Jump to content
- Werbung nur für Gäste -

IGNORED

Two Point Campus - Vom Krankenhaus zurück auf den Campus


john_cena1993
 Share

Recommended Posts

 

RELEASE 09.08.2022 | PLATTFORM PS4 und PS5 | ENTWICKLER Two Point Studios | PUBLISHER SEGA | GENRE Simulation

 

AMAZON-PARTNERPROGRAMM

image.png.c5417d9468089860a1502e66473a6845.png

Trophies.de über das Amazon-Partnerprogramm unterstützen.

 

182ca6d62b627-screenshotUrl.jpg

Vom Krankenhaus zurück auf den Campus

Seit Jahren bin ich großer Fan von Theme Hospital bzw. Two Point Hospital. Schon als Kind habe ich vor dem PC begeistert Krankenhäuser eingerichtet. Als es Two Point Hospital auf die PlayStation geschafft hat, war die Freude sehr groß. Und noch größer, als der Nachfolger "Two Point Campus" angekündigt wurde. Aber auch die Skepsis, ob das Spielprinzip außerhalb der gewohnten, sterilen Umgebung genauso gut funktioniert, wuchs. Lasst uns also im Folgenden einen Blick darauf werfen, ob Two Point Campus mit dem beliebten Vorgänger mithalten kann.

 

Willkommen im Two Point County!

Das Spiel startet und es fühlt sich direkt an wie: "Nach Hause kommen." Alles beim Alten. Das Menü und auch die Missionsübersicht erinnern stark an Two Point Hospital, wobei die Karte etwas aufpoliert wurde und nun mit mehr Details glänzt. Das macht einen guten ersten Eindruck und ich kann es kaum erwarten, mich auf meinen ersten Campus zu stürzen. "Freshleigh Meadows" wartet zu Beginn auf mich und ich kann mein Können als Dekan nun unter Beweis stellen.

 

Gleichzeitig dient der erste Campus als Tutorial und führt den Spieler ganz langsam an die Spielmechaniken heran. Selbst für "Two Point"-Neulinge ist also ein guter Einstieg möglich, ohne vorher schon einmal Krankenhausluft geschnuppert zu haben. Im ersten Moment ist es noch etwas ungewohnt, keine Krankheiten behandeln zu müssen, aber das Gefühl verabschiedet sich sehr schnell, denn das Spiel gibt dem Spieler alles Notwendige an die Hand, um von Beginn an einen guten Draht zu den Studenten aufbauen zu können. Generell stehen in Two Point Campus mehr die Bedürfnisse der Studenten im Vordergrund und ersetzen vollständig die wegfallenden Krankheiten, was ziemlich gut umgesetzt ist. Beispielsweise trudeln kleine Briefe mit Aufgaben ein. Diese beinhalten Wünsche der Studenten, wie eine Liebesbank oder einen Kaffeestand. Das Erfüllen dieser Aufgaben befriedigt anschließend die Bedürfnisse der Studenten und sorgt für Zufriedenheit. Ein zufriedener Student ist ein glücklicher Student, hat bessere Noten und vor allem: Er zahlt gut! Alles in allem ist die Umstellung auf das Campusleben wirklich gut gelungen.

 


182ca6d7d4377-screenshotUrl.jpgStudiengangwahl: Von Virtuelle Normalität bis Narrenwirtschaft ist alles dabei

Die wählbaren Studiengänge sind typisch für Two Point wieder mit einer Portion Witz gestaltet. So finden sich relativ wenig realitätsgetreue Studiengänge in der Auswahl wieder. Viel mehr wird Wert auf ausgefallenere Fantasie-Studiengänge gelegt. So ist es beispielsweise auf dem Campus Spiffinmoore völlig selbstverständlich, dass hier vorrangig Zauberei und Dunkle Kunst gelehrt werden. Dies ist auch auf den ersten Blick schon am Hogwarts angelehnten Campusgelände zu erkennen. Ein auf einem Hügel liegendes, leicht im Nebel verschwundenes, altertümliches Schloss mit mehreren Spitztürmen lädt den Spieler zum Zaubern ein.

 

Ebenso vielfältig ist die Gestaltung der Vorlesungsräume und des Campus. Eine der größten Neuerungen ist beispielsweise das Bebauen des Campusgeländes. Dies war im Vorgänger noch nicht möglich, nun sind hier aber der eigenen Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt und man kann kleine Parks im Freien einrichten oder Sportplätze und Dekoobjekte platzieren, um für einen Ausgleich im Alltag der Studenten zu sorgen. Zudem können leere Gelände auch mit Campusgebäuden ausgestattet werden, um so weitere Innenbereiche zu gestalten. Einige Studiengänge wie beispielsweise Akademisches Training oder Rittersportwissenschaften spielen sich auch hauptsächlich im Freien ab und es müssen Spielfelder oder Kampfplätze auf dem Campusgelände errichtet werden. Dadurch, dass man sich nun nicht mehr auf den Innenbereich beschränken muss, bringt das Abwechslung ins Spiel und fördert die Kreativität des Spielers. Auf den Gängen einige Automaten aufzustellen, ist einfach nicht dasselbe, wie kleine grüne Picknickoasen auf dem Rasen zu schaffen. Begleitet von einigen Brunnen oder den für Studenten typischen Kaffeestand sorgt das erst für das wirkliche Campusambiente.

 


Die Liebe steckt im Detail 182edf4328b45-screenshotUrl.jpg182edf30cf325-screenshotUrl.jpg

Wie aus der Spielreihe gewohnt, ist auch Two Point Campus gespickt mit witzigen Durchsagen, die während des Spiels immer mal wieder für einen Lacher sorgen und den harten Studentenalltag auflockern. Beispielsweise werden die Studenten mit "Durchsage an alle Studenten: Ich bin nicht Ihre Mutter!" dazu aufgefordert, selbstständiger zu sein.

 

Aber nicht nur das, wie schon bei Two Point Hospital spürt man auch auf dem Campus an jeder Ecke die Liebe, welche die Entwickler in jedes einzelne Detail gesteckt haben. Der Kalender ist dem eines Campusjahres angepasst, das heißt dieser beginnt mit August und endet mit Juli. Die Studenten sind dem Studiengang entsprechend passend gekleidet, sehen dabei aber selten gleich aus und füllen durch das individuelle Aussehen den Campus mit Leben. Ebenso gibt es eine Vielzahl von Objekten, mit welchen man dem Campus einen persönlichen Anstrich geben kann. Es lohnt sich, die vielen Texte und Hinweise aufmerksam zu lesen, denn sie sind mit individuellem Humor gespickt, der einen immer wieder zum Schmunzeln bringt. Seien es die Informationen zu Studiengängen oder der Tutorialhinweis, dass ein Bett pro fünf Studenten ausreichend ist. Schlafen doch eh nicht alle gleichzeitig und wenn doch, wird eben gestapelt.

 

Technisch gibt es noch ein paar kleinere Mängel, beispielsweise hakt es beim Navigieren durch das Menü ab und zu etwas. Da sollte noch mal etwas nachgebessert werden, ansonsten ist von den bekannten Spielabstürzen des ersten Teils in über 30 Spielstunden nichts zu sehen gewesen. Hier hat man also durchaus aus den Fehlern gelernt und diese behoben.

 


Trophy-Check

Nach ungefähr 35 Stunden kann man hier die Platin sein Eigen nennen, auch der Schwierigkeitsgrad ist nicht allzu fordernd und mit einer drei von zehn eher im unteren Bereich angesiedelt. Die Trophäen sind gleichmäßig aufgeteilt und helfen dabei, das Spiel komplett zu entdecken und alles einmal auszuprobieren. Typisch für Two Point muss man jeden Campus mit drei Sternen abschließen. Was im Krankenhaus durch spezielle Wellenmodi teilweise sehr herausfordernd war, ist auf dem Campus aufgrund des Fehlens solcher spezifischen Level definitiv einfacher. Manche Campus sind beispielsweise durch fehlende Geldmittel oder besondere Bedingungen wie man Geld verdient dennoch ein wenig herausfordernd. Allerdings wird man von Beginn an an die Hand genommen und erhält alle Informationen, die man benötigt, um alle Campuslevel erfolgreich mit drei Sternen abzuschließen. Ebenso gibt es mit zwölf Level neun weniger als im Vorgänger, weshalb der Zeitaufwand auch geringer ausfällt. Neben den Sternen muss man außerdem einige Events, welche sich im Verlauf des Spiels freischalten, gewinnen oder Mitarbeiter weiterbilden. Des Weiteren muss man zwischenmenschliche Beziehungen stärken und Clubs gründen, in welchen die Studenten diversen Aktivitäten nachgehen können. Wenn man sich auf alles einlässt, was das Spiel zu bieten hat, erhält man viele Trophäen schon auf dem Weg zu den 3 Sternen und muss auf nichts weiter achten. Selbst an eine kleine Anspielung an Two Point Hospital wurde gedacht, weshalb es eine Trophäe gibt, wofür man Krankheiten heilen muss, welche bereits aus Two Point Hospital bekannt sind.

 

 

Fazit

Two Point Campus schafft es, Stammspieler aus dem Krankenhaus abzuholen und erleichtert durch bekannte Elemente und passende Neuerungen den Einstieg als Dekan in das Campusleben. Neue Mechaniken wie beispielsweise das Bebauen des gesamten Geländes oder die Clubs gestalten das Spiel interessant und sorgen für etwas Schwung, um ein neues Spielgefühl zu erzeugen, ohne dabei den typischen "Two Point"-Charme zu verlieren. Auch neue Spieler kommen in Two Point Campus voll auf ihre Kosten, denn durch ausführliche Informationen und Tutorials benötigt man keinerlei Vorwissen, um ein tolles Spielerlebnis zu erhalten und sämtliche Campus zum Erfolg zu führen. Two Point Studios zeigt hier, dass das Konzept auch auf andere Bereiche außerhalb des Krankenhauses angewendet werden kann, vergisst dabei aber weder die Wurzeln noch schrecken sie vor Neuerungen und Verbesserungen zurück. Ein Nachfolger, welcher dem Vorgänger in nichts nachsteht und durchaus ebenso erfolgreich werden kann.

 

Durch das nicht flüssige Navigieren in den Menüs erhält das Spiel einen halben Punkt Abzug, da es doch ab und zu sehr nervig werden kann. Sollten die Probleme mit zukünftigen Patches behoben werden, aktualisieren wir die Bewertung.

 

 

8.5/10

 

 

Euer

Trophies.de-Team

Das Team unterstützen

 

  • danke 1
  • gefällt mir 4
Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...