Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

team-DX-treme

Super-Moderator
  • Content Count

    4067
  • Joined

  • Last visited

8 Followers

About team-DX-treme

  • Rank
    Teamleiter | Redaktion

Personal Information

  • Wohnort
    Oberösterreich

Recent Profile Visitors

18337 profile views
  1. PlayStation 5 - Sony setzt auf festgelegte Kompatibilität von PlayStation-4-Spielen und Exklusivität für PlayStation-5-Spiele Der Beginn einer neuen Konsolengeneration ist immer sehr spannend und aufregend. So kann man sich neben einem großen, grafischen und leistungstechnischen Sprung, auch auf neue Technologien und Funktionen freuen. Natürlich ist auch eine breite Auswahl an Spielen essenziell für den erfolgreichen Start einer neuen Generation. Da aber nicht alle Besitzer*innen der aktuellen Generation auch sofort auf die nächste Generation umsteigen, gilt es verschiedene Bedürfnisse zu erfüllen. Aus diesem Grund versucht Sony beide Gruppen zufriedenzustellen und wie der japanische Konzern dies umsetzen will, zeigte sich in den letzten Tagen. Beginnen wir mit der aktuellen Generation, der PlayStation 4. Wie schon seit längerem bekannt, soll man PlayStation-4-Spiele auf der PlayStation 5 spielen können. Während viele PlayStation-4-Spiele auf der neuen Generation wie gewohnt gespielt werden können, sollen manche PlayStation-4-Spiele eine Verbesserung erfahren, wenn sie auf der PlayStation 5 gespielt werden. Zusätzlich dazu wurde von der Website Eurogamer in Erfahrung gebracht, dass alle Spiele, die ab dem 13. Juli zur Zertifizierung eingereicht werden, eine Kompatibilität mit der PlayStation 5 besitzen müssen. Diese Information stammt aus der Dokumentation von Entwicklern, welche auf der internen Website von PlayStations Partnern veröffentlicht wird. Dabei muss man nämlich ein Häkchen ankreuzen, womit man die Kompatibilität mit der PlayStation 5 bestätigt. Sobald man als Entwickler*in dieses Häkchen ankreuzt, wird man von PlayStation kontaktiert, um Informationen bezüglich der Kompatibilität mit der PlayStation 5 zu erhalten. Wenn der Code des Spieles auf einer PlayStation 5 problemlos läuft und auch dieselben Funktionen, wie auf der PlayStation 4 bieten kann, gilt die Kompatibilität als bestätigt. Zusätzlich dazu erklärt die Dokumentation auch den Umgang mit Remaster und Patches. Wurde ein Spiel vor dem 13. Juli zur Zertifizierung eingereicht, so muss das Remaster oder der Patch nicht kompatibel mit der nächsten Generation sein. Dennoch erwähnt PlayStation, dass eine Kompatibilität mit der PlayStation 5 ausdrücklich empfohlen wird. Wurde das Remaster oder der Patch nach dem 13. Juli eingereicht, so muss eine Kompatibilität mit der nächsten Generation bestätigt werden. Dabei sei noch zu erwähnen, dass die Zertifizierung eines Spieles nicht mit dem Release des Spieles gleichzusetzen ist. So kann ein Spiel, welches vor dem 13. Juli zertifiziert wurde, nach dem 13. Juli erscheinen, aber es muss nicht kompatibel mit der PlayStation 5 sein. Der Bericht von Eurogamer erwähnt zusätzlich noch, dass Exklusivtitel wie The Last of Us: Part 2 und Ghost of Tsushima kompatibel mit der PlayStation 5 sein werden. Nun der Blick auf die kommende Konsolengeneration, die PlayStation 5. Mit dem Beginn einer neuen Konsolengeneration wird auch die Community geteilt. So wird sich ein Teil der Community die neue Konsole beim Release oder kurz danach kaufen und einige werden ein Jahr oder mehrere Jahre später folgen. Um diese Teilung der Community abzumildern, werden Spiele für die alte und aktuelle Generation veröffentlicht. Diese Art der Spiele nennt man Cross-Gen-Spiele und als die PlayStation 4 erschien, waren Titel wie Battlefield 4, Wolfenstein: The New Order, Call of Duty: Ghosts und auch Call of Duty: Advanced Warfare für beide Generationen erhältlich. Während dies die Teilung der Community abmildert, sind Cross-Gen-Spiele auch ein Nachteil, da man das Spiel nicht für beide Generationen entwickeln und aus den neuen Möglichkeiten der neuen Generation schöpfen kann. Diesbezüglich erklärte Jim Ryan, CEO und Präsident von Sony Interactive Entertainment, dass der japanische Konzern an Konsolengenerationen glaubt. Laut Ryan sollte man Spiele entwickeln, die auch das volle Potenzial und alle neuen Möglichkeiten und Technologien der neuen Generation ausnutzen können. Im Falle der PlayStation 5 sollen kommende Spiele alle Funktionen des DualSense-Controllers nutzen können, aber auch 3D-Audio. die sehr schnelle SSD und andere Technologien. Daher werden in naher Zukunft auch Spiele erscheinen, welche exklusiv für die PlayStation 5 sind und nicht die PlayStation 4 beachten. Dadurch soll kommenden Spielen die Option offen stehen, exklusiv für die kommende Generation zu erscheinen, um auch die volle Bandbreite der PlayStation 5 nutzen zu können. Im Gegensatz zu Sony und ihrer PlayStation 5, setzt Microsoft mit ihrer Xbox Series X auf eine andere Taktik. So sollen Spiele von Microsoft Studio Games in den nächsten zwei Jahren auf beiden Generationen erscheinen. Welche Taktik schlussendlich die bessere ist, wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Falls man mehr zu den kommenden Spielen für die PlayStation 5 erfahren will, sollte man am 4. Juni um 22 Uhr den Live-Stream ansehen, in dem PlayStation die Spiele der PlayStation 5 vorstellen will. Was haltet ihr von PlayStations Taktik bezüglich der Spiele und des Generationswechsels? Welche Taktik wird sich eurer Meinung nach am Ende am erfolgreichsten erweisen?
  2. team-DX-treme

    Dirt 5

    Dirt 5 offiziell angekündigt Bei der ersten Folge des Events Xbox 20/20 wurde neben vielen anderen Spielen auch ein neuer Teil der Dirt-Reihe angekündigt. Der neue Ableger hört auf den Namen Dirt 5 und soll deutlich bunter als seine Vorgänger ausfallen. So soll Dirt 5 eine große Streckenauswahl rund um die Welt bieten und man kann auch bei der Fahrzeugauswahl von Rallye-Karossen über Geländewagen bis hin zu GT-Rennwagen auswählen. Natürlich kann man die gewählten Fahrzeuge auch dem eigenen Geschmack anpassen. Auch der Karriere-Modus soll mithilfe von Starbesetzung auf sich aufmerksam machen. Mit welchem Star man rechnen kann, ist noch unklar. Für Freunde des Couch-Koop wird Dirt 5 einen Split-Screen-Multiplayer für bis zu vier Personen bieten können und falls man sich Online gegen andere Rennfahrer*innen messen will, kann man dies auch in innovativen Online-Modi tun. Falls man zusätzlich zu diesen Informationen auch bewegte Bilder sehen möchte, sollte man einen Blick auf den Ankündigungstrailer werfen: Erscheinen soll Dirt 5 als Cross-Gen-Titel. Dies bedeutet, dass im Oktober 2020 Dirt 5 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen soll. Danach wird Dirt 5 auch für die kommende Konsolengeneration, also PlayStation 5 und Xbox Series X erscheinen. Wann die Next-Gen-Versionen genau erhältlich sein werden, wollte Codemaster noch nicht sagen. Welche Veränderungen oder Neuerungen sollte Dirt 5 bieten? Was wünscht ihr euch für Dirt 5?
  3. Also grundsätzlich gefällt mir das Setting und auf lange Sicht war es klar, dass Assassins Creed auch mal die Wikingerzeit thematisieren wird. Ich finde AC: Valhalla hat viel Potential ein gutes Spiel zu werden. ABER als Assassins Creed Spiel ist wenigstens der Trailer falsch gewählt. Wie das Gameplay und die Story sein wird, ist momentan nicht abzuschätzen. Da es aber Wikinger sind und die nicht für ihre Schleichattacken bekannt sind, kann man schätzen, dass es nur wenige Schleichsequenzen geben wird. ^^ Ich fände es passender, wenn das Spiel kein Assassins Creed Teil wäre, sondern eine eigenständige IP.
  4. War fast schon abzusehen, da anscheinend das gesamte Jahr 2020 wegen Corona ausfallen wird. Ja schade, ich war bisher einmal auf der Gamescom und das hat mir echt super gefallen. Natürlich ist die GC mit Presseausweis nochmal besser, da man an vielen Tagen, um ne Stunde früher rein darf. ^^ Ich würde es generell sehr schade finden, wenn solche Messen nur noch digital abgehalten werden. Es is halt was anderes sich eine Messe per Stream anzusehen. Live dabei sein, durch die großen Hallen schlendern und manche riesigen Dekorationen bewundern geht halt schwer über einen Stream. Nur ich frag mich ja, wie die GC digital abgehalten werden soll. Im Gegensatz zur E3 gibts da ja nicht so viele Pressekonferenzen und so. Also so wie ich das sehe, lebt die GC ja davon, dass die Leute zur Messe hingehen, durch die Hallen schlendern, kommende Spiele anzocken, sich mit Leuten treffen etc.
  5. team-DX-treme

    Cyberpunk 2077

    Cyberpunk 2077 - Neue Informationen zu zukünftigen Zusatzinhalten und Next-Gen-Versionen Während viele Leute auf den nächsten Streich aus dem Hause CD Projekt Red warten, konnte das polnische Studio neue Informationen bezüglich geplanter Zusatzinhalte geben. Auch eine Version für die PlayStation 5 und Xbox Series X wurde angesprochen, doch man sollte nicht mit einem diesjährigen Release rechnen. So führte CD Projekt Red vor kurzem ein Gespräch mit ihren Investoren und dabei war Cyberpunk 2077 ein großes Thema. Neben der Frage, ob das Erscheinungsdatum im September der Pandemie standhalten wird, waren auch die Pläne bezüglich Zusatzinhalte ein Thema. Bezüglich des Erscheinungsdatums konnten Führungskräfte des Studios bestätigen, dass Cyberpunk 2077 im September erscheinen wird. Um diese Aussage zu bekräftigen, wurde erwähnt, dass das Spiel sogar schon eine Alterseinstufung von einigen Instituten weltweit erhalten habe. Bezüglich der Zusatzinhalte konnte Adam Kicinski, Präsident von CD Projekt Red, verraten, dass das Studio ein ähnliches Volumen wie bei The Witcher 3 plant. Wie man es schon von The Witcher 3 kennt, sollen genaue Informationen über die Zusatzinhalte noch vor dem Release des Hauptspiels bekannt gegeben werden. Dass CD Projekt Red ein ähnliches Volumen wie bei The Witcher 3 plant, sollte einige Fans erfreuen, da die beiden Zusatzinhalte Heart of Stone und Blood and Wine sehr gut bei den Fans ankamen. So konnten beide Zusatzinhalte sowohl inhaltlich als auch preislich viele Fans überzeugen und werden immer wieder als Beispiel für eine gute und faire DLC-Politik genommen. Beim Thema Next-Gen-Version für Cyberpunk 2077 meldete sich Michal Nowakowski, Senior Vice President of business bei CD Projekt Red. So erklärte er, dass es quasi zwei Next-Gen-Versionen geben werde. Wie man es bei der Ankündigung von Microsoft schon erfahren hat, kann man die Xbox-One-Version des Spieles kaufen und kostenlos auf eine erweiterte Version des Spieles auf der Xbox Series X aufstocken. Ob man dies auch bei der PlayStation 4 bzw. PlayStation 5 erwarten kann, konnte Nowakowski nicht sagen, da es von Sony diesbezüglich noch keine Informationen oder Bestätigungen gab. Will man aber eine richtige Next-Gen-Version von Cyberpunk 2077, so muss man sich gedulden. Laut Nowakowski ist die Entwicklung einer PlayStation 5 und Xbox Series X Fassung geplant, aber erscheinen soll diese erst später. So kann man mit einer Next-Gen-Fassung erst nach dem Release der PlayStation-4-, Xbox-One-, Google-Stadia-Fassung und dem Erscheinen der PlayStation 5 und Xbox Series X rechnen. Wann genau man mit einer Next-Gen-Fassung rechnen kann, konnte Nowakowski nicht sagen. Cyberpunk 2077 erscheint am 17. September für die PlayStation 4, Xbox One, PC und Google Stadia. Wie fandet ihr die DLC-Politik bei The Witcher 3 und wünscht ihr euch diese auch bei Cyberpunk 2077? Greift ihr zur PlayStation-4-Version oder wartet ihr auf eine richtige PlayStation-5-Version?
  6. Wäre ungewohnt, aber möglich. ^^
  7. Würde ich nicht ausschließen. Sony hat diesbezüglich sicher paar Umfragen oder so gemacht und ist sich wahrscheinlich bewusst, dass Weiß nicht sooo beliebt wie Schwarz ist. Außerdem kann man mit verschiedenen Farben auch etwas mehr Käufer anlocken. Gibt ja einen Grund warum man Autos, Smartphones, Laptops etc. beim Verkaufsstart in verschiedenen Farben anbietet.
  8. Sorgt wieder für ordentlich Chaos in Saints Row: The Third Remastered Während es nun schon etwas länger her ist, dass man von der Saints Row Reihe etwas Neues gehört hat, überrascht Deep Silver mit der Ankündigung eines Remaster für Saints Row: The Third. Dabei soll das Remaster einiges zu bieten haben, um sowohl Neulinge als auch Kenner der Reihe in die Welt der Saints zu entführen. Laut Deep Silver wurde jede Waffe neu modelliert und jedes Fahrzeug neu gestaltet. Auch die Stadt Steelport, wo das gesamte Spiel stattfindet, wurde mit neuen Texturen aufgehübscht. Zusätzlich dazu wurde dem Spiel auch eine neue Licht-Engine spendiert, weswegen die Beleuchtung im Remaster, um einiges besser sein wird, als im Original. Den direkten Vergleich zwischen dem Original und dem Remaster könnt ihr im Ankündigungstrailer sehen. Natürlich erscheint Saints Row: The Third Remastered nicht in der Standardversion, sondern in der Full Package Edition, welche alle Zusatzinhalte beinhaltet. Somit befinden sich die 30 kleinen DLC und drei großen DLC Genki Bowl VII, Gangstas in Space und The Trouble with Clones im Remaster. Natürlich wurden auch alle DLC überarbeitet und aufpoliert. Erscheinen soll Saints Row: The Third Remastered am 22. Mai 2020. Also kann man sich sehr bald wieder nach Steelport begeben und mit den Saints die Stadt ins Chaos stürzen. Freut ihr euch über das Remaster? Hättet ihr lieber Saints Row oder Saints Row 2 als Remaster?
  9. Super Bericht. Schön zu sehen, dass der März so gut abgelaufen ist.
  10. Kein Problem. Kann ja leicht sein, dass der Controller, so wie er jetzt vorgestellt wurde, die Standardfarbe sein wird. Bisher wurden die Controller ja in der Farbe enthüllt in der sie auch zu Release erhältlich sein werden. Das wäre auch meine Vermutung. Man kann ja eventuell anhand des Controllers deuten, wie die Konsole aussehen wird. Könnte also leicht sein, dass die Konsole weiß mit schwarzen Akzenten sein wird. Vielleicht gibt es dann auch eine zweite Version, wo die Konsole schwarz mit weißen Akzenten ist.
  11. Ganz genau. Wie @Meribald es schon geschrieben hat, wird nirgendwo gesagt, dass die Standardfarbe Weiß sein wird. ABER da der Controller in Weiß enthüllt wurde, kann man davon ausgehen, dass es den Controller und wahrscheinlich die PS5 auch in Weiß zu Release geben wird. Ob Schwarz auch dabei sein wird ist fraglich, aber ich glaube nicht, dass Sony die Leute hier auf eine Farbe festnageln will zu Release.
  12. Sony enthüllt den offiziellen Controller der PlayStation 5 Viele Leute warten sehnlichst auf die vollständige Enthüllung der PlayStation 5. Dabei ist für viele auch das Design der Konsole und des Controllers interessant, wenn nicht sogar entscheidend. Nach langem Warten und paar enttäuschten Erwartungen, scheint Sony wohl in die Gänge zu kommen. So enthüllte man den offiziellen Controller der PlayStation 5 auf dem PlayStation Blog. Dabei bricht Sony wohl mit der Tradition des DualShock und beginnt eine neue Reihe an Controllern: den DualSense. Sony hat vieles vom DualShock 4 gelernt. So wurde der Controller der PlayStation 4 sowohl von der Kundschaft als auch den Entwicklerstudios sehr positiv aufgenommen. Auch neue Funktionen wie der Share-Knopf wurden sehr schnell angenommen. Nun bestand die Aufgabe darin, wie man auf dem Erfolg des DualShock 4 aufbauen könnte. So entschied man sich die positiven Aspekte des DualShock 4 beizubehalten und weitere Funktionen dem Controller hinzuzufügen. Wie es von Mark Cerny vor Monaten schon bekannt gegeben wurde, wird der Controller der PlayStation 5, der DualSense, haptisches Feedback beim Spielen geben. So soll man zum Beispiel die Zähigkeit fühlen, die man beim Fahren durch Matsch erlebt. Auch adaptive Trigger werden vom DualSense unterstützt. So soll man die Spannung durch die L2- und R2-Taste fühlen, wenn man zum Beispiel einen Bogen spannt. Als besonders schwierig gestaltete sich das Zusammenstellen des Controllers. So wollte man alle neuen Funktionen in den Controller einbauen, ohne dass der Controller größer oder unhandlicher wird. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Design-Team und Hardware-Team konnte es ermöglicht werden, dass der Controller sich sogar kleiner anfühlt, als er eigentlich aussieht. Auch der Winkel der Analogsticks wurde verändert und die Haftung des Controllers wurde verbessert. Des Weiteren wurde der Fokus auch auf eine starke, wiederaufladbare Batterie gelegt und das Gewicht des Controllers reduziert. Bezüglich den Knöpfen sollte einigen Leuten vielleicht aufgefallen sein, dass der Share-Knopf verschwunden ist. Hierbei widerspricht Sony sich nicht selber, sondern der Share-Knopf wurde in den Create-Knopf umgetauft. So wird der Create-Knopf dieselben Funktionen wie der Share-Knopf bitten, wobei der Create-Knopf sogar noch mehr zu bieten haben wird. Diesbezüglich soll es mehr Infos geben, wenn sich die PlayStation 5 dem Erscheinungsdatum nähert. Zusätzlich zu den genannten Funktionen, wird der DualSense auch ein eingebautes Mikrofon bieten. Somit kann man mit Freunden reden und ein paar Worte austauschen. Falls man aber längere Diskussionen oder Gespräche führen will, empfiehlt es sich Kopfhören an den Controller anzuschließen. Bezüglich der Farben symbolisiert der DualSense eine Neuheit. So befinden sich mit dem DualSense zum ersten Mal zwei Farben auf einem Controller. Auch die Position der Lichtleiste wurde verändert. So befindet sich die Lichtleiste nun links und rechts vom Touchpad, womit das Touchpad optisch größer wirkt. Hier noch weitere Bilder zum DualSense: Was haltet ihr vom DualSense? Ist der DualSense für euch ein Schritt in die richtige Richtung oder ein Fehltritt?
  13. Sehr schade, dass TLOU 2 verschoben wurde, nur ich kann es absolut verstehen. Momentan herrscht einfach ein Ausnahmezustand, den man nicht unterschätzen sollte. Wenn schon so riesige Event wie die EM auf das nächste Jahr verschoben werden, liegt es nahe, dass auch einige Spiele verschoben werden. Mich stört es nicht so sehr, da ich momentan mit Doom: Eternal absolut zufrieden bin. Ich könnte mir vorstellen, dass TLOU2 den Release von Ghost of Tsushima erhält, ehrlich gesagt...
  14. Ich kann mich meinen Team-Mitgliedern nur anschließen. Es war eine tolle Zeit und ich bin echt froh, dass ich als News-Redakteur meinen Beitrag leisten konnte. Nun muss das Forum den nächsten Entwicklungsschritt gehen und die Kooperation mit Sony ist die beste Chance die man als PlayStation-Forum kriegen kann. Natürlich wird der Umstieg etwas hart und gewöhnungsbedürftig, aber es wird dem Forum gut tun. Das garantiere ich euch. Man sieht sich also in Zukunft auch weiterhin hier. Nur im Shop werdet ihr mich nicht sehen. Bin kein Fan von Trophäen kaufen. Da will ich mir selber treu bleiben.
×
×
  • Create New...