Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -
ccfliege

Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß  

34 Stimmen

  1. 1. Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    • 1 - sehr schlecht
      0
    • 2 - schlecht
    • 3 - geht so
      0
    • 4 - unterdurchschnittlich
      0
    • 5 - durchschnittlich
    • 6 - ganz gut
      0
    • 7 - gut
    • 8 - sehr gut
    • 9 - überragend
    • 10 - absolut genial
    Durchschnitt: 8,21


Recommended Posts

ccfliege   
  • Beiträge: 18.605
  • BITTE VOR DEM ABSTIMMEN LESEN!


    Hallo Community,

    hier könnt ihr den Spielspaß bzw. das Spiel selbst bewerten.
     

    • Voraussetzung dafür: Ihr solltet das Spiel gespielt haben, damit ihr wenigstens einen Eindruck davon habt und die Bewertung aus eurer Sicht objektiv erscheint. Platin muss man für diese Bewertung nicht haben. Bewertet ein Spiel bitte nicht, wenn ihr es nicht gespielt habt und es euch einfach aus Prinzip nicht gefällt. Hier noch zwei weitere Beispiele:
      • Bewertet ein Spiel nicht nur mit einer 10, nur weil ihr Fan der Reihe seid. Versucht so objektiv wie möglich zu sein, denkt immer daran, nach einer 10 gibt es keine Steigerung.
      • Bewertet ein japanisches Spiel, mit dem man einfach nur schnell Platin in kurzer Zeit holt nicht mit einer 10, weil es schnell geht. Man sollte das Spiel "verstanden" haben, es richtig und intensiv gespielt haben.
    • Erläuterung zur Bewertung: Schreibt, was euch gefallen hat, was euch nicht gefallen hat, warum ihr so gewertet habt und nicht einfach nur, weil ihr z.B. Fan der Serie seid. Es geht um den Spielspaß und das Spiel, unabhängig von Trophäen, Zeit und Schwierigkeit. Wenn euch das Spiel absolut nicht gefallen hat, dann bewertet ihr mit 1, fandet ihr, dass das Spiel durchschnittlich war, dann bewertet ihr mit 5, fandet ihr, dass es absolut super war, dann mit 10.
    • Regeln für den Thread: Hier geht es ausschließlich um die eigene Spielspaßwertung bzw. Spielwertung und die dazugehörige Begründung. Diskussionen und Fragen jeglicher Art sind hier unerwünscht, da jeder seine eigene Meinung hat und der Thread für andere als Orientierung dienen soll, wie gut oder schlecht ein Spiel ist. Nutzt für Diskussionen bitte den allgemeinen Thread. Solltet ihr eine Diskussion entdecken, dann mischt euch da bitte nicht ein, sondern meldet sie kurzerhand mit der Schaltfläche "Beitrag melden", welche sich oben links über jedem einzelnen Post befindet.
    • Hinweis: Da in der Vergangenheit zu viele Fake-Votes abgegeben wurden, sind diese Umfragen nun öffentlich. Da sowieso jeder einen Beitrag mit seiner Begründung dazuschreiben sollte, dürfte das kein Problem sein.

     

    Euer

    Trophies.de-Team

    Das Team unterstützen

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    - Anzeige (nur für Gäste) -
    erlangerfreak   
  • Beiträge: 12
  • Meiner Meinung nach das beste Final Fantasy Spiel.

     

    Habe alle Hauptteile, MMO Ableger sowie ein paar Nebenteile gespielt.

     

    Wenn man sich auf das Kampfsystem einlässt macht es viel Spaß und die Geschichte erinnert stark an alle Star Wars Episoden.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    thek   
  • Beiträge: 462
  • Bestes Final Fantasy nach 7 und 9.

    Das Kampfsystem ist vielleicht sogar das Beste aller Teile. Story ist zwar nicht so gut, was aber das Spiel nicht wirklich abwertet, da der Rest stimmt.

    Das Spiel macht von Anfang bis zum Ende sehr viel Spaß mit den vielen Nebenquests, Mobjagden und der Suche nach exotischen Monstern.

    Der Flow ist einfach da bei dem Spiel.

     

    Ziemlich traurig, wenn man da auf das aktuelle FF blickt, welches in allen Belangen schlechter ist.

    Final Fantasy XII ist jedenfalls für mich eine 10.

    Bearbeitet von thek

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    OldZcule   
  • Beiträge: 686
  • eine 9.

    das neue lizenzsystem hat vorteile, aber auch nachteile. ich mochte es damals besser, aber auch nur aufgrund der tatsache, dass man sich das spiel jetzt zerstören kann. sie hätten wenigstens die möglichkeit geben sollen die klassen abzuändern (mit investierten lizenzpunkten zurück). das damalige brett hat mir alles in allem etwas besser gefallen.

    dafür ist jetz der speed up modus fürs farmen etc und leveln vor allem in den henna minen, was damals ne tortur war, jetzt halbwegs schnell erledigt gewesen.

    nach wie vor ein klasse spiel. aber für ne 10 hats nicht gereicht, das kriegt bei mir nur ff VII xD

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Ivan_112   
  • Beiträge: 114
  • Mit ner 5 gestimmt, eigentlich ein gutes Spiel, Gambit System war seinerzeit unübertroffen, aber aufgrund der "Zufallslotterie" bei den Schätzen und dem Spawnen von Mobs und diverser Aufgaben für die Trophaen, und nachdem ich Story durch hatte 49lvl aufleveln mußte, kann man hier nicht wirklich von Spielspaß, und einem "überragenden Game" reden

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Phantomzocker10   
  • Beiträge: 10
  • Gebe 9/10

     

    Denn das Spiel insbesondere das Kampfsystem gehört für mich zu den besten FF überhaupt. Auch das man für Platin alle Monster usw. sammeln musste hat viel Spaß gemacht. Insgesamt ein würdiges Remaster und somit absolut zu empfehlen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    DefenderOfAll   
  • Beiträge: 6.809
  • Schwierig... würde 8/10 werten, endlich mal wieder ein RPG, dass sich auch so nennen darf... wobei, SE musste da ins Archiv gehen, um uns etwas Würdiges präsentieren zu können, das ist schon recht arm,

    Was mich von einer 10/10 abhält, sind die grausamen Farmereien, wenn mans denn darauf anlegt, seine Ausrüstung einigermassen zu optimieren. Es ist zuviel auf geringe Zufallswerte und zu verschachtelt umgesetzt worden, was nach einer Weile dann den empfundenen Spielspass senkt.

     

    Story empfand ich besser als damals auf der PS2, wahrscheinlich sind die Anforderungen inzwischen durch aktuelle Games gesenkt worden.

    Bearbeitet von DefenderOfAll

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Schiggy   
  • Beiträge: 33
  • Ich gebe dem ganzen eine 9 von 10, vom Kampfsystem ist es in meinen Augen das beste FF, Story fand ich auch ganz gut und die Mobs haben noch eine gute und herausfordernde Würze ins Spiel mit eingebracht, vorallem wenn man nicht alles nur mit der Seitengrad erledigt. Das farmen und leveln lässt sich im Remake dank x2 bzw. x4 deutlich beschleunigen, was es in meinen Augen sehr angenehm macht.
    Einzige Kritikpunkt am Spiel ist die Tatsache das man schon recht früh im Spiel an die beste Waffe im Spiel kommen kann, zwar mehr oder weniger nur über RNG, aber die Tatsache das man so leicht bzw. so früh Zugriff darauf hat ist nicht so toll. In meinen Augen hätte man den Seitengrad über eine Notfandung oder für das erledigen gewisser Aufgaben bekommen sollen (oder eben maximal einmalig über die Kiste), so stellt man a) sicher dass die Waffe nur einmal erhältlich ist und b) man nicht gleich von Anfang an Zugriff darauf hat. Dadurch das man den Seitengrad früh nutzen kann, verlieren Waffen wie Doxa-Lanze, Tros-Schwert, Sonnenschwert, Drachenturm usw. deutlich an Bedeutung vorallem wenn man den Aufwand einiger Waffen betrachtet. Ich weiß das man den Bogen nicht nutzen muss und es soll auch jedem selbst überlassen sein ob er keinen, einen oder 6 Bögen nutzt, jedoch bin ich immer ein Freund davon, sich die besten Waffen zu verdienen ähnlich verhält es sich mit Rüstungen. Was ich noch nett gefunden hätte, wenn das Tros-Schwert die beste Waffe im Spiel gewesen wäre, denn immerhin muss man dafür Yiasmat + Omega besiegen und zudem das Angelspiel absschließen und als Belohnung hätte man dann das beste Schwert für den Trial Mode.

    So oder so habe ich so ziehmlich alle guten Waffen im Spiel geholt, selbst die Doxa-Lanze in den Minen und nicht über den Jagdring. Ich persönlich hoffe, das eines Tages ein neues FF mit diesem Gambit Kampfsystem erscheint.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    darkcroos   
  • Beiträge: 6.159
  • vor 7 Stunden schrieb Schiggy:

    Ich gebe dem ganzen eine 9 von 10, vom Kampfsystem ist es in meinen Augen das beste FF, Story fand ich auch ganz gut und die Mobs haben noch eine gute und herausfordernde Würze ins Spiel mit eingebracht, vorallem wenn man nicht alles nur mit der Seitengrad erledigt. Das farmen und leveln lässt sich im Remake dank x2 bzw. x4 deutlich beschleunigen, was es in meinen Augen sehr angenehm macht.
    Einzige Kritikpunkt am Spiel ist die Tatsache das man schon recht früh im Spiel an die beste Waffe im Spiel kommen kann, zwar mehr oder weniger nur über RNG, aber die Tatsache das man so leicht bzw. so früh Zugriff darauf hat ist nicht so toll. In meinen Augen hätte man den Seitengrad über eine Notfandung oder für das erledigen gewisser Aufgaben bekommen sollen (oder eben maximal einmalig über die Kiste), so stellt man a) sicher dass die Waffe nur einmal erhältlich ist und b) man nicht gleich von Anfang an Zugriff darauf hat. Dadurch das man den Seitengrad früh nutzen kann, verlieren Waffen wie Doxa-Lanze, Tros-Schwert, Sonnenschwert, Drachenturm usw. deutlich an Bedeutung vorallem wenn man den Aufwand einiger Waffen betrachtet. Ich weiß das man den Bogen nicht nutzen muss und es soll auch jedem selbst überlassen sein ob er keinen, einen oder 6 Bögen nutzt, jedoch bin ich immer ein Freund davon, sich die besten Waffen zu verdienen ähnlich verhält es sich mit Rüstungen. Was ich noch nett gefunden hätte, wenn das Tros-Schwert die beste Waffe im Spiel gewesen wäre, denn immerhin muss man dafür Yiasmat + Omega besiegen und zudem das Angelspiel absschließen und als Belohnung hätte man dann das beste Schwert für den Trial Mode.

    So oder so habe ich so ziehmlich alle guten Waffen im Spiel geholt, selbst die Doxa-Lanze in den Minen und nicht über den Jagdring. Ich persönlich hoffe, das eines Tages ein neues FF mit diesem Gambit Kampfsystem erscheint.

    Ich geb den Spiel eine 8. Damals war es halt ganz Neu und anders aber heut ? Ist noch ein Top Game aber leider hat mir FF 15 deutlich besser gefallen bisschen weniger Star Wars hätte den Spiel auch schon gut getan am ende bringen ja diese Luft Kämpfe nur den Wow effeckt.

     

    Story war gut. Das 3/4 war leider nicht gut gemacht allein das Richtfeuer oder die Antike Stadt das hätte man schon abkürzen können.

    Am 30.7.2017 um 23:32 schrieb Ivan_112:

    Mit ner 5 gestimmt, eigentlich ein gutes Spiel, Gambit System war seinerzeit unübertroffen, aber aufgrund der "Zufallslotterie" bei den Schätzen und dem Spawnen von Mobs und diverser Aufgaben für die Trophaen, und nachdem ich Story durch hatte 49lvl aufleveln mußte, kann man hier nicht wirklich von Spielspaß, und einem "überragenden Game" reden

     

    Dafür kann ja das Hauptgame nix dafür sondern die Trophäen...

     

    Damals gab es halt noch keine Trophäen und das währe hier auch besser gewesen ohne trophäen. Ich freu mich schon Stundenlang das blöd Black Hole zu bekommen oder Hastga aber dafür kann das Game nix... Sind halt die Trophäen die Optional sind 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Ayane   
  • Beiträge: 14
  • Ich habe mit 7 gestimmt. ich finde final fantasy 12 ist das 3 beste ff nach 10 und 7. hab es aber besser in erinnerung gehabt...das rng von truhen und gegnern fuckt hart nach einer zeit,sonst wär es ne 8. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Orage   
  • Beiträge: 4.106
  • Es ist schwer dem Spiel eine klare Benotung zu geben. Auf der einen Seite kenne ich das Original, welches ich geliebt habe und jetzt die PS4 Neuauflage, die mit Anpassungen daher kommt, die mir recht gut gefielen. Nichts desto trotz ist die Ur-Version in vielerlei hinsichten einfach die bessere und auch Konsqeuntere Version der beiden. Durch das neue Job-System muss man als Spieler früh eine Entscheidung fällen, die leider einen Spieler des Original sehr zerreißt, da man auf unglaublich viele Dinge verzichten muss im Nachhinein.

     

    Wo der Spieler noch bei all seinen Mitglieder Magie nutzen konnte, fällt dank dem Job-System schnell diese weg und es kann passieren, wie bei mir, dass am Ende mehrere Charaktere da stehen ohne einen Funken Magie nutzen zu können. Leider ist diese ungleichmässige Verteilung nicht der einzige Punkt, der das Job-System schlecht dastehen lässt. Was müssen die Entwickler tun, wenn diese neue Klassen integrieren. Klar, sie müssen neu balancen und das ist einfach von vorne bis hinten falsch gelaufen. Das Spiel ist von der ersten Minute bis hin zur letzten ein Spaziergang im Park. Dies hatte leider auch zu tragen, dass man das Gambit-System, welches damals eine absolute geniale Idee war, kaum nutzen musste, geschweige es groß anpassen musste. Gerade die Stärke des Gambits ist aufgrund der Jobs entrissen worden. Auch sind viele Taktiken, durch die Gambits nicht mehr möglich gewesen, da die Charaktere an gewisse Magien gebunden waren.

     

    In meinen Fall war es sogar so, dass ich aufgrund der Armut von Können in meiner Gruppe, ich mich auf eine 3er Gruppe konzentriert habe und die anderen in der Reserve vergammelt haben lasse. Diese Reserve wurde im gesamtem Spiel nicht mehr eingesetzt und war auch nie nötig.

     

    Auch ist mir der Fakt bekannt, dass ihm Spiel neue Waffen integriert wurden, die leider das ohnehin schon einfache Spiel kaputt machen. Allein die Tatsache, dass diese so lächerlich einfach erworben werden können ist schon etwas Fehlgedacht seitens der Entwickler. Besonders wenn man bedenkt, um was für ein Genre sich FFXII handelt. Ein RPG in dem man für besondere Items, besondere Dinge vollbringen muss, doch dazu musste man sich nur ein YT Video anschauen und es blind folgen. 

     

    Aber wie vorher gesagt, ist der S-Grad des Spiels schon allgemein einfach, weswegen ich mir nicht mal die Mühe gemacht habe, die berühmten Waffen aus dem bekannten Original zu holen. Als Beispel, das Tros, Sonnenschwert, Doxa, Masamune etc. Ich habe einzig und allein, mit den Standard Waffen gespielt und hatte auch in keinster weise wo Probleme. Die Gegner dauerten dadurch länger, aber was solls. Dafür gibt´s den Turbomodus. Will garnicht wissen, wie es mit diesen neuen Waffen ist.

     

    Ansonsten wurde das Spiel mit dem neuen Orchestralen Soundtrack und dem Turbomodus sehr gut remastered. Gerade dieser Turbomodus machte aus dem eher sehr langen Spiel, damals knapp 200h für InGame 100% gebraucht, ein RPG mit einer guten Länge. Auch das Farmen/Grinden war dadurch zum aller ersten mal echt erträglich. Diesen Turbomodus will ich schon so lange in so vielen Videospiele und hoffe, dass sich evt. ein Trend mit diesem Modus abzeichnen wird.

     

    Im Großen und Ganzem hat mir das Spiel Spaß gemacht, vor allem gewisse Nostalgie Gefühle erweckt. Der Turbomodus machte vieles angenehm und das erkunden/farmen einfacher. Leider sank der Spaß auch hin und wieder, wenn man keine Herausforderung im Spiel gefühlt hat. Gerade wenn ich an die Ur-Version zurück denke und an die knackigen Bosskämpfe, die in diesem Teil nur ein Witz sind. Omega, Deus, Ultima, Zodiarch oder Yiasmat. Giganten von Bossen, die aufgrund von neu Balancing kaputt gegangen sind. Auch die Tatsache, dass man die 4 Brecher-Fähigkeiten stacken kann, hat es zu nichte gemacht. 

     

    Der Prüfungsmodus stellte interessanterweise ein Kontrast zum Hauptspiel dar. Dieser war fordernd und sogar gegen Ende hin teils etwas unfair. Hier hat man im Großen Stil recycling betrieben und sogar Mechaniken eingeführt, die das Hauptspiel zu gute kamen. In meinen Augen eher schlecht als recht. 

     

    Ich gebe dem Spiel daher eine 7/10. Schön gemachte Umsetzung mit einem Job-System, dass in Japan hätte bleiben sollen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    x_jeanne_x   
  • Beiträge: 790
  • Ich stimme mit einer 8. Ich hatte das Spiel auf der PS2 bereits geliebt und auch ungefähr 150h damals gesuchtet (nach einem schwierigen Start mit dem Spiel, wo ich es mehrmals, einmal davon sogar für Jahre, recht schnell weggelegt habe).

     

    Hab mich dann total auf das Remaster gefreut und finde einige Änderungen (japanische Sprachausgabe, Turbomodus, Reorchestrated Soundtrack, usw.) richtig gut gemacht, und allg. finde ich, dass man sich diesmal richtig viel Mühe damit gegeben hat - hat mir bei FFX gefehlt, z.B.

     

    Dennoch gibt es bei mir 2 Punkte Abzug, einerseits für das Jobsystem - ich mochte es, meine Charaktere frei entwickeln zu können und damit im Endgame wirklich ein Hauptteam zu haben, bei dem jeder alles kann. Wenn man sich anfangs verskillt hat, wurde es auch schwierig, da die Lizenzbretter pro Job kleiner sind, konnte man diesmal nicht viel falsch machen.

    Beispiel war, dass meine Hauptgruppe diesmal aus Machinist/Whitemage, Bushi/Knight sowie Archer/Red Battlemage bestand, und hier fehlten halt v.a. bei Yiazmat Fähigkeiten wie Expose oder Wither - da er die Leute so konsistent attackiert, konnte ich mir jemand, der die beiden konnte, nicht schnell ein- und wieder auswechseln, und das hat mir einen anstrengenden Kampf von über 5 Stunden beschert, weil ich die meiste Zeit einfach mit rauslaufen, heilen+MP auffüllen beschäftigt war, weil mir dauernd jemand starb und ich mit nachbuffen nicht hinterherkam. xD

     

    Der Trial Mode ist zwar eine nette Idee, aber der zweite Punkt für den Abzug. Grad die letzten Stufen machen ja eh nur voll aufgelevelt wirklich viel Sinn, und da war ich schon an dem Punkt, wo mir auch der Nutzen davon nicht mehr ersichtlich waren. Ich brauche so einen Prüfungsmodus außerhalb des Hauptspiels nicht, und im Endeffekt hat er mich als "letztes Ding, das noch zu erledigen ist", dann doch nur mehr genervt.

     

    Ansonsten bin ich jetzt aber traurig, dass ich schon durch damit bin. Hatte mit den Mobjagden und dem ganzen Drumherum echt viel Spaß. :x

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    JokerDoom   
  • Beiträge: 310
  • Ich stimme hier auch für eine 8.

    Wie mein(e) Vorgänger(in) schön geschrieben hat, hat auch mir das Jobsystem nicht gefallen. Hatte nur einen mit Schutzengel und einen mit Engel, was dann bei den Big Bossen einfach

    zu wenig war. Auch das Ausrüsten fand ich schlecht. Ganze 1x fand ich die Zischägge und Maximilian in einer Kiste. Spassig war wiedermal Megakristh - für mich der ideale Ort zum Leveln. 100te von Nekromanten geplättet und dann immer den Weg mit den Knochendrachen und Aschedrachen abgelaufen. GsD hat mein Hirn gut funktioniert damit ich noch wusste, was für Tore ich bei dem Irrgarten aufgemacht hatte und welche nicht.

    Zum Trialmode möchte ich nicht mehr viel sagen: zuerst wars mir zu leicht und dann voll stressig - auch durch die Musik, die ich dann ausgemacht habe.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    TomB   
  • Beiträge: 1.231
  • Von mir gibt es auch eine Acht. Nach FF13 und 15 endlich mal wieder ein FF, was mehr für meinen Geschmack war. So viele Inhalte und Karten und größtenteils die Freiheit, überall hin zu gehen. Mit dem Gambit-System und die Skills an die aktuellen Bedürfnisse anzupassen, hatte ich viel Spaß. Was ich nie benutzt habe, waren die Espers mit Solo-Charakteren. Diese langen Animationen habe ich nur für die Trophy wg. den Myth-Teks ertragen können. Die Story war klassisch und eher 08/15, aber durchaus gut erzählt und ich mochte alle Charaktere, auch wenn einige etwas blass blieben.

     

    Was ich nicht gut fand, war dass viele der guten Items hinter abartigen 1-5% Kisten versteckt waren. Ich habe es lieber, wenn ich ein starkes Monster besiege und dafür als Belohnung was Feines bekomme. Ohne Guides hätte ich einen Teil meines Equipments nie bekommen. Generell war mir das Spiel zu sehr darauf ausgelegt, dass Intensiv-Spieler sich einen dusseligen Guide kaufen müssen, wenn sie nicht auf 10-20 % der Inhalte verzichten wollen. Manche Rätsel und Mechaniken hätte man ohne Guide auch nicht auf einer einsamen Insel entschlüsselt mit 10 Jahren Zeit. xD Respekt an alle PS2-Spieler, die FF12 damals ohne Turbo gespielt haben. Bei den Wegen.....

     

    Von den Trophies her war FF12 genau richtig. Man musste schon was machen für die Platin, aber es war nichts Abartiges dabei. Auf das schwarze Loch hätte ich allerdings gut verzichten können. Ich habe das genau einmal im Spiel gesehen und das mit Mühe und Not..genauso wie Titan in FF15. xD Codeverschwendung meiner Meinung nach. So und jetzt geht es auf Richtung FF10. ^_^

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    -.-Realitygamer-   
  • Beiträge: 2.428
  • Ich habe den Spielspaß mit einer 7 bewertet. Trotz das die PS4 Version um Welten einfacher ist als noch die PS2 Version. Vermisst habe ich in der PS4 Version echt das Piratennest. Deus und Yiasmat an der Wand und Behemoth in der Hundehütte waren schon echt cool. Dafür ist das Autosafe das beste an der PS4 Version und hat mir sehr oft den Allerwertesten gerettet. Das x2 und x4 speed sind auch nice to have habe ich aber nur beim leveln genutzt. Sonst habe ich mir echt Zeit mit allem gelassen wodurch auch insgesamt über 170 Spielstunden zusammen kamen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Hawaiitianer   
  • Beiträge: 381
  • 8-10 sehr gut

    einfach klasse, die vielen verschiedenen Welten, unzählige Monster, abwechslungsreiche Nebenaufgaben, die Mobjagden, das Gambitsystem und das OpenWorldFeeling macht Teil 12 für mich zum besten Final Fantasy neben Teil 7!

     

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Zockerbraut   
  • Beiträge: 48
  • Ich habe dieses Spiel schon auf der PS2 geliebt und gesuchtet bis zum Umfallen. Was habe ich mich gefreut als ich es dann noch einmal auf der PS4 zocken durfte. Ich mag vor allem das Gambit-System. Damit kann man seinen Kampfstil wirklich individuell einstellen. Nicht so gefallen hat mir das neue Lizenzbrett, da man nicht alle Felder ausfüllen konnte. Ich weiß nicht, ob es möglich ist, wenn man die richtigen Berufe miteinander kombiniert, oder nicht. 

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gonzo76   
  • Beiträge: 4
  • Ich gebe dem Spiel 8/10 Punkte.

     

    Vorab:

    Für mich gehört Final Fantasy XII zu den Top 3-Titeln der Serie.

    Auch wenn viele die Spiele kritisiert haben, bin ich ein großer Fan der XIIIer-Reihe und fand XIII-2 überragend.

    Mit VII, was für viele das Nonplusultra darzustellen scheint, bin ich hingegen nie warm geworden, weil ich den Kampfmodus ermüdend langsam finde (ein Hoch auf die Gambits!), die Story sich nur bruchstückhaft erschließt und man viel herumirrt, ohne konkretes Ziel vor Augen.

     

    All diese Punkte sind in Final Fantasy XII besser gelöst:

    - die Story ist zwar ziemlich einfach gestrickt, gerade durch die vielen verschiedenen Schauplätze und Völker entwickelt sich aber eine tolle Steampunk-SciFi-Fantay-Stimmung

    - das Kampfsystem mit den Gambits finde ich das gelungenste der gesamten Serie: ja, natürlich vereinfacht es vieles und Standardkämpfe laufen weitgehend automatisiert ab - aber auch das muss man sich erst erarbeiten und bei den späteren Mobs wird es doch das eine oder andere Mal richtig herausfordernd.

    - man bewegt sich zwar in einer freien Welt, weiß aber immer, wann und vor allem wo das nächste größere Missionsziel wartet.

     

    Ich habe Final Fantasy XII schon auf der PS2 durchgespielt (Story und viele Mobs, aber nicht zu 100%) und bin eigentlich kein Freund von Remakes, da ich ohnehin so viele neue Spiele ungespielt zu Hause liegen habe, dass ich eigentlich lieber dort Zeit investiere als in "aufgewärmte" Versionen.

    Das zeigt aber erst recht die Qualität von XII, dass ich noch einmal Lust hatte, in Ivalice einzutauchen.

     

    Ich hätte nicht gedacht, dass die PS4-Version sogar noch einen Schritt vorwärts darstellt, da sie ein gelungenes Autosave besitzt und mit dem Tempo-Modus langatmigere Passagen (Grinden/das Überqueren größerer Gegenden) schneller gestaltet.

     

    Zur Perfektion mangelt es für mich nur an folgenden Kritikpunkten:

    - Notwendigkeit des "Grindens": andere Spiele besitzen so ein Balancing, dass man die Story (+ Nebenmissionen/Mobs) durchspielen kann, ohne zeitweise Grinden zu müssen.

    In der reinen Story geht es noch (hier war es für mich zB nur für Raitwhall's Wall notwendig), aber später bei der Mob-Jagd und den Prüfungen war stundenlanges, stumpfes Leveln erforderlich

    - Man merkt dem Spiel leider an, dass es ohne Trophäen designt wurden und diese nicht nahtlos ins Design integriert wurden:

    Bei Final Fantasy XIII-2 gab es z.B. auch eine Trophäe, die das Aufdecken aller Karten belohnt hat - dort gab es aber eine Anzeige, ob man die jeweilige Karte auf 100% hatte.

    Nun sucht man sich bei XII strubbelig, welches "Eck" man wohl noch ausgelassen hat. Ähnliches gilt z.B. für den Monsterkatalog oder Techniken - hier wäre es schöner, wenn der Spieler auch vom Spiel ein wenig "an die Hand genommen" würde und der Fortschritt ohne externe Liste überprüfbar wäre.

    - Wirklich nervig finde ich dazu Fundstücke, die nur manchmal auftauchen (Glücksfaktor) und Mobs, die nur erscheinen, wenn sie gerade Lust haben oder die Wetterbedingungen ihnen genehm sind.

    Nach Abschluss der eigentlichen Story ist man so leider weniger mit dem eigentlichen Spiel als mit stundenlangem Herumrennen und Abwarten beschäftigt.

    Bearbeitet von Gonzo76

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

    Benutzerkonto erstellen

    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

    Neues Benutzerkonto erstellen

    Anmelden

    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

    Jetzt anmelden

    ×