ist aber auch bei der Xbox Series mein größter Kritikpunkt. Ich nutze weiter den der One X, weil der neue einfach viel zu laut ist. Alles klickt und klackt, wenn man den benutzt. 
 

Was an der PS5 positiv überrascht ist die Performance. Die ist im Vergleich zur Series X höher als erwartet. 
 

Trotzdem werde ich diese Generation aber zum ersten Mal alle Multiplattform Games auf der Series X spielen und nur die Exclusives auf der PS5. Hätte das vorher niemals erwartet. 
 

Ich weiß nicht, ob man das jetzt an Spencer oder Ryan fest machen kann, aber man merkt irgendwie, welcher von beiden eher Pro Gamer ist und wer nicht. 

Edited by MaSc
  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...