Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Mieze90

Members
  • Content Count

    782
  • Joined

  • Last visited

About Mieze90

  • Rank
    Silver State

Personal Information

  • Wohnort
    Köln
  • Beruf
    Versicherungskauffrau

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Gebe eine 7. Vieles hat Spaß gemacht, die Story hat mich ehrlich gesagt null interessiert. Was genervt hat war die etwas behäbige Klettersteuerung, das Suchen der Kräuter und viel zu viele Sklavenmissionen. Weil ganz ehrlich-das ist immer das selbe. Gameplay war irgendwann auch recht eintönig. Und Grafik? - meh. Habe etwas mehr erwartet nach einigen Rezensionen hier ^^ Aber trotzdem ein grundsolides Game. Vor allem mit dem Beherrschen und gegeneinander Ausspielen der Uruks hatte ich viel Spaß
  2. Ich gebe eine 3. Die Sammelsachen sind markiert und die meisten Trophäen kommen automatisch bzw. man braucht man nicht mal den LF. Nichts schwieriges dabei.
  3. Ich gebe eine 8. Packende Story und sympathische Charaktere. Hab es nicht so mit Kindern aber selbst Hugo fand ich echt süß. Auch die deutsche Synchro muss ich positiv erwähnen, da ich sie extrem gut finde. Allgemein bin ich immer sehr für Spiele, die halt mal was Anderes sind. Das ist hier definitiv der Fall. Hab es für 12 Euro gekauft und das ist echt ein super Preis für das, was man geboten bekommt. 40 Euro oder mehr finde ich aber ehrlich gesagt zu viel. Denn: das Gameplay wird irgendwann doch recht monoton. Unter anderem deshalb ist der Wiederspielwert für mich sehr gering. Und die Mimik hätte bei einem teils so emotionalen Game etwas schöner sein können. Ansonsten: ein super Game!
  4. Ich gebe ein 3 (mit Guide!). Wusste nahezu immer schnell was zu tun ist. Nur die letzte Welle vom Endboss hat ein paar Anläufe gebraucht. Ansonsten eher selten gestorben. Sobald man ein paar Sachen aufgewertet hat wird es auch einfacher. Ohne Guide hätte ich ein, zwei Sachen aber echt nur schwer gefunden!
  5. Hab keine 15 Stunden gebraucht. Hab aber direkt mit Guide gespielt.
  6. Ich gebe eine 4. Denn unterdurchschnittlich trifft es gut, da der Frust den Spielspaß (auch schon beim ersten Durchgang auf Initationsritus) überwogen hat. Warum? Ich zähle mal nur ein paar Gründe auf: -fade Story mit einigen Logiklücken und total uninteressanten Charakteren -viel zu lange Ladezeiten, ab und an Ruckler und auch in größeren Siedlungen immer mal Ladezeiten trotz PS4 Pro (seit dem letzten Teil wurde eine Schippe an Grafik drauf gelegt, aber darauf verzichte ich gern, wenn das Spiel dann vernünftig läuft). Und das trotz unendlich vieler versteckter Ladezeiten (nichts anderes ist es ja, wenn Lara sich durch Matsch quält oder eine Spalte quietscht uws.) -viel zu viele Fluchtpassagen - viel zu viele Unterwasserabschnitte (anfangs fand ich es cool, aber sie wurden immer länger und häufiger, einfach langweilig. Dann noch Piranhas? Klasse...) -Die DLC's sind eine Unverschämtheit. Alle sind gleich: Man sucht einen Gegenstand, schließt ein Herausforderungsgrab ab, fertig. Das zeugt von purer Ideenlosigkeit -mein persönlich größter Kritikpunkt: viiieeeel zu lange und zu häufige Kletterpassagen. Die grottige Steuerung, dass Lara nicht immer macht was sie soll und dass man wegen Glitches manchmal runter fällt, ging mir schon im Vorgänger aber hier durch die noch viel häufigeren Kletterpassagen wesentlich stärker auf die Nerven. Wenn man dann noch den ganzen Abschnitt wiederholen darf auf tödliche Obsession ist das purer Frust. Schade, fand die beiden Vorgänger echt gut, vor allem Rise hat mir richtig Spaß gemacht. Shadow ist einfach nur Schrott. Gefüllt mit einfallslosen Abschnitten, nur um das Spiel zu strecken. Gut, dass ich es nur im Angebot gekauft hab. Jeder Euro mehr hätte mich geärgert. Einzig die schöne Optik sowie die teils coole Spezialmuni und Features wie Matschwände etc. kann ich positiv erwähnen.
  7. 31 bis 40 Stunden für zwei Durchgänge (ich ziehe die DLC's ab, da man die ja nicht für Platin benötigt). Auf tödliche Obsession bin ich aber völlig unnötig einige Male gestorben... Sammelsachen hab ich bis auf eine handvoll alle ohne Guide gesucht.
  8. Gebe eine 5. Definitiv aufwändiger als beim Vorgänger. Bin im Kampf auf tödliche Obsession nicht ein Mal gestorben. Dafür beim Klettern oder in Flucht-Sequenzen. Und das nur weil die Klettersteuerung grottig ist und man immer wieder kleinere Bugs und Glitches hat (bin mal vor eine Unsichtbare Wand geknallt, Lara hakt sich nicht ordentlich ein usw). Wenn man dann alles ab dem letzten Camp neu machen kann ist das enorm frustig! Das Spiel ist zu keinem Zeitpunkt schwer, aber oft unfair weil man nichts für die Tode kann.
  9. Ich nehme mit meinem Screenshot von Uncharted: The Lost Legacy teil. Dies war das von mir zuletzt platinierte Exklusivspiel. PSN-ID: Mieze90 Ich interessiere mich für beide Games, würde aber Ghost of Tsushima bevorzugen
  10. Ich gebe eine 9. Das Spiel hat mich richtig gefesselt. Den ersten Spieldurchgang habe ich einfach nur genossen, ohne groß auf etwas zu achten. Das ganze Szenario ist super dargestellt. Die Entscheidungen, die man treffen muss, die Orte zu durchsuchen, nach und nach seine Bleibe zu verbessern um so besser über die Runden zu kommen- alles sehr stimmig. Einen Punkt Abzug gibt es weil man anfangs etwas überfordert ist und nicht wirklich weiß, womit man anfangen soll. So spielt man nicht unbedingt effektiv. Und ich hätte mir mehr Interaktionen unter der Bewohnern gewünscht. Trotz der schwierigen Zeiten wächst die Gruppe gefühlt nicht zusammen. Es ist und bleibt eine Zweckgemeinschaft.
  11. Ich gebe eine 2. Einiges ist auch ohne LF gut machbar. Alles andere ist nicht wirklich schwer, sondern benötigt eher Zeit. Mit LF ist es erst recht easy peasy. Durch den LF weiß man, was man überhaupt für die Trophäen tun muss. Habe mich aber nur bedingt an die im LF geschilderten Vorgehensweisen gehalten. Ich denke, dass es da viele Möglichkeiten gibt und jeder den für sich besten Weg findet.
  12. Habe mit 21 bis 30 gevotet denn ich habe ca 25 Stunden benötigt. Habe mir aber auch sehr viel Zeit gelassen. Platin wäre mit LF sicher auch in unter 20 Stunden machbar. Aber das Spiel ist so super, dass man es einfach genießen muss.
  13. Gebe eine 9, einen Punkt mehr als bei Metro 2033. Auch hier eine interessante Story, aber das Gameplay hat mich hier noch einen Ticken besser unterhalten als beim Vorgänger. Beides definitiv super Games!
  14. Gebe wie beim Vorgänger eine 3 (mit Turm-Glitch). Metro 2033 hatte ein bis zwei etwas kniffligere Trophäen und Last Light ebenso. Alles aber sehr gut machbar, zumal auch die Checkpoints sehr fair verteilt sind. Beim Run auf Überlebender hatte ich am Ende noch weit mehr Ressourcen als beim ersten Run, da ich sehr viel geschlichen bin und kaum Gegner getötet habe. Alles kein Problem. Wie beim Vorgänger eine spaßige Platin
×
×
  • Create New...