Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

ItachiSaix

Bioshock Infinite [von ItachiSaix]

Recommended Posts

ItachiSaix   
  • Beiträge: 4.525
  • Bioshock Infinite

    Vertrieb: 2K Games

    Entwickler: Irrational Games, 2K Marine

    Konsolen: Playstation 3, Xbox 360, PC

    USK: 18

    Genre: Ego-Shooter

    Spieler: 1

    Netzwerkfunktionen: Nicht vorhanden

    Nach 6 Jahren Entwicklungszeit meldete sich Irrational Games, dem wir auch den ersten Teil der Bioshock Serie zu verdanken haben, mit ihren nächsten Ableger Bioshock Infinite. Bioshock überraschte nicht nur in Sachen Gameplay in der Videospielgeschichte, sondern bewies auch im gesamten Storyverlauf für unvorhersehbare Wendungen und „What the fu**“ Momenten. Kann Bioshock Infinite den Erwartungen des Erstlings erfüllen oder durchlebt man ein spannungsarmes Abenteuer, wo oben tote Hose herrscht und man doch schnellst möglich nach unten zu den Boden der Tatsachen zurückkehren möchte.

    [url=https://www.youtube.com/watch?v=km0ReVbTT0M&list=HL1400964815&feature=mh_lolz]Bioshock Infinite Trailer[/url]

    Nächster Halt! Columbia!

    In Bioshock Infinite schlüpft man in die Rolle des ehemaligen Pinkerton-Detektivs Booker DeWitt nach Zeitrechnung im Jahre 1912. Er bekommt scheinbar den Auftrag, von den geheimnisvollen Wissenschaftlerzwillingen Rosalind und Robert Lutece, eine junge Lady namens Elisabeth aus der Wolkenstadt Columbia zu entführen und mit ihr wieder zurück nach Amerika zu bringen. Warum?

    „Bringen sie uns das Mädchen und tilgen sie die Schuld“ heißt es immer in den Erklärungen. Nach der Ankunft an einen Leuchtturm fliegt man mit einer „Ein-Mann großen Flugkugel“ hoch hinaus nach Columbia, eine große Stadtmetropole die auf Wolken schwebt. Weiteres wird aus Spoilergründen nicht näher erläutert, da das Erforschen und Entdeckung des ganzen Spiels viele Geheimnisse mit sich birgt und zwar auf den ersten Blick konfus erscheinen, aber einen gewissen Drang zur Aufklärung mit sich bringt. Jedoch hätte man für eine bessere Balance zwischen Schussgefechten und Storyplots achten sollen.

    Was zu erwähnen sei, dass man auf alte Zeitgenossen aus Vergangenen wiedertrifft, die Stadt durch eine religiöse Ideologie geprägt ist und zu dieser Zeit neue und noch nie gesehene technische Innovationen bestaunen kann. Bis zum komplexen und besonderen Ende vergehen gute 8-10 Spielstunden und man denkt sich nach dem Durchspielen wieder einmal: „What the Fu**“

    bioshock-infinite-columbia.jpg

    Bin ich hier auf Wolke 7?

    Bevor es zur richtigen Action kommt, wird einen zuerst eine kleine Besichtigungstour durch die Himmelstadt gewährleistet. Man trifft nebenbei auf die Bewohner Columbias, die man bei ihren Gesprächen belauschen kann, aber nicht interaktiv ansprechen kann. Das Bezaubernde sind die kleinen Details, die mit viel Liebe dargestellt worden sind und Eastereggs insbesondere in der Musikbranche, wo auch Klassiker (auch aus den 70er, 80er Jahren) zu verzeichnen sind. Aber widerspricht das nicht der zeitlichen-chronologischen Linie der Veröffentlichung sämtlicher, auftretenden Musikhits? Eine Antwort gibt es in diesem Spiel, sogar auf wissenschaftlicher Ebene.

    1024x576.resizedimage

    Nicht zu vergessen sind hier die in Bioshock ähnlichen Audiotagebüchern, die Voxophones, die so einiges Hintergrundwissen über die generelle Entstehung vom Konzept Columbias preisgeben.

    Grafisch ist alles schön anzusehen und es spiegeln sich schöne Komponenten wieder sowohl in der Animation als auch in den Licht- und Schatteneffekten. Auch die Musik während eines Gefechts ist stimmig.

    Das „Wir“ gewinnt

    Welche Gameplay-Änderungen gibt es Vergleich zum ersten Bioshock Spiel?

    Nun in erster Linie bekommt man die klassische Waffenauswahl während des Durchspielens angeboten: Pistole, Maschinengewehr, Schrotgewehr etc. Jedoch kann man nicht mehr wie üblich mehr als zwei Schusswaffen mit sich tragen.

    Auch die Spezialkräfte (Vigors) gibt es wieder im Spiel, wie den alten Ableger den Shock Jockey (Bioshock: Electrobolt), der für ein schockierendes Erlebnis garantiert, aber auch neue Kräfte wie z.B. Beherrschung, der die Gegner so manipuliert, dass dieser seine eigenen Verbündeten attackiert. Auch gibt es hier Kombinationen, ausgelöst durch zwei verschiedene Vigor-Kräften, die sogar mehr Schaden anrichten.

    In Bioshock Infinite bekommt man eine Nahkampfwaffe namens Skyhook, mit der jetzt nicht nur blutige Exekutionen möglich sind, sondern man ebenfalls an höher angelegten Frachthacken auf magnetische Weise andocken kann und den Skylines zur Transportmöglichkeit als auch für taktische Kampfeinsätze nutzen kann. Dieses verleiht eine neue und erfrischende Dimension des Kämpfens.

    R8vZC19.jpg

    Nachdem Elisabeth uns angeschlossen hat, stellt man heraus, dass sie eines der besten Sidekicks ist, die man jemals kennen lernen darf. Zwar kämpft sie nicht aktiv mit uns zusammen während eines Schusswechsels, aber dafür versorgt sie uns mit Munition, Lebensenergie oder/und Salze (Energie für die Vigorkräfte) und mit einer besonderen Fähigkeit, die aus Spoilerngründen nicht erwähnt wird. Allein das rettet uns in knappen Situationen erheblich unser Leben. Auch abseits der Gefechte versorgt sie uns mit Geld und weist uns auf Lockpicks hin, mit der sie Tresoren und Türen aufschließen kann, wo uns dann stets kleine Belohnungen auf uns warten.

    jsb8s.jpg

    Trophäen

    Theoretisch kann man alle Trophäen in einen Durchgang sammeln um schließlich die Platin Trophäe freizuschalten. Jedoch empfiehlt es sich, den ersten Durchgang so angenehm wie möglich durchzuspielen um den nächsten Durchgang besser und einfacher zu schaffen. Es gibt folgende Trophäen:

    - Storyrelevante

    - Collectibles

    - Besiege x Gegner mit Waffe y

    Fazit:

    Pro

    + spannende Story mit recht ansehnlichen Sightseeing Elementen

    + einige gut-durchdachte und neue Kampfeinlagen

    + umfangreiches und emotionales Ende und nicht vorhersehbaren Wendungen

    + interessante Beziehung zwischen Booker DeWitt und Elisabeth

    + Vigorkräfte können kombiniert werden

    + besonders hilfreicher Sidekick

    Contra

    - Balancedistanz zwischen Story und Feuergefechten ist etwas zu groß

    - Gegnervielfalt zu mager; zwei oder mehr verschiedene Vigorkräfte pro Gegner fehlt

    - zu lange Ladezeiten

    - manchmal langweilige und eintönige Kampfpassagen

    - Elisabeths Fähigkeitenarsenal ist erweiterungsbedürftig

    - belanglose Entscheidungen

    Bioshock Infinite ist ein Spiel, was man einmal in seinen ganzen Leben erleben sollte. Der Verlauf der Story mit den gegebenen Erfindungen und der Umwelt erfüllt einen mit Neugier und Euphorie. Wenn man über die manchmal wiederholbaren Kämpfe hinwegsieht, dann erlebt man ein nahezu perfektes Spielerlebnis.

    Wertung: 8,5 / 10

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    - Anzeige (nur für Gäste) -
    Vanyar1   
  • Beiträge: 1.741
  • Da hat sich wohl jemand meine Art der Spieletests abgeguckt mit den einzelnen Elementen. Find ich gut :D

    Auf die Rechtschreibung solltest du das nächste Mal vielleicht etwas mehr achten. Einfach einmal in ein Schreibprogramm reinwerfen und Fehler ausbessern ;)

    Ich hatte vor kurzem angefangen, diesen Teil zu spielen, weil er umsonst im PS Plus Store war. Sah ganz interessant aus und ich mag diese Grafik - und Elisabeth scheint ja ne echte Hilfe zu sein. Aber sind es echt nur um die 10 Stunden Spielzeit? Oder hab ich das irgendwie falsch verstanden im ersten richtigen Absatz?

    Das mit den Musikhits interessiert mich ja mal, wie die das erklären :D

    Der Skyhook erinnert mich irgendwie derbst an Metroid xD

    Jedenfalls finde ich, dein Test ist gut gelungen ;)

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    ItachiSaix   
  • Beiträge: 4.525
  • Da hat sich wohl jemand meine Art der Spieletests abgeguckt mit den einzelnen Elementen. Find ich gut :D

    Auf die Rechtschreibung solltest du das nächste Mal vielleicht etwas mehr achten. Einfach einmal in ein Schreibprogramm reinwerfen und Fehler ausbessern ;)

    Ich hatte vor kurzem angefangen, diesen Teil zu spielen, weil er umsonst im PS Plus Store war. Sah ganz interessant aus und ich mag diese Grafik - und Elisabeth scheint ja ne echte Hilfe zu sein. Aber sind es echt nur um die 10 Stunden Spielzeit? Oder hab ich das irgendwie falsch verstanden im ersten richtigen Absatz?

    Das mit den Musikhits interessiert mich ja mal, wie die das erklären :D

    Der Skyhook erinnert mich irgendwie derbst an Metroid xD

    Jedenfalls finde ich, dein Test ist gut gelungen ;)

    Erstmal vielen Dank :)

    Ich wollte eigentlich nichts von dir klauen, aber ich fand den Aufbau und die Art einfach perfekt und ich habe mich davon inspirieren

    sorry wenn es dich stört ändere ich das natürlich

    jedenfalls hoffe ich mal, dass es mir gelungen ist es möglichst spoilerfrei zu halten

    also so 10-12 Stunden habe ich da rangesetzen, aber das heiß nicht, dass es zu kurz kommt.... es stimmt harmonisch überein mit der gesamten Länge

    ja das mit Ortographie: Irgendwie ist meine Word Datei viel zu blöd dafür, sie herauszupicken: Ich werde mich auf jeden Fall nochmal darum kümmern:

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Vanyar1   
  • Beiträge: 1.741
  • Erstmal vielen Dank :)

    Ich wollte eigentlich nichts von dir klauen, aber ich fand den Aufbau und die Art einfach perfekt und ich habe mich davon inspirieren

    sorry wenn es dich stört ändere ich das natürlich

    jedenfalls hoffe ich mal, dass es mir gelungen ist es möglichst spoilerfrei zu halten

    also so 10-12 Stunden habe ich da rangesetzen, aber das heiß nicht, dass es zu kurz kommt.... es stimmt harmonisch überein mit der gesamten Länge

    ja das mit Ortographie: Irgendwie ist meine Word Datei viel zu blöd dafür, sie herauszupicken: Ich werde mich auf jeden Fall nochmal darum kümmern:

    Ach Quark, als würde das stören. Sonst hätte ich wohl kaum geschrieben "find ich gut" ;)

    Jap, ist sehr spoilerfrei. Und ist auch gut so, finde ich, denn in nem Test muss man ja nicht gleich alles rausposaunen^^

    Hm... Hätte irgendwie mehr erwartet von der Spielzeit her. Aber ich werd ja beim Spielen merken, ob man überhaupt wirklich realisiert, dass es nur so kurz ist.

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    ItachiSaix   
  • Beiträge: 4.525
  • Ach Quark, als würde das stören. Sonst hätte ich wohl kaum geschrieben "find ich gut" ;)

    Jap, ist sehr spoilerfrei. Und ist auch gut so, finde ich, denn in nem Test muss man ja nicht gleich alles rausposaunen^^

    Hm... Hätte irgendwie mehr erwartet von der Spielzeit her. Aber ich werd ja beim Spielen merken, ob man überhaupt wirklich realisiert, dass es nur so kurz ist.

    Kannst mir eine Nachricht schreiben mit der angegeben Spielzeit ;)

    Nächstes mal würde ich gerne die beiden Story DLCs machen wollen

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    nazaam   
  • Beiträge: 981
  • zwei oder mehr verschiedene Vigorkräfte pro Gegner fehlt

    Hab's zwar damals gezockt, aber irgendwie stehe ich hierbei auf dem Schlauch :/

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    ItachiSaix   
  • Beiträge: 4.525
  • Hab's zwar damals gezockt, aber irgendwie stehe ich hierbei auf dem Schlauch :/

    du erinnerst dich doch daran, dass es einen Fireman und einen Raventyp gab, richtig?

    Meine Kritik bezieht sich darauf, dass Booker mehrere Typen von Kräften benutzen kann aber warum nicht die Gegner?

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen

    ×