Jump to content
- Werbung nur für Gäste -

Charli876

Members
  • Content Count

    231
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About Charli876

  • Rank
    Silver State

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Manche der enthaltenen Spiele sind noch spielbar (nicht zu verwechseln mit spielenswert). Etwas besser als die zweite Collection ist sie aber schon dennoch gilt auch hier Masse statt Klasse. 3/10.
  2. Ein Railshooter der aller billigsten Sorte mit gerade mal einer Map. Außerdem ein typisches Free to play game. Der Spielfortschritt ist so gering, dass man indirekt zu ingame Käufen verleitet wird bzw weitere Maps gibts dann auch. Davon abgesehen ist es auch nur ein sehr durchschnittliches Spiel. Die Steuerung ist so lala und Gegner halten zu viel aus als das es Spaß machen würde. Mehr gibts dazu auch nicht zu sagen. Keine Empfehlung meinerseits. 4/10.
  3. Die Atari Flashback Collections sind die modernen Versionen von Action 52. Hier herrscht Masse statt Klasse. Um genau zu sein habe ich drei Probleme damit. Viele der beinhalteten games sind sich viel zu ähnlich. Mag sein dass das früher so war aber dann brauch man auch nicht alle davon neu zu veröffentlichen sondern der Klassiker bzw. der beste Teil davon reicht. Gefühlt hab ich Asteroids in 4-5 Versionen darauf gespielt. Zweites Problem ist, dass viele Spiele davon nur für zwei Spieler ausgelegt sind. Kein einprogrammierter CPU. Versucht mal zwei Leute zu finden die sich heute noch für sowas begeistern können. Kleiner Spoiler: Die Chancen dafür stehen schlecht. Und zu guter letzt das was man zu vielen solcher alten games sagen muss: Man kapiert oft nicht wie man sie zu spielen hat. Ein Spiel welches sich durch ausprobieren von selber erklärt ist immer besser als eines, welches man mit Anleitung spielen muss. Für Leute die mit Atari aufgewachsen sind ist die Sammlung vielleicht zu empfehlen aber für normale Retro Spieler wie mich ist das nichts. Für den Nostalgiewert gebe ich noch 2/10.
  4. Wenn es eine Reihe gibt die durchweg nur schlechte Spiele hervorgebracht hat, dann ist es Bubsy. Dementsprechend war auch meine Erwartung. Umso überraschter war ich als ich es gespielt habe. Verdammt, das Spiel ist ja gar nicht so scheiße. Es ist sicher auch kein allzu besonderes Spiel. Einfach ein meist gut funktionierendes Jump & Run. Das Treffen von Gegnern muss unnötig präzise erfolgen. Abgesehen davon macht es schon Laune mit dem Doppelsprung bzw. Gleitflug durch die Level zu Hüpfen und alle Collectables einzusammeln auf die man spontan Lust hat. Ansonsten ist noch erwähnenswert, dass der Spielcharakter Bubsy immer wieder irgendeinen Spruch vom Stapel lässt. Wen das nervt, kann das sogar in den Optionen abstellen oder anders herum auch auf maximum stellen. 7/10 hat das Spiel verdient. Warum man hier nicht absichtlich ein schlechtes Spiel gemacht hat aus alter Tradition bzw. warum es unbedingt dieses Franchise sein musste versteh ich trotzdem nicht.
  5. Ich gehöre zur Fraktion "Wie zur Hölle soll ein Spiel zur Tour de France aussehen, dass auch noch jedes Jahr neuerscheint". Gekauft hätte ich es mir also nie (kann mit dem Sport auch nix anfangen). Da ich es im PS Now Abo hatte wollte ich dem Spiel aus Neugier dennoch eine faire Chance geben. Tja man fährt Fahrrad... Das Rennen geht los. Ich sehe wie viele Kilometer ich schaffe und wie viele noch bleiben. Rechne, rechne... Ein Rennen dauert gute 30 Minuten. Alleine bei der Vorstellung bin ich fast eingeschlafen. Dann probiert man verschiedene Sachen aus bis man feststellt "Verdammt, es geht ja echt nur ums Fahrrad fahren". Unterwegs gibt es Posten die man als erstes Durchfahren soll (?) was mir aber nichts gebracht hat. Bis kurz vor dem Ziel war ich war durchgehend erster bzw. zweiter weil man dafür nur eine Taste gedrückt halten muss. Hab mich schon nen Ast gefreut und auf einmal komm ich nicht mehr nach vorne und falle auf den 200. Platz oder so bis ich ins Ziel rolle. Was ist passiert? Soll ich diese elende langeweile noch mal ertragen weil ich bei diesem halben Stunden Rennen die letzte Minute verkackt habe? Die richtige Antwort ist natürlich: Man macht das Spiel aus weil dieses Konzept für ein Videospiel Beraubung der Lebenszeit ist. Sicherlich gibt es irgendwelche elendig langweiligen Tutorials die man über sich ergehen lassen kann, damit man weiß was abgeht. Dennoch: Nein Danke. Bewertung 3/10 (man kann es wenigstens spielen ohne irgendwo durch den Boden zu glichen oder so).
  6. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, dass ich das Spiel schon nach ein paar wenigen Stunden sehr gut einschätzen kann. Als Remake des PS3 bzw. PS2 Titels, welchen ich schon kannte, habe ich einige Erwartungen an dieses Remake gehabt. Aus meiner Sicht wurde aber lediglich die Grafik verbessert. Die Steuerung ist genauso behebig wie damals (soll also wohl so sein). Die Kamera macht genauso gerne mal Faxen wie damals. Tja und die Welt wirkt und ist genauso leer wie damals auch schon. Je nach Konsolenversion kommt es sogar vor, dass manche Landschaften gar nicht geladen werden. Das war viel gemecker was sich aber auf das Remake bezieht. An sich ist das Spiel nach wie vor mal ganz nice erlebt zu haben. Ein Bossrush Game mit stimmungsvoller Atmosphäre. Wenn für mich auch kein Meisterwerk wie für manch andere gibts die selbe Wertung wie auf der PS3. 7/10. Auch wenn ich jetzt natürlich eher zur PS4 Version raten würde (wenn sie denn richtig läuft).
  7. Das kann ich dir nicht genau sagen. Allerdings wird das Geld am Ende eines Ingame Tages abgerechnet. Dass der Host das Ziel überschreitet während du noch am joinen bist ist also sehr unwahrscheinlich. Außerdem kannst du für den Mehrspielermodus keine Farm Hosten die du für den Singleplayer erstellt hast. Demnach kann man die Mehrspielerfarm alleine auch nicht weiter bearbeiten bzw. wenn man es tut wird diese vielleicht wieder für den Mehrspieler Modus gesperrt. So genau hab ich das aber nicht ausprobiert weil ich extra eine Farm für den Mehrspieler Modus erstellt hab die ich alleine gar nicht weiter bearbeiten will.
  8. Inzwischen habe ich meine Erfahrungen im Multiplayer auf der PS4 gemacht. Bisher scheint es so, dass auch die anderen Teilnehmer die Trophäen bekommen. Egal ob man Host oder Client ist.
  9. Ich mochte das Spiel schon auf der PS3. Es sprach also nichts dagegen es mit der verbesserten PS4 Version neu zu erleben. Dabei sind mir allerdings einige Macken aufgefallen. Obwohl man immer wieder vor Entscheidungen gestellt wird haben diese keine Auswirkungen auf die Handlung. Lediglich die letzte Video Sequenz hängt davon ab. Und wenn man dann neugierig auf die anderen Enden wird und das Spiel dementsprechend noch mal spielt merkt man, dass einem die Tutorials schon wieder ins Gesicht gedrückt werden. Da hätte man doch drauf kommen müssen, dass bei einem Spiel mit Wiederspielwert wegen mehreren Enden einem die Tutorials irgendwann nerven. Zu guter letzt noch die neue Quatherine. Man merkt, dass die ursprünglich nicht dabei war weil sie nirgendwo an die Story anküpft und man die Story auch ohne sie erzählen kann. Sonderlich interessant sind die Interaktionen mit ihr auch nicht. Dennoch bleibt Catherine ein sehr Unterhaltsames und ungewöhnliches Spiel was sich besonders Fans eines guten Animes gerne geben können. 8/10.
  10. Ca 52 Stunden. Habe am Ende noch etwas gegen die Valkyre gebraucht was aber denke ich nicht verwundert.
  11. Grafik fetzt, deutsche Synchro ist super und vor allem haben mich die freiwilligen Sidequest gut unterhalten. Besonders loben will ich, dass man nie auf den Mitstreiter warten muss weil der zu doof ist an nem Stein vorbei zu laufen. Ob das auch in 5 Jahren noch so atemberaubend ist bleibt abzuwarten. Aber heute gebe ich 9/10.
  12. Wer sich ein ein bisschen für Castlevania oder retro Spiele begeistern kann sollte zuschlagen. Die meisten enthaltenen Spiele halten den Vergleich zu aktueller Software stand. Lediglich einige Details nerven. Z.B. dass man durch Treppen durchfallen kann oder auch die Latens (Eingabeverzögerung) bei der ich mir nicht sicher bin, ob es die auf der Originalsoftware nicht auch in der Form gegeben hat. Persönliches Hightlight aus der Collection ist Castlevania Bloodlines. 8/10 für viele Evergreens mit kleinen Macken. Meinetwegen dürfte gerne noch eine weitere Collection kommen. Genug Auswahl gibt es ja noch.
  13. Eigentlich sind alle enthaltenen Spiele von schwierig bis höher einzustufen. Allerdings kann man sich jederzeit Savestates setzen was es nur noch zu einer reinen Gedultsprobe macht. Daher würde ich der Schwierigkeit eine 3/10 geben.
  14. Bekommen alle Spieler im Koopmodus die Trophäen die erspielt werden? Oder wie genau verhält sich das? Hab mich hier etwas belesen aber leider noch nichts dazu gefunden.
×
×
  • Create New...