Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Deedelleedee

Gesperrte Schwierigkeitsgrade nervig

Recommended Posts

Deedelleedee   
  • Beiträge: 473
  • Hey,

    habe gestern The Last of Us auf Schwer beendet und spiele jetzt Überlebender. Das Spiel ist zwar der Hammer und hätte es bestimmt schon vorher platiniert (wäre nicht der Savegame Bug gewesen und dann das Release von BF4, GTA 5, Beyond two Souls ....). Jedoch regt mich mal wieder der gesperrte Schwierigkeitsgrad auf. Wie auch bei Dead Space, Uncharted usw. kann man erst nach erfolgreichem beenden des Spiels den letzten Grad auswählen.

    Bin jetzt in Kapitel 5 im schwersten Modus und erst 1x gestorben. Man rennt mehr oder weniger durch das Spiel ohne wirkliche Herausforderung. Zwar verliert man etwas mehr an Energie, kann aber die Strategien fast 1:1 umsetzen, weshalb man im Endeffekt wieder auf Schwer oder fast schon Mittel spielt.

    Mich würde gerne eure Meinung zu diesem Thema interessieren. Sucht Ihr auch sofort die Herausforderung oder lieber x-mal das Gleiche durchspielen.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    - Anzeige (nur für Gäste) -
    Alpha-JinRo   
  • Beiträge: 110
  • Ich hab nichts dagegen, dass man z.B. einen Hardcore Schwierigkeitsgrad erst freispielen muss, sofern auch der "Hardcoreschwierigkeistgrad" so hardcore ist, dass eine Vorerfahrung Sinn macht. Mich nervt bei dem Thema eher mehr, wenn man ein Spiel hat, wo man um alle Schwierigkeitsgrad-Trophies zu erspielen auch wirklich ALLE SCHWIERIGKEITSGRADE SPIELEN MUSS, ist schon echt nervig, wenn man dann aus Prinzip nochmal das ganze Spiel auf Easy durchrusht...

    Ansonsten ists eigentlich am besten, wenns gar kein Schwierigkeitsgrad gibt oder er zumindest "dynamisch" sich anpasst. Entweder man ist gut genug fürs Spiel oder nicht. Früher hat uns auch keiner gefragt ob wir es leichter wollen. xD

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Exolio   
  • Beiträge: 3.179
  • man um alle Schwierigkeitsgrad-Trophies zu erspielen auch wirklich ALLE SCHWIERIGKEITSGRADE SPIELEN MUSS, ist schon echt nervig, wenn man dann aus Prinzip nochmal das ganze Spiel auf Easy durchrusht...

    Da eine Platin für mich gleichgestellt ist mit "das Spiel KOMPLETT durchspielen" gehören da nunmal auch die Schwierigkeitsgrade dazu.

    Wenn es aber 6 verschiedene sind kapitulier ich auch... :J:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    WiP   
  • Beiträge: 987
  • Ich sehe das eher mit gemischten Gefühlen. Den Schwierigkeitsgrad zu sperren scheint in den meisten Fällen ein Weg zu sein, um den Widerspielwert der Games zu erhöhen. Wenn du direkt extrem schwer angehst, dann legst du es danach meistens weg. So steht dir aber noch immer eine Herausforderung bevor (und die Trophäen). Ob das aber die richtige Methode ist sei mal dahin gestellt. Mich nervt das meistens, hab jetzt uncharted 1+2 platiniert und sitze an 3, das ist mehr als hart :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Alpha-JinRo   
  • Beiträge: 110
  • @ Katze: Schwierigkeitstrophies sind net generell unsinnig. Eine Platin ist immer noch etwas, was nicht jeder schaffen sollte. Daher machts schon Sinn eine Trophy zu machen, die schwierigkeitsgebunden ist, damit es wirklich nur die die Skill haben schaffen. (Gut 99% der heutigen Spiele benötigen eh kein Skill egal auf welchen Schwierigkeitstgrad... Bei Shootern z.B. ist es fast immer das selbe, wenns "schwer" ist, muss man nur "langsamer" durchs Spiel latschen, statt einen auf Rambo zu machen.)

    @ Exolio: Um nen Spiel "komplett" durchzuspielen, brauch ich aber sicher nicht das Spiel auf "Easy" durchzocken. Vorallem wenn man bedenkt, dass es auch Spiele gibt, die auf Easy dann gar nicht mehr "komplett" sind. (Castle of Illusion z.B. wenn man das auf Easy spielte, hatte man weitaus weniger Level zu bewältigen, zumindest in der Originalversion kA wies im Remake ist) Wenn man ein Spiel auf "normal" durchzockt bzw. auf Hard hat man normalerweise auch direkt das komplette Spielerlebnis ohne irgendwelche Abstriche erlebt. Warum also noch einen damit abnerven, dass man easy durchzocken muss? Vorallem wenn Easy dann nur noch lächerlich ist und weniger spielen als Story durchschauen ist...

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    U11Cup   
  • Beiträge: 14.695
  • Ich hab es lieber, wenn ich direkt auf dem höchsten spielen kann. Ich will doch selber entscheiden, auf was ich jetzt spiele. :)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    katze4000   
  • Beiträge: 626
  • @ Katze: Schwierigkeitstrophies sind net generell unsinnig. Eine Platin ist immer noch etwas, was nicht jeder schaffen sollte. Daher machts schon Sinn eine Trophy zu machen, die schwierigkeitsgebunden ist, damit es wirklich nur die die Skill haben schaffen. (Gut 99% der heutigen Spiele benötigen eh kein Skill egal auf welchen Schwierigkeitstgrad... Bei Shootern z.B. ist es fast immer das selbe, wenns "schwer" ist, muss man nur "langsamer" durchs Spiel latschen, statt einen auf Rambo zu machen.)

    In dieser Hinsicht stimmt es schon, aber es gibt dennoch genug Spiele, die gar keine Schwierigkeitsgrade haben (nicht unbedingt Shooter), außerdem gibt es genug andere Möglichkeiten, eine Platin-Trophäe schwerer zu machen.

    Ich weiß, dass es viele erfahrene Spieler hassen, wenn die Spiele sehr leicht sind, aber ich bin der Meinung: Gedämpfter Schwierigkeit; höherer Zeitaufwand (dafür sollte das jeweilige Spiel natürlich Spaß machen).

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Deedelleedee   
  • Beiträge: 473
  • Naja habe auch festgestellt das Shooter generell einfacher auf Konsole sind. Zielhilfe etc.

    Ich finde es einfach nervig wenn man 2x die gleiche Herausforderung hat.

    Dead Space 2 war noch bescheuerter, erst auf Fanatiker durchspielen (was aber mal wirklich anspruchsvoll war) und danach Unmöglich der zwischen mittel und schwer war jedoch auf 3x speichern begrenzt war.

    Die Schwierigkeit der Games ist eh stark gesunken. Wenn ich da an Contra 3, Plok oder Super Ghosts & Ghouls denke das waren noch richtige Herausforderungen und Schwierigkeit nach meinem Geschmack. Jedoch habe ich im Regal auch ein Spiel liegen das ich nie beendet habe (Battletoads Battlemaniacs), das Jetski Hovercraft Level hat nerven gekostet aber das Lorenlevel war unschaffbar und kenne keinen der das am SNES vollbracht hat.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    ol-BAD-WOLF-lo   
  • Beiträge: 9
  • Sehe das auch so trophies die auf den Schwierigkeitsgrad beruhen sind unnötig. Es gibt andere Möglichkeiten tolle trophies zu machen. Ich selber hole gern noch die ein oder andere Trophäe aber mir fehlt die zeit ein game 2 oder 3 mal anzufangen nur weil ich nicht direkt auf Hölle Inferno oder was weis der Zimmer gezockt habe. Also muss man sich manchmal auch mit 80% in eine. Spiel zufrieden geben

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    ×