Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
  • Welcome to Trophies.de

    Mit 92.000 Mitgliedern, über 140.000 Themen und mehr als 7 Millionen Beiträgen sind wir die größte deutschsprachige PlayStation-Gemeinschaft.

    Als Gast stehen dir nicht alle Funktionen der Seite zur Verfügung, die Registrierung und das Anmelden bringen daher einige Vorteile für dich mit. Natürlich alles völlig kostenlos.

    Interaktion mit Gleichgesinnten - Tausche dich aus und diskutiere mit

    Exklusive Features - Platin-Banner, Bewertungslisten, Spielsuche, uvm.

    Bleib auf dem Laufenden - Individuelle Benachrichtigungen und Feeds

    Teilnahme an Gewinnspielen - Attraktive Gewinne mit guten Erfolgschancen

    Keine Werbung - Genieße das Forum vollkommen werbefrei

    Registrieren | Anmelden


Kumbao

Kumbaos Schule für Kinder, die nicht so gut lesen können...

Recommended Posts

 

...und die auch sonst lernen wollen, andere Sachen toll zu machen.

 

Na gut, zugegeben: das hier ist gar keine Schule für Kinder mit Leseschwäche, sondern nur ganz fiese Bauernfängerei. Aber wo ihr jetzt schon mal hier seid: Herzlich Willkommen zu Kumbaos Top 20, wo ich euch mit zufälligen, videospielbezogenen Bestenliste beglücke. Warum ich das mache? Weil man Job es mir zwischen den Tagen erlaubt. Was ihr davon habt? Warscheinlich nix, aber darum geht es hier nicht. Mir ist langweilig und deswegen starte ich diesen Thread direkt mal mit einem Kracher!

 

Die Ära der PS3 ist endgültig beendet, aber die Erinnerungen sind noch frisch genug. Es gab viele tolle Spieler und überraschend wenige Totalausfälle. Aber welche konnten ganz besonders bei mir zünden? Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass meine Top 20 nach keinerlei objektiven Massstäben (Metacritic, finanzieller Erfolg) gemessen wird, sondern einzig und allein was mir persönlich am besten gefallen hat.

 

Kumbaos Top 20 der besten PS3 Spiele

 

20.) Modern Warfare 2

Los geht es mit einem der polarisierendsten Titeln überhaupt. Mit Modern Warfare 2 ballerte sich Activision in den finanziellen Olymp und eröffnete das (kurze) Zeitalter der generischen Millitärshooter, die quasi bloss eine moderne Weiterführung des Moorhuhn-Hypes Mitte/Ende der 90er waren. Für viele wurde MW2 somit zur Symbolfigur einer verhassten Entwicklung, was aber nur bedingt fair ist. Schliesslich kann das Spiel nix dafür, dass plötzlich alle anderen auch so sein wollen. Ich hatte jedenfalls selten so viel Spass mit einem Titel, wie mit Modern Warfare 2. Von der atemlosen Kampagne, die von einem sauber durchinszenierten Shootout zum nächszen jagt, bis hin zu den schwer unterhaltsamen (und manchmal sogar taktischen) Einzelmissionen, ich wurde bestens unterhalten. Wer, wie ich, ein Faible für Michael Bay Filme, Millitärromantik und Hans Zimmer Soundtracks hat, dem kann ich MW2 nur wärmstens ans Herz legen.

 

19.) Ultimate Marvel vs Capcom 3

Die Betonung liegt bei diesem Titel auf den Zusatz "Ultimate", denn in seiner Urfassung ist diese Perle eine Frechheit, die jetzt tatsächlich von Marvel vs Capcom Infinite unterboten wurde. Aber in seiner "Ultimate" Fassung ist dieser Titel eine Wucht. Ein massiver Roster unterschiedlichste Fighter, tightes Gameplay, hübsches Artdesign und ein ordentlicher Couchmultiplayer machen das Game zu einer Wonne. Zumal ich eh ein Sucker für alles Marvel bin unf total auf Crossover stehe ist dieses Spiel eh ein gefundenes Fressen für mich.

 

18.) Little Big Planet

Charmant. Selten gab es ein Spiel, dass sich so gut mit einem einzigen Wort beschreiben liess, wie Media Molecules Mix aus Jump n Run und Baukasten. Alles war hier irgendwie süss und herzerwärmend. Von der Hauptfigur, über die Optik, dem gemütlichen Gameplay, bis hin zum verträumten Soundtrack. Hinzu kam ein nahezu perfekter lokaler 4 Spieler Modus und eine sympathische Onlinecommunity. Little Big Planet war ein wahr gewordener Traum, in mehr als einer Hinsicht.

 

17.) Tekken Tag Tournament 2

Ein massiver Roster. Umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten. Lokaler Multiplayer für bis zu 4 Spieler. Schicke Optik. Cooler Soundtrack. Extrem gut ausgetüffteltes Gameplay. Ich habe viele, viele Stunden in diesen Titel investiert. Seit Tekken 2 hatte ich nicht mehr so viel Spass mit einem Ableger der Serie. Warum ist dieser Titel, den ich locker als das beste Prügelspiel auf der PS3 bezeichnen würde, nicht weiter oben in meiner Gunst? Ganz einfach. Ein sehr guter Freund von mir, nennen wir ihn im Kontext mal "Heino Arschkrampe", kommt alle paar Wochen Abends bei mir rum, trinkt mein Bier, raucht meine Zigaretten und prügelt an meiner Playsi die Scheisse aus mir raus. Das wäre nicht weiter schlimm, wenn Herr Arschkrampe wenigstens selbst ne PS3 hätte und an der regelmässig trainieren würde. Macht er aber nicht! Und als mein Jack-6 zum xten Mal wie eine weggeworfene Sardinenbüchse mit dem Gesicht im Dreck lag und ich dass irritierende Kichern irgendwelcher japanischen Schulmädchen und das selbstgefällige Grunzen von Herr Arschkrampe hören musste, da hab ich Tekken offiziell abgeschworen. Ist es fair, einen der besten Titel überhaupt auf Grund von persönlicher Animositäten abzustrafen? Nein! Aber nochmal, um fair geht es hier nicht!

 

16.) Red Dead Redemption

Rockstar ging ein ziemliches Risiko ein, als es seinen massiven Open World Titel im Wilden Westen ansiedelte. Aber sie bewiesen erneut, dass eine künstlerische Vision wesentlich wichtiger ist, als das sinnlose Geschwurbel irgendwelcher dauergrinsenden Flipchartdreher aus der Marketingabteilung. Red Dead Redemption ist nahe an der Perfektion und für mich als bekennender Westernfan ein wahr gewordener Traum. Warum also nicht weiter oben? Da wäre zum einen, dass der Story nach knapp der Hälfte etwas die Luft ausgeht und über eine nicht unerhebliche Strecke doch recht langweilig ist (nur um dann in ein fulminantes Finale auszuarten) und die Multiplayeraspekte schon erste, düstere Schatten auf die nervigsten Aspekte warf, die später den Onlinemodus von GTAV unerträglich machen sollten. Zumindest in öffentliche Matches.

 

Puh, das war aber jetzt anstrengender, als gedacht. Da sich die Mittagspause nähert und ich auch gerne mal Zwischenspeichern möchte, werde ich hier mal unterbrechen. Nach der Pause mache ich mich dann direkt mal an die Plätze 15 - 11. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Werbung nur für Gäste -
 

Frisch gestärkt aus der Mittagspause und ready zum Weitermachen!

 

15.) MotorStorm Pacific Rift

Auch wenn dem Game jeder Realismus abgeht, die Hochgeschwindigkeitsrennen durch Dschungel, Klippen und stillgelegte Industriekompkexe sind Adrenalin pur und sorgen besonders im 4 Spieler Splitscreen für eine Sause, bei der kein Auge trocken bleibt. Eine, auch heute noch, hübsche Grafik, ein toller Score sowie ein umfangreicher Pool an abwechslungsreichen Strecken und fahrbaren Untersätzen (etwas, dass heutzutage warscheinlich zugeschissen von DLC wäre) runden das gute Bild ab. Ist Pacific Rift ein perfektes Rennspiel? Natürlich nicht. Ist es einer der spassigsten Arcade-Racer auf der PS3? Auf jeden Fall!

 

14.) Uncharted

Spoiler Alert: da ich mir die Regel auferlegt habe, immer nur einen Titel pro Franchise hereinzunehmen, ist Platz 14 das höchste der Gefühle für Nate, Sully, Elena und Co. Nicht falsch verstehen, ich mag Naughty Dogs Abenteuerreihe genau so gern, wie jeder andere hier im Forum. Teil 2 und 3 leiden jedoch unter ihrer viel zu grossen Ballerlastigkeit, während Teil 1 etwas Pacingprobleme und eine schwache Storyline hat. Allerdings gefiehl mir bei Teil 1 am besten, weil hier Gameplaymässig der Mix aus Klettern, Knobeln und Ballern am besten verteilt war. Aber nochmal: ich hab sie alle lieb.

 

13.) Fallout New Vegas

Yes, I've got heartaches by the number

A love that I can't win

But the day that I stop counting

That's the day my world will end

Ich liebe die Fallout Reihe. Und da ich ein alter Sack bin, zocke ich Fallout auch schon seit 1997. Als 2008 der Sprung von isometrischer Perspektive zur Egoansicht, sowie von rundenbasiertem Kampfsystem zu Echtzeitballereien vollzogen wurde, war ich entsprechend skeptisch. Und während Fallout 3 meine Befürchtungen in den meisten Punkten Lügen strafte, in einigen mir wichtigen Punkten bewahrheiteten sie sich doch. New Vegas griff all diese Punkte wieder auf und implementierte sie, was in meinen Augen dazu führte, dass NV der bessere Titel ist. Aber nicht nur das: Obsidian zeigte einmal mehr, warum sie zu den führenden Kräften im Rollenspielsektor gehören und lieferte obendrein eine spannende Geschichte mit einer Vielzahl an skurrilen und einzigartigen Figuren, an die ich mich auch heute noch erinnern kann. New Vegas ist auch heute noch das beste Fallout der Post-Interplay-Ära.

 

12.) Dragon's Dogma

Ein fehlerhaftes Meisterwerk. Dragon's Dogma bedient sich dreist bei einigen der stärksten Vertretern ihrer Zunft (Shadow of the Colossus, Souls-Reihe), schafft es aber dennoch etwas völlig eigenes zu sein. Die Fights gegen die teils riesigen Kreaturen sind atemberaubend, die Kulisse malerisch, der Soundtrack stimmig und die Idee mit den Pawns (quasi ein persönlicher, KI gesteuerter Onlineavatar, den sich Freunde mit auf ihre Reisen nehmen können) toll. Was bei Dark Souls mysteriös und interessant ist, ist hier leider des öfteren grober Stuss. Aber abgesehen von der ein oder anderen Storyentgleisung übt Dragons Dogma eine nahezu magische Sogwirkung auf mich aus, der ich mich selbst nach weit über 100 Stunden nicht entziehen kann.

 

11.) Yakuza 4

Hätte ich Yakuza schon vor dem vierten Teil gespielt, wäre dieser wohl hier nicht erschienen. Zu sehr ähneln sich die einzelnen Spiele. Aber Fakt ist, dass Teil vier mein Einstieg war und mich nicht so schnell losgelassen hat. Kamurocho ist eine perfekt inszenierte Spielwiese, auf der es immer wieder neues zu entdecken gibt. Yakuza 4 hat auch dafür gesorgt das ich Pachinko gelernt habe und bei meinem nächsten Japan Besuch tatsächlich mit meinen Kenntnissen prahlen konnte (unter uns gesagt: was für ein saublödes Spiel). Dazu kommt noch ein durchaus spannender Plot und Shun Akiyama, der zu meinen absoluten Lieblingsfiguren überhaupt gehört. Auf der Minusseite muss ich allerdings sagen, dass dieses Spiel den blödesten Plottwist der Videospielgeschichte enthält (Stichwort: Platzpatronen). Aber das trübt den Spass kein Stück und so gehört Yakuza 4 zu meinen absoluten Favoriten.

Edited by Kumbao

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

10.) Minecraft

Es gibt nicht mehr vieles, was man zu Mojangs digitaler Legokiste sagen könnte, was nicht schon zigfach gesagt wurde. Dieses Spiel ist simpel und dabei komplex, es ist kreativ, auf seine ganz eigene Art hübsch anzusehen und besitzt einen unglaublich hohen Suchtfaktor. Warum es nicht höher auf meiner Liste steht? Weil es im Endeffekt "nur" ein Port eines PC Spieles ist, dem auf der Playstation einige der wichtigsten Features der PC-Version fehlen. Ansonsten ist Minecraft eines der besten Spiele, nicht nur auf der PS3 oder seiner Generation, sondern tatsächlich eines der besten Spiele überhaupt.

 

9.) The Walking Dead

Telltale schuf mit Walking Dead quasi ein eigenes Genre. Für ein Adventure gab es zu wenig Rätsel und Erkundung, für einen interaktiven Film zu viel. Walking Dead ist irgendwas dazwischen und das ist auch gut so. Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und immer wieder nimmt sich das Spiel die Zeit, die es braucht, um diese näher zu beleuchten. Umso tragischer ist es dann, wenn einem (mal wieder) jemand wegstirbt. Walking Dead war bisher das einzige Spiel, bei dem ich den Controller erstmal bei Seite legen und eine rauchen musste, weil mich der Tod eines Charakters so dermassen berührt hatte. Mehr als einmal hatte ich einen Kloss im Hals und Pipi in den Augen. Und dafür applaudiere ich diesem Spiel. Das mich ein Videospiel jemals so tief emotional berühren könnte, habe ich bis dahin nicht für möglich gehalten. 

 

8.) Assassins Creed 2

Ezio Auditore da Firenze. Mehr bräuchte man eigentlich nicht mehr zu sagen, um zu beschreiben, was Assassins Creed 2 so geil macht. Und trotzdem ist da so viel mehr. Florenz, Venedig und Co. sind liebevoll und glaubhaft gestaltet, die Story hält einen immer bei der Stange, das Ausbauen der eigenen Villa macht unheimlich viel Spass und dann sind da natürlich noch die Federn... Okay, es ist nicht alles Gold, was Ubisoft uns da 2009 serviert hat, aber es ist das Spiel geworden, was bei Assassins Creed 1 bereits durchgeschimmert hat und mühelos bisher das beste Spiel seiner Reihe. Wobei ich hier Black Flag nicht unerwähnt lassen möchte, welches zwar weniger ein geradliniger Assassins Creed Titel ist, dafür aber mit seinen Figuren, dem Setting und vor allem mit seinen fulminanten Seeschlachten punkten kann.

 

7.) Rayman Legends

Im zweiten Anlauf schafft das sympathische Irgendwas mit den fliegenden Hände etwas, an dem der erste Teil minimal vorbei geschrammt ist. Ein perfektes Jump n Run zu sein. Am Anfang ruhig und gechillt, wird dem Spieler besonders in den späteren Leveln, sowie auf der Jagd nach den Onlinetrophäen einiges an Timing und Levelkenntniss abverlangt. Dazu kommt noch ein lokaler 4 Spieler Multiplayer, der besonders mit Kung Foot einen extrem kurzweiligen Garanten für gute Stimmung parat hält. Und die liebevoll gestaltete, zeitlose Comicoptik sorgt für ihr übriges. Wer auf Jump n Run steht, der wird um Rayman Legends nicht herum kommen.

 

6.) Batman: Arkham Asylum

Be the Batman. Seit die Pixel laufen lernten träumten Gamer und Comicfans gleichermassen davon, einmal glaubhaft in das Kostüm des Flattermannes zu schlüpfen und Gothams Unterwelt Lektionen im kategorischen Imperativ zu geben. Viele haben es versucht, alle sind gescheitert. Bis Rocksteady kam und ein Spiel hinzauberte, welches nicht nur überragende Qualitäten für ein Lizenzgame besitzt, sondern generell. Von den sinnvoll eingesetzten Figuren, dem brillianten Kampfsystem, der unterhaltsamen Detektivarbeit, der passenden Atmo bis zu den packenden Bossfights (mit einer Ausnahme). Rocksteady macht alles richtig und sorgt dafür, dass der Spieler sich von der ersten Sekunde an wie Batman fühlt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich hatte jetzt fast die Plätze 1-5 fertig, aber mir wurde leider alles gelöscht. Aber morgen ist ja auch ein Tag und da werde ich die nachreichen (gleich ist Feierabend). Über wie auch immer geartetes Feedback würde ich mich natürlich sehr freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Morgen, du möchtest also geartetes Feedback, gut, dann muss ich wohl etwas ausarten ^^ oder auch nicht, ich gebe einfach mal normales Feedback. Ich bin großer Freund von Top Listen, einfach wei ich sie nutze um verpasste oder vergessene Spiele vielleicht in Erinnerung zu bekommen, daher ist dein geschriebenes Wort was tolles für mich und freue mich daher auf Platz 1 - 5. Meine direkte PS3 Ära ist selber noch nciht vorbei.

 

Kenne etwas deinen Geschmack aus dem Film-Thread, daher bin ich einfach guter Dinge.

 

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Bei mir hat die Playstation 3 in den letzten Monaten nochmal eine kleine Renaissance erlebt und dabei hat es mich immer wieder erstaunt wie gut die meisten Titel gealtert sind. Bin mal auf deine Top 5 gespannt! Meine Top 20 würde gänzlich anders aussehen aber finde solche Listen immer Klasse aus den von @MorbidWolf angesprochenen Gründen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Cool, danke für das nette Feedback. Bin selbst auch ein grosser Fan von Bestenlisten und lese die, wann immer ich kann. Dann will ich mal die Backen zusammenkneifen und in den Endspurt gehen.

 

5.) Zen Pinball 2

Ich bin ein Fan von Flippern. Ich bin ein Fan von Videospielen. Und niemand versteht es derart, diese beiden Leidenschaften zu vermengen, wie Zen Studios. Eine nahezu perfekte Ballphysik und gut durchdachtes Tischdesign treffen auf kompletten Videospielwahnsinn, wenn Beispielsweise Doctor Octopus über den Tisch läuft und mit seinen Fangarmen nach der Kugel schnappt, oder wenn man gar in eine andere Ebene gezogen wird, um dort in diversen Minispielen den Highscore in unbekannte Höhen zu treiben. Eine weitere Stärke sind die vielen Lizenzen, die Zen Studios zur Verfügung stehen und die mit viel Liebe zum Detail umgesetzt werden. Von Marvel und Star Wars, über Alien und Predator, von Family Guy und South Park, bis zu Skyrim, Ninja Gaiden, Street Fighter oder Plants vs Zombies, alle Tische spiegeln in Aufbau und Missionsstruktur ihre Vorlagen in einer Detailgetreue wieder, von der sich so manche andere Versoftung und/oder Verfilmung eine ganze Scheibe abschneiden kann. Obendrein ist die Preisgestaltung mehr als fair.

 

4.) Sonic & All-Star Racing Transformed

Lang waren sie, die Nächte die ich mit meinen Kumpels, ner Pulle Gatorade, ner Packung Chio Chips und drei kreisenden, roten Schildkrötenpanzern verbrachte. Selten hatte ich mehr Spass, als mit Super Mario Kart, welches besonders im 4 Spieler Modus seine muskeln flext, wie kaum ein anderes Spiel. Lange hatte ich, in Ermangelung einer Nintendo Konsole, keinen Ersatz. Und ausgerechnet Marios Erzrivale Sonic sorgte auf der PS3 dafür, dass die alten Tage endlich wieder aufleben (nur das aus dem Gatorade mittlerweile Bier geworden ist). Das Game ist Spass pur, mit einem grossen Roster unterschiedlichster Fahrer, einer breiten Auswahl an Strecken und einem perfekt ausgearbeiteten Splitscreen, sowie diverse unterhaltsame Spielmodi. Selten habe ich dermassen auf eine Fortsetzung gewartet, wie ich es hier (obwohl ich mir im Zeitalter von DLC, MT und Lootboxen da gar nicht mehr so sicher bin).

 

3.) Bioshock Infinite

Hier könnte jetzt genauso gut Bioshock 1 stehen. Das es Infinite wurde liegt zum einen an den etwas besseren Shootouts, sowie der Geschichte und ihrer Auflösung, die einen auch nach mehrmaligen Durchspielen immer wieder neues entdecken lässt. Trotzdem möchte ich den Moment nutzen, um auch auf den ersten Teil einzugehen. Wenn Tim Burton jemals ein Videospiel gemacht hätte, es wäre wohl Bioshock geworden. Zumindest als er noch cool war. Ich befürchte, heute wäre es eher Candy Crush, aber das ist ein anderes Thema. Zurück zu Bioshock Infinite. Es ist nicht nur das Geballer und das Ende, was mich so beeindruckt hat. Die Atmosphäre insgesamt, das Artdesign, die Charaktere und der Soundtrack, alles ist auf extrem hohen Niveau. Dazu kommt noch, dass Concordia einer perfekte Spielwiese ist, auf der es immer wieder Spass macht, auch mal Abseits der Wege zu schauen. Und als Kirsche obendrauf gibt es noch einige sehr coole, knüppelharte Bossfights, die einem besonders auf höheren Schwierigkeitsgrat einiges an Geduld und Nerven kosten können. Bioshock Infinite gehört definitiv mit zu den besten Stücken Shooter seiner Generation.

 

2.) The Elder Scrolls V - Skyrim

Dovahkiin, Dovahkiin, naal ok zin los vahriin,
Wah dein vokul mahfaeraak ahst vaal!
Ahrk fin norok paal graan fod nust hon zindro zaan,
Dovahkiin, fah hin kogaan mu draal!

Jep, auch beim zweiten Bethesda Titel beginne ich meinen Text mit einem Liedtext. Aber alles andere hätte sich falsch angefühlt, gibt es doch kaum was ikonischeres, als dieses Lied. Es fängt perfekt die Epik, Grösse und Ungeschliffenheit wieder, mit der Skyrim mich seit vielen Jahren und mehreren hundert Spielstunden immer wieder verzaubert. Auch jetzt gibt es immer wieder etwas zu entdecken oder etwas neues auszuprobieren. Bethesda spielt hier all seine Stärken aus und entlässt den Spieler in einen gigantischen Sandkasten, der es dem Spieler erlaubt alles und jeder zu sein. Obendrein gibt es eine, für Bethesda Verhältnisse, gar nicht so üble Story, die mit ihren Themen rund um Religionsfreiheit, Flüchtlingen, Rassismus und Propaganda erstaunlich aktuelle (oder ich befürchte eher: zeitlose) Themen anspricht. Zwar wurde das Gameplay im Vergleich zu Oblivion erneut verwässert, eine Entwicklung die ich mit Sorge beobachte, und der Creation Club ist fast so unsympathisch wie Lootboxen, aber noch ist alles Tutti. Ich bin mir jedenfalls absolut sicher, dass Skyrim auch im kommenden Jahr noch einiges an Plusstunden ansammeln wird.

 

So, bald isses soweit. Ich werde jetzt mal Zwischenspeichern und Kaffee holen, bevor es zur Nummer 1 geht. Allerdings gibt es noch einige fantastische Games, die ich nicht unerwähnt lassen möchte, auch wenn sie es nicht auf meine Liste geschafft haben. Deswegen hier noch ein paar Games, die mir ganz besonders viel Spass gemacht haben.

 

Catherine, Dark Souls 2, Dead Island, Diablo 3, Dragon Age, Far Cry 3, Journey, Kingdoms of Amalur, Mass Effect 2, Ni no Kuni, Proteus, Rune Factory Oceans, Saints Row 4, Sleeping Dogs, Tales of Graces f, The Wolf among us, Warriors Orochi 3, XCOM

Edited by Kumbao

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Hätte jetzt ehrlich gesagt mit Skyrim auf Platz 1 gerechnet. Umso gespannter bin ich, welches Spiel es dir noch mehr angetan hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
1 hour ago, Ullah said:

Schöne Liste, ich tippe bei Platz 1 mal auf Borderlands.

Bin ich so einfach zu durchschauen? ;) Ullah hat vollkommen recht.

 

1.) Borderlands 2

Borderlands 2 ist in meinen Augen zeitlos und perfekt. Von der hübschen Comicgrafik, über den fetten Soundtrack bis hin zu den satten Shootouts. Borderlands 2 macht alles richtig. Die sechs spielbaren Hauptcharaktere sind allesamt cool, der Antagonist sogar noch cooler und die NPCs gehören mit zum coolsten und witzigsten, was es je auf Konsolen gab. Apropos Humor: der thront bei Borderlands 2 über allem, lässt kein Auge trocken und schafft es trotzdem, in den richtigen Momenten auch mal zu entschleunigen und seine Figuren jederzeit ernst zu nehmen. Dazu kommt eine süchtig machende Itemhatz, die ich in diesem Ausmass sonst nur aus Diablo kenne. Dazu kommen grossartige DLC, die zwar im Endeffekt nur mehr vom gleichen sind, aber es mühelos schaffen, das Niveau des Hauptspiels zu halten. Zwar dürfte Skyrim im Endeffekt mehr Spielstunden gefressen haben, aber dafür war mein Grinsen bei Borderlands 2 ein kleines Stückchen breiter. Ausserdem zitieren meine Kumpels und ich auch heute noch gerne die besten Sprüche. Insofern bleibt mir gar nichts anderes übrig, als Borderlands 2 die Auszeichnung als bestes Game seiner Generation zu verleihen. Herzlichen Glückwunsch, BL2. Als Preis gibt es diese verbogene Büroklammer, die ich auf meinem Schreibtisch gefunden habe. Halte sie in Ehren.

images?q=tbn:ANd9GcQtn35TUns9lvnI73BWx16

 

PS: Im Nachtrag noch etwas in eigener Sache. Weiss jemand, wo man eine stylishe Zer0 Figur finden kann? Hätte gerne etwas für mein Videospiele Regal. Das ist momentan so blank.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
 
vor 2 Stunden schrieb Kumbao:

Bin ich so einfach zu durchschauen? ;) Ullah hat vollkommen recht.

 

1.) Borderlands 2

Borderlands 2 ist in meinen Augen zeitlos und perfekt. Von der hübschen Comicgrafik, über den fetten Soundtrack bis hin zu den satten Shootouts. Borderlands 2 macht alles richtig. Die sechs spielbaren Hauptcharaktere sind allesamt cool, der Antagonist sogar noch cooler und die NPCs gehören mit zum coolsten und witzigsten, was es je auf Konsolen gab. Apropos Humor: der thront bei Borderlands 2 über allem, lässt kein Auge trocken und schafft es trotzdem, in den richtigen Momenten auch mal zu entschleunigen und seine Figuren jederzeit ernst zu nehmen. Dazu kommt eine süchtig machende Itemhatz, die ich in diesem Ausmass sonst nur aus Diablo kenne. Dazu kommen grossartige DLC, die zwar im Endeffekt nur mehr vom gleichen sind, aber es mühelos schaffen, das Niveau des Hauptspiels zu halten. Zwar dürfte Skyrim im Endeffekt mehr Spielstunden gefressen haben, aber dafür war mein Grinsen bei Borderlands 2 ein kleines Stückchen breiter. Ausserdem zitieren meine Kumpels und ich auch heute noch gerne die besten Sprüche. Insofern bleibt mir gar nichts anderes übrig, als Borderlands 2 die Auszeichnung als bestes Game seiner Generation zu verleihen. Herzlichen Glückwunsch, BL2. Als Preis gibt es diese verbogene Büroklammer, die ich auf meinem Schreibtisch gefunden habe. Halte sie in Ehren.

images?q=tbn:ANd9GcQtn35TUns9lvnI73BWx16

 

PS: Im Nachtrag noch etwas in eigener Sache. Weiss jemand, wo man eine stylishe Zer0 Figur finden kann? Hätte gerne etwas für mein Videospiele Regal. Das ist momentan so blank.

 

Nice, ich muss sagen ich habe es nie gespielt, aber auch fast nur gutes darüber gehört. Werde ich sicherlich irgendwann Mal mit Freunden im Koop spiele, da ist es sicherlich noch witziger. 

Hatte noch zwischen Metal Gear Solid 4 und Borderlands geschwankt, aber bei letzterem Spiel kann man mehr Zeit verbringen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
vor einer Stunde schrieb Ullah:

 

Nice, ich muss sagen ich habe es nie gespielt, aber auch fast nur gutes darüber gehört. Werde ich sicherlich irgendwann Mal mit Freunden im Koop spiele, da ist es sicherlich noch witziger. 

Hatte noch zwischen Metal Gear Solid 4 und Borderlands geschwankt, aber bei letzterem Spiel kann man mehr Zeit verbringen. :)

 

Also ich fand sowohl Borderlands 1 als auch Borderlands 2 furchtbar :D ist aus meiner Sicht das überbewertetste Spiel der Playstation 3 Generation. Konnte weder im Koop noch allein irgendwas an dem Spiel finden aber da gehen die Meinungen natürlich auseinander und das ist ja nicht schlimm. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Borderlands 1 fand ich eigentlich richtig toll. Auch wenn ich die Comicgrafik überhaupt nicht mag. Nachdem ich aber das Game mit aller Gewalt auf 100% gebracht habe, hatte ich dann für alle Zeit genug von Borderlands. Daher wollte ich mir die Nachfolger auch nie antun. :D Von Sykrim dagegen bekomme ich nie genug.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

@Ullah

Metal Gear Solid 4 war ein prima Spiel, aber bei anderthalb stündigen Cutscenes bin ich raus.

 

@Romeo

Ich fand Borderlands 1 auch recht zäh. Es hat ein solides Fundament aufgedesetzt, aber den Prachtbau hat Borderlands 2 drauf gesetzt. Ich finde den zweiten Teil um Längen besser, als den ersten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
 
vor einer Stunde schrieb Kumbao:

@Ullah

Metal Gear Solid 4 war ein prima Spiel, aber bei anderthalb stündigen Cutscenes bin ich raus.

 

 

Das stimmt wohl, daran merkt man auch das Kojima gerne Filme produzieren würde. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich finde Best of und Worst of Listen auch immer sehr spannend, danke für deinen Beitrag dazu!

 

Wie schon bei @Vincent würde Borderlands 2 bei mir nicht den Sprung in die Liste schaffen. Der Koop-Modus macht mir Spass, aber hauptsächlich, weil man mit Kumpels quatschen und so einen netten Nachmittag oder Abend verebringen kann, und nicht, weil das Spiel so brilliant ist. Gegenüber dem Vorgänger wurde zwar einiges verbessert, aber die Grundprobleme, die mich am Spiel stören, sind geblieben: Überwiegend langweilige Quests, ständiges Backtracking, Orte, die (abgesehen von Sanctuary) entweder nur von einem einzelnen NPC oder einer Horde Gegner besiedelt sind, zufallsbedingte Ereignisse, die einem immer und immer wieder dieselbe Mission machen oder Region besuchen lassen usw. Dazu kommt bei mir das Problem, dass sich das Spiel im Koop regelmäßig aufhängt (liegt aber vermutlich an meiner PS3 und nicht am Spiel, hilft mir aber auch nicht wirklich), womit das größte Plus des Spiels, der Koop, wegfällt.

Übrig bleibt für mich somit leider nur ein durchschnittliches Action-Rollenspiel, dass zwar seine guten Momente hat, aber sein Potenzial durch die vielen öden Quests bei weitem nicht ausschöpft. Vielleicht ist bei mir auch das Problem, dass ich über Tales from the Borderlands in die Serie eingestiegen bin. Mir ist klar, dass TFTB ein komplett anderes Spiel als die Serie von Gearbox ist. Aber ich dachte, die coolen Dialoge und der schräge Humor kommen auch in den Hauptspielen so rüber. Leider kommen sie aber nur in seltenen Fällen an TFTB heran. Ich spiele Borderlands 2 trotzdem recht gerne, weil halt die Hoffnung, beim nächsten Bossgegner wieder mal einen tollen Ausrüstungsgegenstand zu bekommen, einen antreibt. Aber wenn ich alle DLCs durchhabe und den leidigen zweiten Spieldurchgang inklusive Raid-Bosse hinter mir habe, werde ich auch nicht traurig sein.

 

Aber deine Liste besteht ja nicht nur aus Borderlands 2. Wenn ich eine Liste machen würde, wären da auch einige aus deiner Liste dabei (z.B. Motorstorm, Skyrim, Fallout Las Vegas, wobei mir Fallout 3 ein bisschen besser gefallen hatte, Uncharted, The Wlaking Dead, Assassin's Creed 2). Ich würde dann noch einige Spiele aus deiner "Long-List", wie XCOM, Mass Effect und Dragon Age dazu nehmen und schließlich um weitere Kandidaten wären Mafia II, The Last of Us, Resistance 2, Heavy Rain, Beyond: Two Souls und Dishonored ergänzen. Meine Nummer 1 wäre vermutlich Far Cry 3. Kein anderes Spiel auf der PS3 hat bei mir während des Spielens solche (positiven) Emotionen hervorgerufen. Die Geschmäcker sind eben verschieden und das ist auch gut so!

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Gleich mal den Thread hier abonnieren. Ich mag solche "Top XX" Listen. ^^

 

Das Bioshock Infinite bei dir auf Platz 3 ist, freut mich sehr. Kann dir nur zu 100% zustimmen. :)

 

Ich glaub ich muss mir auch New Vegas zulegen. Höre immer wieder, dass NV besser als F3 is. ^^

 

Bei Borderlands 2 bin ich auch ganz bei dir. Hab es vor paar Monaten mit einem Freund auf der PS4 angefangt und es ist ein echt gutes Koop Spiel, wovon es viel zu wenige auf der PS4 gibt. Natürlich verbringen mein Zockerkumpane und ich die meiste Zeit vor den gottverdammten Automaten. Gib mir endlich das verdammte Eridium!!!!

 

Bin ich blind oder findet Burnout: Paradise nicht mal eine Erwähnung in deiner Liste? :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ob besser oder schlechter kann ich nicht sagen, aber ich fand New Vegas auch richtig gut. Ich weiß nicht mehr, warum ich das damals nicht zocken wollte. Ich denke, es lag an der PS3, weil ich bei Fallout 3 so derbe Probleme hatte. Ich hab New Vegas ein paar Monate vor dem Fallout 4 Release auf meinem Notebook nachgeholt. Da hat auch nichts geruckelt und gestottert (wie damals bei Fallout 3 gegen Ende des Spiels). Falls du die Möglichkeit hast, auf nem halbwegs gescheiten Rechner/Notebook könntest du es für wenig Geld kaufen. In manchen Aktionen wird es sogar fast hinterhergeworfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
vor 5 Minuten schrieb Romeo:

Ob besser oder schlechter kann ich nicht sagen, aber ich fand New Vegas auch richtig gut. Ich weiß nicht mehr, warum ich das damals nicht zocken wollte. Ich denke, es lag an der PS3, weil ich bei Fallout 3 so derbe Probleme hatte. Ich hab New Vegas ein paar Monate vor dem Fallout 4 Release auf meinem Notebook nachgeholt. Da hat auch nichts geruckelt und gestottert (wie damals bei Fallout 3 gegen Ende des Spiels). Falls du die Möglichkeit hast, auf nem halbwegs gescheiten Rechner/Notebook könntest du es für wenig Geld kaufen. In manchen Aktionen wird es sogar fast hinterhergeworfen.

 

Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich mit F3 auf der PS3 keine Probleme. Keine Ruckler soweit ich weiß, aber ich hab das Game bisher noch immer nicht komplett durchgespielt. ^^

 

Auf der PS3 kann man die GOTY für NV auch für wenig Geld bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Gerade eben schrieb team-DX-treme:

Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich mit F3 auf der PS3 keine Probleme. Keine Ruckler soweit ich weiß, aber ich hab das Game bisher noch immer nicht komplett durchgespielt. ^^

 

Auf der PS3 kann man die GOTY für NV auch für wenig Geld bekommen.

Das Thema hatten wir schon bei ein paar anderen Bethesda-Mammut-Games. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es darauf ankommt, wie lange man so ein Game gezockt hat. Und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es wenige gibt, die es so lange und intensiv suchten wie meine Wenigkeit. :cool2::biggrin:

In Skyrim hatte ich bisher am längsten Spaß. Erst ab 700 Stunden wurde es unspielbar (extreme Ruckler). In Fallout 3 hatte ich fast die 100% erreicht, hatte alle DLCs fertig und ab da gingen die Ruckler los. Kann mich sehr dunkel erinnern, dass ich da "nur" knapp über 200 Stunden drauf hatte. Fallout 3 war auch der Grund, warum ich mir damals eine PS3-Slim gekauft habe. Ich dachte zuerst nämlich, dass es an meiner aller ersten PS3-Fat liegt. :D Die Fat habe heute immer noch da. Davor habe ich auch schon Oblivion auf meiner Fat gesuchtet. Da ging es dann auch irgendwann los.

Im Skyrim-Thread hatten wir es glaube ich auch schon drüber. Irgendwann ab 20MB Speicherdatengröße gehts los (oder sogar etwas früher). Und es hat wahrscheinlich was mit der geringen Ramspeichergröße der PS3 zu tun. Bei all den XBox-Versionen soll es dieses Problem nicht oder nicht so extrem geben.

Aber wenn man es sowieso nicht so lange suchten will, kann man sich das natürlich auch auf der PS3 antun. Bei Fallout 4 war ich mir sicher, dass es wieder ne lange Reise sein wird und hab mir deswegen die PC-Version geholt. Im Nachhinein bin ich sehr froh drüber. Wenn ich so an die Ladezeiten der PS4-Version denke....:/ Mit Skyrim habe ich auf dem PC auch wieder angefangen. Ein Traum, wenn man sich die Ladezeiten und Performance anschaut. :drool5:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...