Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

MvHoeller

Members
  • Content Count

    961
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About MvHoeller

  • Rank
    Silver State

Recent Profile Visitors

1891 profile views
  1. Ach sooooo! Lebe in einer Gegend, wo das nicht praktiziert wird. Aber hätte mich jetzt nicht gewundert, wenn jemand wirklich auf die Idee gekommen wäre.
  2. Sorry, aber versteh den Ausdruck nicht ganz. Heißt das, dass ich keine Ahnung habe, von Vorgestern bin, mein Kommentar einfach nur lustig war oder dass ein User namens Maximal Lost auch keinen Sinn im Kauf von Trophäen sieht?
  3. Wozu sollte man Trophäen kaufen wollen? Trophäen symbolisieren ja nur, dass man etwas ganz Bestimmtes geschafft hat. Wenn man sie kauft, hat man dafür ja gar nichts geleistet. Ist ja nicht so, dass man, wie bei Stickerhefte, die nur hat, damit das Heft voll ist. Und wenn sie sowieso als gekauft markiert werden, wozu das Ganze? Wenn ich wissen will, wie die Trophäe aussieht, dann geh ich in den Trophäenleitfaden und seh sie mir an. Ergänzungsfrage: Wenn ich mir die vorletzte Trophäe gekauft habe, wird dann Platin freigeschaltet oder muss ich mir die auch dann kaufen?
  4. Ich habe das Problem auch. Das seltsame daran ist, dass ich die 1.000.000 Punkte für Silent Assassin bekommen habe, aber die Auszeichnung selbst nicht. Die Trophäe ist definitiv (leicht) verbuggt. Habe gewartet, bis alle Downloads beendet waren, dann das Spiel noch mal neu gestartet und die Mission genauso wie vorher abgeschlossen. Dieses Mal bekam ich Silent Assassin sofort. Falls noch jemand Probleme damit hat, sollte er auch mal einen Neustart probieren.
  5. Ich würde das, sobald es ein entsprechendes Unterforum für das Spiel gibt, an denjenigen schreiben, der den Leitfaden zur Platin bzw die Trophäenliste erstellt (oder fragst an, ob du sie erstellen könntest, wenn dir der Sinn danach steht und du genug Zeit hast). Da kann dann erwähnt werden, dass die Trophäen verbuggt sind bzw kannst du Lösungswege reinschreiben, die das Problem beheben, falls du solche in Erfahrung bringst. Alternativ, sobald das Unterforum da ist, kannst du es auch im allgemeinen Thread erwähnen. Der Nachteil daran ist nur, dass es dann unter Umständen untergeht, wenn hier viele Leute Beiträge posten.
  6. Danke für die Info. Ich warte generell aber immer 1-2 Wochen bis ich etwas von der oberen in die untere Liste aufnehme, um auf Nummer sicher zu gehen, dass es wirklich nicht mehr möglich ist. Informiert sind die Leute auf jeden Fall, da es ja sowieso in der Liste der geplanten Shutdowns drinnen steht.
  7. Ich habe gerade eine Liebeserklärung von einer Italienerin erhalten, weil ich sie als Freddy nicht killte, sonder entkommen ließ Und da heißts immer, dass die Community so toxic ist.
  8. So wie ich das verstanden habe, dürfen wir darüber nicht diskutieren (Inhalt usw), es aber sehr wohl erwähnen, wenn Trophäen nicht mehr funktionieren. Danke! Die 3 Einträge in die Liste werde ich morgen machen.
  9. Offensichtlich dürfte es vor 3 Stunden ein Update gegeben haben. Klingt nach einer klaren Aussage
  10. 30h fürs Spiel und alle DLCs + 10 Stunden Wartezeit für die letzte Trophäe = 40h
  11. Welche Trophäen sind das genau? Diese Trophäen würden mir spontan bei beiden Spielen (PS3/PS4) einfallen. Fußball-Legende Die Unbesiegbaren Nur zur Inspiration! Auf, auf, Aufstieg! Test der Freundschaft Nur die Spitzen ... Endlich Profi-Profi Wir sind die Champions Ich sah mir den Eintrag mal an und wenn ich mich richtig erinnere, dann wurde hier mal angeregt, dass die beiden Fifa 18 nicht mehr möglich sein könnten, weswegen nur tatsächlich unmögliche Trophäen von mir eingetragen wurden. Der Rest steht unter Fragezeichen. Da ich selbst mit der Reihe nicht vertraut bin und sich bisher keiner mehr dazu gemeldet hat, habe ich das mal belassen. Wenn aber sicher ist, dass Fifa 18 (PS3) nicht unmöglich ist, dann lösche ich es gleich wieder raus. Für Fifa 18 (PS4) werde ich die drei genannten belassen.
  12. Aus Zeitgründen kam ich eigentlich kaum noch dazu einen Beitrag zum Spielspaß von Spielen zu hinterlassen, aber in diesem Fall musste ich einfach eine Ausnahme machen. Vermutlich ist es bei einem alten Game, das aufgrund des Namens sicher schon sehr viele mal eingeworfen haben, sowieso schon zu spät. Aber falls es doch noch jemand in der Bibliothek liegen hat und mit dem Gedanken spielt es zu probieren, dann fasse ich den Teil einfach mal kurz zusammen. Denn dieser Beitrag ist als ernst gemeinte WARNUNG zu verstehen. Metal Gear Solid V bietet zwei große tote Open World Areale an. Davon ist eines der beiden eine Art Open World Schlauchlevel, das andere ist ganz erträglich. Beide Areale bestehen aus Natur und Außenposten. Unter Natur sind Pflanzen und Steine zu verstehen. Hin und wieder steht auch mal ein Tier herum. Von den ganzen Tieren die man für 100% sammeln muss, sieht man aber nur einen Bruchteil, die meisten werden nur als Bilder aus dem Fangkäfig gezogen. Auf diesen beiden Open World Areale finden fast alle 50 Missionen und 159 Nebenmissionen statt. Als drittes, aber völlig nutzloses Areal [es gibt ganz wenige (Schießbuden)missionen dort], gibt es noch die Motherbase, die man wie in Peace Walker ausbauen kann. Unter Ausbau darf man jetzt aber nicht verstehen, dass man das irgendwie individuell anlegen darf. Neinnein. Nur die Farbe dieser Motherbase ist individuell einstellbar. Trotzdem (um die Spielzeit noch weiter in die Länge zu ziehen), wird man regelmäßig damit zwangsbeglückt nach manchen Missionen zurück auf diese Motherbase verfrachtet zu werden, nur um wieder einen Heli zu rufen und sich wieder eine Helisequenz anzusehen. Eigentlich muss ich mich sogar korrigieren. Nicht die beiden Open World Areale sind die Locations wo man die meiste Zeit verbringt, sondern der Heli. Wer also schon immer gerne Stunden damit verbringen möchte nicht vorspulbare Heli Lande- oder Startsequenzen zu betrachten, der ist bei MGSV genau am richtigen Ort. Und wenn man dann noch immer nicht genug Heli hat, dann darf man auch stundenlang Statistiken und Listen in diesem Heli durchforsten. Schließlich muss eine Motherbase auch geleitet werden. Die ganzen austauschbaren Soldaten, die man hobbymäßig schon entführt müssen natürlich regelmäßig gefeuert werden, damit Platz für neue entführte Soldaten vorhanden wird, die man dann auch wieder feuern darf. Wer also schon immer gern mal Donald Trump spielen wollte und eine Sucht für das Feuern von Personal entwickelt hat, der ist hier auch an der richtigen Stelle. Weitere Listenarbeit gibts natürlich in der Forschungsabteilung. Hier gibt hunderte von Waffen, Varianten von Waffen, Ausrüstung, Rüstung und viele viele viel andere Dinge...die man zu 95% nicht braucht. Trotzdem kann man sie entwickeln und darf wie bei einem guten Mobilespiel oft Stunden oder sogar Tage lang warten bis die Ausrüstung endlich fertig ist. Und dann endlich hat man sie und bemerkt dass es noch eine Stufe höher gibt und noch eine Stufe höher gibt und dass die höheren Stufen so lange dauern und so viele Ressourcen kosten, dass man sofort weiß das werde ich nie und nimmer freispielen können. Aber das ist sowieso irrelevant weil man die meiste Ausrüstung sowieso nicht braucht. Die Missionsqualität variiert zwischen Nebenmissionen und Nebenmissionen mit verbaler Begleitung. So muss man zum Beispiel immer wieder in die selben Basen eindringen und jemanden rausholen, oder etwas zerstören oder zwei Leute rausholen oder zwei Sachen zerstören oder drei Leute rausholen usw... der Kreativität schien hier keine Grenze gesetzt worden zu sein. Und natürlich gibt es vor jeder Mission den Hinweis, dass diese Mission von Hideo Kojima höchstpersönlich stammte und im Abspann jeder Mission wird er natürlich auch noch er erwähnt. Und von wem das alles ist, nämlich Konami, wird einem auch nach jeder Mission aufs Auge gedrückt. Endlich ein Spiel was nach jeder Mission Credits hat. Also für Leute die gerne einfallslose Nebenmissionen im Gewand einer Hauptmission spielen wollen und nicht genug von Credits haben können...die sind hier auch richtig aufgehoben. Zu den Nebenmissionen brauche ich nicht viel sagen, weil die sind wie die Hauptmissionen ohne, dass einem eine Stimme ins Ohr flüstert. Natürlich müssen sich solche Nebenmissionen ja bis ins unerträgliche ziehen. Schließlich gibts ja nichts lustigeres auf der Welt als stumpf auf einer toten Map von A nach B zu laufen. Und das immer und immer wieder. Weil neue Missionen schalten sich erst frei wenn man die vorherigen gemacht hat. Zur Story, für die ja Metal Gear bekannt ist,... es gibt sie hier nicht. Oder sie ist zumindest im "fertigen" Spiel nicht fertig. Plötzlich kommt ein Twist, der keiner ist (zumindest nicht für Leute die alle Folgen von "24" auf English gesehen haben und Kiefer Sutherlands Stimme auf 10km Entfernung ausmachen können) und es ist vorbei. Was mit ELi(quid), Psycho Mantis und Sahantropopolus (oder wie das Ding auch immer heißt) passiert... keine Ahnung. Dafür haben wir jetzt endlich eine Ahnung davon wen wir in Metal Gear 1 gekillt haben (wonach eigentlich keiner gefragt hat). Revolver Ocelot wird hier zum Erklärbär degradiert und Miller ist einfach nur ein Ar*****ch. Quiet ist stumm. Venom Snake ist halbstumm (und liefert sich mit dem Bösewicht ein 5 minütiges "Stare"-Duell). Code Talker redet viel und sagt nichts (außer: "something, something, something...vocal cord parasite...something, something, something...turn male into female...) Kurz zusammengefasst... Was bringt Grafik, gutes Waffenhandling und funktionierendes Schleichsystem, wenn alles rund herum einfach nur langweilig ist... Was bringt haufenweise Inhalt, wenn der Inhalt wie Arbeit rüberkommt und keinen Spaß macht. Um Platin zu bekommen kann man so mit 150-180h Spielzeit rechnen und das ist verdammt viel. Leider rutscht die Zeit nicht so dahin, wie Venom Snake, der auf einen Stein klettern will. Seit Aliens Colonial Marines habe ich diese Wertung nicht mehr vergeben. Aber Metal Gear Solid V verdient sie: 2/10
  13. Danke! Das bedeutet also, dass ich es aufnehmen kann und als [indiziert] vermerken soll, wenn sich doch mal herausstellt, dass das ganze unmöglich wurde. Im Moment scheinen da die Meinungen etwas auseinander zu gehen, was ich so bisher verfolgen konnte.
×
×
  • Create New...