Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

melvin

Members
  • Content Count

    3395
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About melvin

  • Rank
    Platinum State

Personal Information

  • Wohnort
    Deutschland
  • Interessen
    Serien schauen. Billiard und Mit Freunden was Unternehmen.

Recent Profile Visitors

2716 profile views
  1. melvin

    Cyberpunk 2077

    Anderes Thema kurz es ist ein kostenloses theme im Psn Store zum laden.
  2. melvin

    [PS4] Final Fantasy VIII Remastered

    Hab gehört das es nur 4.3 Format erscheinen soll. Stimmt das?
  3. Ich bewerte das Spiel a plague tale innocence. Jetzt auch mal. In Folgenden Faktoren Story Atmosphäre Steuerung Gameplay Fazit Story wir schreiben das Jahr 1348 in Frankreich. Es geht um die 2 Kinder Amicia 14 Jahre alt, und Hugo 5 Jahre. De Rune, es Adlers Kinder, die auf einem Anwesen leben, mit der Typischen Personal, bedientste. Gärtner etc pp. Das Spiel fängt ganz ruhig an. Amicia ist mit ihrem Vater Robert de Rune, im Wald unterwegs damit sie, die Ritterprüfung nochmals ablegen darf. Man lernt ihren Hund lion kennen, der leider eine Kurze Rolle spielt. Mann soll mit Der Steinschleuder 6 Äpfel runter schießen , und dann wird es schlag auf schlag richtig Emotional, denn selten beginnt ein spiel so ruhig, und im Nächsten Moment ist es stock düster, die Atmosphäre ist überragend, der Sondtrack gehört zum Besten was in der Richtung, gibt , man soll Seinem Hund lion suchen man sieht ihm dann nur zusammengekauert winzelt, im Graben als Amicia sich im Näheren möchte kommt eine Gewaltige Kraft. Aus der Erde, und verschlingt den Hund da wird einem klar hier geht was nicht mit rechten Dingen zu. Zurück zum Anwesen hat man die Anweisung Die Mutter zu suchen, da man sie kaum zu sich bekommt , weil der Kleine Hugo eine Seltene Krankheit, hat und sie alles versucht ihn zu heilen. Und noch während des 1 Kapitel kommt es zur einem wahren Albtraum für die Geschwister, sie müssen mit ansehen wir ihr eigener Vater umgebracht wird wenn das noch nicht reicht das gesamte Personal wird von der Inquisition, Abgeschlachtet,deren Motive, am Anfang noch rätselhaft sind. Und kurz vor dem Ende 1 Kapitel wird zum 1 Mal die unfassbare Inszenierung in szene gesetzt vom Ruhigen Laufen folgt, ein Flucht, der Boden bebt, die Inquisition ist hinter dir her., und Die Ratten, ja Ratten. Und tausende die sich durch die Menschen saugt, und sie komplett verschlingt, so das nur noch ihr kadaver übrig sind, und das bei einem Spiel was nur ab 16 Jahren, ist. Und so geht über 16 Kapitel. Durch so viele Verschiedene Orte. Mit einer Beängstigenden Stimmung, und Atmosphäre. Sowie einer unglaublichen Charaktere Entwicklung, selten sind einem Kinder in einem Videospiel so ans Herz gewachsen, wie sie es hier tun. Von der 1 Tötung die Amicia machen muss, um ihrem Bruder zu retten, da sie ihn kaum kennt, ist auch das Verhältnis so. Kalt am Anfang, wie es selten geschafft wird. Entwickelt sich nach und nach eine Beziehung. Auch die anderen Charaktere sind nicht nur zur Schau, wie es sonst bei dem üblichen 08/15 Spielen ist Sondern alle Wachsen einem ans Herz. Das kommt auch der Sehr guten Englischen Sprecher zugute. Es gibt auch ne Deutsche Vertonung, die ist aber nicht so gut. Atmosphäre Ist Kurz gesagt, bombastisch. Von Ruhigen Gebieten zu einem Dort, wo man nicht erwünscht ist. Bis zur Schlachtfelden wo man über die 10000 Getöten Soldaten, laufen muss, dabei dieser Großartige Soundtrack. Der immer wieder Gänsehaut bereitet, und so viele verschiedene Orte, die Grafische, sehr gut aussehen. Was bei so einem Kleinen Studio wie Asobo= Frankreich. Schon eine Glanzleistung ist. Steuerung ist ganz gut manchmal etwas hakelig. Bei Schieben der Objekte, sonst aber nicht zu bemängeln. Gameplay es ist ein Adventure mit schleich-anlagen sowie leichten Rätsel einlagen die später durchaus etwas anspruchsvoller werden. Es gibt noch ein Crafting system was aber nicht ganz so gut passt, weil es teilweise die Immerson stört. Man Hat als Waffe nur Die Steinschleuder Die sich verbessern lässt, und später noch Alchemie, die Teilweiße sehr wichtig ist. Fazit A Plague tale innocence ist für Mich ein Meisterwerk, mit einer Sehr Guten Story exzellente Atmosphäre, und Soundtrack. Unfassbare Charakter, Beziehungen, mit ein paar Schwächen in der Steuerung. Und teilweise, IM Gameplay. Aber das wichtigste habe das Spiel jetzt 2 Durchgespielt. Kein Soundaussetzer Kein Bug, und kein Anwendungsfehler. Endfazit ist 94%
  4. melvin

    The Last of Us: Part II

    https://www.playm.de/2019/06/the-last-of-us-part-2-hat-naughty-dog-den-multiplayer-gestrichen-454922/ Ist nur ein Scherz von ihr gewesen The Last of Us Part 2: Hat Naughty Dog den Multiplayer gestrichen? Ein weiteres Mal macht ein Gerücht zu dem Action-Adventure "The Last of Us: Part 2" die Runde. Demnach könnte der Multiplayer-Anteil gestrichen worden sein. In den letzten Wochen rankten sich viele Gerüchte zu dem kommenden Action-Adventure „The Last of Us: Part 2“. Geht es nach dem gut informierten Kotaku-Redakteur Jason Schreier, dann haben Sony Interactive Entertainment und Naughty Dog die Veröffentlichung des heiß erwarteten PlayStation-4-Exklusivspiels von Herbst 2019 auf Anfang 2020 verschoben. Nur ein Fehler oder doch ein Fakt? Nun machen auch etwaige Gerüchte zu einem möglichen Multiplayer die Runde. Nachdem im ersten Teil bereits ein Mehrspieler geboten wurde, in dem sich die Spieler gegenseitig aufs Korn nehmen und auch gegen Fraktionen kämpfen konnten, könnte der Aspekt in „The Last of Us: Part 2“ gänzlich fehlen. In der Beschreibung der „Days of Play Edition“ der PlayStation 4 Slim ist nämlich eine Aussage zu finden, die den Fans des ersten Teils durchaus sauer aufstößt. So heißt es der Beschreibung: „Die PlayStation-Plus-Mitgliedschaft ist separat erhältlich. Marvel’s Spider-Man, Days Gone, God of War und The Last of Us Part 2 unterstützen keinen Mehrspielerpart.“ Dies lässt darauf schließen, dass auch der „Factions“ genannte Mehrspieler-Modus nicht in „The Last of Us: Part 2“ zurückkehren wird. Interessanterweise hatte Naughty Dog noch im Juni 2018 bestätigt, dass der Multiplayer mit an Bord sein wird. Da stellt sich die Frage, was der Wahrheit entspricht. Musste Naughty Dog den Mehrspieler streichen? Handelt es sich um einen Fehler der Sony-Marketing-Abteilung? Sollte Naughty Dog oder Sony Interactive Entertainment Stellung zu den aktuellen Gerüchten beziehen, lassen wir euch schnellstmöglich davon wissen. Bis dahin sollte man die heutigen Gerüchte einmal mehr mit der nötigen Vorsicht genießen. Quelle: PSU Was glaubt ihr ist da was dran? Und würdet ihr ein MP brauchen?
  5. melvin

    Final Fantasy VII Remake Ps4

    Das hört sich j etwas besser an. Final Fantasy VII Remake: Yoshinori Kitase richtet sich mit einem umfangreichen Statement an die Fans In einem ausführlichen Statement richtet sich Producer Yoshinori Kitase noch einmal bezüglich des kommenden Japano-Rollenspiels "Final Fantasy VII Remake" an die Im Rahmen der E3 2019 enthüllte Square Enix neues Gameplay zu dem kommenden Japano-Rollenspiel „Final Fantasy VII Remake“. Zudem kündigte man die Veröffentlichung für den 3. März 2020 an. Square Enix möchte noch tiefer in die Welt eintauchen Der zuständige Producer Yoshinori Kitase hat auf der offiziellen Square Enix-Webseite ein Statement zu „Final Fantasy VII Remake“ abgegeben. So heißt es: „Final Fantasy VII Remake ist eine Neuinterpretation des ikonischen Originals, die viel tiefer als jemals zuvor in die Welt und die Charaktere von Final Fantasy VII eintaucht. Unser Ziel mit diesem Projekt ist es, Final Fantasy VII für eine neue Ära neu aufzubauen. Wir machen keine direkte Eins-zu-eins-Kopie des originalen Spiels. Es sind eine riesige Menge Arbeit und Daten, um diese Welt neu zu interpretieren. Jedes Spiel in dem Projekt wird einen Umfang an Inhalten haben, der mit einem eigenständigen Final Fantasy vergleichbar ist. Die Disc-Version des ersten Spiels umfasst tatsächlich zwei Blu-Ray-Discs. Dieser Angang erlaubt es uns, das Original neu zu erschaffen ohne bei all den Dingen zurückzuschrauben, die die Spieler geliebt haben.“ Ein einfaches Remake war nicht genug Im Weiteren betonte Kitase noch einmal, dass das Entwicklungsteam aktuell das erste Spiel des Projekts fertigstellt und bereits den gesamten Umfang des zweiten Spiels plant. Aufgrund der Arbeit, die man für das erste Spiel geleistet habe, rechnet man damit, dass die Entwicklung des zweiten Spiels effizienter sein wird. Man hat einen internen Zeitplan, jedoch möchte man sich zunächst auf Informationen für das erste Spiel fokussieren. „Die kreativen Schlüsselwerte der Final Fantasy-Kernreihe sind Innovation, das Überschreiten von Grenzen und das Überraschen der Spieler. Dieses Projekt teilt die selben Werte und das Entwicklungsteam sieht es als das nächste Hauptspiel der Final Fantasy-Reihe an. Für die ursprünglichen Kernmitglieder des Entwicklungsteam war die einfache Nachbildung des originalen Spiels mit verbesserten Grafik nicht genug, um uns für die Neuerschaffung von VII zu begeistern. Um zurückzukehren, wollten wir das Original übertreffen, eine tiefere Geschichte erzählen und eine moderne Spielerfahrung bieten. Wir möchten wirklich darüber hinaus gehen, was von einem Remake erwartet Im Entwicklerteam befinden sich laut Kitase eine Menge Entwickler aus der ganzen Welt, die als junge Fans das originale „Final Fantasy VII“ gespielt haben. Es sei aufregend, mit diesen Talenten zusammenzuarbeiten. Die Spieler werden im ersten Spiel in die weitläufige Stadt Midgar reisen und eine Welt voller Vorstellungskraft geboten bekommen, die um jeder Ecke mit unzähligen Einflüssen und Überraschungen aufwarten soll. Zwar wirkt Midgar auf den ersten Blick sehr düster, jedoch habe man eine Ästhetik genutzt, die viel Wert auf Farben und Abwechslung legt. Die Beleuchtung und die Farbgebung sollen die Einzigartigkeit der Spielwelt hervorheben. Zudem habe man sich für einen stilisierten Angang entschieden, um die ursprünglichen Designs zu respektieren. Seit der Veröffentlichung des Originals habe sich eine Menge verändern, sodass man nun Synchronsprecher, Performance- und Motion-Capturing, Nahaufnahmen außerhalb von Zwischensequenzen und mehr nutzen kann. Aus diesem Grund wird „Final Fantasy VII Remake“ mehr Wert auf die Geschichte der Charaktere legen, indem man diese Techniken und andere neue Technologie verwendet. Weitere Aussagen zum Gameplay und anderen Aspekten kann man auf der offiziellen Webseiteentdecken. https://www.playm.de/2019/06/final-fantasy-vii-remake-yoshinori-kitase-richtet-sich-mit-einem-umfangreichen-statement-an-die-fans-454812/
  6. melvin

    Final Fantasy VII Remake Ps4

    Das hört sich nicht gut an😭😭 Ich gehe dann von 2030 aus bis es komplett fertig ist. Final Fantasy VII Remake: Square Enix kennt Anzahl der benötigten Spiele noch nicht – Entwicklung sollte nicht viel schneller gehen Das kommende Japano-Rollenspiel "Final Fantasy VII Remake" ist nur das erste Spiel des umfangreichen Remake-Projekts. Allerdings ist sich selbst Square Enix nicht sicher, wie viele Spiele erscheinen werden. Im Rahmen der E3 2019 hat Square Enix mitgeteilt, dass das Japano-Rollenspiel „Final Fantasy VII Remake“ am 3. März 2020 für die PlayStation 4 erscheinen wird. Dabei wird man das ursprüngliche PlayStation-Original in mehrere Spiele aufteilen, da der Umfang des klassischen Abenteuers zu groß für ein modernes Remake ist. Bereits das erste Spiel zum „Final Fantasy VII Remake“ wird auf zwei Blu-Ray-Discs ausgeliefert. Dabei wird man lediglich die Midgar-Geschichte im Spiel abdecken. Der Umfang ist selbst den Entwicklern noch nicht bewusst In einem Gespräch mit Kotakus Jason Schreierkonnte Yoshinori Kitase, der Producer hinter „Final Fantasy VII Remake“, nicht sagen, wie viele Spiele das Remake-Projekt umfassen wird. Man wüsste selbst noch nicht, wie viele Spiele es sein werden. Man sei aktuell damit beschäftigt, den Umfang des zweiten Spiels zu planen, während man zeitgleich die Entwicklung des ersten Spiels abschließt. Gegenüber Game Informer betonte Kitase, dass er nicht glaubt, dass die Entwicklung der weiteren Spiele viel kürzer sein wird. Zwar seien Charaktere und Spielmechaniken fertiggestellt, jedoch werden neue Umgebungen sicher etwas Zeit kosten. Ein Pressesprecher hat Kitases Aussage noch einmal relativiert: „Während das Entwicklungsteam das erste Spiel des Projekts fertigstellt, plant es auch den Umfang des zweiten Spiels. Aufgrund der Arbeit, die bereits am ersten Spiel gemacht wurde, erwarten wir, dass die Entwicklung des zweiten Spiels effizienter sein wird. Doch würden wir uns aktuell gerne auf die Entwicklung des ersten Spiels fokussieren.“ Somit kann man damit rechnen, dass der nächste „Final Fantasy VII“-Teil erst in einigen Jahren erscheinen wird. https://www.playm.de/2019/06/final-fantasy-vii-remake-square-enix-kennt-anzahl-der-benoetigten-spiele-noch-nicht-entwicklung-sollte-nicht-viel-schneller-gehen-454417/
  7. melvin

    Marvel's Avengers: A-Day 

    Solche Games findest du ja nicht so gut. Meine von dir so ein Text schon mal gelesen zu haben. Was nicht verwerflich ist.
  8. melvin

    Cyberpunk 2077

    Es geht nicht um den Grafischen Unterschied, sondern um die allgemeine Performance.
  9. melvin

    Cyberpunk 2077

    Ist zwar OT aber möchte gerne wissen was ihr davon haltet The Witcher 3 wurde gerade für die Switch angekündigt. Glaubt ihr das es dort spielbar sein wird?
  10. melvin

    Ubisoft E3 Pressekonferenz - Die Zusammenfassung

    Ganz einfach weil zur Beyond Good and evil 2, im vorfeld schon ein Livestream war. Man sich lieber auf die Entwicklung konzentrieren möchte, anstatt sinnlose Zeit auf der E3 zu verschwenden. Avengers erscheint am 15:05:2020
  11. melvin

    Final Fantasy VII Remake Ps4

    Vorallem da es ja noch komplett auf Deutsch ist.
  12. melvin

    Cyberpunk 2077

    Ehrliche Meinung findet ihr die Aktion von CD Projekt RED cool? Oder hat es einen bitteren Beigeschmack? https://www.gamepro.de/artikel/cyberpunk-2077-umsonst-keanu-fan,3345140.html
  13. melvin

    Final Fantasy VII Remake Ps4

    Das Spiel muss riesig sein 100Gb benötigt das Remake der 1 Teil. Es ist nur Midgar. Krass, 2 Blue rays a 50 GB.
  14. melvin

    Final Fantasy VII Remake Ps4

    Final Fantasy 7 Remake kommt auf zwei BluRay-Discs & neues E3-Gameplay Final Fantasy 7 wurde auf der E3 2019 näher vorgestellt. Es gibt neues Gameplay-Material und einen längeren Trailer. Auf der Pressekonferenz von Square Enix im Rahmen der E3 2019 haben die Entwickler neue Infos zu Final Fantasy 7 Remake veröffentlicht. Mit dabei war auch eine Reihe an neuem Material zur lang ersehnten Neuauflage. Episode 1 ist nur die ersten paar Stunden? Das Spiel erscheint auf zwei BluRay-Discs. Offenbar konzentriert sich Part 1 des Remakes auf die Ereignisse in Midgard. Ob "Disc" in diesem Fall "Episode" bedeutet, ist nicht ganz klar. Das wäre insofern merkwürdig, als dass der Story-Part in der Stadt Midgard wirklich nur der Anfang des Originals ist. In der offiziellen PM heißt es: "Das erste Spiel in diesem Projekt spielt in der vielseitigen Stadt Midgar und präsentiert ein vollkommen eigenständiges Spielerlebnis, welches einen großartigen Einstieg in die Reihe darstellt." Die zwei Discs beziehen sich höchstwahrscheinlich nur auf Part 1. Wie viele Parts es insgesamt geben wird, ist noch nicht offiziell bekannt. Während der PK gab es neben dem Gameplay-Video noch eine längere Version des Releasedate-Trailers vom 5. Juni. Ihr findet ihn unter dem Artikel. Zusammen mit einigem Gameplay-Material sehen wir mehr zum Kampfsystem, dass euch in Echtzeit gegen eure Feinde schickt. Trotzdem werdet ihr genug Zeit haben, um taktische Entscheidungen zu treffen und eure Fähigkeiten abzustimmen, indem ihr das Geschehen einfriert. Während ihr mit Cloud kämpft, könnt ihr trotzdem Einfluss darauf nehmen, was eure Party-Mitglieder während dieser Zeit machen. Wenn ihr es lieber schnell angeht, könnt ihr bestimmte Skills auch auf Kurztasten legen, um sie flotter einsetzen zu können. Wie die Mischung aus Echtzeitkampf, taktischen Eingaben und Charakterwechsel aussieht, wird auch im Kampf gegen den Scorpion Sentinel Boss-Gegner deutlich, der nun ausführlich im Gameplay-Trailer zu beobachten ist. https://www.gamepro.de/artikel/final-fantasy-7-remake-e3-gameplay-2-discs,3345161.html Wer sich Sorgen macht, dass der nur Bahnhof versteht, wenn er Final Fantasy 7 Remake spielt, der kann sich nun beruhigt zurücklehnen: Wenn das Spiel am 3. März 2020 erscheint, wird es sowohl in englischer und japanischer als auch in französischer und deutscher Synchronisation verfügbar sein. Dazu gibt's Untertitel in Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch und brasilianischem Portugiesisch. Im englischen kommen übrigens folgende Synchronsprecher zum Einsatz: Cody Christian spricht Cloud, John Eric Bentley spricht Barret, Briana White leiht Aerith ihre Stimme, Tifa wird von Britt Baron eingesprochen, Jessie von Erica Lindbeck, Biggs von Gideon Emery, Wedge von Matt Jones und Sephiroth von Tyler Hoechlin. In der Galerie könnt ihr euch noch ein paar Bilder von den größten Charakteren von Final Fantasy 7 anschauen; von Cloud, Barret, Aertih und Tifa. Sephiroth gab's vorher schon zu bestaunen. https://www.buffed.de/Final-Fantasy-7-Remake-Spiel-55720/News/Synchro-Figur-1st-Class-Edition-ATB-1284029/?utm_source=amp&utm_medium=bfd&utm_campaign=weiterelinks&utm_content=mehrlesen Ich bin immer mehr gespannt, vorallem da ich den Teil nie gespielt habe. Das 1 Final Fantasy war Teil 10.
  15. melvin

    Marvel's Avengers: A-Day 

    Marvel's Avengers: A-Day - E3-Trailer enthüllt Spiel & Release Square Enix hat während der E3 2019 endlich enthüllt, was sich hinter dem Superheldenspiel von Crystal Dynamics verbirgt. Seht den ersten Marvel's Avengers wurde enthüllt. Square Enix hatte bereits angekündigt, dass zur E3 2019 Crystal Dynamics Avengers-Spielenthüllt werden soll. Ganz genau das ist nun passiert: Das Superhelden-Game der Macher des Tomb Raider-Reboots zeigt sich in einem ersten Trailer. Und der tatsächliche Name des Spiels ist nun bekannt: Marvel's Avengers: A-Day. Das Release-Datum steht ebenfalls schon fest:Marvel's Avengers: A-Day erscheint am 15. März 2020 für PS4, Xbox One, PC und Google Stadia. Was ist Marvel's Avengers für ein Spiel? Mit Marvel's Avengers erwartet uns ein Action-Adventure mit filmischer Erzählung und durchgehendem Single- und Koop-Gameplay. Das bestätigte Square Enix bereits im Vorfeld der E3. 4-Spieler-Koop: Mit Teams aus bis zu vier Spielern sollen wir außerordentliche Fähigkeiten entwickeln, unsere Helden unserem Spielstil anpassen und ein sich immer weiter ausbreitendes Universum mit vereinten Kräften beschützen. Avengers wird ein Service-Spiel: Nach dem Launch ist der Titel nämlich noch nicht gegessen, sondern soll regelmäßig mit neuem Content versorgt werden. Jeder neue Zusatz-Held und jede neue Region, die nachträglich erscheinen, sollen kostenlos sein. Lootboxen soll es ebenfalls nicht geben. Klingt ganz danach, als ob langfristig alle Superhelden rund um die Marvels Avengers für das Spiel veröffentlicht werden sollen. Worum geht es in der Story? Nicht die Film-Avengers! Der Trailer zeigt die bekannten Marvel-Helden Captain America, Hulk, Iron Man, Thor und Black Widow. Mit den Film-Helden haben die aber nicht viel zu tun. Vielmehr erzählt das Spiel eine vom MCU unabhängige Geschichte. Die Story spielt in San Francisco, wo eine neue Technologie für Zerstörung sorgt. Das folgende Chaos spaltet die Avengers. Fünf Jahre später taucht ein schreckliches Übel auf, das die Helden nur gemeinsam besiegen können. https://www.gamepro.de/artikel/the-avengers-project-spiel-enthuellung,3345158.html Was haltet ihr von dem Spiel?
×