Jump to content
- Werbung nur für Gäste -

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Beliskner

Beliskner's Platin-Tag 1.0

Recommended Posts

 

Zu meiner Person:

Mein echter Name ist Sebastian, ich werde aber auch Sebisaurus oder einfach nur Sebi genannt, ich bin 18 Jahre jung und wohne in einer schönen Stadt namens Langen. Und ich meine das Langen bei Bremerhaven und nicht das in Thüringen. Ich gehe zur Zeit in die 13. Klasse und mache nächstes Jahr mein Abitur mit den Leistungsfächern Geschichte, Erdkunde und Englisch.

Zu meinen Hobbys gehört selbstverständlich die PS3, seit nunmehr 10 Jahren der aktive Tischtennissport (Am 1. Oktober spielte ich mein 150. Punktspiel), meine Tuba mit welcher ich eine Teilnahme beim Bundeswettbewerb 'Jugend musiziert' zu verzeichnen habe und seit etwa 4 Jahren auch der Laufsport. Vor 2 Monaten bin ich meinen 5. Halbmarathon gelaufen.

Motive für den Platin-Tag:

Da ich das Trophäenjagen inzwischen fast schon als Freizeit-Sport ansehe finde ich, dass es jetzt auch langsam für mich Zeit wird mir ein Denkmal in diesem Forum zu setzen. Außerdem bin ich sehr von den Projekten aller anderen Mitglieder dieses Forums sehr angetan. Ein großes Lob an alle, die sich so lange zurückhalten können die Platin-Trophäen einzuheimsen obwohl manso dicht davorsteht.

Mein Ziel (neu ab dem 11.10.2010):

Aufgrund des enormen Zuwachses an Spielen bei denen Platin nicht allzu lange dauert stocke ich mein ursprüngliches Ziel von 10 auf 15 auf. Das Ziel von 15 vorbereiteten Spielen wurde am 22.2.2011 erreicht.

Meine Spiele:

Assassins Creed 2 - 98%

Burnout Paradise - 72%

Call of Juarez: Bound in Blood - 97%

Dark Void - 82%

Ferrari: The Race Experience - 97%

God of War - 98%

God of War 2 - 97%

IL-2 Sturmovik: Birds of Prey - 98%

Medal of Honor - 98%

Motorstorm: Pacific Rift - 66%

Sly Raccoon - 91%

Sly 2: Band of Thieves - 98%

Sly 3: Honour Among Thieves - 98%

Spare Parts - 90%

Vancouver 2010 - 98%

Durchschnittliche Schwierigkeit der Spiele: 4,36

Zeitaufwand für die vorbereiteten Spiele insgesamt: ca. 325,5 Stunden

VIOLETT - komplett vorbereitet

GRÜN - Wird reingenommen und zur Zeit auch gespielt

BLAU - Wird reingenommen aber zur Zeit nicht gespielt

Danksagungen:

Motivation: nshero, sugar324, xzoccer93x, MegaWarrior, JanBSC101, Hurrikan44, SGE Joker, Kevkeee92, Battlefield bad company, Mav07, seb5594, Finchi84, SpeedKill85, Tefox 3000, MONOTONIC, NoMaD-LA90, DrProgamer, momo lol, Pfennig Ede92, S N A K E, dukenukemforever, Ghost_of_Sparta, OoBladerunneroO, Firon, tbr0s1, Kongerth, el_Tobi_Vorst, dagoon37, MarcCeon

Burnout Paradise: Finchi84 (Freeburn, Mugshot, Sprung)

IL-2 Sturmovik: Birds of Prey: Natas1603 (ca. 15x Flugplätze, ca. 50x Angriff, ca. 50x TLK, ca. 30x LK), Tribun-War (ca. 35x Flugplätze, ca. 20x Angriff, ca. 35x TLK), ShineDalgarno (ca. 20x Angriff, ca. 35x TLK)

Motorstorm: Pacific Rift: Florian__93 (Freundschaftsrennen), Bernardo4 (Freundschaftsrennen, Ränge (3 Stunden)), thehelm56 (Ränge (3 Stunden)), ersguterstuermer (Ränge (3 Stunden)), LordRevan (Ränge (3 Stunden)), playfreake (Ränge (3 Stunden))

Vancouber 2010: chakkaone (5 in Folge)

Fett = Besonderer Dank

Weiteres:

Dieser Post wird jeden Tag zwischen 18:00 und 20:00 Uhr aktualisiert

Jeden Sonntag gibt es eine größere Zusammenfassung der Erfolge der vergangenen Woche

Platin-Auslöser findet ihr im zweiten Post

Den Zeitplan findet ihr im dritten Post

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Werbung nur für Gäste -
 

Platinauslöser:

Vorbereitete Spiele:

1. Assassins Creed 2 (Fertig am 15.10.2010):

33.png Mann des Volkes

Werfen Sie mehr als 300 Florin auf den Boden.

Einfach ein paar Münzen auf den Boden werfen. Hab ja mehr als genug für die Trophäe.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Ich denke ich beginne meine abschließende Bewertung dieses Spiels mit meinen negativen Eindrücken, da diese etwas schneller abgearbeitet sind. Leider hat sich die Steuerung nach dem ersten Teil nicht geändert wodurch ich mich wieder einige Male bei den Kletterpassagen und vor Allem bei den Assassinengräbern aufregen durfte. Dieses Problem hat zum Beispiel inFamous besser gelöst. Das war auch so ziemlich alles was mich an diesem Spiel gestört hat. Die Story ist gut gemacht und baut langsam einen Übergang in die Welt von Desmond Miles auf in der möglicherweise der dritte oder vierte Teil spielen könnte. Die Kämpfe sind gut gelungen und machen, zusammen mit den heimlichen Attentaten am meisten Spass. Auch das etwas größere Waffenarsenal und die zahlreichen Nebenaufgaben wie das Aufwerten der Villa und einige andere spassige Trophäen geben dem Spiel zusätzlichen Charme. Die einzige nervige Trophäe war, wie könnte es anders sein die klassische 'Sammel-Trophäe'.

+ coole Story, mehr Waffenauswahl als im ersten Teil, Flugmaschine, bessere Planungs- und Durchführungsmöglichkeiten als in Teil 1, nette Grafik

- teils ungenaue Steuerung, dämliche KI, Straßensänger die Geld wollen

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 16,5h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 3,16

Meine Wertung (Schwierigkeit): 2

Meine Wertung (Spielspass): 8

2. Call of Juarez - Bound in Blood (Fertig am 12.11.2010):

40.pngIch hab sie alle

Sammle alle Geheimnisse

Habe mir das erste Geheimnis des ersten Kapitels ausgesucht. Genau davor ist ein Checkpoint. Bis dahin hab ich schon gespielt, jetzt muss ich nur noch die Tür eintreten, mich nach links drehen und das Geheimnis aus der Kiste holen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Ich kann mit gutem Gewissen sagen das Call of Juarez: Bound in Blood eins der besten 3 Spiele ist die ich je in meinem Leben gezockt habe. Es gibt eigentlich nichts was mich an diesem Spiel nicht überzeugt hat. Der Singleplayer ist unheimlich atmosphärisch und die Story zieht einen voll in seinen Bann. Da kommt echtes Clint Eastwood-Fieber auf. Die Charaktere sind auf den Punkt getroffen was ihr Verhalten angeht und die deutsche Synchronisierung ist nicht zuletzt mit dafür verantwortlich. Zwar wiederholen sich die Sprüche von Thomas und Ray recht schnell aber man kann sich immer wieder darüber amüsieren. Die Auswahl an Waffen ist westerntypisch. Es gibt verschiedene Arten von Revolvern, Gewehren und Schrotflinten, wenn auch keine Originalnamen verwendet wurden sieht man mal vom Colt ab. Vom Schwierigkeitsgrad her lässt sich dieses Spiel ,ganz gut mit Uncharted vergleichen. Auf Sehr Schwer gibt es 2-3 schwere Stellen: Das erste (ungelogen), das 14. und das letzte Kapitel haben mich ganz schön Nerven gekostet.

Der Multiplayer ist ebenfalls gut gelungen, die Maps sind abwechslungsreich und sehr schön designt und ganz besonders fesselt einen der Historische Ereignisse-Modus in dem zum Beispiel die Raubzüge der Dalton-Brüder und der High Fives Gang, oder die Schießerei am O.K. Corral nachgespielt werden an den Bildschirm, obwohl im Modus Verbrecherjagd mehr Geld gewonnen werden kann. Einzig negativer Punkt im Multiplayer sind die zum Teil ungünstigen Spawnpunkte. Oft kommt es vor das direkt vor deiner Nase ein Gegner spawnt und dich wegpustet, da man nach dem Spawn für kurze Zeit unverwundbar ist. Leider ist es auch im Historische Ereignisse-Modus so, dass die Angreifer immer an der gleichen Stelle spawnen und wenn sie in Unterzahl sind locker mehrere Minuten im Spawnbereich zusammengeschossen werden können. Allerdings ist mir dies nur selten passiert und stellt sich einer extrem seltenen von mir vergebenen 10/10 beim Spielspass keinesfalls in den Weg.

+ genialer Multiplayer, Historische Ereignisse, extrem gute Story, starke Atmosphäre, gutes Gameplay, filmreifes Drehbuch und Charaktere, sehr hoher Wiederspielwert

- Sprüche wiederholen sich zu oft, manchmal unfair gut getarnte Indianer

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 37,5h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 5,88

Meine Wertung (Schwierigkeit): 6

Meine Wertung (Spielspass): 10

3. Dark Void (Fertig am 16.11.2010):

40.pngSchrauber

Schrauber': Rüste alle Waffen auf.

Da ich den Bug hatte und die Journale nicht alle noch einmal sammeln wollte habe ich das letzte eingesammelt und beim zweiten Durchspielen darauf geachtet alle Upgrades in den Boxen zu machen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Tja was soll ich zu diesem Spiel großes sagen? Wäre es nicht so billig gewesen hätte ich es wohl nie gekauft. Vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch nachdem Capcom ja zuvor mit einem der besten Third-Person-Shootern aller Zeiten (ich spreche natürlich von Bionic Commando) vor ungefähr einem Jahr angekommen ist.

Die Story von Dark Void ist wirklich sehr weit hergeholt sogar für ein Science-Fiction-Spiel. Aufgrund der nicht vorhandenendeutschen Sprachfassung und oft nicht einmal vorhandenen deutschen Untertiteln ist es außerdem manchmal schwer die Zusammenhänge zu verstehen.

Die Waffen die einem in diesem Spiel zur Verfügung stehen sind nicht gerade umfangreich aber teils recht amüsant besonders das Gaußhypergewehr. Allerdings vergeht einem aufgrund der sauschlechten KI auch hier schon bald die Lust. Da hätte man eigentlich auch Pappfiguren in die Levels stellen können. Mit das einzig positive an diesem Spiel sind die taktischen Möglichkeiten mit dem Jetpack. Das Fliegen damit unterhält im Gegensatz zu den reinen Bodeneinsätzen doch für wenigstens ein paar Stunden. Allerdings holt das auch nicht mehr besonders viele Kohlen aus dem Feuer.

+ Jetpack, Gaußhypergewehr, vertikaler Kampf, ist billig zu haben

- miese Story, Schrauber-Bug, KI aus dem letzten Jahrtausend, wenig Waffen, viel zu kurze und einfache Story, Grafik unterdurchschnittlich, zeitweise auftretende Freezes und Lags

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 20h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 3,44

Meine Wertung (Schwierigkeit): 3

Meine Wertung (Spielspass): 4

4. IL-2 Sturmovik: Birds of Prey (Fertig am 20.11.2010):

16.pngTestpilot

Beenden Sie den Trainingseinsatz mit jedem Flugzeug.

Werde dann nur noch einen Trainingseinsatz mit der B17-G beenden müssen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: leicht

Fazit

Ich habe dieses Spiel in den Sommerferien von meinem Bruder ausgeliehen und er hat es bisher noch nicht zurückverlangt. Dies kam mir sehr zugute denn man muss sage und schreibe 180 Online-Siege einfahren um vier läppische Bronze-Trophäen zu kassieren. Nun aber etwas zum Spiel selbst. Die Kampagne funktioniert ganz gut und macht stellenweise auch schon Spass. Dies ist allerdings nur im einfachen Arcade-Modus der Fall. Um im Simulator-Modus zu bestehen braucht man Nerven aus Stahl. Der kleinste Manövrierfehler führt meistens schon dazu das man die Kontrolle über das Flugzeug verliert und ohne Hoffnung abstürzt. Könnte man nicht unendlich oft respawnen wäre das echt fast unmöglich. Hinzukommt das man dann auch noch aus dem Cockpit heraus das Flugzeug steuern muss, was die ganze Sache deutlich erschwert. Man kann sich eigentlich nur an den Messinstrumenten orientieren. Obendrein gibt es kein HUD wodurch man nicht einmal mehr Freund von Feind unterscheiden kann wenn man nicht auf unmittelbarem Kollisionskurs ist. Aber mit Geduld und Übung kann man sich da durchkämpfen. Die Einzeleinsätze sind echt nichts wobei sich die Entwickler mit Ruhm bekleckern können. Da im Arcade-Modus mehr gegnerische Flugzeuge auftauchen als im Simulator-Modus um den Schwierigkeitsgrad auszugleichen, sind manche Einzelmissionen auf Arcade im Vergleich zu Simulator fast zehnmal so schwer. Sprich: der höhere Schwierigkeitsgrad vereinfacht die Missionen (WTF?). Also sowas geht echt nicht.

Der Multiplayer-Modus ist so gut wie ausgestorben. Man trifft nur vereinzelt auf Leute die dieses Spiel tatsächlich haben. Aber wenn man einen guten Partner hat mit dem man die Siege boosten kann gehts ganz gut. Dennoch sollte man für jede Runde 5 Minuten einplanen. Da man selbst und der Partner je 180 Siege erreichen muss kommt man also allein für den Multiplayer schon einmal auf allermindestens 30 Stunden Spielzeit. Ich bin verdammt froh das ich damit endlich durch bin.

+ stimmige Kampagne, viele Flugzeuge teils mit Originalcockpitansichten, netter Sound bei Waffen, Flugzeugen und Hintergrundmusik

- Simulator-Modus nervt, Einzelmissionen schlecht ausbalanciert, leerer Multiplayer, kein Langzeitspass, miese Synchronsprecher (Russen sprechen akzentfreies deutsch?)

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 55h

Community-Wertung (Schwierigkeit): nur 8 Wertungen; inoffizieller Schnitt = 8,88

Meine Wertung (Schwierigkeit): 7

Meine Wertung (Spielspass): 6

5. God of War I (Fertig am 25.11.2010):

01.pngPrügelkind

Sterben Sie so häufig, dass Ihnen der leichte Schwierigkeitsgrad angeboten wird.

Auf einen höheren Schwierigkeitsgrad als leicht stellen und ein paar Mal sterben.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: leicht

Fazit

Mein erstes PS2-Remake für die PS3. Ich habe es auf der PS2 nie gespielt und hab die Collection auch nur aus einer Laune heraus gekauft. Dies war auf jeden Fall kein Fehler eher im Gegenteil: Das Spiel wartet mit einer Story auf die ihresgleichen sucht. Ich habe lange nicht mehr eine so spannende Erzählung der griechischen Mythologie erlebt. Dennoch habe ich einige Kritikpunkte die ich noch äußern muss. Die Grafik ist natürlich aufgrund des Alters des Spiels ziemlich rückständig und teilweise ziemlich pixelig. Auch die Steuerung und die an manchen Stellen schwache Kameraführung dämmt des Öfteren den Spass, zum Beispiel wenn man auf irgendetwas draufsteht und woanders hinspringen will kann man schon häufiger mal danebenspringen, da die Perspektive teils schlecht gewählt wurde. Allerdings noch lange kein Tomb Raider: Underworld-Niveau :biggrin5:. Die Gegner sind erfreulicherweise ziemlich unterschiedlich auch wenn bei den meisten großen Brocken immer die gleiche Taktik funktioniert: Abstand gewinnen, versteinern, zertrümmern. Auch die überschaubare Anzahl an Bosskämpfen fällt leider negativ ins Gewicht. Die Kämpfe allerdings machen oft so viel Spass, dass ich versucht war in den Abgrund zu springen und danach weiterzumetzeln. Die Zwischensequenzen sind auch recht gelungen ebenso wie die Charaktere. Ich hoffe das der zweite Teil die positiven Aspekte beibehalten und die von mir erwähnten Fehler ausgebügelt hat.

+ actionreiche Kämpfe, KRATOS!, coole Story, magische Fähigkeiten, innovatives Leveldesign

- miese Grafik, teils schwache Kameraführung->häufige ungewollte Todessprünge, zu wenige Endgegner

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 12,5h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 4,21

Meine Wertung (Schwierigkeit): 3

Meine Wertung (Spielspass): 7

6. Medal of Honor (Fertig am 16.12.2010):

30.PNG Schweinefütterung

Einzelspieler: Neutralisiere in "Verraten" 15 Feinde mit dem M60

Ich freue mich jetzt schon drauf ordentlich was plattzumachen. ^^

Schwierigkeit der letzten Trophäe: mittelschwer

Fazit

An diesem Spiel gibt es so viele positive Seiten das ich mit eben diesen anfangen muss. Beginnen wir doch mit dem Multiplayer:

Man hat die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Klassen welche seperat gelevelt werden müssen um die guten Extras freizuschalten. Dieses System schützt gut vor Neulingen die direkt mit dem besten Sniper-Gewehr anfangen zu campen. Alles in Allem sind die Waffen gut ausbalanciert mit Ausnahme der Schrotflinten die nach meinem Gefühl eine etwas zu große Reichweite haben. Mit der MP-7 die ich zu der Limited Edition bekommen habe konnte ich problemlos jede zweite Runde bester Spieler werden. Dieses Schmuckstück hat eine Feuerrate da kann nicht einmal ChuckNorris die Kugeln zählen die da in der Minute rauskommen. Die Maps sind gut designt und spiegeln genau meine Vorstellungen von Afghanistan wieder. Wer hier allerdings große Abwechslung in der Landschaft erwartet wird enttäuscht. In Afghanistan (das sollte eigentlich auch jeder wissen) gibt es nun einmal nur Berge, Wüste und primitive Dörfer und Städte. Insgesamt lässt sich dazu nur sagen: Daumen hoch!

Der Singleplayer ist leider etwas schwächer. Dies liegt vor allem an der sehr kurzen Spieldauer. Erfahrene Spieler schaffen die Kampagne locker in 4 Stunden. Ich für meinen Teil habe die Kampagne dreimal durchgespielt wenn man den TIER1-Modus mitrechnet. Bereut habe ich es allerdings nicht da die Missionen den Spieler in den Bann ziehen und man wirklich gut an der Action dran ist. Die Atmosphäre und besonders die Soundkulisse überzeugen. Die Grafik sieht allerdings nicht ganz so gut aus wie bei Call of Duty worüber ich allerdings hinwegsehen kann.

Meiner Meinung nach ist dieses Spiel ein absolutes Muss für jeden PS3-Besitzer.

+ Atmosphäre pur, geiler Sound, fulminanter Multiplayer, MP-7, kleines aber feines Waffenarsenal, Cruise Missile (beste Explosion in einem Videospiel)

- Schrotflinten mit zu großer Reichweite, durchschnittliche Grafik, Camper

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 25h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 4,76

Meine Wertung (Schwierigkeit): 3

Meine Wertung (Spielspass): 10

7. Sly Raccoon (Fertig am 04.01.):

32.pngGieriger Waschbär

Öffne alle Safes.

Einfach alle Hinweisflaschen sammeln und den letzten Safe öffnen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Damals als der Titel für die Playstation 2 erschien habe ich kaum Notiz davon genommen da ich viel zu sehr mit Ratchet & Clank beschäftigt war. Nun konnte ich dieses Versäumnis nachholen und bereut habe ich es nicht. Sly macht sehr viel Spass und die Charaktere haben immer einen witzigen Spruch auf den Lippen. Die Endgegner sind teilweise zwar fordernd aber nie unfair. Das einzige was an dem Spiel unfair ist ist die Tatsache das man beim ersten Treffer schon den Geist aufgibt und vom letzten Checkpoint starten muss. Dies hat sich das eine ums andere Mal als recht lästig erwiesen. Am Ende stand aber nichts mehr im Wege um dieses Spiel schnell abzuschließen. Selbst das Sammeln der Hinweisflaschen ging recht flott und war gut ohne Guide machbar.

+ Tierthema, cooler Cel-Shading-Look, witzige Charaktere, flüssige Steuerung

- keine Lebensanzeige, nervige Zwischengegner, Sammeltrophäen, schlauchartige Levels, zu kurz

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 7,5h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 2,13

Meine Wertung (Schwierigkeit): 3

Meine Wertung (Spielspass): 6

8. Sly 2 - Band of Thieves (Fertig am 09.01.):

05.pngPink steht dir super

Kaufe dir im ThiefNet den Diabolischen Feuerslam.

Einfach nur das Ding kaufen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Mein Marathon-Spiel. Ich habe es von 1% auf 98% an nur einem Wochenende gebracht und es hat wirklich viel Spass gemacht. Der zweite Teil dauerte zwar wesentlich länger aber das war gut so. Die Fehler des ersten Teils wurden schön glattgebügelt. So gibt es jetzt eine Lebensanzeige für Sly und seine nun spielbaren Kumpanen Bentley und Murray. Die schlauchartigen Levels des ersten Teils wurden in frei begehbare Umgebungen verwandelt was einem wesentlich mehr Vielfalt in den Missionen bietet. Insgesamt wirkt der zweite Teil der Reihe wesentlich stimmiger als noch der erste Teil.

+ Tierthema, gute Steuerung, Murray und Bentley nun spielbar, mehr Umfang, Open World, Lebensanzeige, Kämpfe ausbalancierter

- stumpfes Ende

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 12,5h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 2,57

Meine Wertung (Schwierigkeit): 2

Meine Wertung (Spielspass): 8

9. Ferrari - The Race Experience (Fertig am 28.01.):

A2139C2E34901B7F3B37C08A4099624567AAB11A.PNG?w=50Der Sammler

Alle Wagen im Spiel kaufen.

Einfach den letzten Wagen des Spiels kaufen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

An dem Spiel gibt es eine Menge auszusetzen. Das fängt bei Mutanten-Bäumen an die ihre Form und sogar ihre Gattung verändern können und hört bei absolut grauenhaften Matschtexturen auf. Das Spiel kann man durchgehend mit fast den einfachsten Einstellungen fahren. Ich musste nicht einmal das automatische Bremssystem ausschalten. Und am Ende kommt es immer wieder auf das Gleiche hinaus. Erste Runde: Leute überholen, zweite Runde: Führung übernehmen, dritte bis fünfte Runde: Führung auf bis zu einer Minute ausbauen. Sogar der Legendär-Schwierigkeitsgrad im Arcade-Modus war echt ein schlechter Witz. Zwar kann das Spiel mit fetten Lizenzen prahlen aber das ist auch so ziemlich das einzige was dieses Spiel kann.

+ nette Lizenzen, große Auswahl an Wägen, stimmige Musik

- hässliche Grafik, unterdurchschnittliches Fahrverhalten, nicht existentes Schadensmodell, totlangweilig, nicht einmal ein Einsatz von Schwierigkeiten

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 25h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 4,89

Meine Wertung (Schwierigkeit): 2

Meine Wertung (Spielspass): 2

10. Spare Parts (Fertig am 02.02.):

11.png Höher, schneller, weiter

Präsent beim Kauf aller Aktionsteilaufrüstungen.

Das letzte Aktionsteil kaufen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Dieses kleine Spiel habe ich erst am Wochenende für nur 10€ im PlaystationStore erstanden. Durch Zufall habe ich von diesem neuen Spiel mit 10!! Gold-Trophäen und Platin erfahren. Also natürlich direkt gekauft. Und bereut habe ich es keineswegs. Die Roboter machen Spass und das Spielprinzip ist amüsant. Zwar nerven manche Passagen mit einigen Gegnern aber dank des unendlichen Spawns sind auch diese kleinen Stellen kein Problem und so war die Story auch in etwa 5 Stunden durch. Was man dem Spiel leider ankreiden muss ist das schwache Leveldesign. Zwar macht es Spass durch die unterschiedlichen Gebiete zu hüpfen, dennoch wirken die Levels unvollständig und lieblos. Ansonsten kann man denke ich eine absolute Kaufempfehlung aussprechen. Jeder anständige Trophäen-Hunter braucht dieses Teil unbedingt.

+ Roboter, witzige Thematik, problemfreie Steuerung, abwechslungsreiche Gegner...

- ...die aber teilweise zu leicht oder zu schwer zu besiegen sind, lasches Leveldesign, geringer Umfang

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 7,5h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 1,85

Meine Wertung (Schwierigkeit): 2

Meine Wertung (Spielspass): 7

11. Burnout Paradise (Fertig am 05.02.):

001.png Nimm mit dem Carson Inferno Van an einer Road Rage teil

Diese Trophäe erhältst du, wenn du mit dem Carson Inferno Van an einer Offline-Road Rage teilgenommen hast.

Scheint einfach zu sein.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: leicht

Fazit

Ich war zunächst etwas skeptisch diesem Spiel gegenüber da es doch schon etwas älter ist als die meisten anderen Spiele für die PS3. Jedoch konnte mich dieses Spiel vollkommen überraschen und hat mir eine fantastische Grafik, ein für die Burnout-Serie typisch grandioses Schadensmodell sowie einem tollen Soundtrack überrascht. Dies ist eines der wenigen Spiele bei dem ich sagen kann das mir echt jede Minute Spass gemacht hat und ich nie irgendwie frustriert war. Das einzige Manko das die Burnout-Macher wohl nie auf die Reihe kriegen werden ist das auffällig häufige erscheinen von Autos aus Seitenstraßen die einem direkt in die Bahn fahren. So verliert man doch das eine oder andere Mal ein Rennen und muss es wiederholen. Das ist aber auch schon der letzte Kritikpunkt den man äußern kann. Nämlich sind die Ziele der Rennen manchmal echt weit vom nächsten Event entfernt wodurch man wieder durch die halbe Stadt in den Bereich fahren muss in dem es neue Events gibt. Ansonsten ist dieses Spiel absolut jedem zu empfehlen und meiner Meinung nach ein Pflichtkauf für alle PS3-Besitzer.

+ fantastisches Schadensmodell, keineswegs veraltete Grafik, Spass ohne Ende, klasse Soundtrack und Ton, sympatische Stadt...

- ...mit teils langen Fahrtzeiten, merkwürdiges Fahrverhalten der Zivilisten

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 14,5h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 3,05

Meine Wertung (Schwierigkeit): 2

Meine Wertung (Spielspass): 9

12. Vancouver 2010 (Fertig am 08.02.):

15.png Es lebe die Freundschaft!

Spiele eine Partie mit 4 Spielern auf einen System.

Ein Spiel mit 4 Spielern spielen und fertig.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Auf jeden Fall eines der besseren Olympia-Spiele. Athens 2004 war das erste Spiel für meine PS2 und das hat ganz schön gefrustet teilweise. Inzwischen muss man sagen das die Disziplinen zwar nicht reichhaltiger aber dafür einfach leichter zu erlernen sind. Die Herausforderungen sind dennoch fordernd und lassen keine Langeweile aufkommen. Der Umfang des Spiels ist und bleibt jedoch das größte Manko und muss man dem Spiel auch dick ankreiden. Dennoch eine positive Überraschung für mich.

+ gute KI, schicke Grafik, abwechslungsreiche Disziplinen...

- die jedoch zu wenig Auswahl bieten, teils merkwürdige Physik, mittelmäßige Grafik

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 10h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 4,12

Meine Wertung (Schwierigkeit): 4

Meine Wertung (Spielspass): 6

13. Motorstorm - Pacific Rift (Fertig am 12.02.):

3.png Sieger

Gewinne 250 Rennen.

Ein Gegner in einer Eliminierungsrunde ist schnell besiegt.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: leicht

Fazit

Die komplette Geschichte dieses Spiels ist auf Seite 74 nachzulesen. Deshalb fällt dieses Fazit recht kurz aus. An sich muss ich doch zugeben das das Spiel stellenweise echt Spass macht. Das Gefühl das man hat wenn man einen Gegner mit dem Monstertruck überrollt ist echt überwältigend. Aber leider schöpft das Spiel seine Möglichkeiten nicht aus. Besonders das schlechte Balancing im Multiplayer fällt echt negativ aus. Die Grafik ist leider auch schon veraltet. Eine genaue Aufzählung folgt jetzt.

+ coole Fahrzeugklassen, Action, cooler Soundtrack, guter Umfang

- unfaire KI, sehr unfreundliche Community, veraltete Grafik, schlechtes Balancing und viele Glitches im Online-Modus, unfaires Levelsystem

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 58h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 8,46

Meine Wertung (Schwierigkeit): 9

Meine Wertung (Spielspass): 5

14. Sly 3 - Honour Among Thieves (Fertig am 14.02.) :

13.pngLangschläfer

Kauf dir den Wecker.

Siehe Sly 2.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Nach den ersten beiden Teilen und besodners nach dem gut gelungenen zweiten Teil waren meine Erwartungen am letzten Teil der Serie (wirklich? ^^) hoch. Leider konnten diese nicht ganz erfüllt werden. Es gibt nur noch wenige Schleichpassagen und dafür sehr viele Minispiele. Diese machen zwar durchaus Spass und sorgen für Abwechslung, jedoch ging dadurch der Charme der Reihe ein wenig verloren. Technisch gesehen hat sich zum Vorgänger jedoch nicht viel geändert. Die Welt von Sly Cooper sieht noch genauso aus und die Charaktere sind immernoch genauso witzig. Allerdings nerven einige der neuen Bandenmitglieder wie zum Beispiel der Guru der mir irgendwann nur noch auf den Sack ging. Aber trotzdem ein nettes Spiel wie auch zuvor.

+ Tierthema, neue Charaktere, Herausforderungen, Story zieht sich nicht mehr so derbe

- zu viele Minispiele, Guru, stumpfes Ende, vielleicht letzter Teil der Reihe

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 12h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 3,96

Meine Wertung (Schwierigkeit): 4

Meine Wertung (Spielspass): 7

15. God of War II (Fertig am 22.2.):

02.pngAufgebrauscht

Verbessern Sie alle Waffen und Zauber auf das Maximum.

Genug Orbs sammeln um die letzte Verbesserung kaufen zu können und kaufen.

Schwierigkeit der letzten Trophäe: sehr leicht

Fazit

Das letzte SPiel das ich für den Tag vorbereitet habe hat mich gut bei Laune gehalten. Die Story ist einfach nur Epic und die Kämpfe sind klasse animiert. Auf jeden Fall besser als Teil 1 in jeder Hinsicht. Außer man zieht die manchmal recht dürftige Kameraführung in Betracht die oft echt ungünstig gewählt ist. Auch machte Kratos manchmal nicht das was ich wollte und sprang gerne mal lachend in den Abgrund.

+ besserer Kratos, fette Story, epische Kämpfe, tolle Soundkulisse, abwechslungsreiches Setting

- dürftige Grafik, miese Kamera, verbesserungswürdige Steuerung

Wertungen und Zeitaufwand

Zeitaufwand der Vorbereitung: 11h

Community-Wertung (Schwierigkeit): 3,98

Meine Wertung (Schwierigkeit): 3

Meine Wertung (Spielspass): 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Zeitplan für den 5. März:

12:45 Uhr: Vorbereitung für die Videoaufzeichnung

12:55 Uhr: Noch einmal durchatmen und meinen kleinen Bruder fragen ob er zusehen möchte und Cola ranschaffen

12:56 Uhr: Mein kleiner sagt mit Begeisterung JA

13:00 Uhr: Assassin's Creed 2 einlegen

13:01 Uhr: Vergessen wie man Geld auf den Boden wirft

13:03 Uhr: Platin in Assassin's Creed 2 geholt

13:05 Uhr: Call of Juarez: Bound in Blood einlegen

13:06 Uhr: Kampagne fortsetzen, durch das Tor gehen und das letzte Geheimnis aus der Truhe holen

13:07 Uhr: Platin in Call of Juarez: Bound in Blood geholt

13:09 Uhr: Meinen Bruder beruhigen weil er mich das erste Mal an der PS3 einen Ego-Shooter spielen sieht

13:10 Uhr: Dark Void einlegen

13:11 Uhr: Kapitel 'Überlebende' laden

13:12 Uhr: Vom Schiff zur nächsten Upgrade-Box fliegen und das letzte Upgrade kaufen

13:12 Uhr: Hoffen das der Bug nicht da ist

13:13 Uhr: Platin bei Dark Void

13:15 Uhr: IL-2 Sturmovik: Birds of Prey einlegen

13:16 Uhr: Meinem Bruder beim Strahlen zusehen da das Spiel ihm gehört

13:17 Uhr: Eine Trainingsmission mit der B-17G starten und abschließen

13:18 Uhr: Platin bei IL-2 Sturmovik: Birds of Prey

13:20 Uhr: God of War Collection einlegen

13:21 Uhr: Neues Spiel auf Mittel starten und mich ein paar Mal umbringen lassen

13:24 Uhr: Platin bei God of War 1

13:26 Uhr: Ins Hauptmenü zurückkehren und die Trophäen synchronisieren, anschließend kurze Pause (Cola nachfüllen nicht vergessen)

13:30 Uhr: God of War Collection erneut starten

13:31 Uhr: Einen vorhandenen Spielstand bei God of War 2 laden

13:32 Uhr: Das letzte Upgrade auf eine Magie erwerben

13:33 Uhr: Platin bei God of War 2

13:35 Uhr: Medal of Honor einlegen

13:36 Uhr: Kampagne fortsetzen

13:37 Uhr: Meinen Bruder erneut bremsen

13:37 Uhr: Die M60 nehmen und 15 Gegner killen

13:41 Uhr: Platin bei Medal of Honor

13:45 Uhr: Sly Trilogy einlegen

13:46 Uhr: Sly Raccoon auswählen

13:47 Uhr: Zum letzten Safe vorkämpfen und öffnen

13:49 Uhr: Platin bei Sly Raccoon

13:51 Uhr: Sly Trilogy noch einmal neu starten

13:52 Uhr: Sly 2: Band of Thieves auswählen

13:53 Uhr: Den Diabolischen Feuerslam im ThiefNet kaufen

13:54 Uhr: Platin bei Sly 2: Band of Thieves

13:56 Uhr: Die Sly Trilogy zum dritten Mal starten

13:57 Uhr: Genervt sein weil man nicht von einem Sly-Spiel zur Spiel-Auswahl gelangt

13:57 Uhr: Sly 3: Honour Among Thieves starten

13:58 Uhr: Den Wecker im ThiefNet kaufen

13:59 Uhr: Platin bei Sly 3: Honour Among Thieves

14:00 Uhr: Erneute Synchronisation der Trophäen und kurze Pause (Cola nachfüllen)

14:05 Uhr: Ferrari: The Race Experience aus dem PS3-Menü starten

14:05 Uhr: Über das Spiel lästern

14:06 Uhr: In die Garage gehen und den letzten Wagen kaufen

14:07 Uhr: Platin bei Ferrari: The Race Experience

14:09 Uhr: Erneut über das Spiel herziehen

14:10 Uhr: Spare Parts aus dem PS3-Menü starten

14:11 Uhr: Das aktuelle Spiel laden und zum Kauf-Terminal gehen, dort dann das letzte Aktionsteil-Upgrade erwerben

14:13 Uhr: Platin bei Spare Parts

14:15 Uhr: Burnout Paradise einlegen

14:17 Uhr: Nach langer Ladezeit den Carson Inferno Van als Fahrzeug auswählen und zu einem Road Rage Event fahren und starten

14:19 Uhr: Platin bei Burnout Paradise

14:21 Uhr: Vancouver 2010 einlegen

14:22 Uhr: Hoffen das mein Bruder nicht so genervt ist und seine beiden Controller dennoch zur Verfügung stellt

14:22 Uhr: Den Bruder bestochen und ein 4-Spieler-Spiel gestartet

14:25 Uhr: Platin bei Vancouver 2010

14:27 Uhr: Warm machen für das schwerste und zeitaufwändigste Spiel des Projekts und eine gewisse Vorfreude entwickeln

14:28 Uhr: Letzte Kräfte sammeln

14:30 Uhr: Motorstorm: Pacific Rift einlegen

14:31 Uhr: Ein Eliminierungs-Rennen gegen einen Computer-Gegner starten und gewinnen

14:32 Uhr: Platin bei Motorstorm: Pacific Rift

14:33 Uhr: Endlose Freude über Platin

14:34 Uhr: Realisieren das ich gerade 15 Platins geholt habe

14:35 Uhr: Synchronisieren der Trophäen und Betrachtung der Trophy-Card und der Trophäen-Sammlung

14:45 Uhr: Ende des Platin-Tages

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Viel Glücl und Durchhaltevermögen:)

Aber die Spiele die du mit Grün markiert hast kann man nicht gut lesen, da würde ich eine andere Schrift nehmen

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Viel Glück aber ich würde andere platinauslöser für Bischock 2 und Killzone 2 nehmen.

Dosaidon wollte die in Bio 2 auch nehmen, aber er hat die platin schon mit 85% schon bekommen, anstatt von 87%. Jetzt könnte dir das auch passiern.

Und bei killzone würd ich irgendein sammelobjekt übrig lassen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Viel Glück aber ich würde andere platinauslöser für Bischock 2 und Killzone 2 nehmen.

Dosaidon wollte die in Bio 2 auch nehmen, aber er hat die platin schon mit 85% schon bekommen, anstatt von 87%. Jetzt könnte dir das auch passiern.

Und bei killzone würd ich irgendein sammelobjekt übrig lassen ;)

ich werde mir das mit bioshock 2 noch einmal überlegen, aber die erscheint mir mit am sichersten von allen, die audiotagebücher sind dämlich weil man sich da gerne mal verzählen kann und die meisten anderen sind doof weil die für 'auf schwer' durchspielen sowieso benötigt werden

für killzone 2 gilt ein satz den ich im ersten post irgendwo hingeschrieben:

killzone 2 habe ich schon vor etwa 2 monaten angespielt und die meisten leichten trophäen schon geholt dazu gehören leider sowohl die sammelobjekte als auch die helghast-symbole :frown:

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Jo dann mal viel Glück ^^.

Aber nur eins

21.pngProfessionell

Schaffen Sie 3 Kopfschüsse nacheinander mit einem Munitionsclip für den M4-Revolver.

Da würd ich ne andere nehmen. Das ist echt nicht so einfach wie sich das anhört ;). Vorallem darfst du nicht nachladen, sonst kannste es vergessen ~_~

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...