Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

"sí fliegen" - Test: Space Explore


SB-28-SB
 Share

Recommended Posts

Spieletest - Space Explore

 

1526599290_SpaceExplore_20210623144330.thumb.jpg.45fa603a12ae2b04ef80adadb806dfed.jpg

 

Details

Platform: PS4 | Developer: YASH FUTURE TECH SOLUTIONS PVT LTD | Publisher: Sony Interactive Entertainment

Genre: Simulation, Adventure

 

 

Ist es ein Simulationsspiel oder doch eine interaktive Doku?

 

Das Spiel Space Explore kam am 14.06.2021 und man kann mit diesem Spiel, so suggeriert es zumindest die Beschreibung im PSN-Store, vom Start des Space Shuttles über alltägliche Arbeit auf einer Raumstation bis hin zur Landung des Shuttles, alles miterleben. Das ganze erstreckt sich über vier Missionen. Im Store steht wortwörtlich "Space Explore ist ein Spiel sowie eine pädagogische Simulation. Erleben Sie den Nervenkitzel, die Erde im Orbit zu betrachten". Ob das Spiel diesem Satz gerecht wird, findet ihr in diesem Test heraus.

 

 

Die Welt ist also doch eine Scheibe

 

Ob etwas jetzt als hochwertig oder minderwertig angesehen wird, ist Ansichtssache, weil jeder einen anderen Anspruch hat. Bei der Produktbeschreibung steht folgendes "Hochwertige Modelle und Texturen". Also als Hochwertig würde ich das Spiel definitiv nicht beschreiben. Es ist sehr durchwachsen, manches ist ganz passabel, anders jedoch vollkommen schlecht umgesetzt. Die Außenansicht auf das Space Shuttle sieht recht gut aus, ebenso, wenn man sich das Kontrollzentrum mal anschaut, wobei der Kollege links im Bild bestimmt Rückenschmerzen haben muss mit einem Stuhl im Rücken:

482138208_SpaceExplore_20210623144836.thumb.jpg.89431148dda56b9f4c82de5cb2810ca3.jpg1969873376_SpaceExplore_20210623145017.thumb.jpg.5ed276d927fd38394d0d71486e472341.jpg

 

Die Flat Earth Society wird zumindest die erste Mission von Space Explore lieben. Simulationsspiele sollten Sachverhalte möglichst originalgetreu nachbilden. Die "originalgetreue" Nachbildung der Erdoberfläche ist hier flach. Demnach leben wir wohl, wenn es nach den Entwicklern geht, in der ersten Mission auf einer Scheibe.

271817525_SpaceExplore_20210623144901.thumb.jpg.a1472d0ca17749dfb63b3577f07e882d.jpg

 

Jedoch sollte sich die Flat Earth Society nicht zu früh freuen, in der dritten Mission wurde dann auch mal eine richtige Abbildung von der Erde im Internet gefunden, die als Hintergrundbild eingefügt wurde.

977613097_SpaceExplore_20210623145349.thumb.jpg.e5beef50c6183fe9d393a619db86dc04.jpg

 

 

Googleübersetzer lässt grüßen

 

Das Spiel kann insgesamt in zehn Sprachen gespielt werden, was ,meiner Meinung nach eine große Vielfalt ist und das Spiel somit zurecht damit wirbt. Nur die Qualität der Sprache lässt dann doch eher zu wünschen übrig. Die Dialoge im Spiel sind Computer generierte Stimmen, die die menschliche Stimme nachahmen sollen, was man dann doch sehr deutlich heraushört. Die Betonung und Aussprache mancher Wörter ist manchmal katastrophal, aber sehr amüsant. Auch die Übersetzung hat wohl nicht wirklich immer gut geklappt. Das sieht man schon im Menü. Ist das Spiel pausiert und möchte fortfahren, muss "Lebenslauf" angeklickt werden.

Hier habe ich jetzt aber noch ein paar Perlen der Übersetzung für euch: "Ich lese dich laut und deutlich", "Instrumentierungseinheit", "Überprüfen sie ihre primären und sekundären Grautöne".

Da würde ich sagen, dass die Übersetzungsapp entweder kostenlos oder nur eine Testversion war.

 

 

Was ist Space Explore denn jetzt nun?

 

Das ist jetzt wirklich kein Witz, aber das ist die Handlung: Space Shuttle startet, Spritze in der Raumstation suchen, kurz um die Raumstation schweben und das Shuttle wieder landen. Mehr ist es nicht! Wirklich nicht.

 

Ein Simulationsspiel ist es nicht beziehungsweise möchte ich gerne mal wissen, was die Entwickler unter einem Simulationsspiel verstehen. Wenn ich mal bei Wikipedia nachschaue, was die Merkmale eines Simulationsspiels sind, steht dort, dass der Spielspaß im Vordergrund steht. Ich habe keine Ahnung, wo sich dieser Spielspaß in Space Explore versteckt hat, aber gefunden habe ich ihn nicht... Ich konnte ihn auch überhaupt nicht finden, weil er schlicht weg nicht vorhanden ist. Damit würde das wichtigste bei einem Simulationsspiel fehlen, weshalb ich es nicht als Simulation bezeichnen würde. Zumal in dem Wort Simulationsspiel das Wort "spiel", welches von "spielen" kommt, enthalten ist. Ich kann also spielen und interagieren, wobei das auf ein Minimum begrenzt worden ist... und sich umzuschauen zählt für mich nicht als Spielhandlung. In der ersten Mission macht man nichts, also gar nichts. Es gibt nur die Möglichkeit, sich mit dem linken Stick umzuschauen und mehr nicht. Diese Handlung macht also schon 1/4 vom ganzen Spiel aus und - Achtung: Spoileralarm für die nächsten Missionen, ihr werdet euch "umschauen"... Ja, ich gebe zu, der war extrem flach.

 

Also könnte es eine interaktive Doku sein? Klare Antwort, Nein! Eine Dokumentation übermittelt einen gewissen Informationsgehalt, was hier auch nicht gegeben ist. Wenn ihr etwas über Weltraum, Space Shuttle, Raketen, Raumfahrtbehörden oder Weltraummissionen erfahren wollt, setzt euch abends einfach vor den Fernseher und schaut eine Dokumentation auf Welt, n-tv oder Phönix (das sind Fernsehsender, sowas gibt es auch noch in Zeiten von Netflix, AmazonPrime und Disney+) davon habt ihr viel mehr und nehmt auch viel mehr mit.

Wo da die Pädagogik in dem Spiel ist, ist mir auch ein Rätsel. Dieses Wort in der Beschreibung ist so fehl am Platz, wie es Donald Trump im Weißen Haus war.

 

 

stan marsh space GIF by South ParkMein Fazit

 

Als angehende Lehrkraft, würde ich in das Zeugnis der Entwickler schreiben, dass sie stets bemüht waren und ein Produkt abgeliefert haben, mehr aber auch nicht. Es ist ein schlechtes Spiel. Es hätte nur noch schlechter sein können, wenn es Bugs hätte, die es lobenswerterweise aber nicht hat. Daher ist es nicht sehr schlecht, sondern einfach nur schlecht. Das Spiel sieht aus wie ein Studentenprojekt, was in der Nacht vor der Abgabe schnell zusammengezimmert worden ist, damit wenigstens etwas abgegeben werden kann. Der Preis von 8.99 € ist so ungerechtfertigt, wie etwas nur ungerechtfertigt sein kann. Völlig überzogen für die Leistung, die da erbracht worden ist und daher meine klare Empfehlung: Finger Weg von diesem "Spiel"! Wenn ihr 8.99 € mal übrig habt, macht irgendwas Sinnvolles damit, wie zum Beispiel Warnwesten für Hühner, oder wenn ihr lustige Bilder für Social Media machen wollt, gibt es auch Muskelarme für Hühner. Sucht die mal Online.

 

 

 


1/10

Edited by SB-28-SB
  • hilfreich 1
  • witzig 3
  • danke 1
  • gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -

Danke für den Test :D Mit dem Aufhänger "Si! Fliegen!! musste ich hier einfach reinschauen. Sehr kurzweilig geschrieben und spätestens die Übersetzungsfehler hatten mich. "Überprüfen sie ihre primären und sekundären Grautöne" hat doch fast was philosophisches... und begeben wir uns nicht alle in den Lebenslauf, wenn wir ein Spiel fortsetzen wollen? 

 

Wenn du als Lehrkraft den Stil beibehältst so launig und direkt auf vorhandene Fehler und Probleme von Dingen hinzuweisen und diese zu kritisieren, kann ich noch Hoffnung für unser Bildungssystem haben. Ich google dann mal nach den Muskelarmen für Hühner :smart:

  • witzig 1
  • danke 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...