Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Belphega

Members
  • Content Count

    224
  • Joined

  • Last visited

About Belphega

  • Rank
    Silver State

Recent Profile Visitors

776 profile views
  1. Die Gilde steht Sie heißt PSN Trophyhunters. Wer eine Einladung möchte, darf sich gern melden!
  2. Hallo da reden wir wohl aneinander vorbei. Natürlich gibt es tolle hilfsbereite Feierabendgilden und witzige Handelsgilden mit denen man Spaß haben kann. Aber wenn man im Spiel den Endcontent sehen möchte sind das andere Spieler denen man begegnet. Das ist auch der Grund warum es kaum eine alte deutsche erfolgreiche Raidgilde gibt - jede zerbricht auf kurz oder lang an der fürchterlichen Mentalität. Gilden die Spieler nur dann aufnehmen wenn diese bereits mehr erreicht haben als die Gilde selber, Leute die sich währen des Kampfes beleidigen und beschimpfen, null Geduld mit Neuankömmlingen. Warte ab wenn du zum ersten Mal mit einer Gilde in Vhof oder Vcr Progress betreibst sogar in leichteren Raids wie Vmol gehen sich diese Spinner schon an die Gurgel. Oh - und nicht zu vergessen die unzähligen Spieler mit Skin und Titel, die sich einen Sellrun spendiert haben und zeitgleich Leute auslachen die eben jenen Erfolg noch nicht erreicht haben. Ich hab so viele Gilden zerbrechen sehen - mittlerweile spiele ich nur noch mit einigen deutschen und österreichischen Spielern in einer internationalen Gilde. Gestern haben wir multilingual die zwei neuen Hardmodes der neuen Dungeons gemeistert Freudentänze in der Party, tolle Stimmung den ganzen Abend - und eine Gruppe die etwas kann. Wenn man das in einem Mmo hat, dann fehlt es einem an nichts. In deutschen Feierabendgilden bin ich auch allerdings als Hilfsbot! Schadet nicht wenn manche mit einem guten Beispiel vorangehen, wenns schon so viel Negativität mit steigender Schwierigkeit gibt. Warum wartest du mit der Mahlstromarena? Dort gibt es die bestem Waffen im Spiel Die wird dir den Weg zu tollen Möglichkeiten öffnen!
  3. 11 Monate im Jahr. Rund um Ostern dürfen es die Eier sein
  4. Das passt gut Ich spiele mit den SafiJiiva Klingen, mit denen bin ich solo und in Gruppen eigentlich am effektivsten unterwegs. Bei MHW war meine letzte Krone die Große vom Kushala, der hat mich fast 200 Kills gekostet obwohl ich jedes Mal nur die getötet hab die groß gewirkt haben. Falls dieses Mal wieder ein Drachenältester der letzte sein sollte, bau ich mir einen Schlafbuild
  5. Davon fehlen mir nicht mehr viele, aber gern Zu zweit mit Palicos ists eh am angenehmsten. Welche Waffe nutzt du?
  6. Tony & Friends in Kellogg's Land *trigger* Und plötzlich ist man wieder 4. Danke dafür. Später gabs dann auch die Fresh Adventures... kanntest du das auch?
  7. Oh was für ein schöner Thread! Ich bin gespannt, wie weit dein Backlog anwächst - oder wie weit du ihn dezimierst Viel Erfolg damit!
  8. Hallo! Leider werden bei den Sales PS3 und Vita Spiele nicht mehr berücksichtigt, seitdem sie keinen Support mehr bekommen. Voraussichtlich soll sich das mit der PS5 und der Abwärtskompatibilität wieder ändern.
  9. Ein sehr schöner Eingangspost! Viel Erfolg bei deinem Projekt Willkommen im Spielerprojekte-Bereich!
  10. Ach was! Das ist nur wieder das Thema mit den Eiern die man manchmal nicht hat obwohl es schlussendlich das beste ist was man je getan hat.... oh... das ist jetzt zweideutig. Was für ein seltsamer Zufall.
  11. (Oh - und den Eingangspost werde ich demnächst mal wieder überarbeiten)
  12. Ich würde ja gern sagen, du solltest das Mädchen heiraten - aber wie du weißt, hab ich dich ja bereits dazu genötigt um ihre Hand anzuhalten
  13. Corona-Update - März 2020 Guten Morgen ihr Lieben Wär hätte das gedacht? Durch diese Quarantäne komme ich tatsächlich mal dazu mir Zeit zu nehmen um ein ordentliches Update zu verfassen. Wir arbeiten aktuell zwar noch, allerdings arbeiten etwa 90% unserer Partner, Kunden und Lieferanten nicht, was dazu führt dass hier eigentlich genauso Stillstand herrscht. In den vergangenen Wochen war ich untertags leider immer wahnsinnig eingespannt was die Arbeit anging, umso ungewöhnlicher ist es nun mal durchatmen zu können. Oftmals konnte ich in den Abendstunden nicht einmal lange spielen, weil ich so müde war dass ich sogar auf dem Sofa eingeschlafen bin. Ich hab seit dem Jahreswechsel sehr viele Spiele lieben und hassen gelernt und hab in all dieser Zeit auch wieder meinen Weg zurück nach Tamriel gefunden. Trotz 100%, trotz Platintrophäe - und Auslöser dafür war sogar ein anderes MMO. Das sind lauter Dinge die ich euch unbedingt erzählen möchte - deshalb gibt's heute mal ganz viel zu lesen - und um euch meine Umschweife zu ersparen, fange ich direkt damit an. MONSTERPROJEKTE - MMORPGS FINAL FANTASY XIV ONLINE Weil ich gerade beim Thema war, starte ich mit dem Wohl wichtigsten Part der letzten Monate. Wenn Österreichs Umgang mit dem Coronavirus einer Sache an mir ähnelt, dann meiner Einstellung zu Final Fantasy online. Auch wenn ich mich noch so oft in Quarantäne begeben habe und versucht habe nicht damit anzufangen, so war es auf kurz oder lang doch unausweichlich. Der Start war etwas holprig muss ich gestehen. Seltsamerweise war ausgerechnet das MMO-Zugpferd aus dem Hause Square Enix das Spiel, das mich beim Charaktererstellungsbildschirm total enttäuscht hat. Schöne Grafik, wundervoller Soundtrack, liebevolle Welt - und dann darf man sich nur zwischen einer Hand voll Gesichtern entscheiden. Das einzige was Charaktere wirklich ordentlich voneinander unterscheidet sind die Frisuren, die Haarfarbe und die Augenfarbe. Sorry Square Enix, aber das ist mir 2020 zu wenig. Schlussendlich wurde es eine Au'Ra, der ich einen leichten Nier:Automata-Stil verpasst hab: Die Steuerung auf der PS4 war ebenfalls etwas, woran ich mich erstmal gewöhnen musste. Die gesamte Oberfläche war in der Grundeinstellung unfassbar hässlich. Riesige Symbole überall, man konnte vom Spielgeschehen fast gar nichts erkennen weil der gesamte 65" Fernseher aussah wie das Steuerungspult einer Liftanlage. Da das gesamte Interface allerdings vom PC stammt, ist es auch auf der PS4 möglich jedes noch so kleine Kästchen zu skalieren, zu verschieben und anzupassen. Somit war das erste worum ich mich gekümmert hab das optimieren meiner Oberfläche, was mich schlussendlich fast eine halbe Stunde gekostet hat, bis ich mich damit anfreunden konnte (schön wars trotzdem nicht!) Nächstes Problem: Dadurch dass Maus und Tastatur es sehr einfach machen mittels Klick oder Tab ausgewählte Objekte zu wechseln, ist es mittels Controller sehr spartanisch umgesetzt. Wenn man das Touchpad drückt, wechselt man die Kästchen der Oberfläche durch und kann in einem ausgewählten Kästchen dann Aktionen vornehmen. Sehr umständlich - sehr nervig. Die Steuerung des Charakters ist allerdings sehr angenehm. Man kämpft grundsätzlich mit den Symboltasten und kann mittels Zusatztasten alle Tasten mehrfach belegen. Trotzdem fühlt es sich alles irgendwie matschig an. Allerdings kann man über die miese Konsolenumsetzung hinwegsehen, wenn man erstmal sieht was das Spiel sonst so zu bieten hat. Ganz ohne im Hypetrain zu sitzen muss ich sagen, dass ich noch kein MMO gesehen hab das mit so viel Liebe fürs Detail entwickelt wurde wie Final Fantasy Online. Die Story ist in typischer Final Fantasy Qualität herausragend, der Soundtrack geht sofort ins Ohr, die Klassenvielfalt ist toll. Es gibt überall tolle Filmchen, die das Spielgefühl auflockern - Zwischensequenzen in denen nicht nur NPCs zu sehen sind, sondern wo die tatsächlichen Mitglieder der aktuellen Gruppe zu sehen sind. Das ist etwas, was mich total begeistert. Zieht man mit Freunden in die Schlacht, hat man bei diesen Filmen die Möglichkeit grandiose Screenshots von sich und seinen Onlinefreunden zu machen - etwas, das ich so noch in keinem anderen Spiel gesehen hab. Auch erwähnenswert ist, dass Final Fantasy Online eine Art Second-Life bietet. Nicht nur, dass man Grundstücke kaufen kann und dann wirklich Tür an Tür mit Nachbarn lebt, sondern auch dass es fernab vom PVP und PVE Bereich eine Vielzahl an Aktivitäten gibt, die Spaß machen. So gibt es ein riesiges Casino-Areal wo es unfassbar viele verschiedene Arten von Minispielen gibt, in welchen man eine Währung gewinnen kann, für die man sich wiederum tolle Items kaufen kann. Dabei findet man alles, von Chocoborennen bis hin zu Mahjongg. Oh und nicht zu vergessen - man kann in diesem Spiel richtig heiraten. Im Shop kann man sich dazu entscheiden ob es eine Standardhochzeit oder etwas besonderes sein soll - man bekommt dann Einladungen die man an Gäste verschicken kann, welche mit eben jener Teil der Zeremonie sein können. Gäste bekommen hierbei kleine Gastgeschenke und das Paar je nach Art der Hochzeit kitschige Liebesreittiere und sonstiges Es gibt unzählige Klassen - da findet man alles, von einem Samurai, über einen Druiden bis hin zum Maschinisten oder Schwarzmagier. Ich habe mich den dunklen Künsten verschrieben und meinen Charakter - mittlerweile eine andere Rasse - zum Schwarzmagier gemacht. Als nächstes werde ich mir wohl den Beschwörer ansehen. Das Craftingsystem ist toll ins Szene gesetzt. Während man in anderen Spielen einfach Berufe levelt, wurde in Final Fantasy Online jeder Beruf mit einer Questreihe versehen um dem ganzen einen zusätzlichen Charme zu verleihen. Tolle Idee! Alle Bosse haben eine eigene Kampfmusik spendiert bekommen - und können diese Musik als Notenrolle wie einen Gegenstand fallen lassen. Diese wiederum kann man in seinem Haus oder in seinem Gästezimmer als Hintergrundmusik einstellen, wenn man sie erstmal gewonnen hat. Reittiere die man von Bossen bekommt, spielen beim Reiten die jeweilige Musik ab - total seltsam, wenn man sowas nicht gewohnt ist. Shivas blaues Pony spielt japanischen Pop - da fühlt man sich selbst stocknüchtern stockbesoffen. Im Echtgeldshop findet man zahrleiche Kosmetische Gegenstände, Haustiere und Reittiere, die man im Spiel nicht erhalten kann. Allerdings gibt es im Spiel eine Vielzahl dieser Dinge, die man ohne Mühe bekommt. Hierbei auch erwähnenswert: Sein erstes Mount bekommt man mittels Questreihe. Welches das ist und was daran besonders ist, verrate ich an dieser Stelle nicht um Interessenten vor Spoilern zu bewahren Positive Aspekte: +Soundtrack +Detailliebe +Klassenvielfalt +Unterhaltungswert +Story +alle Klassen mit einem Charakter spielbar +fabelhafter Kundensupport +hilfsbereite und freundliche Community Negative Aspekte: -Steuerung -Interface -Die gesamte Trophäenliste -monatliches Abo zwingend -alter Content ausgestorben -teilweise zu abgedreht (Fliegende Bett-Mounts) Grundsätzlich ist Final Fantasy Online ein hervorragendes MMO - allerdings wohl eher für PC-Spieler. Der Account ist auf allen Plattform zugänglich, deshalb kann man auch zwischen den Geräten wechseln wenn man möchte. Als Trophäenjägerin kann ich allerdings nur teilweise meine Empfehlung aussprechen, weil die Platintrophäe einfach totaler Mist ist. Trophäeninfos: Während FFXIV mittlerweile drei grandiose Addons hat, von welchen jedes eine lange Story besitzt die sich zu erleben lohnt, ist die Platintrophäe nur auf das Basisspiel beschränkt. Freude am Spiel hat man eigentlich erst auf Maximalstufe, weil der alte Content tot ist - und erst am Ende jeder Storyline schaltet man nach und nach Dungeons und Raids des jeweiligen Addons frei. Die gesamte Reise von 50 bis 80 lohnt sich allerdings für Trophäenjäger keinesfalls - und das ist wirklich schade. Die Platintrophäe setzt voraus dass man mindestens 6 Monate Spielzeit erwirbt, weil man pro Tag nur eine gewisse Anzahl an täglicher Quests (Freibriefe) erwirbt. Freibriefe der Addons zählen für diese Trophäe nicht, weshalb man 1000x sinnlose Lowlevelquests über mehrere Monate erledigen muss. Danke dafür. Nicht. 1000x kochen, 1000x schneidern, 1000x schmieden, 1000x angeln... Im Endeffekt läuft es für Trophäenjäger darauf hinaus dass man 1000x dasselbe miese billige Item herstellt um die blöde Trophäe zu bekommen - denn auch hier, zählen hochrangige Items nicht mehr für die Trophäe. Man sitzt also im toten Lowlevelbereich fest um an seiner Platintrophäe zu "arbeiten". Ich mein - in den neueren Gebieten gibt es sogar Stellen an denen man seltene Mounts angeln könnte - da hätte man dann sogar Freude am Grind. Allerdings zählen nur alte Quellen in denen es genau gar nichts gibt... 1000x blöde Gegnerbegegnungen in der OpenWorld bekämpfen. FATEs nennt man diese Kreise, in denen man eine gewisse Anzahl an Gegnern töten muss um Erfahrungspunkte zu bekommen. Auch hier: Nur alte FATEs zählen. Das Spiel hat so viel zu bieten und würde so viel Spaß machen - aber als Trophäenjäger ist es einfach nur eine Qual. Grinden, Grinden, Grinden - ohne Spaß. Nein danke, da gibt es auf der Konsole deutlich bessere Spiele - insbesondere für Leute wie uns. Und das brachte mich auch dazu, wieder nach Tamriel zurückzukehren: THE ELDER SCROLLS ONLINE Tamriel Die MMO-Liebe meines Lebens, wenn man so will. Und das sag ich, obwohl ich WoW Classic und den ganzen Kram miterlebt hab. Wenn man zwischenzeitlich wieder mal ein anderes MMO spielt, dann merkt man manchmal was man eigentlich an anderen Spielen hat. Ja - die deutsche Community ist Großteils toxisch - aber hey, die internationale Community ist dafür umso angenehmer. Aktuell spiele ich in einer internationalen Gilde, mit einer Südafrikanerin, einem Italiener, einer Belgierin, einer Norwegerin - sogar einem Österreicher, mit dem ich ebenfalls englisch rede, einfach der Höflichkeit halber, der anderen gegenüber. Ich bin mittlerweile wieder so geübt im englisch-sprechen - und das obwohl ich zu Beginn kein Wort rausgebracht hab ohne mich an meiner eigenen Zunge zu verschlucken. In solchen interantionalen Gilden geht es nicht um die perfekte Grammatik - wir haben auch einen Spanier, der so überhaupt nicht Englisch kann - aber wenn er "Nonono Ready no" sagt, wartet die Gruppe trotzdem auf ihn. Und mittlerweile spricht er sogar auch schon recht gut, obwohl er es nicht einmal in der Schule gelernt hat. Ich hab schon einiges zu Elder Scrolls in der Vergangenheit geschrieben, allerdings kommt ja bald das neue Addon "Greymoor" raus - welches Teile von Skyrim ins MMO bringt. Der Fokus liegt diesmal auf dem Vampirclan und das Addon wird das wohl düsterste seit Molag Bal. Kommt eigentlich gerade recht, nachdem mit Summerset leuchtende Hirsche auf glänzenden Wiesen und bunte Drachen in idyllischer Gras-und-Berg-Region mit Elsweyr Einzug hatten. Her mit Blut, Gedärmen und Leichnamen In meiner Abstinenz hab ich ab und an etwas von @TheRealImpact und einem kryptischen Typen gehört, welche ja ebenfalls Eso spielen oder möglicherweise bald beginnen (stimmts kryptischer Typ? Ich hab gelesen du hättest keine Eier? Wartest du erst auf Ostern? ) deshalb möchte ich hier eine kleine Ankündigung machen: In den nächsten Tagen werde ich auf den EU-Servern von The Elder Scrolls Online eine Trophies-Gilde eröffnen, welche dafür da ist weiteren Trophäenjägern die Platintrophäe zu erleichtern. Ich glaube ich bin mit @Salgrim gemeinsam die einzige, welche Eso stets auf 100% hält, allerdings klingelt bei mir etwas, dass auch @Ryu1987 noch in Tamriel unterwegs ist - und wer weiß, vielleicht braucht der ein oder andere von euch ja auch noch Unterstützung. Ich bin lediglich ein Hilfs-Bot in diesem wunderschönen Spiel. Ich kenne sämtliche Mechaniken, selbst von Trophäen-irrelevanten Inhalten und teile meine Erfahrung gern mit neuen Spielern. Falls also jemand starten möchte, oder über eine Rückkehr nach Tamriel nachdenken sollte - dadurch dass ich Eso selbst fernab aller Trophäen kontinuierlich besuche, meldet euch ruhig jederzeit! Empfehlenswerte Spiele mit Kurzinformation ohne Spoiler Concrete Genie: Ein Spiel ohne verpassbare Trophäen (VR benötigt) das von einem Jungen erzählt, der eine tiefe Freundschaft zu seinen gezeichneten Wesen pflegt, welche ihm helfen die Welt vor der Dunkelheit zu bewahren. Platinzeit: 6-10 Stunden MOSS DLC: Der DLC von Moss ist eine absolute Augenweide geworden und ermöglicht dem Spieler erstmal neue Fähigkeiten für die kleine Maus zu erwerben. Hierfür besucht man ältere Kapitel, in denen nun neue Portale gefunden werden können. Zeitaufwand: 2 Stunden Shining Resonance Refrain: Ein wundervolles JRPG aus dem Hause Sega, in dem man gemeinsam mit mehreren Charakteren die Welt rettet. Der Hauptprotagonist kann sich in den Kämpfen in einen Drachen des Lichts verwandeln, was dazu führt dass man seine Gegner im Körper eines Drachen erledigen kann. Ein Überraschungshit! Platinzeit: 50 Stunden Hyperdimension Neptunia U: Action Unleashed: Ein weitrer Spin-Off Teil der Neptunia Reihe für die PSVita. Bis zum Schluss raus ziemlich grindlastig, den Großteil der Zeit aber so unterhaltsam wie die normalen Neptunia-Titel. Platinzeit: 50 Stunden The Bards Tale: Nachdem dieser Klassiker endlich gefixt wurde ist es möglich die Platintrophäe recht zügig zu ergattern. Es gibt einige verpassbare Trophäen, weshalb man sich vorher einen Trophäenguide ansehen sollte (es existieren spoilerfreie!) Platinzeit: 15 Stunden Foul Play: Dieser PSPlus-Gratititel war einer der absoluten Überraschugshits in meiner Liste. Ein sehr abwechslungsreiches Beat'em'up für Buttonmasherfreunde, allerdings nur auf Platin spielbar wenn man eine Vita zu seiner PS4 besitzt (Onlinemodus-Probleme). Dann ist es allerdings eine recht einfache, beinahe ultra seltene Platin (psnprofiles: 5,67%) Platinzeit: 8-10 Stunden Virtues Last Reward: Der Escape-Room-Klassiker - immer noch einer der Spitzenreiter wenn es um Aktivitätenlastige Visual Novels geht. Platinzeit: 30 Stunden Die Sims 4: Seit kurzem eine Speedplatin - leider hat das Spiel auf der PS4 gelegentlich Probleme was die Performance angeht, besonders auf größeren Grundstücken. Da es mit PSPlus gratis erhälich war, kann ich es jedem ans Herz legen. Ich habe mich lange zurückgehalten es anzuspielen, weil ich keine Lust hatte alle Karrieremodi durchzuspielen - ich hab lediglich eine Freude daran ein großes Haus zu bauen und einzurichten. Aus Angst vor einer Leiche im Backlog kam mir die Änderung mehr als recht - 2 Stunden zur Platin ohne auch nur einen Cent zu zahlen, und absofort ist es mir möglich auch einfach zum Spaß reinzuschauen! Platinzeit: 2 Stunden The Elder Scrolls Online II: Additonal Expansion Trophies Eso hat eine neue Trophäenliste erhalten. Das aktuelle Update bring zwei neue Dungeons die leichter sind als die zuletzt erschienenen. Insofern sind diese Trophäen für Spieler auf Maximalstufe mit einer etwas geübten Gruppe überhaupt kein Problem. Zeitaufwand: 1-2 Stunden Empfehlenswerte Spiele die noch in Arbeit sind MediEvil: Eigentlich hab ich das Spiel nur gekauft weil es als Disc im Angebot war und ich rausfinden wollte ob ich damals etwas verpasst hab. In meinen Augen ist es ein absolutes Durchschnittsspiel, ohne nennenswerte Stärken. Durch die voraussichtliche Platinzeit von 6-8 Stunden bestimmt nett für Zwischendurch, vergleichbar einem schnellen Spyro-Titel. Bosskämpfe bislang unterhaltsam, Musik ist okay, kein Wiederspielwert. Dreams: Vermutlich mein Spiel des Jahres 2020. Mein Verlobter hat es mir zum Valentinstag geschenkt, obwohl wir uns an dem Tag normalerweise nichts schenken - aber da es der Releasetag war, kam das sehr passend Sobald Freunde aus Amerika zurück sind, werde ich mich auf jeden Fall mal in einer kleinen Gruppe mit der Erstellung eines aufwändigeren Spieles befassen. Bislang macht es richtig viel Spaß, die Spiele der Community sind der Hammer, das Programm selbst ist ein toller Einstieg für Laien und das inkludierte Demospiel hätte ruhig eine Vollversion werden können! Monster Hunter World Iceborne: Da ich aktuell wieder vermehrt Eso spiele, muss Monster Hunter ein bisschen pausieren. Bis Ende des Jahres wird es auf jeden Fall fertig werden und spätestens bei der Einführung des neuen Rajang werde ich wieder kampfbereit losstürmen! Reality Fighters: Stundenlang hab ich mit PSN-Profile-Usern der ganzen Welt versucht die Onlinetrophäe zu erspielen. Töte 5 Spieler auf deiner Freundesliste innerhalb von einer Stunde. Klingt einfach? Ist es nicht. Kaum einer Spielt dieses Spiel, Sitzungen brechen ständig ab, hat jemand mehr als 100 PSN Freunde, werden manche Spieler einfach nicht als Freunde angezeigt. Nach mehreren Stunden konnte jeder die Trophäe für sich verbuchen - ich würde mir das nie wieder antun. Ganz ehrlich. Frantics, Thats you, Wissen ist Macht: Tolle Couch-Koop-Smartphone-PS4-Spiele für Familie und Freunde. Wir haben mit diesen drei Spielen schon so viele Tränen gelacht, dass der Lachtränen-Counter mittlerweile schon den Traurigkeitstränen-Counter toppen müsste! --------------- So Und das wars für heute auch schon wieder. Ich hab in all meiner Abwesenheit übrigens neue Hobbies entdeckt - ich bin jetzt offiziell eine Hobby-Malerin. Momentan teste ich mich durch alle möglichen Bereiche, insbesondere Acryl, Ölkreide und Aquarell. Mitunter ist das auch ein Grund, warum ich momentan nicht so viele Trophäen sammle. Lieber male ich zwei Stunden an einem Bild, als eine Speedplatin zu erledigen, die nur in den seltensten Fällen wirklich Spaß macht. Deshalb schließe ich ab mit meinem zuletzt gemalten Acrylbild und wünsch euch alle eine schöne Zeit mit euren Liebsten und dass ihr diese Zeit alle heil übersteht. Ich stecke noch in den Kinderschuhen was das Malen angeht, aber vielleicht werde ich eines Tages so gut, dass ich euch etwas schönes entwerfen kann Liebe Grüße aus dem abgeschotteten Tirol, Belphega
  14. Kein Stress Einige Trophäen benötigen ohnehin viiiiiel Spielzeit. Bis Meisterrang 200 hast du vermutlich schon fast die Hälfte der Kronen. Die Biome der Leitlande auf 7 zu bringen wird dich dann mit weit mehr als der Hälfte beschenken. Ende der Woche kommt der Raidboss zurück - versuch bis dahin die besonderen Aufgaben im Masterrank zu erledigen, damit du Zugang bekommst. Bei dem bekommst du die stärksten Waffen die es aktuell gibt - und du musst sie nichtmal herstellen, sondern bekommst sie direkt als Item. Das macht dir die Jagd nach den Kronen schlussendlich viel einfacher.
  15. Oh - es gibt jetzt weitaus mehr Monster als damals und manche davon haben es echt in sich. Zum Glück gibt's noch keine kampfgehärteten Monster, allerdings hat der seit kurzem reingepatchte "Rajang" (der scheiß Affe) mich schon zahlreiche Male Nerven gekostet. Sogar die Musik ändert sich wenn er auftaucht, damit man noch mehr Stress ausgesetzt ist Bei Iceborne kann ich dir gern helfen Ich bin immer noch ganz hin und weg davon.
×
×
  • Create New...