Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -
Celinilein

[SPOILER] Wie fandet ihr das Ende?

Recommended Posts

Celinilein   
  • 5074 posts
  • Hallo Leute, 

     

    habe das Spiel gerade in einem Zug durchgespielt und fand es durchwegs super spannend und gelungen...bis auf das Ende. Den Schluss hätte ich mir anders vorgestellt. So hab ich die ganze Story über darauf gewartet, dass sich schlussendlich alles auflösen wird und man noch von einem richtigen Mindfuck-Moment überrascht wird - und dann das. 

    Ich fand die Entwickler haben sich es mit dem Ende, dass Edith ebenfalls stirbt und wieder einen Nachkommen hinterlässt sehr einfach gemacht. 

    Weder die Geschichte von Molly noch von Barbara wurden ordentlich aufgelöst, da diese ja schon sehr abgedreht und seltsam waren - irgendwie nicht passend zu den restlichen Todesfällen :emot-raise: 

    Hätte mir ein besser ausgearbeitetes Ende gewünscht und da das Spiel eh mega kurz war, finde ich, hätte man den Tod von Ediths Mutter und Ediths Leben nach dem Auszug (von wem und wann wurde sie schwanger?) unbedingt mehr beleuchten müssen. So kam das alles sehr abruppt und irgendwie einfallslos. 

     

    Aber wie gesagt, abgesehen vom Ende fand ich das Game genial gemacht :yesnod: 

     

    Wie fandet ihr denn so das Ende? Seht ihr das ähnlich oder fandest ihr es passend? :) 

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    - Anzeige (nur für Gäste) -
    ItachiSaix   
  • 4766 posts
  • Am 28.6.2017 um 20:54 schrieb Celinilein:

    Hallo Leute, 

     

    habe das Spiel gerade in einem Zug durchgespielt und fand es durchwegs super spannend und gelungen...bis auf das Ende. Den Schluss hätte ich mir anders vorgestellt. So hab ich die ganze Story über darauf gewartet, dass sich schlussendlich alles auflösen wird und man noch von einem richtigen Mindfuck-Moment überrascht wird - und dann das. 

    Ich fand die Entwickler haben sich es mit dem Ende, dass Edith ebenfalls stirbt und wieder einen Nachkommen hinterlässt sehr einfach gemacht. 

    Weder die Geschichte von Molly noch von Barbara wurden ordentlich aufgelöst, da diese ja schon sehr abgedreht und seltsam waren - irgendwie nicht passend zu den restlichen Todesfällen :emot-raise: 

    Hätte mir ein besser ausgearbeitetes Ende gewünscht und da das Spiel eh mega kurz war, finde ich, hätte man den Tod von Ediths Mutter und Ediths Leben nach dem Auszug (von wem und wann wurde sie schwanger?) unbedingt mehr beleuchten müssen. So kam das alles sehr abruppt und irgendwie einfallslos. 

     

    Aber wie gesagt, abgesehen vom Ende fand ich das Game genial gemacht :yesnod: 

     

    Wie fandet ihr denn so das Ende? Seht ihr das ähnlich oder fandest ihr es passend? :) 

     

    Kann ich dir nur zustimmen. Das Ende hat mich etwas kalt gelassen, aber insgesamt war es schon eine gute Rundum Erzählung.

     

    Interessant fand ich, dass einer der verschwundenen Familienmitglieder einen Kurzauftritt bei dem Spiel: The Unfinished Swan hatte :)

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites
    MobySlick   
  • 1507 posts
  • Posted (edited)
    Am 28.6.2017 um 20:54 schrieb Celinilein:

    Wie fandet ihr denn so das Ende? Seht ihr das ähnlich oder fandest ihr es passend? :) 

    Ehrlich gesagt sehr traurig. Das ganze Spiel hat mich sehr traurig gemacht. Das man immer wieder den Tod der Familienmitglieder erspielen musste, das greift das Herz an. Mollys Geschichte fand ich schlimm (sie ist offensichtlich aus dem Fenster geklettert und vom Baum die Klippe runter ins Meer gefallen, was uns metaphorisch erzählt wird), dem Bruder, der so stark geschaukelt hat das er über die Klippe geflogen ist. Auch das mit dem Baby Gregory in der Badewanne fand ich brutal (vor allem wenn im Hintergrund diese eigentlich schöne Musik läuft) und auch den Tod von Lewis, der sich ihn seiner Wahnvorstellung selbst in der Fischfabrik geköpft hat... einfach brutal! Zumal ich seine Fantasiewelt wunderschön dargestellt fand und auch wie das Abdriften dahin dargestellt wurde, das war eigentlich echt toll gemacht. Hat mich sehr mitgenommen. Schon The Unfinished Swan damals hatte solche Momente die nicht mehr nur melancholisch, sondern wirklich schon leicht traurig waren. Das wurde hier mehrmals noch übertroffen. Und dazu immer wieder dieser krasse Kontrast aus kindlicher Fantasie und Freude... bittersüßer Kontrast. Das ist kein Spiel das ich einfach durchspiele und dann lösche und keinen Gedanken mehr daran verschwende... nein, dieses Spiel und seine Geschichte bleiben mir im Kopf. Was ja eigentlich ne super Sache ist wenn ein Spiel sich so in dein Hirn brennt, dann muss es vieles richtig gemacht haben. Ich finde auch das es ein gutes Spiel ist trotz magerem Gameplay. Aber das Attribut "schön" kann ich hier irgendwie nicht verwenden. Nicht weil es nicht gut wäre, sondern weil es mich nicht mit einem schönen Gefühl rausgehen lässt. Aufgrund der Story, habe eigentlich etwas erwartet das noch viel fantasievoller aber auch positiver ist und nicht mit diesem ernsten Unterton. Halt eine unerwartete, aber ganz sicher gelungene Erfahrung.

    Edited by MobySlick
    • gefällt mir 1

    Share this post


    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

    ×