Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Lord Disco

Members
  • Content Count

    264
  • Joined

  • Last visited

About Lord Disco

  • Rank
    Silver State

Personal Information

  • Wohnort
    Stuttgart
  • Interessen
    Lesen, Filme, Motoradfahren, zocken
  • Beruf
    Grafikdesigner

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hat mir überraschend gut gefallen. Von mir gibts ein sehr gut 8. Sehr gute englische Synchro. Grafik mit sehr gutem eigenen Stil. Thematisch spannend bis zum Schluß, leider etwas kurz wie die meisten adventure in dieser Richtung. Postapokalytisches point´n click adventure für Erwachsene.
  2. Zwei Durchgänge. Viel ausprobiert. Game genossen. 5-6h insgesamt
  3. Ich hab dem Spiel eine 3 gegeben. Durchgespielt hab ichs ohne Guide, bis auf eine Stelle wo ich nicht weiter kam. Das Game von Anfang an mit Guide zu spielen würde ich eine 1 geben. Aber das wäre so als wenn ich mir ein Video anschaue, da wäre mir das Geld zu Schade. Für die meisten Trophäen hab ich danach ein Guide benutzt. Mit viel Zeit könnte man das natürlich auch per try&error austesten und alles mit alle kombinieren. Tolles Game, tolles Setting hat Spaß gemacht.
  4. 10 von mir Habs Leider nicht geschafft wegen Unknown Boss. Hab es mit Ventus nicht geschafft auch nur einen Balken abzuziehen. Sobald ich was anderes als Ausweichrolle gemacht habe, hat er mich in die Luft geschlagen, meist noch das Kommandbrett geklaut und dann mit dem zweiten Schlag tot. Habs nach 2h aufgegeben, da ich keinerlei Vortschritt gemacht habe. Schade da ich bisher alles von KH platinert habe. Naja man kann nicht alles haben ;)
  5. 8 von 10 Ich hab als Vergleich noch mal DS3 gespielt ohne Hilfe, und es war deutlich einfacher. Es gibt da einfach zu viele Möglichkeiten wie man besser werden kann. Bei Sekiro gibt es nur eine Möglichkeit. Solange üben bis man es raus hat. Das mit dem parieren hab ich auch nicht so gut hin bekommen, aber man kann die Bosse auch mit ausweichen hin bekommen. UHU 2 war mein Monstergegner. Aber yeahh ich hab ihn bezwungen ;) ps Bloodborn fand ich ähnlich schwer da man wenn man jemand zur Hilfe geholt hat nicht wirklich Vorteile hatte. Bei mir sind sie immer instant gestorben und ich hatte dann ein doppelt so starken Boss vor mir. Da hab ich auch alle Bosse selber gelegt.
  6. Eigentlich veraltet keine Rüstung bei eso. Sobald du CP160 hast, ist das die höchst mögliche Rüstung/Waffe, auch wenn der aktuelle CP bei 810 ist. Es kommen natürlich immer neue Sets raus die eventuell interessanter sind. Was mit Summerset neu raus kam ist das man Schmuck aufwerten kann auf legandär. Somit kann man rein theoretoisch alle Rüstungen/Waffen auf legendär selber aufrüsten (Skill vorausgesetzt).
  7. 1. Bioshock infinity 2. Bloodborne 3. The last of us 1. Unglaublich intensives, schönes und dramatische Spiel. Am Ende des Spiels sass ich 1 Stunde da und konnte nicht fassen was passiert ist. Einfach genial. 2. Ich würde sagen mit die schönste, düsterste Artwork & Story in einem Game. Hinzu kommt die perfekte Steuerung. Für solche Perfektion muss man die Japaner lieben. 3. Hat mich emotional total mitgerissen wie selten ein Spiel. Perfekt! Knapp dahinter kämen bei mir: Witcher 3 und Nier Automata
  8. 1. Fallout 76 380h 2. nioh 206h 3. Kingom Hearts 172h Müsste hinhauen ;)
  9. 10 So ein geiles Spiel aber die Platin werde ich nie bekommen. Das liegt an den PVP Trophäen. Für Kaiser muss man eine PVP Gilde beitreten und gut PVP spielen können, ausserdem braucht man dann noch sehr viel Glück im aktuellen Burgenkampf. Ich spiel jetzt seit 4 Wochen PVP und hab noch nie erlebt wie eine Fraktion alle Burgen eingenommen hatte. Auch für die 4 Himmelsscherben die bei den feindlichen Fraktionen hinter dem Tor liegen braucht man eine gut Truppe. Also für jemand ohne diese Ambitionen und Support nicht machbar.
  10. 5/10 Ich hab mir viel Zeit gelassen, daher war nur der Run auf Veteran S anspruchsvoll. Daher eine 5 von mir ;)
  11. 5/10 Fordert fand ich einige Queste, den blöden Atomabschußbunker (2 x Serverrausschmiss nach jeweils 2h), und den Kampf gegen die Brandbestienkönigin. Der Rest ist halt nur zeitfressend. Wieder eine wirklich schöne kranke Fallout Welt. Hat mir sehr gut gefallen. Ich fand auch nicht schlimm das keine NPCs da waren. Ausserdem war es kein Problem das Game solo durch zu spielen (bis auf 1-2 Sachen). Ich denk mal das Multiplayer ist eher so eine Dreingabe für Leute die gerne mit Ihrem Kumpel zusammen zocken wollen.
  12. 200+ bisher. Nach ca. 80h hatte ich alle Trophäen bis auf die Teameinladung, die war bei mir verbuggt. letzte Woche hat dann Ping gemacht, als ein mir jemand geholfen hat, und wir uns 1h gegenseitig eingeladen haben
  13. Wow, schön das es sowas wie Nier Automata noch gibt. In meinen Augen ist das Game was Besonderes und perfekt. Besonders die Story mit dem unzähligen Erzählebenen und Wendungen fand ich ganz Herausragend. Grafik, Musik, Gameplay alles sehr gut und stimmig. Man muss sich natürlich darauf einlassen, es ist definitiv kein Game zum durchrasen. 10/10
  14. Von mir eine 4/10 Ich fand am Anfang fordert, bis man das System verstanden hat. Besonders mit der Skillung. Im Mittelteil recht easy und gegen Ende wieder etwas schwerer. Das bezieht sich auf das Kämpfen. Trophäen hab ich zwei gekauft am Ende. Würde man das Game auf normal/schwer ohne Guide spielen, würde ich eine 8 geben. Allein das triggern von dem Emili Kampf ist aufwendig. So wars bei mir aber alles in allem ein 4. Ich hab auf normal gespielt und alle Nebenqueste gemacht. Level 78 war ich am Ende des 3 Durchgangs und hatte fast alle Waffen auf max.
×
×
  • Create New...