Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Orage

Members
  • Content Count

    4188
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Orage

  • Rank
    Platinum State

Recent Profile Visitors

4343 profile views
  1. Gibt es auf der PS4 überhaut eine solche Speicher Funktion. So wie ich es aus allen Spielen mit Foto Modus kenne, kann man nur die Einstellungen vornehmen und muss dann das HUD entfernen lassen von den Foto Konfigurationen und dann Normal über die Share Taste sein Screenshot machen. Deswegen fand ich diesen Satz etwas komisch "Ein normaler Screenshot zählt nicht." Weil das im Grunde auch nur normale Screenshots sind, halt aus dem Foto Modus heraus.
  2. Orage

    Bewertet den Zeitaufwand der Platin-Trophäe

    Vor dem ersten Lauf habe ich mich kurz erlesen, was verpassbar ist. Gerade auf Basis meiner Erfahrung aus dem vorherigen Persona, also Bücher, Fischen und Quests. Rest habe ich komplett Blind gemacht und habe in meinem ersten Lauf alles abschließen können. Dazu habe ich beim Beginn des 6. ein Savegame angelegt und habe kurz um alle Rest Bücher, Fsichen, Spiele und Stats gemacht. Die fehlenden Statspunkte habe ich mir aufgeschrieben, um sie nach dem Rücksetzen besser in mein Zeitmanagement einfließen zu können. Das Gleiche habe ich nach dem 7. Palst gemacht, aber dieses mal auf dem Fokus meiner Rest Confidants, um mir ne Liste anzulegen, wann wer kann um so im ersten Lauf auch diese noch abschließen zu können. Habe es mit 5 Rest Tagen gerade noch so geschafft. Erster Lauf nahm 123h in Kauf, wobei diese viel AFK und Save scumming beinhaltet. Daher kein genauer Richtwert. Mein zweiter Lauf war im großen und Ganzem nur ein Speedrun, bis zu dem Punkt, an dem ich gegen die Zwillinge und Satanael bauen konnte. Auch musste ich die Geiselnehmer Trophäe holen, da ich dies in meinem ersten Lauf nie gesehen habe. Für die Zwillinge musste ich noch kurz etwas Leveln. Dauerte auch ein paar Versuchen. Die Versuche haben aber wohl auch um die 90-100min Verschlungen, da es doch auch etwas Glück dazu gehörte. Böse Justine. Savegame zeigte 130h an, abzüglich der oberen Zeit also 7h Spielzeit. Daher meine Bewertung: 121-150h
  3. Orage

    Bewertet die Schwierigkeit der Platin-Trophäe

    Als Persona Kenner hatte ich kaum bis keine Schwierigkeiten. Gespielt habe ich auf Normal und das auf beiden Läufen. Das größte Problem in einem Kampf war immer noch das Pech zu haben mit den falschen Zustände getroffen zu werden, wie Rage und Gegner besitzt Repel Phys Aber sonst hatte ich keine Schwierigkeiten mit den normalen Mobs. Etwas Ausdauer und Glück brauchte ich bei den Zwillingen, trotz meines (beinahe) perfekten Yoshitsune. Ich habe meinen ersten Lauf blind gemacht und konnte auf diesem alles abschließen, wie Confidants, Quests, Bücher, Spiele, Fischen etc. Habe vor dem Lauf mich nur kurz Informiert, was verpassbar wäre und diese schriftlich vermerkt. Sonst war´s das. Rest war dank Vorwissen aus den vorherigen Persona Abläufen gut ersichtlich und etwas Save Scumming Auch ich gebe dem Spiel eine 3. Würde ich reines Glück noch mir in die Bewertung geben, wäre es ne 5. Man hatte ich viel Pech beim fusionieren, Grinden nach Treasure Demons etc.
  4. Orage

    [PS4] Subnautica - PK

    Kann ja gerne Rückmeldung geben, wenn ich es habe. Sollten dann auch alle aktuellen Patches draußen sein.
  5. Orage

    [PS4] Subnautica - PK

    Also in ein paar Tagen hätte ich Zeit das Spiel anzugehen. Ich sende dir mal meine Adresse zu. Ich bin nur etwas verwundert über den Mangel an Interesse an diesem Spiel.
  6. Orage

    Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    Ich muss ehrlich eingestehen, dass ich erst vor 6 Monaten Persona 4 Golden abgeschlossen habe und daher Persona 5 aus einem anderen Blockwinkel betrachten durfte. Denn ich habe mich immer wieder dabei beobachtet, wie ich klare Vergleiche zum Spiel gezogen habe und merkte, dass beide Titel ihre stärken und schwächen hatte. Ich fange von vornherein mit dem an, was ich per se am schlechtesten fand in Persona 5 und das war für mich die Geschichte und die Gruppen-Dynamik und Konstellation dieser. Die Geschichte vermittelt eine leichte Kost von Gesellschaftskritik, geht aber selten in die Tiefe dieser. Die Darstellung vieler Charaktere und der Gesellschaftsform ist typisch Schwarz- Weiß gezeichnet und zeigt nur selten die Grau Töne auf. Es wird häufig nur auf das mindeste reduziert. Vermutlich, um die Geschichte noch dem Mainstream zugänglich zu machen. Da hatte P4 den Vorteil, dass diese schon Aufgrund seines anderen Genre "Mystery/Drama" auf eine andere Erzähl weise setzen konnte und für mich dadurch auch viel spannender Inszeniert wurde. Die Geschichte hat für mich erst im letzten dritten wirklich gezündet, bis dahin verlief sie auf Sparflamme. Da kommen wir auch zum zweiten Teil. Nämlich der Gruppen-Dynamik und Konstellation. Eine Sache, die ich in P4 liebte, waren die Protagonisten und die Geschichte, die man zusammen als Spieler erlebt hat. Man hatte verrückte CrossDress Events, Band Auftritt, Schräge Lehrer, Übernachtungspartys, Tamaya, Schulfest, Schulausflüge, Königsspiel usw. Ich könnte endlos weiter machen. Ich kann mich an so viele von diesen noch Erinnern. Und diese haben sich in mein Bewusstsein verankert, ein Schlüsselthema in P5. Doch in diesem Spiel hatte ich keine solcher Events, keine wirklichen Erinnerung mit der Gruppe. Man hat kaum Momente gehabt, wo man versucht hat als Gruppe zu sein. Es sei man ist als die Phantom Thiefes aufgetreten, doch diese hatten in dieser Rolle kaum bis keine Entwicklung. Die Charaktere untereinander zeigten selten Emotionen oder Dialoge, die man als freundschaftlich bezeichnen würde. Viele der Charaktere würde ich sogar als stark Stereo Typisch bezeichnen. Besonders Ann (auch andere Charaktere) und Ryuji haben eine sehr feindselige Haltung einander. Die Dialoge wirken sehr harsch und unfreundlich. Man entwickelt kaum Sympathie für die Gruppe. Gerade Ryuji hat es für mich sehr schwer gemacht, den er ist mir per se zu blöd, naiv und neigt zu Aggressionen, was im Spiel auch immer wieder zu Problemen führte (billige Plots und Twist zu generieren) und ich irgendwann mich fragen musste, wieso man einen solchen Charakter in der Gruppe lässt. In seinem Confidant war er stets eine andere Persönlichkeit (Vielleicht Bipolar?). Auch die anderen Charaktere hatten glaubhafte, wenn manche auch etwas überzeichnet wirkten, Geschichten, die ihre Persönlichkeit spiegelten. Mein Favorit Confidant - Takemi. Kommen wir zu dem Punkt, der mir gefiel. Das wären zum anderen das Art-Design, die Gameplay Anpassungen, sowie Vereinfachungen kleinerer Mechaniken. Ich muss dem Design Team wirklich loben, wie sie den neuen Art-Style eingesetzt haben. Selbst kleine teils unwichtige Dinge haben ihren ganz speziellen Stil erhalten. Sei es die Menü Übersicht, die Lade-Passagen, die Umgebung, die Menschen, usw. Man hat sich Konsequenz entschieden diesen Stil durch zu ziehen. Diese Abstraktivität des Art-Styles spiegelt sehr gut das Thema von P5 "Verzehrte Wahrnehmung" wieder. Gerade die Paläste profitieren davon. Wo sie in den vorherigen Persona noch Zufalls basierend waren, sind sie jetzt klar vorgegeben Dungeon, die jedes Individuum wiedergeben. Doch das Zufalls Design findet sich wieder im Mementos, wo es rein Story Technisch durch aus Sinn macht. Das Level-Design der Paläste ist gut miteinander verwoben und bietet auch teils kleinere Rätsel-Einlagen, die kaum schwer sind. Aber zumindest Abwechslung rein bringen. Jedoch finden sich in vielen der Paläste künstliche Barrieren, die entweder aus Skript-Events bestehen oder den Spieler, durch unnötig lange Gänge führen, bei denen man schnell künstliche Streckung ablesen kann. Einmal kurz durch ein Palast ist nicht mehr in P5 und die am Ende enstehenden Deadline führt teils zu gewissen Logikfehlern, wenn man den Palast früh möglichst abschließt. Hier hätte ein Fix-Datum dem Spiel besser getan. Thema Gameplay hat Persona 5 jetzt keinen wirklichen Sprung gewagt. Kennt man die vorherigen Teile, so kennt man auch diesen. Neu waren, neue Elemente (Nuke, Psy und Gun), bessere Confidant Bonis (Zuvor noch Social Links genannt), die tatsächlich sich im Kampfsystem stark ausgewirkt haben. Auch gaben die Confidants nun auch mehr bzw. auch Social Stats, was das Zeitmanagement vereinfacht hat. Auch gewisse Confidants, wie Fortune und Temperance haben beigetragen, dass man weit aus mehr Puffer für Aktivitäten hat, was in den vorherigen Persona Mangelware war, wenn man keinem Guide gefolgt ist. Auch im erstellen der Persona hat man an den richtigen Stellen geschraubt und mehr Möglichkeiten eingebaut, seinen Persona zu definieren. Auch viele der noch recht schwierigen Aktivitäten, wie Fischen und Bücher lesen wurde vereinfacht. Auch die Erledigung der Requests war nicht mehr daran gebunden, gewisse Requests abgeschlossen zu haben und waren daher leicht erreichbar. Kommen wir zu den Dingen, die ich Neutral betrachte oder als verpasste Chance ansehe. Musikalisch hat P5 nur sehr wenige Tracks/Themes gehabt, die ich mochte. Darunter befanden sich, das Opening Lied, Boss Kampf Theme oder der des 3 Palastes. Aber sonst fehlte es mir an zu vielen Stellen an guten Tracks. Viele waren auch bereits aus den vorherigen Titeln bekannt. Habe deswegen im Verlauf auch auf die Tracks von P3 und P4 gegriffen, was dank eines kurzen Equipment Wechsel vollzogen war. Diese Tracks gefielen mir besser. Auch dem Kampfsystem hätte ich mir gewünscht, dass es sich mehr weiterentwickelt hätte. Durch die oben angesprochenen Neuerungen, ist das ohnehin schon sehr einfache Spielprinzip fast schon banal geworden. Man verfällt als Spieler ab einem gewissen Punkt in einer Routine, bei der man das immer gleiche Schemata abarbeitet. Besonders stark sichtbar wird es in P5, da man pro Palast Ebene immer nur 5-7 Gegner Typen hat und das auch in der gleichen Konstellation. Da hat man, nachdem die Schwächen kennt, seine Gruppen umgebaut und die Gegner sehen kein Land mehr. Das Typische JRPG Feeling von einem Schlagabtausch kommt nicht auf. Ausnahme Bosse. Die vorherigen Persona setzten, wie erwähnt, auf RNG. Hier hatte man zumindest gewisse Überraschungen in den Gegner Paarungen. Zudem wird der Flow der Kämpfe durch teils lange Start und End Animationen begleitet, die man nicht überspringen kann, geschweige automatisiert ablaufen. Auch die All-Out Attacke ist davon betroffen. Dies führt dazu, dass selbst einfache Kämpfe sich doch etwas hinziehen. Das Ganze wird noch unterstützt, durch die neue Anschleich Mechanik zum Gegner. Futabas Einschreiten in den Kämpfen erweitert dieses abermals. Viele kleine Animationen, die im großen zu viel und zu lange dann sind. Hier wäre eine Option schon gewesen, die gänzlich zu deaktivieren, denn nach den x-ten mal ist das zu viel, bei einem ohnehin sehr langatmigem Spiel. Ein weiterer Punkt wäre die Userbility des Spiels. An vielen Stellen hätte man sich über gewisse Komfort Funktionen gefreut, wie eine Filterung/Kategorie von den Items, eine Anzeige über Spieler Buffs (nur übers Item Menü sichtbar ), Quickload/Save, Deaktivierung von Animationen, kein RNG beim Gallow Fuse, direkt Kauf von Persona beim Advanced Fusion, bessere Übersicht von übertragbaren Skills, direkt Sortierung von Skills, mehr Skills bei den Neben Protagonisten etc. Viele Dingen, die ich schon im vorherigem Persona misste und ich hier erwartet hätte. Im Großen und Ganzem gefiel mir Persona 4 in Punkto Geschichte und Charaktere um weiten mehr. Die Geschichte war zum anderen auch gut um die Charaktere umwoben, was sie glaubhafter wirken ließ. Persona 5 hingegen zeigte sich in Bereichen, wie Gameplay und Art-Style von seiner besten Seite und besserte auch viele kleine Mechaniken aus, auch wenn noch viel Luft nach oben ist. Nicht desto trotz hatte ich viel Spaß mit dem Spiel und freue mich über den nächsten Teil. Auch wenn ich mich freuen würde, wenn man P3 als Remake heraus bringen würde ^^ Daher von mir 8/10.
  7. Finde ich mal eine schöne Idee und daran kann auch ich mal Teilnehmen ^^
  8. Orage

    Allgemeiner Thread zu Persona 5

    Also ich muss mal meinen Frust los werden. Ich sitze seit Stunden daran meine Persona zu bauen und es ist einfach eine Ungeheuerlichkeit was dieses Scheiß RNG anbelangt. Ich sitze seit einer Stunde daran, meinem Yoshistune Arms Master geben zu wollen. Ich mache es sogar mit einem Persona, dass 3 der Skills auch besitzt. Also muss das Spiel nur noch aus einem Pool von 5 suchen. Also Chance von 20% und doch geschieht nichts. Immer bekomme ich die Skills, die ich nicht brauche. Dann frage ich mich überhaupt, ob diese Skills übertragbar sind. In der normalen Fusion werden Übertragbare Rot dargestellt. Wieso nicht auch beim Gallow Fusion. Ich unterstelle Japanischen Entwickler ohnehin seit Jahren Faulheit und Masochismus, den viele Mechaniken sind aus Sicht der Konzeption und Userbility ein Witz. Wieso kann man bei Gallow Fusion, nicht direkt selber wählen, was man vererbet bekommen will. Hatten die Entwickler Angst man würde sich zu starke Personas bauen, ach stimmt ja, kann man ja trotzdem. Also warum es dann nicht gleich vereinfachen. Ich werde nur noch mein Yoshi... zu Ende bauen und das war´s. Hatte paar Ideen für ein paar andere Personas, aber das mache ich nicht weiter mit. Da wird man verrückt, kostet Unmengen an Geld und die Zeit ist wahrscheinlich aufgrund des nicht gebrauchen solcher Personas ohne hin irrelevant. Zeitverschwendung im Grunde. edit: So Spiel platiniert und musste nicht sehr weit gehen im zweiten Lauf. Gott sei Dank. Man merkt einfach, wie die Luft raus ist aus dem Spiel. Den es gibt nichts neues zu Entdecken im Spiel. Story Technisch kannte man schon alles und das was noch Neu wären, wären die Romance Pfade, die mich nicht wirklich interessieren. Könnte ich gegebenen falls auf YT nachsehen. Habe nur nach der Platin mir die beiden Endings geholt. Deal bei Sae und Igor eingegangen, um zu sehen was passiert. Aber die Zwillinge waren doch etwas harsch, trotz meines Yoshitsune. Hatte einige Versuche auf dem Kasten. Den Solo ist diese All-Out Attacke ein riesen Problem und das hatte ich leider jedes mal und ich habe nie verstanden, was genau diese doppelt Attacke getriggert hat, die mich umgeworfen hat und dadurch die All-Out getriggert hat. In einem Lauf wurde ich sogar schon in der 3. Runde down, weil die Triple Gun Attacke Crit. war ^^ Aber das mieseste war, mein Yoshitsune hatte Drain Curse. Hätte ich Repel drauf gehabt, dann wäre Justine einfacher gewesen. Verpasste Chance. Allgemein war Justine ein Problem, da sie mein Hassou Tobi so verdammt oft ausgewichen ist. Und wie ich am Ende gebetet habe zum Spiele Gott, dass keine von beiden ausweicht. Den das Händeln, dass beide gleichzeitig down gehen, ist schon ne Sache. 90-100min saß ich an den beiden mit Versuchen mal den Lauf zu bekommen, wo sie nicht ständig ausweichen oder diese doppelt Attacke starten.
  9. Orage

    Extreme Platin/100% Club

    @glupi74 Ich würde es trotzdem noch weiter versuchen. Gerade als jemand, der die City Trials geschafft hat und viele deiner Erfahrungen teilt, würde ich jetzt nicht aufhören. Besonders die Trophäen "Selbst ist der Mann" und "Zeitgefühl" sind eig. sehr einfache Trophäen. Du hast ja sogar die Kopfjäger Trophäe geschafft, die ich per se, als die zweit schwerste neben Teufelskerls abstempeln würde. Wenn du die beiden vielleicht sicherst, kommt die Motivation das Ganze gänzlich abzuschließen. Außerdem gibt es so massen an vielen Tipps und Kniffe für die Challenges. Außerdem habe ich das nur mit einer funktionierenden Hand und einer zweiten partiell gelähmten/tauber Hand geschafft,. Du hast klar Vorteile Ich werde in absehbarer Zukunft auch nochmals Dishonored auf der 4er starten und dieses mal werde ich das wohl recht zügig abschließen, aufgrund all der Erfahrung und der verbesserten Performance ^^
  10. Das dachte ich auch, aber das ist zum Beispiel auch passiert mit normalen Schwertern oder Stäbe, die keinen Flinch Damage besitzen.
  11. Orage

    Allgemeiner Thread zu Persona 5

    Hab sie gerade im 7. Palast bekommen. Man war ich erleichtert. Im Vorgänger war diese eine andere Hausnummer ^^ Aber der 7. Palast muss ich sagen, hatte ich keine Probleme, auch die Gegner hatten doch fast alle Schwächen? Nur diese künstlichen Barrieren mit dem in Maus verwandelt zu werden fand ich eher nervig. Die Bosse hingegen fand ich wiederum zu leicht zu dem Zeitpunkt, auch wenn ich mich freute, dass es endlich wieder mehrere Phasen gab. Ich frage mich jetzt nur, ob ich es schaffen werde alle Confidants auf Max. zu bekommen. Habe nur noch 4 meiner Gruppen Mitglieder offen, sowie Iwai und Ohya, aber alle sind auf 8, bis auf Haru mit Rank 3. Habe jetzt nach Abschluss des 7. Palastes noch 19 Tage übrig. Die Requests schaffe ich auch noch in dem Lauf. Es wäre so bitter, wenn ich wegen den Confidants nochmals einen Ganzen lauf machen müsste. Ich frage mich nur, wie ich das mit dem Bau meiner Personas mache. Bzw. Wann und wie viel Geld wird es verschlingen. Habe aktuell nur 600k Yen. edit: Ich schaffe es tatsächlich alle meine Confidants voll zu bekommen noch kurz vor dem Ende. Bin einfach mal kurz durch die Tage bis zum Ende der Deadline und habe mir alle Tage aufgeschrieben und mit wem der fehlenden ich noch was unternehmen kann und bin dann zurück und diese dann abgearbeitet und tada. Ich schaff´s. Wie geil, wenn man alles im ersten Lauf hin bekommt ohne nen Guide. Jetzt werde ich nochmals zurück gehen zum 12/8 um den FluSeason Tag zu nutzen, zum farmen auf 99 mit Reaper, dann soviele Persona fusion wie möglich und dann Money farmen inkl. Bau meines Super Persona Team. Werde wohl Yoshitsune als Dealer und Shiva als Supporter nehmen. Hier mal meine schreckliche Übersichtsliste ^^ Wieder kurz vor Ende geschafft
  12. Ach wirklich, na dann muss ich mir keine sorgen machen. Ist ja nicht immer der Fall, dass die DLCs direkt auf der Disk sind. Andere schmeißen ja nur die normale Disk rein und packen den Rest mit Codes zu. Aber danke für die fixe Antwort.
  13. Ok, danke für die Info, wobei mein Amazon.com Account nicht geht, wobei dies sogar dort beworben wird. Eine Sache würde mich aber noch interessieren. Es handelt sich um die UK Version, sind dann die DLCs entsprechend auch nur auf einem UK Konto einlösbar.
  14. Aus reiner Neugierde. Wenn ich mir die Gold Edition von AC Odyssey hole. Liegen dann im Season Pass immer noch beide AC Teile bei, sprich 3 und Liberation bei. Frage, weil im PSn Store es ausgeschrieben steht, aber im Ubisoft Store wiederum nicht. Und PSN ja nicht wirklich ihre Infos Updaten
  15. Wollte mir den Tages Deal von Resident Evil 7 Gold holen, aber lässt sich nur in die UK liefern. Kann man das irgendwie umgehen?
×