Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

nazaam

Fragen zu Krankheitssyndromen

Recommended Posts

nazaam   
  • Beiträge: 981
  • Tachchen ihr Forumsmenschen/Schnarchnasen,

    vor fast genau 2 Wochen ging es mir mal nicht so gut und da habe ich mir gedacht, ich mache mir mal 2 laue Tage (Mittwoch + Donnerstag),

    staube mein SNES ab und zocke ein paar alte Perlen.

    Am dritten Tag (Freitag) bin ich dann mit einem leichten ziehen im Daumen aufgewacht.

    Habe mir natürlich nichts dabei gedacht, den Daumen immer wieder gedehnt und bin meinem normalen Tagesablauf nachgegangen.

    Als am Samstag das leichte ziehen immer noch da war und ich es auch an diesem Tag ignoriert habe, hatte ich mir vorgenommen,

    Sonntag die Hand einfach mal ruhen zu lassen und alles mit links zu machen.

    Gesagt getan und ich stellte fest, dass wenn die Hand jetzt nur noch ruhig daliegt, fing nicht nur de Daumen an zu Schmerzen (leichter Schmerz),

    sondern es zog sich über die gesamte Seite bis zum Handgelenk hoch.

    Da sich am Dienstag immer noch nichts geändert hatte, ging ich morgens zu meinem Hausarzt, der nur ganz trocken meinte:

    "Von nichts kommt nichts und da mir nichts auf den Finger gefallen wäre, wäre das auch nichts!".

    Trotzdem verschrieb er mir ein paar Tabletten, die den Heilungsprozess dieses "kleinen Wehwechens" beschleunigen sollten.

    17 Tabletten später ...

    -

    hier sollte ich vielleicht kurz erwähnen, dass ich der totale Hypochonder bin und ich jedes noch so kleine pieksen direkt bei Google eintippe und bei mir für gewöhnlich dann das "worst-case"-Szenario als Präzedenzfall aussuchen und diagnostiziere. Das Gleiche gilt für Medikamente, wo selbstverständlich auch immer ausführlich recherchiert wird.

    Nun höre ich schon seit Jahren immer wieder alle meckern, ich solle mich doch nicht unnötig verrückt machen, was ich mir auch diesmal fest vorgenommen habe zu Herzen zu nehmen!!

    -

    ... habe ich meine Tabletten gegoogled, der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier :>

    Zitat auf der Hersteller Seite:

    ACHTUNG! Dieses Medikament ist außer Handel. Beachten Sie unbedingt diese Hinweise:

    ellviva rät ausdrücklich davon ab, eventuell vorhandene Restbestände dieses Medikamentes einzunehmen, die Folgen könnten gravierend sein.

    JACKPOT!

    Tabletten abgesetzt, 2 Tage später Magenschmerzen - eine, zugegebenermaßen, häufige Nebenwirkung des Wirkstoffs Diclofenac.

    Aber wenn man vorher nun unter Anderem von Darmbruch und Magenblutungen gelesen hat, ignoriert man dieses winzige Detail natürlich.

    Übrigens tut der Daumen noch immer weh!

    Morgen geht's zum Orthopäden, einen Termin machen, wahrscheinlich inklusive langer gratis Wartezeit.

    Meine neue Diagnose lautet nun "Gamer's Thumb", eine Variante des RSI-Syndroms (Repetitive Strain Injury), die wohl bei einer, sich immer wiederholender,

    Tätigkeit auftreten kann.

    Frage: Hatte das schonmal jemand?

    Habe schon gelesen, dass eine Heilung mehr als ein halbes Jahr dauert und es öfter sogar nie mehr heilt!

    Habe noch nie wirklich exzessiv gezockt, auch in diesem Fall nicht!

    Zwar hat es einen gewissen Unterhaltungswert als Rechtshänder, seit 2 Wochen alles mit links zu machen,

    aber ich hatte nicht vor, das jetzt zum Dauerzustand werden zu lassen.

    Also falls jemand einen Schamanen/Hexendoktor oder ähnliches kennt .. das wäre sehr hilfreich! :P

    Auch andere fachliche Diagnosen sind natürlich erwünscht!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    - Anzeige (nur für Gäste) -
    ALLSTAR_1980   
  • Beiträge: 2.009
  • ich hatte mal was ähnliches im daumen, ein kribbeln und zeitweise taubheit, die sich bis hoch zum handgelenk gezogen hat. weiß nicht, ob das in irgendeiner art und weise mit deinem fall zu vergleichen ist. jedoch war das auch sehr unangenehm. habe gedacht, mein finger würde einfach absterben..^^ bin aber jemand, der nicht gleich zum arzt rennt bzw. den arzt eher meidet. daher habe ich einfach abgewartet. es hat 1-1,5 wochen gedauert, bis es wieder vollständig verschwunden war. kann es mir aber auch nicht erklären..^^

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    R-Gekko   
  • Beiträge: 307
  • Vielleicht solltest du dir ne 2te Meinung einholen, wenn du unsicher bist.

    Das dein Hausarzt dir sagt da wäre nix und dir dennoch was verschreibt spricht nicht unbedingt für ihn.

    Ich denke ( und das soll keine Diagnose sein ) dein Daumen ist einfach nur müde und braucht ne Pause. Sprich : Überbeanspruchung der Muskeln und Sehnen. Möglicherweise ist auch ein Nerv eingeklemmt. Das hatte meine Freundin mal und da musste ihr mittels Spritzen ein Muskelentkrampfendes Mittel verabreicht werden.

    Der Orthopäde wird da sicher mehr wissen ;)

    Aber sicher wird er dir zusätzlich zu einer möglichen Medikamentösen Behandlung auch raten :

    Lass ihn doch auch mal ein wenig länger entspannen !!! :J:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    nazaam   
  • Beiträge: 981
  • Naja, die Hand ruht jetzt schon wieder seit mehreren Tagen.

    Hauptsächlich ist das momentan ein Schmerz in einem Knöchel am Daumen.

    War heute beim Orthopäden und hab einen Termin für den 7. Juli bekommen...

    Wird wohl noch eine lustige Zeit bis dahin.

    Arthritis und Sehnenscheidentzündung habe ich mal ausgeschlossen, weil die Hand eiskalt anstatt heiß ist.

    Kommt mir fast so vor, als würde die Hand schlecht durchblutet werden oderso.

    Heute waren hier 31°C und die Hand fühlte sich an, als ob sie in Eis gelegen hätte.

    Morgenfrüh nochmal zum Hausarzt .. was anderes bleibt mir ja momentan nicht übrig.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    R-Gekko   
  • Beiträge: 307
  • Eingeklemmtes Blutgefäss? Schlechte Durchblutung? Würde vielleicht das Kälteempfinden erklären!? Ja. Klingt nach einer guten Laiendiagnose :J: Würd ich da auch vermuten. Kannste ja beim Hausarzt ansprechen. Auch das mit dem Kälteempfinden. Da geht dem vielleicht nen Licht auf. :cool2:

    Good luck...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    froginho   
  • Beiträge: 2.409
  • Ich würde sagen du machst ziemlich viel Lärm um nichts.

    Wenn du mal was richtiges schlimmes hast, wirst du auf solche Sachen kein Auge mehr haben, weil du froh bist noch am Leben zu sein.

    Also mein Tip, nicht mehr dran denken... >Da geht der Schmerz meist am besten weg-->Psyche!!

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Hutzelzwerg   
  • Beiträge: 2.465
  • Nächstes mal wenn du Diclofenac einwirfst empfehle ich morgens nach dem aufstehen oder spätestens 30 Minuten vor dem Frühstück 20mg Omeprazol. Sollte dem Magen helfen gar nicht erst in Mitleidenschaft gezogen werden, ein gescheiter Arzt sollte das auch wissen... Hab selber fast 6 Monate die Maximaldosis Declofenac genommen und nie Magenprobleme gehabt...

    Zu deinen Beschwerden, Dehnung, Reizung, Entzündung in allen Fällen die mir da Einfällen hätte dein nochmaliges dehnen die Situation nicht verbessert, hat es ja auch nicht. Insofern würde ich mir da mal keinen Kopf machen ;) vermutlich wirst du nicht ins Licht gehen müssen^^

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Raindancer1973   
  • Beiträge: 277
  • Ich würde sagen du machst ziemlich viel Lärm um nichts.

    Wenn du mal was richtiges schlimmes hast, wirst du auf solche Sachen kein Auge mehr haben, weil du froh bist noch am Leben zu sein.

    Also mein Tip, nicht mehr dran denken... >Da geht der Schmerz meist am besten weg-->Psyche!!

    Also gehen wir jetzt alle erst wieder zum Arzt, wenn wir uns eine totbringende Krankheit eingefangen haben? Was soll man auch mit nem Beinbruch oder mit nem Loch im Zahn beim Arzt? Nicht dran denken, alles Psyche.... Think positiv! :biggrin5:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    froginho   
  • Beiträge: 2.409
  • Also gehen wir jetzt alle erst wieder zum Arzt, wenn wir uns eine totbringende Krankheit eingefangen haben? Was soll man auch mit nem Beinbruch oder mit nem Loch im Zahn beim Arzt? Nicht dran denken, alles Psyche.... Think positiv! :biggrin5:

    Auf deine Arten von Verletzungen bzw. schlechter Mundhygiene war das ja nicht bezogen.

    nicht wieder irgendwas in den Raum werfen, was keiner gesagt hat.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    froginho   
  • Beiträge: 2.409
  • Ich finde den Thread Titel mehr als makaber. Es ist für jeden, der ernsthaft krank ist, ein Schlag ins Gesicht.

    Genau das war eigentlich meine Rede...

    Aber die Leute, die noch nichts ernsthaftes hatten, denken immer sie würden gleich sterben bei Kleinigkeiten...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Hutzelzwerg   
  • Beiträge: 2.465
  • Ja, man merkt erst was es heißt krank zu sein wenn man mal richtig krank ist... da ist ein kleines ziehen im Daumen dann wünschenswert, würde meine Krankheit gerne dagegen eintauschen... Durch meinen Beruf sehe ich aber sogar noch deutlich Luft nach oben^^

    Naja, ist halt alles Ansichtssache ;)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    froginho   
  • Beiträge: 2.409
  • Ja, man merkt erst was es heißt krank zu sein wenn man mal richtig krank ist... da ist ein kleines ziehen im Daumen dann wünschenswert, würde meine Krankheit gerne dagegen eintauschen... Durch meinen Beruf sehe ich aber sogar noch deutlich Luft nach oben^^

    Naja, ist halt alles Ansichtssache ;)

    Nein, manche Leute sind einfach notorische Nörgler...

    Da kann ich nicht mehr mit klar kommen, nachdem was ich durchmachen musste.

    Dann hört man immer -Ohh ich bin so erkältet, mir geht es soooooo schlecht, hab schon 3 Tage husten etc. etc. -...

    Ist einfach schwer zu ertragen, wenn man durch die Hölle gegangen ist und diese Personen dass auch wissen...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    nazaam   
  • Beiträge: 981
  • Naja, wollte mich garantiert über niemanden lustig machen.

    Das sollte eher etwas Selbstironie sein .. ich glaube ja nicht wirklich, dass ich jetzt sterben muss ;)

    Außerdem finde ich schon, dass man auch wegen Kleinigkeiten zum Arzt sollte.

    Kann immer was ernstes sein.

    Gerade bei Zähnen bin ich besonders vorsichtig, weil das meistens unangenehm werden kann.

    Besser man geht hin und es ist nichts schlimmes, als umgekehrt.

    Kollege hatte mal leichte Zahnschmerzen über 1-2 Tage .. ich sag: "Geh zum Arzt!"

    Quatsch!

    2 Wochen später hat der mit 22 schon Zähne gezogen bekommen...

    Andere hatte mal Magenschmerzen und angespannten Bauch .. ich sag: "Geh zum Arzt .. könnte der Blinddarm sein!"

    "Quatsch!! Geh doch nicht immer direkt vom schlimmsten aus...!"

    Nachts gings dann ab ins Krankenhaus .. Blinddarmentzündung.

    Also wenn's um meine Gesundheit geht, bin ich lieber vorsichtig.

    Gibt schließlich keinen Ersatzkörper ;)

    Edit: Kann man den Titel denn nachträglich ändern, damit sich keiner mehr darüber aufregen muss?

    Edit2: Beim lesen des Textes merkt man aber glaube ich auch, dass ich mich nur über mich selbst lustig mache und .. naja.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Steph   
  • Beiträge: 3.959
  • Ich habe den Titel mal angepasst. Falls ein anderer Threadname gewünscht ist, bitte nochmal Bescheid geben. Dann aber bitte etwas weniger makaberes auswählen - Danke :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Bistebeidem   
  • Beiträge: 799
  • Ich finde der Thread ist generell zu schließen. Anonym im Internet sich über Krankheiten mit Halbwissen auszutauschen ist mehr als gefährlich und wenig zielführend.

    Am besten man geht zum Arzt. :smile:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    nazaam   
  • Beiträge: 981
  • Hätte ich nichts gegen einzuwenden .. wollte eigentlich nur wissen, ob jemand schonmal was ähnliches hatte .. werde jetzt ganz ruhig auf den Termin beim Orthopäden warten und dann mal schauen. :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    ×