Jump to content
- Werbung nur für Gäste -

glupi74

Members
  • Content Count

    2192
  • Joined

  • Last visited

About glupi74

  • Rank
    Gold State

Recent Profile Visitors

2698 profile views
  1. Ich verstehe zum Teil deine Kritik bzgl. der nicht einheitlichen und nachvollziehbaren Maßnahmen. Im Detail kann ich dazu nicht viel sagen, da ich als Österreicher die deutschen Maßnahmen nicht gut genug kenne. Wir haben hier aber im Wesentlichen ähnliche Probleme mit nicht gut umgesetzten Maßnahmen. Ich kann und möchte aber zu ein paar anderen Dingen etwas sagen. Ganz allgemein verstehe ich deine Argumentation gegen eine Impfung nicht. Ob die getroffenen Maßnahmen jetzt gut oder schlecht gemeint oder umgesetzt sind, ändert nichts daran, dass dieses Virus für gewisse Bevölkerungsgruppen sehr gefährlich sein kann. Schon alleine deswegen wäre es sinnvoll, wenn die Krankheit generell eingedämmt werden kann. Die effizienteste Methode hierfür ist nun mal eine Impfung, nachdem das Virus sich in den meisten Teilen der Erde schon soweit ausgebreitet hat, dass man es als Alternative vermutlich nur mehr mit einem 4 bis 6 Wochen langen harten Lockdown, wo wirklich alles heruntergefahren werden müsste, bewältigen kann. Eine möglichst breite Durchimpfung würde uns also relativ zuverlässig wieder das alte Leben zurück geben, nach dem wir uns alle sehnen. Ganz besonders möchte ich aber noch auf die immer wieder gebrachte Argumentation eingehen, dass steigende Fallzahlen nur auf höhere Testraten zurück zu führen sind. Das ist leider nicht korrekt. Wenn dem so wäre, dürften sich steigende Fallzahlen nicht auf die Fälle in Intensivstation oder Todesfälle auswirken. Das tun sie aber leider. Hier ein Beispiel aus Österreich im Anhang (Bilder vom Blog des österreichischen Statistiker Erich Neuwirth): Man sieht, dass die Anzahl der positiven PCR-Tests mit den Covid-Patienten in den ICU's und den Sterbefaellen mit einer kleinen zeitlichen Verzögerung korrelieren. Die paar vermutlich falsch zugeordneten Todesfälle spielen offensichtlich keine Rolle. Dazu muss man auch sagen, dass man in Österreich in den allermeisten Fällen nur bei einem entsprechenden Verdacht auf Corona getestet wird. Wenn also die Inzidenz steigt, heißt das, dass mehr Menschen erkranken, mehr Menschen auf Intensivstationen kommen, mehr Menschen leiden und mehr Menschen sterben. Daher ist es eine sehr gute Idee, die Inzidenz niedrig zu halten. Impfungen können zwar nicht die Übertragung der Krankheit vollständig eindämmen (obwohl es hierzu auch schon teilweise vielversprechende Daten gibt), aber alle Impfstoffe sind gut bis sehr gut darin, schwere Verläufe oder den Tod zu verhindern. Daher ist es auch eine gute Idee, möglichst viele Menschen mit entsprechend zugelassenen Impfstoffen zu impfen. Die langfristige Wirksamkeit von Impfungen hängt eher davon ab, ob sich das Virus, gegen das die Impfung wirken soll, häufig mutiert oder nicht. Auch hier spielt die Inzidenz wieder eine wichtige Rolle. Je höher diese ist, desto mehr Personen sind angesteckt und desto mehr Viren im Umlauf. Das erhöht auch wieder die Wahrscheinlichkeit, dass das Virus mutiert. Bei der jährlichen Grippeimpfung ist es ja auch nicht so, dass die Impfstoffe nur so kurz wirken, sondern jedes Jahr eine andere Version des Virus dominant ist und durch eine entsprechend angepasste Impfung bekämpft werden muss. Zu deiner Aussage, dass Menschen über 65 sowieso früher oder später sterben, haben @Nicola-Me und @d4b0n3z ja schon entsprechend geantwortet.
  2. Ich haette da noch was: Remnant from the Ashes. Vielen Dank!
  3. Zunächst einmal Glückwunsch an alle, die neue Extremes geschafft haben. Ich konnte endlich auch mal wieder ein Extreme-Spiel abschließen. Ich habe bei Remnant from the Ashes endlich 10 Bosse hintereinander im Überlebensmodus geschafft und somit die 100% erreicht. Nach mühsamen Anfängen, bei denen mich auch unsere Clubleiterin @Savyna ein Stück begleitet hat (Danke!), habe ich dann eine nette Truppe gefunden. Vor allem zu dritt waren wir recht schnell recht erfolgreich, wir sind bei 3 von 4 Versuchen immer zumindest bis Runde 6 und auch zweimal weiter gekommen. Da sich meine Frau und ich immer den Abenddienst für unsere Tochter aufteilen und ich somit meist nur drei bis viermal die Woche abends Zeit habe, könnten wir aber nicht so oft miteinander spielen. Heute hatte ich spontan auch Nachmittags Zeit, allerdings waren die beiden gerade mit der Reserve unterwegs, sodass ich nicht joinen konnte. So habe ich dann zum Üben solo gespielt. Vor einer Woche hatte ich auf PSN pr0files mir einige Tipps für den Überlebensmodus solo geholt und mich entsprechend ausgerüstet. Der erste Run endete bereits beim ersten Boss (Klassiker: beim Wegrollen in den Abgrund gefallen ). Beim zweiten Run lief dann aber alles wie am Schnürchen und nach etwas mehr als zwei Stunden war die Freude groß, als es endlich "pling" machte. Somit ist der aktuelle Stand: Remnant from the Ashes - - > 100% Als nächstes ist Outriders angesagt, aber das ist weit weg von extrem.
  4. Bitte den Club in die Kategorie "zur freien Verfügung" verschieben. Hier wurde seit mehr als einem Jahr nichts mehr von der Leiterin getan. Danke!
  5. Bei mir bitte Astro's Playroom hinzufügen. Danke!
  6. Das sollte kein Problem sein, denke ich.
  7. Sehr schön! Hier mein Beitrag: Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück! Durch das Gewinnspiel bin ich erst auf die aktuellen Spiele der "Play at Home" - Aktion aufmerksam geworden. Da sind aktuell ja einige tolle Sachen dabei. Feine Sache!
  8. Danke für den Bericht. Ich frage mich allerdings, wieso die Team-Umstellung mit 9 Abgängen und nur einem Zugang unter positives gelistet ist.
  9. Ich persönlich bin von den geplanten Schließungen nicht sonderlich betroffen. Es gibt eigentlich kein PS3-Spiel oder keinen DLC, das/den ich unbedingt spielen möchte und noch nicht besitze. Von daher ist es mir persönlich relativ egal, dass hier zugedreht wird. Für Leute, die hauptsächlich auf PS3- und Vita-Spiele spielen ist das natürlich eine andere Sache. Allerdings fügt sich diese Sache leider ganz "gut" in andere Änderungen/Streichungen der letzten Monate (Umbau PSN-Store, der eine Katastrophe ist, keine Wunschliste im Store, Abschalten der Communities), die mir weit weniger gefallen. Ob das jetzt einfach mal ein Schnitt ist und in den nächsten Monaten und Jahren eventuell gleichwertige oder sogar neue und bessere Features kommen oder ob Sony einfach aufgrund seines Erfolges einfach die Bodenhaftung verloren hat und schaut, was noch alles geht, kann ich aktuell noch nicht einschätzen. Die Zeit wird es zeigen, und vermutlich auch der Erfolg oder Misserfolg, den die PS5 in den nächsten Jahren einfahren wird. Denn eines ist klar, wenn trotz dieser vielen kleinen bis großen (je nach Betrachter und Situation) Verschlimmbesserungen der Erfolg weiterhin auf der Seite von Sony ist, wird sich die Situation auch in den nächsten Jahren nicht bessern. Wobei ich auch ganz offen sagen muss, dass ich bzgl. der angebotenen Spiele für die bisherigen Generationen bis zur PS4 (die PS5 ist ja spieletechnisch noch nicht wirklich angelaufen) und auch der neuen PS5-Hardware weiterhin mit dem Gesamtpaket Playstation zufrieden bin. Vielleicht auch, weil ich mit einer Ausnahme, die positiv verlaufen ist, noch nie mit dem Support Kontakt hatte und auch kein Fan von typisch japanischen Spielen bin. Mal schauen, wie ich darüber in ein bis zwei Jahren denke. Eine Frage noch an @Locksley: was ist genau mit Legacy-Konsolen und Legacy-Spielern gemeint?
  10. Update, es geht auf die 30 zu (alle Titel, die seit meiner letzten Auflistung dazugekommen sind, auch wenn ich sie hier schon gepostet habe, sind fett markiert). Dishonored (Mai 2015) Mass Effect 2 (November 2015) The Walking Dead Season 2 (November 2015) Dragon Age: Origins (Jänner 2016) Everybody's gone to the Rapture (November 2016) The Deadly Tower of Monsters (November 2016) Alienation (Mai 2017) Tales from the Borderlands (Mai 2017) Life is Strange (Juni 2017) Child of Light (September 2017) Ratchet und Clank (März 2018) XCOM2 (Juni 2018) Mafia III (August 2018) Steep (Jänner 2019) Detroit Become Human (Juli 2019) Goat Simulator (Jänner 2020) Sonic Forces (März 2020) Uncharted 4 (April 2020) Erica (Juli 2020) Hollow Knight (November 2020) Greedfall (Januar 2021) Days Gone (April 2021) Und, @XLiveX, duerfte ich dich wieder mal triggern und um ein Update bitten? Vielen Dank!
  11. Wahrscheinlich hatten sie hier bei uns nicht das richtige Stachelhaargel. Ja, ich hab's rausgefunden. Es ist die Riegersburg. Mich haben anfangs die eher baufälligen Mauern etwas irritiert. Das markante Tor mit den kleinen Säulen oben drauf hat mich dann aber auf die richtige Fährte gebracht. An das Innenleben kann ich mich nicht mehr erinnern, daher war mir der weiße Raum, wo die Band gespielt hat, auch kein Begriff. Es ist halt auch schon lange her, seit ich das letzte Mal dort war. Die letzten paar Male sind wir nur bis zur Schokoladenmanufaktur vom Zotter gekommen. Ich weiß vom Gamestop im Murpark in Graz, dass der in den letzten paar Wochen immer wieder mal was bekommen hat. Du kannst dich dort auf die Warteliste setzen lassen und wirst dann angerufen, wenn etwas verfügbar ist.
  12. Gratulation zu deinen Erfolgen! Die Spiele habe ich alle nicht gespielt, daher kann ich auch nichts dazu sagen. Schön, dass du mit Alice doch noch warm geworden bist. Dein Pony macht eine gute Figur. Ich kenn mich mit Pferden zwar nicht aus, aber er macht einen stattlichen Eindruck. Ich hab mir das Video zum Update-Song angeschaut. Ich wusste gar nicht, dass der Sänger und Cloud denselben Friseur haben! Bzgl. der Burg bin ich mir nicht sicher, da recherchierte ich noch. Wie läuft es mit der PS5? Hast du schon was gefunden?
×
×
  • Create New...