Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
  • Welcome to Trophies.de

    Mit 92.000 Mitgliedern, über 140.000 Themen und mehr als 7 Millionen Beiträgen sind wir die größte deutschsprachige PlayStation-Gemeinschaft.

    Als Gast stehen dir nicht alle Funktionen der Seite zur Verfügung, die Registrierung und das Anmelden bringen daher einige Vorteile für dich mit. Natürlich alles völlig kostenlos.

    Interaktion mit Gleichgesinnten - Tausche dich aus und diskutiere mit

    Exklusive Features - Platin-Banner, Bewertungslisten, Spielsuche, uvm.

    Bleib auf dem Laufenden - Individuelle Benachrichtigungen und Feeds

    Teilnahme an Gewinnspielen - Attraktive Gewinne mit guten Erfolgschancen

    Keine Werbung - Genieße das Forum vollkommen werbefrei

    Registrieren | Anmelden


TomB

Das 10. Traumportal und das Endgame - Tipps und Tricks

Recommended Posts

 

Dieser Sammelthread soll all denen helfen, die sich mit dem sogenannten Endgame des Spiels befassen und daher wiederholt ins 10. Traumportal gehen möchten. Ich erhebe weder Anspruch auf Vollständigkeit noch auf Absolutheit. Dies ist lediglich die Sammlung meiner Erfahrungen und Beobachtungen. Nach 35-40 Runs ist man noch mehr bei Feststellungen als bei empirischen und belastbaren Daten. Anregungen und Ergänzungen nehme ich natürlich gerne mit auf. Die nachfolgenden Tipps enthalten naturgemäß jede Menge Spoiler.

 

Das Wichtigste zuerst…was gibt es denn alles im Endgame zu tun?

Spoiler

 

Das Endgame ist ohne DLC bei Ni No Kuni 2 zugegebenermaßen noch etwas dürftig, aber für emsige Perfektionisten gibt es dennoch bereits jetzt einiges zu tun.

       -  die besten Waffen und Rüstungen herstellen

        - das gesamte Equipment im 10. Traumportal verbessern

        - die stärksten Gnuffis züchten

        - die letzten 10 besessenen Monster besiegen

        - die Zauber der sechs Charaktere auf maximales Level 15 bringen

        - das 10. Traumportal meistern und den Boss auf Gefahrenstufe 5 besiegen

Der Schlüssel für die oben genannten Endgameinhalte liegt zum überwiegenden Teil im Fernwehraum, dem 10. Traumportal. Dort erhält man die Materialien, die für so gut wie alles im Endgame benötigt werden und sonst nirgendwo erhältlich sind. Um dieses überhaupt betreten zu können, muss man die anderen 9 einmalig geschafft haben. Wo es die Portale gibt, könnt ihr dem Leitfaden entnehmen.

 

Vorbereitung ist alles..was sollte ich tun, bevor ich das 10. Traumportal betrete?      

Spoiler

 

         - Die Story abschließen (erst dann kann man die Stadt auf Level 4 bringen)

        - Die Stadt auf Level 4 bringen und alle Gebäude maximal erweitern (erst dann kann man alle Waffen und Rüstungen craften sowie die besten Gnuffis züchten)

        - Die gewählte Gnuffi-Truppe auf maximales Level bringen (ich empfehle die Typen mit Ritterschlag, Gravitonne und Plattieren als Skills)

        - Alle Forschungen abschließen (erst dann kann man alle Komfortmöglichkeiten genießen wie z. Bsp. ein langsam steigendes Gefahrenlevel im Traumportal, mehr EP, mehr Gulden etc.)

        - Die 50 besessenen Monster besiegen (erst dann erscheinen die letzten 10)

        - Nie mit Buchwalterquests aufhören. Nach Ende der Story werden außer Accessoires auch zwei neue Arten von Prismen freigeschaltet, die in Mengen benötigt werden und nur über Buchwalterquests in einer akzeptablen Zeit erwirtschaftet werden können: dunkle und funkelnde Prismen

 

Allgemeines zum Traumportal „Fernwehraum“        

Spoiler

 

         - Das letzte Portal besteht aus 30 Stockwerken

      - Alles im Portal ist reiner Zufall. Man kann nichts beeinflussen. Es kann vier Mal in Folge der gleiche Typ Level oder derselbe NPC im Level erscheinen, genauso wie mehrere Male in Folge die gleichen Level-Konditionen kommen können (mehr dazu siehe weiter unten)      

        - Es gibt fünf Gefahrenlevel. Die Gefahrenlevel nehmen Einfluss auf das Level der Monster sowie auf den Typ der Waffen und Rüstungen, die man findet. Das Gefahrenlevel hat keinerlei Einfluss auf die Materialien, die man findet

        - Die Gegner starten bei Gefahrenlevel 1 im niedrigen 60-er Bereich und das höchstmögliche Gegnerlevel ist Stufe 124 bei Gefahrenlevel 5. Durch Warten kann bereits im 1. Level Gefahrenlevel 5 erreicht werden. Mehr dazu später. 

        - Der Endboss ist bei Gefahrenlevel 1 auf Level 95 und beim 5. Gefahrenlevel ist er auf Level 120 maximal

     - Auf eurer Wanderschaft durch das Traumportal werdet ihr jede Menge Bonbons und Kieselsteine finden. Für je 10 Kieselsteine erhaltet ihr bei dem "Gnuffi" im Gnuffiwald jeweils ein weiteres Bonbon. Jedes davon erhöht einen eurer Werte (Angriff physisch, Fernangriff, Magieangriff, Abwehr und Magieabwehr) um +1. Der Balken dieser Werte hat einen Maximalwert. Jedoch kann man den Wert auch darüber hinaus (die Zahl über dem Wert steigt immer weiter an) steigern. Ob das jedoch wirklich was bringt, kann ich nicht sagen. Das Spiel bietet aktuell nicht die Schwierigkeit, dass ich mich tiefer mit der Berechnung von Schaden und Abwehr beschäftigen wollte. Aber die Bonbons gibt es für umme und auch wenn der "Gnuffi" etwas nervig ist wegen den Wartezeiten beim Dialog sollte man diese Möglichkeit wahrnehmen, um wirklich alle Werte bei euren Lieblingskämpfern zu verbessern

        - In der Rüstungskammer kann man die Kaufmannskette herstellen, wenn die Stadt auf Maximal-Level und alle Forschungen erledigt sind. Jedoch benötigt ihr dafür die Materialien der höchsten Stufe aus Level 21-30 dafür. Egal wie sehr ihr Gnuffis, Waffen oder sonst was gern herstellen möchtet, craftet als Allererstes drei Stück davon. Jede Kette gibt euch eine Chance von +1 darauf, Materialien mit höherer Qualität zu finden. Da diese Werte sich addieren, gilt hier viel hilft viel

        - Es gibt folgende Arten von Levelaufbauten im Fernwehraum:

a)      Ein Wald

b)      Ein Dungeon mit Statuen

c)      Ein Höhlenlevel

        - Auf Level 1-20 kann man ausschließlich Materialen der zweithöchsten Güte erhalten, die man auch bei einer voll ausgebauten Stadt via Materiallager bekommen kann

        - Die Monster im Fernwehraum droppen die Materialien mit der höchsten Stufe nicht, egal auf welchem Gefahrenlevel

        - Erst ab Level 21 liegen die hochwertigsten Materialien herum, die es nur im Fernwehraum gibt. Diese sind (wichtigste bzw. meistgebrauchte in Fettschrift):

a)      Funkelndes Prisma (viele benötigt)

b)      Dunkles Prisma (viele benötigt)

c)      Paradiesisches Weihwasser (sehr viele benötigt)

d)      Wirbelkoralle (kleine Mengen ausreichend)

e)      Mondmuschel (kleine Mengen ausreichend)

f)      Hypnotisierende Feder (sehr viele benötigt)

g)      Schädelknochen (kleine Mengen ausreichend)

h)      Buntharz (kleine Mengen ausreichend)

i)       Leerholz (sehr viele benötigt)

j)       Erdkristall (kleine Mengen ausreichend)

k)     Luminerz (sehr viele benötigt)

l)       Technikolorwurz (sehr viele benötigt)

m)    Herrscherknopf (kleine Mengen ausreichend)

n)      Geschmackvolles Band (kleine Mengen ausreichend, nur zu Beginn interessant)

o)     Schillernder Zwirn (mittlere Mengen ausreichend, nur zu Beginn interessant)

- Die Items der höchsten Stufe sind an bestimmte Levelaufbauten gebunden. Es kann sein, dass sie ab und an auch in anderen Leveltypen gefunden werden können, aber die Chance ist wohl eher minimal. Zum Beispiel findet man Technikolorwurz und Leerholz im Waldlevel, Luminerz ausschließlich im Höhlenlevel. Das wird in der letzten "Ausbaustufe" des Fortschritts interessant, wenn man wirklich nur noch gezielt hinter Items her ist und daher den Rest skippen will

 

Ja, ihr lest hier richtig. Im Prinzip drehen sich die besten Upgrades der Waffen, Rüstungen, Zauber und Gnuffis um fünf Schlüsselitems. Daher hier die explizite Warnung bzw. Meinung meinerseits: man erhält sie in sehr überschaubaren Mengen und wer wenig Geduld hat, sollte damit erst gar nicht anfangen. Zumal man die letzten 10 besessenen Monster und den Boss des 10. Traumportals auch ohne irgendwas davon schaffen kann

 

Ich bin bereit..wie gehe ich die ersten Durchgänge am besten an?

Spoiler

 

Ich tue mir mit Level-Empfehlungen schwer, da Schwierigkeit von vielen Faktoren abhängt und dazu noch sehr unterschiedlich empfunden wird. Dennoch will ich eine Einschätzung abgeben: Alte JRPG-Hasen können gern schon ab Level 60+ reinschnuppern, Einsteigern würde ich eher Stufe 70-75 nahe legen. Und dann langsam vorantasten. Der Schwierigkeitsgrad explodiert nicht, sondern steigt überschaubar

 

Immer daran denken: es wird niemals gespeichert. Wenn eure Truppe stirbt, ist jeglicher Fortschritt futsch. Auch auf Level 29 oder beim Endboss.

 

Folgende Ausrüstung und Einstellungen sind von Interesse:

 

        - Ausrüstung mit erhöhter Chance auf Schatztruhen (Schatztruhen bedeutet in diesem Spiel, dass die Gegner mehr Ausrüstung droppen, es kommen deswegen nicht mehr blaue und rote Schatzkisten ins Spiel. Außerdem stacken die Werte…viel hilft hier viel bis nahe 100% bei drei Items mit Schatztruhen +++)

        - Amulette und Ringe mit mehr Erfahrung oder mehr Geld, je nachdem was ihr gerade braucht (und es euch leisten könnt, denn ein Abwehrtalisman ist überlebenstechnisch natürlich besser)

        - Buff-Food. Je nachdem, ob ihr mehr Abwehr, Resistenzen oder mehr Dampf benötigt, bietet die Küche in Minapolis für jeden Bedarf etwas. Im 10. Portal werdet ihr so viel Gulden erhalten, damit kann man die in Mengen kaufen. Also damit muss man nicht geizen

        - Equalizer individuell einstellen. Ob man 2x Erfahrung, 2x Geld, 2x Gegenstände höherer Qualität oder 2x Ausrüstung höherer Qualität einstellt, liegt genauso wie der Rest an eurer Ausrüstung an eurem Bedarf. Der Equalizer sollte im 10. Traumportal auf jeden Fall benutzt werden, um schneller Fortschritte zu machen

        - Phönix-Talismane. Auch wenn diese Amulette keinen Schutz bieten, werdet ihr automatisch mit einem Lebenspunkt wiederbelebt anstatt zu sterben. Das kann dem frühen Tod im 10. Portal entgegenwirken und dient der zusätzlichen Absicherung. Zu finden sind sie ausschließlich im 10. Portal.

 

Tipps für den Anfang:

 

          Versucht zu Beginn das Gefahrenlevel auf 1 zu halten. Die Gegner bekommen bei jedem höheren Gefahrenlevel gleich mehrere Stufen dazu und die Gegner selbst variieren um 5-7 Level. Sprich, ihr trifft auf Gefahrenlevel 1 Gegner der Stufe 64 und teilweise auch auf Stufe 70-72 an

 

        Auch im 10. Traumportal gibt es Zufallselemente. Einige davon können euch gerade zu Beginn das Leben erschweren:

 

  •           Das Level selbst kann wechselnde Konditionen aufweisen. Die zu Anfang gefährlichsten sind „Monsteralarm“ (mehr Gegner als normal) und vor allem „Ein mächtiger Gegner ist aufgetaucht“. Diese Gegner sind gerne mal 10+ Level über den anderen und auf Gefahrenlevel 5 ist ein Kampf  gegen einen solchen Gegner teilweise so schwierig wie gegen den Endboss selbst. Und es gibt eine Shrimpäne als Gegner, der erstmal nicht sichtbar ist, bis man in den Raum geht. Auch nicht zu eurem Vorteil gerät die Besonderheit „Alle Gegnerische Angriffe kritisch“. Bei all diesen Konditionen  ist zu Beginn erhöhte Aufmerksamkeit geboten und Flucht oder Umgehen kann die bessere Lösung sein

 

  •        Es gibt NPCs, die das Gefahrenlevel erhöhen. Diese nimmt man später bei besserer Ausrüstung gerne mit, aber zu Beginn sollte man sich das gut überlegen. Ein schlanker, männlicher NPC erhöht das Gefahrenlevel garantiert bis zu 100% (innerhalb eines Levels). Ein kleines Mädchen kann mit einem Zauber per Zufall die Leiste zu 30-60% erhöhen oder verringern. Außerdem gibt zwei Sorten grüne Geister. Einer gibt einem gerne verschiedene Prismentypen und andere nette Items, der andere bringt das aktuelle Gefahrenlevel grundsätzlich auf 100%. Und wo man bei den anderen NPCs  noch nett gefragt wird, ob man das will, macht der grüne Geist es direkt beim 1. Satz nach dem Ansprechen automatisch. Obacht: bei einigen NPCs hat man nur einmal die Chance auf eine positive Antwort. Wer hier zu schnell klickt, kann seine Chance verpassen. 

 

Schaut, wie weit ihr kommt und geht bedächtig vor, wenn euer Level noch eher niedrig ist. Man kann vor jeder Tür im Portal entscheiden, ob man weiter geht oder das Traumportal verlassen möchte. Gerade am Anfang kann man auch erstmal seine Beute mit nehmen und den Endboss skippen. Der Boss selbst kann durchaus knackig sein, auch auf Stufe 95 schon. Das hängt von eurem Level und Ausrüstung ab. Stellt euren Equalizer entsprechend ein und nehmt als Buffood lieber etwas für die Abwehr. Sobald einer ins Gras beißt, sofort ins Menü wechseln und wiederbeleben. Der Boss kann gerne auch mal die Gruppe auslöschen, wenn sie unglücklich stehen. Ausweichen und auf die Gnuffis setzen, also eher defensiv spielen, ist für die erste Begegnung sicherlich die bessere Alternative als Buttons zu mashen und er oder ich zu spielen. Habt ihr ihn gelegt, droppt er zu 100% eine Waffe, ein Rüstungsteil oder ein Accessoire. Nehmt die Beute und hofft, dass er was Leckeres gedroppt hat.   

 

Apropos Beute. Wenn ihr nicht schon vorher die beste Ausrüstung gecraftet und verbessert habt, dürften die allermeisten Items auch auf Gefahrenlevel 1 eine Verbesserung für euch sein. Daher nehmt jede Kiste mit, die ihr kriegen könnt. Vor allem die Gegner sind interessant, wenn man Items mit "mehr Schatztruhen+++" trägt, denn mehr Schatztruhen bedeutet wie eingangs erwähnt mehr Ausrüstungs-Drops von Gegnern. Es kann in einem Level mit "Monsteralarm" sehr befriedigend sein, wenn nach einem Kampf gegen sieben Gegner sechs Waffen herum liegen, von denen zwei Lila sind. Denkt aber daran, dass das Senken des Gefahrenlevels durch die Statue steigende Kosten hat (5, 10, 30, 50, 70 glaube ich). Also bei der Wahl blaue Truhe oder Gefahrenlevel senken am besten an eurer Überlebensfähigkeit orientieren. 

 

Ich kenne mich soweit aus..wie optimiere ich meine Vorgehensweise?

Spoiler

Du hast den Boss mehrfach gelegt? Du traust dich auch auf höheren Gefahrenstufen in das Traumportal? Dann hast Du sicherlich festgestellt, dass all diese leckeren Materialien in mehr als dürftigen Mengen droppen. Außerdem könnte Deine Ausrüstung sicherlich noch Verbesserungen vertragen. Das Schöne an Ni No Kuni 2 ist, dass man das Spiel an seine Bedürfnisse anpassen kann. Das gilt auch für den Fernwehraum und man kann unterschiedliche Dinge recht effizient erreichen. 

Allgemeine Hinweise:

  • Wo es bei den ersten Läufen im Fernwehraum noch darum ging, das Gefahrenlevel niedrig zu halten, geht es - zumindest bei der Jagd auf bessere Ausrüstung - nun darum, es nach oben zu bekommen

  • Ausrüstungstypen ändern (verbessern) sich nach dem 10. und 20. Level. Das hängt in erster Linie mit dem Anstieg des Levels der Gegner zusammen. Aber auch das Gefahrenlevel hat Einfluss darauf

  • Wie schnell das Gefahrenlevel nach oben gehen soll, hängt von euch ab. Wenn ihr im 1.-10. Level des Fernwehraums noch genug Verbesserungen erhalten könnt, kann man auch direkt im 1. Level warten, das Geschirr waschen oder anderen Wohnungsendgameaktivitäten nachgehen und dann von Anfang an auf Gefahrenlevel 5 die Monster verkloppen

  • Die NPCs, die ihr zu Beginn eher noch zu vermeiden versucht habt, sind nun eure besten Freunde. Alle diejenigen, die euer Gefahrenlevel erhöhen, (siehe Abschnitt „wie gehe ich die ersten Duchgänge an“) sollte man ansprechen. Bei den 50/50-NPCs hat man halt mal Glück und mal Pech.  

  • Spätestens bei steigendem Gefahrenlevel wird Buffood zur Pflicht. Ansonsten dauern die Kämpfe zu lange

  • Bei steigendem Gefahrenlevel sollte man auf jeden Falls auf Gnuffis mit Ritterschlag, Gravitonne oder Plattieren zurückgreifen, da diese fixen Schaden unabhängig vom Level des Gegners austeilen.

  • Umfangreiche Tipps zur Gruppenzusammenstellung verkneife ich mir, da jeder eine andere Vorstellung von „bester“ Truppe hat. Dazu gibt es auch genügend Videos im Netz. Und letzten Endes kann man mit jedem der sechs Kämpfer alle Inhalte schaffen. Daher an dieser Stelle nur ein paar Hinweise: 

- Shanti hat den Skill Pfeilregen, der wenn 4 dunkle Gnuffis am Leben sind und den Skill durch Absorption verstärken (Skilltaste gedrückt halten), eine Giftwirkung hat. Gibt man ihr einen Bogen, der die Vergiftungschance erhöht und einen Ring, der die Chance auf Zustandsveränderungen erhöht, kann man vergifteten Feinden über die Zeit einiges an Leben rauben und sich die Kämpfe so einfacher machen. Dafür sollte man sie zu Beginn des Kampfes manuell steuern und den Skill wiederholt auslösen und zwischendrin Mana auffüllen

- Evans "Astra" Skill ist auf Stufe 15 (und schon davor) der König unter den Schadens-Austeilern. Der Schaden wirkt auf eine riesige Fläche und ist auch bei einzelnen Gegnern enorm. Da es Lichtschaden ist, sollte er einen Ring tragen, der Lichtschaden erhöht. Alternativ geht als Symbiose-Effekt mit dem Gift von Shanti auch ein Ring, der den Schaden bei Zustandsveränderungen erhöht. Aber den würde ich fast lieber dem dritten Mitstreiter geben

- Zoran macht den höchsten physischen Schaden von Haus aus und kann Gegner zurückwerfen. Am Anfang ggf. nützlich, später gibt es m. E. bessere Kämpfer als ihn

- Ronald hat zwei sehr schöne Skills mit Debuff-Funktion, die den Angriff und die Abwehr der Gegner senken. Einer davon reißt alle Gegner außer Bossgegner auch fast immer kurz zu Boden. Crowd Control-technisch eine schöne Sache und Ronalds physischer Schaden ist nach Zorans der zweithöchste und somit nicht zu verachten

- Cecilius' Angriffe mit dem Dunkelelement werden in den letzten Ausbaustufen sehr stark. Wer mit ihm nichts anfangen konnte, sollte ihn mal mitnehmen, wenn seine beiden Dunkelskills auf 15 sind und sich das erneut anschauen  

- zu Suzie kann ich nichts Nennenswertes sagen, mit ihr habe ich nicht viel gespielt und mir ist auch nichts aufgefallen. Wer mit ihr mehr Erfahrungen gesammelt hat, gerne her damit 

Ich will vor allem bessere Ausrüstung: 

Solange ihr noch keine drei Kaufmannsketten habt, würde ich die beste Halskette für mehr Schatztruhen anziehen (Rüstungskammer in Minapolis). Allen Kämpfern, denn diese Eigenschaft addiert sich. Ist man auf bessere Ausrüstung aus, sollte man im Equalizer auf jeden Fall +2 in "Ausrüstung mit höherer Qualität" stecken.

Die höchste craftbare Qualitätsstufe ist 10 (ohne Verbesserungen) und meine beste Waffe aus dem 10. Traumportal war Qualitätsstufe 15. Ob das noch höher geht, kann ich nicht sagen. Der höchste Schaden einer craftbaren Waffe (mit Zusatzitems für die Affixe und Schadenserhöhung) liegt bei 460-465 DMG, die beste Waffe aus dem Fernwehraum hatte 475 - und kann wie die anderen auch 10x aufgewertet werden. Sprich, zumindest bei Waffen gibt es die besten nur im Fernwehraum.

Die Schwierigkeit ist jedoch, die richtigen Affixe (Schaden kritischer Treffer+++ z. Bsp.) darauf zu erhalten. Da kommen die craftbaren Waffen deutlich besser weg, denn sie haben i. d. Regel brauchbare Affixe, vor allem die besten Exemplare. Daher werdet ihr außer bei extremem Dropglück die ein oder andere Waffe craften müssen. 

Hat man mal einen gewissen Stand beim Equipment erreicht und eine Mischung aus gecrafteten und gefundenen Waffen und Rüstungen parat, werden Upgrades auf den ersten Leveln des Traumportals immer unwahrscheinlicher und man kann dazu übergeben, die niedrigen Level schneller zu skippen.

Ich habe am Schluss Level 1-20 so schnell wie möglich hinter mich gebracht und dabei versucht ein paar der NPCs mitzunehmen, die das Gefahrenlevel erhöhen, so dass ich bei Level 21 bei Gefahrenlevel 3-4 war. Da man für bessere Ausrüstung alle Gegner einer Ebene besiegt, kommt man i. d. R. bereits im Level 21 auf Gefahrenstufe 5.

Der Boss und mächtige Gegner auf hohen Gefahrenstufen

Auch mit Spieler-Level 80+ sind bei Levels mit der Kondition „ein mächtiger Gegner ist aufgetaucht“ bei den Levelbossen bzw. beim Endboss auf Gefahrenlevel 4-5 One Hit-KOs oder sogar Gruppen-Wipes möglich. Die Gegner verursachen auf dem Gefahrenlevel gerne mehrere 1000ende an DMG, egal wie gut eure Abwehr ist. Daher meine Empfehlung gar nicht so viel in Abwehr zu stecken, sondern lieber in den Schaden. Wie sagt man so schön: Angriff ist die beste Verteidigung und ein Gegner, der schnell stirbt, ist ein ungefährlicher Gegner.

In den Kämpfen sollte man die Lebenspunkte aller Kämpfer im Auge behalten und sofort wiederbeleben. Phönix-Talismane oder Abwehrtalismane sind für diese Kämpfe die bessere Wahl im Vergleich zu Halsketten mit mehr EP, Geld oder Materialien. Also vor dem Kampf wechseln.

Ich will vor allem die besten Materialien

Hierfür geht man grundsätzlich anders vor, als bei Beutezügen für Ausrüstung. Die ideale Ausrüstung sind 3x Kaufmannsketten mit je +1 auf Gegenstände höherer Qualität und die Einstellung im Equalizer auf ebenfalls +2 für Gegenstände höherer Qualität. Beim Equalizer muss ich einräumen, dass ich mir nicht 100% sicher bin, ob das wirklich auf die Materialien wirkt, die am Boden liegen und nicht nur auf die Dinge, die man in Kisten findet. Also dass man zum Beispiel ein Vierblätterkraut findet statt ein Dreiblätterkraut. Subjektiv erschien mir die Fundrate jedoch höher mit dem Equalizer. Aber nehmt dies bitte unter Vorbehalt hin und bildet euch eure eigene Meinung.

Ansonsten gilt bei der Hatz auf Materialien, dass man versucht, so schnell wie möglich ins 21. Level zu gelangen. Nach einer Weile ist alles, was man davor findet, uninteressant und man kann sich das Aufsammeln der Materialien genauso schenken wie das Öffnen der Kisten. Aber nochmals, das Vorgehen hängt immer davon ab, was ihr gerade braucht und wo ihr steht bezüglich des Levels eurer Ausrüstung und Menge an Materialien, die ihr habt. Aber wie auch immer, ihr werdet auf den Leveln 1-20 keine Materialien der höchsten Stufe finden. Daher habe ich mir angewöhnt, in unter 10 Minuten nur von Portal zu Portal auf dem schnellsten und direktesten Weg ins Level 21 zu kommen. Auch bei Gefahrenlevel 1 werdet ihr - in Abhängigkeit eures eigenen Levels - spätestens ab dem 21. Traumportal-Level von den Gegnern attackiert. Daher sollte man auch bei Materialien-Runs Buffood einsetzen, um die Kämpfe zu beschleunigen. 

Es ist zwar interessant zu wissen, dass die Materialien der höchsten Stufe an bestimmte Leveltypen gebunden sind, aber ich würde dennoch nicht empfehlen, für die Suche nach spezifischen Items alles andere zu skippen. Man benötig egal für was immer mehrere Items der höchsten Stufe und eine hohe Menge an Luminerz ist schön und gut, bringt einem aber nichts, wenn einem Leerholz und andere Items fehlen. Außerdem bleiben dann von 30 Stockwerken, wenn man Pech hat nur 1-2 interessante Level übrig. Was aber auf jeden Fall festzuhalten ist, ist dass der Leveltyp "Wald" im 10. Traumportal sowas wie der Jackpot aller drei Typen ist. Da gibt es die meisten guten Items (Hypnotisierende Feder, Leerholz, Technikolorwurz, paradiesisches Weihwasser und den schillernden Zwirn). 

Auf Materialienruns kann man ruhig das Gefahrenniveau senken, sofern man genug Kugeln hat. Die Gegner droppen keine Materialien der höchsten Stufe und je höher das Gefahrenlevel, desto länger dauert der Run. Materialienruns sind eher der Art "rein - zuschnappen - raus". 

Sollte euer Gefahrenlevel kurz vor dem Endboss zu hoch sein, schaut euch am besten ab Stufe 28 nach den Statuen um, die das Gefahrenlevel senken. Es gibt keine Garantie, dass in jedem Level eine kommt. Wenn ihr Pech habt, kriegt ihr auch 2x keins. Und auch wenn die Chance auf eine Statue im 30. Level recht hoch zu sein scheint meinen Erfahrungen nach, gibt es keine Garantie, dass dort eine ist. Ich empfehle aber, das 30. Level und den Endboss grundsätzlich mit zu nehmen, denn dort gibt es auch gute Materialien. 

 

WICHTIG: Sämtliche Aussagen dieses Threads sind auf das originale Hauptspiel ohne DLC und Patches bezogen. Zum Zeitpunkt der Erstellung gab es noch keine 40 Räume im Traumportal oder Schmuck mit Stern-Wertungen oder Ausrüstung mit zwei Affixen.

Edited by TomB
  • hilfreich 2
  • gefällt mir 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Werbung nur für Gäste -
 

Ich bin dann fürs erste fertig. Eigentlich wollte ich englische Begriffe vermeiden, aber nun haben es doch mehr als ein Dutzend in die Texte geschafft, wie ich beim Korrektur lesen feststellen musste. :DWenn ihr Fragen habt oder andere Erfahrungen gemacht habt, schreibt es hier rein und ich versuche zu antworten oder es ggf. in die Tipps und Tricks noch einzuweben. Viel Spaß beim Weg zum Perfektionieren. 

Edited by TomB

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

@modellschff1 

 

Die Ebenen erreicht man, indem man den Traumraum 10 auf Schwierigkeitsgrad schwer spielt. Nach dem Gegner in Raum 30 besteht dann die Möglichkeit durch das Portal in Raum 31 zu gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Man kann auch ohne Probleme auf Ebene 21 einsteigen. Ich halte es immer so das ich bei Ebene 21 Gefahrenstufe 1 einsteige und immer den direkten Weg zum nächsten Portal suche. Bessere Ausrüstung gibt es dann ohnehin erst ab Ebene 31 und die bis dahin gesammelten lila kugeln reichen aus um das Gefahrenlevel beim Zwischenboss von Stufe 30 auf 1 zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Spoiler

Sobald Du den Endboss auf Level 40 einmal gelegt und den dann freigeschalteten Forschungsauftrag erledigt hast, kannst Du sogar das 31. Level als Startlevel auswählen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...