Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche im Test für die PS4: Zwei verrückte Detektive auf Rätseljagd


Realmatze
 Share

Recommended Posts

Adventure Time ist eine kleine verrückte Serie, die seit 5 Jahren auf Cartoon Network läuft. In kurzen Episoden werden dabei die Abenteuer des Jungen Finn und seinem Freund, Adoptivbruder und Hund Jake erzählt, die in einer magischen und postapokalyptischen Welt voller Magie leben und meist nur Unfug im Sinn haben. Es gab schon das ein oder andere Adventure auf Sonys Konsolen, doch nun versucht Vicious Cycle Software mit einem neuen Ansatz die Fans in die Welt von Ooo zu entführen. Ob dies gelingt und wie sich Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche auf der PlayStation 4 so schlägt, erfahrt ihr in unserem Test.

spieletest_header_adventure_time_finn_un

 

SYSTEM: PLAYSTATION 4
VERTRIEB: Little Orbit
ENTWICKLER: Vicious Cycle Software
GENRE: Rollenspiel
SPIELER: 1
HDD: 4,5 GB
AUFLÖSUNG: 480p, 720p, 1080i, 1080p
NETZWERKFUNKTIONEN: -
NETZWERK-SPIELER: -

 

Jake der Hund und Finn der Mensch

In Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche geht es um den 16-jährigen Jungen Finn und den 28-jährigen Hund Jake, die im magischen Land Ooo schon einige Abenteuer erlebt haben. Nun haben sie sich gedacht, sie könnten ja eine kleine Detektei aufmachen und Fälle lösen, die sich in den verschiedenen Königreichen so ergeben. Dazu haben sie in ihrem Baumhaus einen Tickertyper, der sie über neue Probleme informiert.

Der erste Fall lässt auch nicht lang auf sich warten, als sie von Prinzessin Bubblegum ins Süßigkeitenland gerufen werden, wo allem Anschein eine bösartige Entführung stattgefunden hat und ein Unschuldiger im Gefängnis gelandet ist. Wer hätte gedacht, dass hier die Zauberer am Werk waren. Anscheinend jeder, denn Finn und Jake machen sich sofort auf, der Zaubererstadt einen Besuch abzustatten, wo eine Party steigen soll.

Auch die anderen Fälle führen Finn und Jake an bekannte Schauplätze wie den Wald, das Eiskönigreich und das Feuerkönigreich. Dabei treffen sie auf die abstrusesten Gestalten, die man auch aus der Serie kennt und liebt – oder hasst. Denn nicht alle sind den Detektiven wohlgesonnen und wollen sie am liebsten aus dem Weg räumen..

 

 

Guybrush bist du es?

Das Gameplay von Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche lässt sich in vier kurzen Worten beschreiben: Point and Click Adventure. Wie in den klassischen Adventures bewegt man sich durch die Welt, und löst dabei Rätsel. Dazu bewegt man sich auf interaktive Punkte zu und, wer hätte es gedacht, interagiert mit ihnen. Die meisten Objekte stechen dem geübten Spieler dabei sofort ins Auge, wer sich allerdings schwer tut, kann sie auch alle per Tastendruck hervorheben lassen.

Dabei kann Finn entweder mit Leuten reden, Objekte aufheben oder untersuchen. Die Gespräche erfüllen dabei meist die Rolle die Geschichte voranzutreiben. Eher selten geben sie Hinweise für gewisse Rätsel, doch sind sie recht informativ und nicht selten belustigend. Es gibt sowohl NPCs, die das Spiel vorantreiben, als auch solche, die rein optional in der Umgebung herumstehen. Jedoch sind diese eher selten.

Die eingesammelten Objekte kann man jederzeit aus dem Inventar nehmen und versuchen sie an verschiedenen Punkten einzusetzen. Leider verraten die möglichen Optionen zu oft, wie das Rätsel anzugehen ist. Besser wäre es, wenn die Option an jedem Interaktionspunkt angezeigt werden würde, aber wirklich schlimm ist das nicht. Manche Objekte müssen auch erst im Inventar kombiniert werden, dabei kommen teilweise sehr lustige Dinge bei raus, die im ersten Moment eher unsinnig erscheinen.

Quatsch mir’n Ohr ab!

Da es sich bei Adventure Time um eine Zeichentrickserie handelt, hat man natürlich auch versucht in Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche den Stil beizubehalten. Allerdings ist man vom gezeichneten 2D Stil auf 3D Modelle umgestiegen, damit man sich auch auf dreidimensionalen Pfaden durch die Landschaft bewegen kann. Das funktioniert überraschend gut und die Bewegungs- und Gesichtsanimationen vor allem beim Rennen sind auch lustig anzusehen.

Während des Führens von Gesprächen, die allesamt englisch synchronisiert sind, werden die deutschen Texte in einer Textbox am unteren Bildschirmrand angezeigt. Dazu gibt es dann immer kleine Avatarbildchen, die so aussehen, wie die gezeichneten Figuren in der Serie. Die Übersetzungen sind dabei stets gut gelungen und glücklicherweise sind Namen und Abkürzungen aus der Serie übernommen worden und nicht direkt ins Deutsche übertragen worden.

Bei der Menge an Text nimmt man es dem Spiel auch nicht allzu übel, dass hier und da auch einmal Schreibfehler vorkommen. Die Anzahl derer hält sich jedoch in Grenzen und auch Bugs sind mir keine untergekommen. Lediglich eines ist störend: Sobald man im Inventar ein Item auswählt und im gleichen Moment vor einem Interaktionspunkt steht, wird nicht nur das Item ausgerüstet, sondern auch das Untersuchen des Punktes gestartet. Man verliert nur wenige Sekunden dabei, aber auf Dauer nervt es doch ein wenig.

Erst verprügeln, dann looten!

Überraschenderweise verfügt Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche über ein Kampfsystem und überaschenderweise funktioniert dieses für ein Point and Click Adventure untypische Element ziemlich gut. Trifft man auf eine Gruppe von Gegnern, so wird ein Arenakampf gegen bekannte Gegner aus dem Adventure Time Universum initiiert.

Innerhalb des Kampfes kann man schlagen, ausweichen und blocken, was alles sehr sauber funktioniert. Zusätzlich füllt sich bei jedem Treffer eine Leiste, mit der man dann mit Jake einen von vier mächtigen Teamangriffen ausführen kann. Oder aber man setzt eine Spezialfähigkeit des angelegten Schwertes ein. Doch um ehrlich zu sein: die Kämpfe sind so einfach, dass man es gar nicht bräuchte, andererseits ist die Leiste so schnell gefüllt, dass man nach zwei bis drei Spezialangriffen den Kampf schnell für sich entschieden hat.

Im Großen und Ganzen wird das Kampfsystem letztendlich leider etwas repetitiv. Da es nicht wirklich fordernd ist, streckt es zusätzlich die Zeit noch unnütz in die Länge. Je besser man abschließt, desto mehr Loot erhält man auch, doch außer dass dabei die Schatzkammer des Baumhauses optisch gefüllt wird, zieht man nicht wirklich einen Nutzen daraus. Es wäre auch nicht nötig gewesen und hätte dem Spiel keinen Abbruch getan, wenn man es weggelassen hätte.

Bescheuert.. aber gut!

Was haben alte Adventures alle miteinander gemein? Richtig, sie sind lustig. Da trifft es sich gut, dass die Serie, auf der Adventure Time Finn und Jake basiert, ebenso vollgestopft mit humoristischen Einlagen ist. Dasselbe gilt natürlich auch für das Spiel. Seien es die originalgetreuen Animationen, oder Jake, der sich riesengroß macht und an einem Toastbrot knabbert, während er auf weitere Befehle wartet.

Andererseits trifft dies auch auf die Rätsel zu. Ohne zu viel zu verraten kann ich an dieser Stelle nur sagen, dass die Lösungen manchmal nicht klar auf der Hand liegen. Manchmal müssen Dinge kombiniert werden, die auf dem ersten Blick nicht eindeutig, oder gar total abstrus erscheinen, manchmal scheint der Ausgang einer Aktivität wiederum so klar, dass man überrascht wird, wenn alles ganz anders kommt.

Dazu kommt natürlich die Welt und die Personen, die man in Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche so trifft. Eine Süßigkeitenwelt voller lebender Leckereien oder ein Wald, in dem die Büsche und Bäume dumme Grimassen schneiden sowie ein verrückter Zitronenbaum, der mit Puppen spielt und seine Untertanen mit Elektroschocks malträtiert sind an der Tagesordnung. Es lohnt sich also, auch mal das Hirn auszuschalten.

Abenteuer Zeit

Adventure Time Finn und Jake auf Spurensuche ist ein ganz besonderes Spiel für Trophäensammler. Nicht nur, dass es eine Platin hat, nein, auch dass sie einfach zu erreichen ist, lässt das Herz eines jeden Platinhunters höher schlagen. Verwendet man darüber hinaus eine Komplettlösung, ist die Platin in maximal 8 Stunden erledigt. Wer allerdings die Story selbst erleben will, so wie es von den Entwicklern gewollt ist, muss auf ein paar Kleinigkeiten achten.

Zum einen gibt es ein paar verpassbare Trophäen. Die meisten davon sind jedoch absolut problemlos und jederzeit machbar. So muss man das Fernrohr auf dem Dach von Finn und Jakes Baumhaus verwenden und jede Spezialfähigkeit einmal einsetzen oder gar mit einer bestimmten Person reden, was automatisch passiert, wenn man stets mit jeder Figur interagiert.

Hochgradig verpassbar sind nur zwei Trophäen – und da es leider keine Kapitelauswahl gibt, muss man ganz genau drauf achten, dass man sie nicht vergisst, sonst muss man das ganze Spiel noch einmal von vorn starten. Es dauert zwar nicht allzu lang, doch aufgrund des geringen Wiederspielwertes kann die Motivation schnell schwinden. Die eine erfordert es vor jedem Fall die Nachrichten im Radio zu hören und die zweite erfordert es, dass man alle 15 Schnecken im Spiel einsammelt – drei in jedem Fall, eine pro Kapitel.

Persönliches Fazit

Adventure Time Finn und Drake auf Spurensuche hat mich wirklich überrascht. Bisher konnte ich noch nichts mit der Serie anfangen und auch optisch hat mich das Spiel eher abgeschreckt. Doch der schräge Humor und die spaßigen Rätsel belehrten mich eines besseren; sie belehrten mich, nicht vom Äußeren auszugehen. Das Kampfsystem wirkt zwar etwas überflüssig und aufgesetzt, macht aber dennoch Spaß und kommt auch nicht allzu häufig vor.

Der Weg, den das Spiel einschlägt, der Weg eines Point and Click Adventures, war auf jeden Fall der richtige für die Serie. Jeder, der klassische Adventures wie Baphomets Fluch oder Day of the Tentacle mag und einen Faible für bekloppten Humor hat, sollte mal einen Blick riskieren. Selbst wenn man die Serie nicht kennt, kann man mit dem Spiel viel Spaß haben. Serienfans werden viele Anspielungen und Hintergründe wiedererkennen und sollten sowieso zugreifen.

8.0/10

Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...