Jump to content
- Werbung nur für Gäste -

IGNORED

Spam-Thread™ - Runde zwei


Recommended Posts

- Werbung nur für Gäste -

vor 2 Minuten schrieb Kakarott:

Bei mir läuft immer. Als ich dich sah, da flog bei mir sogar etwas in die Höhe, so krass läufts bei mir. :cool2:

Du nimmst mich? Das dachte ich mir. Ich nehme dich auch. ;)

 

hab ich fast befürchtet ;) muss ja ungewohnt sein, pass auf dass dir nix abbricht.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Romeo:

Sag jetzt bitte nicht, du kennst den heiligen Spam-Thread nicht. Das ist der wichtigste Thread im ganzen weiten Forum. Du darfst gerne ungläubig sein, aber an den Spam-Thread musst du einfach glauben.

 

Alles klar, prinzip des Talos: Egal was du glaubst: ohne luft stirbst du und ehre den spam threat.

Warte ich schreibs auf die liste...

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb katze4000:

 

Immer noch besser als 'ne bipolare Störung. 

 

Bipolar? das ist doch harmlos, versuch mal multiple persönlichkeiten.

Meine Alte war ne Zeit inne Tagesklinik, mit allem möglichen an Psychisch kranken und da war auch eine Multiple dabei. Sie unterschrieb immer mit "Name" &Co. Denn "Name" war der Name ihres Körpers, aber diese "Person" war in ihrem gehirn tot, stattdessen lebten da um die 20 andere menschen in ihrem kopf. 

Sie zu beobachten war Hammer. 

Der "Hauptaccount" war eine dame mitte 30, die konnte autofahren und hatte einen freund. aber da gabs auch eine 16 jährige, die gerne schach gespielt hat und sich vor schokolade ekelte. der "Hauptaccount" war in der lage zu steuern und zu entscheiden welche der personen raus durfte, denn es wäre sehr ungünstig wenn eine 4 jährige person rauskommt wenn sie grad im auto sitzt.

die 4 jährigen, davon gabs 2, standen übrigens total auf schokolade und es kam nicht selten vor dass sie in der gemeinschaftsküche der tagesklinik beim kochen schokolade genascht hat, und kurz danach kam die 16 Jährige und ging sich den mund ausspülen. 

das klingt jetzt sehr lustig aber damit es so weit kam muss es wohl auch echt schlimm gewesen sein. 

 

Link to comment
Share on other sites

Entschuldigt Leute, aber jetzt nehmt doch mal bitte einen locker formulierten Satz nicht so ernst. Das hier ist das Spam Forum. Tatsächlich "leide" ich selbst unter einer Störung, die ich unter ANDEREN UMSTÄNDEN nicht als harmlos abgetan sehen möchte, jedoch bin ich selbst kein Freund von Personen, die in einem SPAßforum den dauerernsten Spielverderber machen und auf absolute perfektion bestehen. (perfektion, NICHT richtigkeit, angaben die schlicht FALSCH sind muss man natürlich besonders in dieser beziehung immer beanstanden)

 

ich finde es ok über diese Themen zu sprechen egal ob Leie oder nicht, würde es nur auf jeden fall nur beanstanden, wenn jemand unsinn oder eine lüge verbreitet. SONST müsste man ja jeder konversation dazu unterbinden weil kaum jemand ein profi im thema ist.

 

Ich beschäftige mich aus persönlichem interesse sehr intensiv mit psychischen erkrankungen, und würde in der entsprechende umgebung nicht in dieser form darüber reden.

 

Ich habe alle kommentare als locker empfunden und sehe daher keinen grund meinen Post zu beanstanden.

 

So viel zum thema. und damit bin ich wieder raus, weil das ist nur ne hexenjagt.

Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -

vor 52 Minuten schrieb Celinilein:

 

Hab auch noch nie von einem Fall gehört wo der Betroffene die Wechsel der Persönlichkeiten kontrollieren konnte...  

 

 

Na da gibt es aber einige.

 

Auch der Fall von Truddi Chase, du kannst ja das Buch mal lesen, beschreibt eine "unterbewusste" wahnehmung des Kollektivs und wie einige Individuen des Kollektivs eher intern steuern konnten, und andere nicht. Sie beschreibt auch wie die Personen sich teilweise gegenseitig wahrnehmen und wie sie insgesamt wahrnehmen wenn sie NICHT am steuer sitzen.

Edited by Aii
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb Romeo:

 

Auf meinen Post brauchst du nicht achten. Auch wenn ich Beispiele genannt habe, die in deinem Post auch vorkamen. Mir fiel auf die Schnelle nichts anderes ein. Ich mache dir keine Vorwürfe. Ich sehe den Menschen grundsätzlich so. Hat man im Leben nie eine Sorge oder ein Problem gehabt, verschwendet man auch keinen Gedanken über die Probleme anderer. Erst wenn man immer mehr damit konfrontiert wird, beschäftigt man sich auch umso mehr damit. Ich weiß auch nicht, ob man den Menschen deswegen einen Vorwurf machen kann.

 

 

Weißt du warum mich das etwas betroffen hat?

Weil ich deine meinung grundsätzlich teile. Ich schompe oft lautstark über Kollegen in meinem unternehmen zB, die in ihrem leben einfach noch nie auf die fresse geflogen sind und a la marie antoinette gern sagen "sie haben kein brot? dann sollen sie halt kuchen essen!" (das hat marie antoinette NIE gesagt, das wurde ihr von einem hater in den mund gelegt, aber anders kennt man den spruch ja nicht)

 

Und ich will in einem formlosen spaßunterforum in dem sowas absolut erlaubt sein sollte nicht in die sparte derer rutschen, über die ich sonst immer schimpfe. denn grundsätzlich stört mich sehr, wenn ich im alltag menschen begegne sie alles in den arsch geschoben bekommen, sie sich vor obdachlosen NUR ekeln aber niemals daran denken würden dass das ein wesen mit gefühlen ist oder verwirrte menschen sehen und das witzig finden.

 

Aber jetzt war meine reaktion nun doch wieder viel ernster als beabsichtigt ^^"

Wo wir bei dem andern Punkt sind. Ich habe eine milde form asperger syndrom. ich bin nicht komisch genug um allen aufzufallen und leider nicht komisch genug dass alle mir GLAUBEn wenn ich es sage. für die kollegen bin ich einfach exzentrisch :) so kommt es aber dass ich posts erstmal klassifiziere in: ist jetzt ernst gemeint oder witzig. manchmal geht das schief :D

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb Celinilein:

Nur mal zur Aufklärung: Wir diskutieren hier im Spam Thread trotz des Namens relativ oft ernsthaft über verschiedene Themen. Also nicht persönlich nehmen, wir diskutieren hier einfach gern. 

Find ich toll an den Leuten hier im Thread :)

Alles klar 

 

vor 47 Minuten schrieb Celinilein:

 

Hab jetzt nirgends eine Bestätigung davon gefunden aber das Buch klingt sehr sehr interessant :yesnod: Vielleicht lese ich das wirklich mal wenn ich mir wiedermal ein Buch vornehmen möchte. 

Klar kann ich viel erzählen xD Kann nur sagen ich habe das buch gelesen und fand es sehr faszinierend. google sagt einem jetzt keine details aber aus einem interview hat wikipedia zB diesen auszug, der wie das ende des buches auch schon deutlich macht, dass sie lernte ihre persönlichkeiten soweit zu steuern dass sie ihnen aufgaben übertrug, und das ein paar der hauptsächlich für die gruppen sprechenden personen genau wissen welche aufgaben die anderen personen so haben, auch wenn sie dass dann nicht bewusst erleben. Ich kann dir jetzt nicht viel vergnügen wünschen, denn das wäre sicher makaber?

 

Wir haben einen halb-dokumentarischen Stil gewählt, weil wir Sybil, Eve und Milligan als klinische Studien ansahen, die die Wirklichkeit unserer Erfahrungen nicht wiedergeben konnten. Die dritte Person Singular wurde benutzt, weil es keinen ‚einzelnen’ Autor oder eine einzelne Autorin gibt, der oder die sich vollständig an den Missbrauch erinnern. Auch jenes Truppenmitglied, das seit Truddis Kindheit ihr Leben stellvertretend für sie lebte, kann nicht als Sprecherin in der ersten Person auftreten, denn sie hat noch weniger Erinnerung als jede andere von uns.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb CrankHardtechno:

Erstmal möchte ich sagen das ich dir keine bösen Intentionen unterstellen wollte.

Ich denke katze sein Post war durchaus ernst gemeint, was aber gar keine Rolle spielt. Zum einen sagst du das es in einem Spaß-Forum ok ist so etwas zu schreiben, solange es nicht falsch ist, aber da liegt ja der Hund begraben, die Aussage von dir war schlichtweg eine unwahre Behauptung ohne Substanz, darum habe ich ja überhaupt etwas dazu geschrieben und (siehe fettgedrucktes) lässt mich davon ausgehen das du es als richtige Aussage empfindest? Ob es nun nur eine unglückliche Wortwahl war oder nicht. Komisch ist das du meinen Post damit indirekt rechtfertigst und Recht gibst, da du selbst sagst das Angaben die schlicht falsch sind, sollte man natürlich besonders in dieser Beziehung immer beanstanden. 

Mit Perfektion hat das nichts zu tun, ich würde mich freuen wenn mehr Leute darüber diskutieren und sich damit auseinander setzen, grade Laien, mit einer Diskussion hatte das aber eh nichts am Hut und ist daher irrelevant.

Ich wollte dich auch nicht angreifen, keineswegs, sondern eher etwas beibringen bzw. aufklären, besonders da ich keinen Anflug von Witz in deinem Post erkennen konnte und ihn daher auch ernst genommen habe, womit ich ja nicht der Einzige war. Ich hoffe nicht das ich dir damit Unrecht getan habe.

 

Der Witz war Satz Nummer eins. Das war schlicht ironisch überzogen. Kann man sehen, kann man auch übersehen.

 

Ich bestätige, das eine unwahre behauptung korrigiert werden sollte, du hast jedoch in keinster Weise erkläret WAS  die unwahre behauptung ist UND wie diese richtiggestellt lauten müsste.

 

Außer Satz 1, der ironisch überzogen behauptet "das ist noch harmlos" (oder so ähnlich, kP ich blätter jetzt nicht zurück)  und damit deutlich und absichtlich nicht wahr ist, behaupte ich der Rest meiner Erzählung ist wahr, ich habe keinen Grund mich da mit irgendeiner Geschichte aufzuspielen. Der Kommentar "punkt für dich" direkt darunter zeigt auch dass der ei oder andere den "witz" verstanden hat...

 

Ich weiß leider nicht wie der Film heisst der von Truddi handelt, ich weiß dass es einen gibt habe ihn aber nicht gesehn. Ich lese sowas lieber, filmisch kann man sowas leider nicht so gut verarbeiten. Es gibt aber 2 oder 3 Filme die Multiple Kollektive  behandeln, daher weiß ich nicht welcher es ist.

 

sollte ich damit jetzt völlig daneben liegen tuts mir leid, dann bin ich ein schlechter mensch :P Amen.

 

Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -

vor 1 Stunde schrieb CrankHardtechno:

Ironie war dort nicht vorhanden, worum es ging habe ich doch mehr als deutlich hervorgehoben, ich hatte nach deiner letzten Antwort eigentlich gedacht das du weißt worum es mir ging, ich glaube aber du hast da etwas missverstanden, mir ging es ausschließlich um Satz 1, der in dem Kontext und mit einer Begründung in Form einer Anekdote darunter für mich keinerlei Witz ergab und selbst als solcher in dem Gespräch äußerst geschmacklos wäre.

 

Du würdest dich wundern wie viele Menschen ernsthaft so darüber reden, schreiben und denken, war sogar schon 1-2 mal Streit-Thema hier im Thread.

Ich gehe aber mal gutherzig davon aus dass du den Verlauf garnicht mitbekommen hattest und wir hier ein simples Missverständnis haben. Daher würde ich mich an Celi's Weisheit halten und vorschlagen wir lassen es gut sein. :biggrin:

 

Nun hast du mich aber neugierig gemacht, du hast geschrieben das du leichtes Asperger hast, woran erkennt man das denn bzw. wie stellt man es fest und wie beeinflusst dich das, also wie macht es sich bemerkbar? Ich habe bisher nur schwere Fälle von Asperger kennengelernt, wo es halt dementsprechend Recht offensichtlich war.

Ich stelle mir das ähnlich wie bei einer leichten Depression vor, dass es ziemlich unoffensichtlich ist und oft von einem selbst oder diagnostisch übersehen wird.

 

Ok, pass auf, um den Frieden zu wahren, denn welchen Sinn hätte sonst ein Forum - Ich bin gern bereit sich auf ein Missverständnis zu einigen. Ich versichere, der erste Satz war genau das, "ironisch", akzeptiere aber, dass diese nicht scheinbar nicht offensichtlich genug war (evtl müsste man mich etwas besser kennen um sie eher zu sehen) was ich nicht bedacht habe. Ich werde in Zukunft versuchen darauf zu achten, dass in einem Forum in dem ich die Menschen nicht kenne diese Dinge deutlicher herausgestellt werden müssen.

Ich möchte aber auch darauf hinweisen dass deine Aussage "Ironie war dort nicht vorhanden" eine Aussage ist, die nicht zulässt, dass eine andere Sichtweise korrekt sein kann als deine, was ich als unangebracht empfinde.

 

Das Selbe gilt für "du würdest dich wundern" denn wie du vielleicht mitbekommen hast, stoße ich selbst leider jeden Tag auf Menschen. Und als wäre das allein nicht anstrengend genug, sind haben die meisten von denen unfassbar unerträgliche Probleme, ich möchte quasi mit ihnen nicht tauschen wenn man wieder die Schuhe nicht zum Nagellack passen. (Das war übrigens Ironie :P) Und ja tatsächlich stört es mich wie ich bereits sagte sehr, wenn diese menschen absolut ernsthaft herabsetzend über jede Art von ernsthaftem Thema äußern.

 

Aber an sich, lassen wir es sein, wir sind ja gar nicht so unterschiedlicher meinung!

 

Na das ist aber schon mehr als einen Post her, dass ich das erwähnt hab :P
 

Spoiler

 

Das war jetzt etwas viel über mich daher der spoiler, tut mir leid. ^^" Ich weiß nicht was ich kürzen soll, du musst ja nicht alles lesen.

 

Menschen die leicht im Spektrum sind erkennt man wirklich nicht leicht, sie sich selber auch nicht, da man ihnen gern immer nur sagt sie haben Depressionen, seinen  exzentrisch, würden übertreiben und man bekommt auch gern zu hören, dass wenn man im Leben klar kommt, das ja anicht so schlimm sein kann. Klar sollte ich mich nicht beschweren, denn ich habe eine Arbeitsstelle, aber trotzdem beeinflusst es mich im Vergleich zu "normalen" Menschen in meinem Alltag und Leben, wo wir dann an dem Punkt sind das ignorante Menschen die es nicht raffen gern bescheuerte Dinge sagen. Der Unterschied ist nur, ich rege mich nicht mehr darüber auf (bzw steigere mich da nicht mehr rein, so bescheuert ich diese Menschen dann auch finden mag), sondern nehme meine Energie aus der konversation und schiesse die Person gedanklich schon mal ab. Und sobald ich dann gehen kann tu ich das :D

 

Wenn du mit aspergern vertraut bist, dann werd ich nicht großartig viel erklären. Ich bin von einigen Symptomen nicht betroffenen, von wenigen sehr und von den meisten nur leicht. Ich kann sehr schwer Gesichter wiedererkennen oder zuordnen zB und bin sozial soweit inkompetent, dass ich im gespräch mit menschen an ihrem verhalten usw nicht immer erkennen kann in welcher stimmung sie sind oder wie sie etwas meinen. An smalltalk nehme ich nicht teil. Ironie und sarkasmus erkenne ich eigentlich gut (ich streite nicht ab das ich manchmal ne sekunde länger auf dem schlauch steh als der durchschnitt, aber ich nehme dinge nicht wörtlich), aber ein gefühl für gruppendynamik oder warum menschen bestimmte dinge tun, warum man bestimmte dinge sagt das verstehe ich meist eher nicht. Andersrum bin ich immer die "seltsame". Man muss dazu sagen, dass ich diese ganze sache lange selber nicht verstanden habe, mittlerweile bin ich aber zum glück an einem punkt an dem ich durch hilfe von aussen verstanden habe wie ich wirke und warum. zB bin ich unflexibel und wenig schlagfertig, und gespräche führen in kürzester zeit dazu dass ich lehrerhaft oder distanziert definitionen oder erklärungen raushaue und leute zu korrigieren, weil ich im normalfall nicht verstehe warum man mit nicht korrekten informationen einen gespräch weiterführt. Ich habe auch lange nicht verstanden warum man menschen die man nicht gennt oder nicht mag guten morgen sagt ^^" man lernt sowas dann eben auswendig aber ich hab es lange zeit nicht gemacht. Meine eigene Mimik ist dafür scheinbar unterentwickelt,  menschen sagen mir oft, dass sie grade nicht wissen was ich nun denke oder fühle weil mein Gesicht nicht reagiert.

Ich arbeite zB in der Kundenbetreuung, aber ich telefoniere nicht sondern mache schriftkram. Ich kann nicht am telefon eingesetzt werden weil ich REIN am ton nicht unterscheiden kann ob ein mensch wütend ist, einen scherz macht oder weint oä. aber auch wegen zu viel menschenkontakt (letzteres hab ich meinem chef aber nicht gesagt xD) und zum glück klappt das in meinem unternehmen. Schriftlich ist alles SO viel einfacher :D

 

Ich bin ein stark analytischer denker und dazu einzelgänger, probleme in der gruppe zu lösen ist unmöglich. Ich löse es allein, brauche dafür 3 minuten, der rest der gruppe kann dann ne halbe stunde faulenzen, das ist effektiver als zu versuchen idioten klar zu machen warum man recht hat. (in diesem fall rede ich zum beispiel von meiner berufsschulklasse, das sind wirklich idioten)

Vorträge halten ist meine spezialität (sehr untypisch für Aspies) aber wenn jemand dann eine frage stellt KANN es vorkommen dass ich hilflos bin. Daher besetze ich in gruppenarbeiten oft den hauptpart und die anderen beantworten dann die gegenfragen.

Ansonsten reagiere ich krass empfindlich auf reizüberflutung (besonders geruch und lichter), nach draussen gehen ist schon nach wenigen metern schlimm, daher verlasse ich das haus nur um zur arbeit zu gehen (büro) und sonst nicht. Ich gehe nicht auf parties, ich gehe nicht mit kollegen weg, und in größeren menschenmassen (zB bei kundenkontakt) kann es zum blackout kommen, dann kann ich quasi nicht mehr auf meine umgebung reagieren. es ist ein bisschen wie eine panikattacke. Daher vermeide ich das. Leider ist es von berufswegen vorgekommen dass ich einfach nicht drumherum kam, und wenn man ansonsten "unauffällig" ist, dann glauben einem kollegen gern mal nicht und es ist schwer sich da durchzusetzen.

Da kommen noch ein paar andere sachen dazu, und das meiste würde ich auch selbst als harmlos bezeichnen, denn ich weiß dass es das in sehr viel schwererm ausmaß gibt und ich froh sein kann im alltag nur wenig hilfe zu brauchen. Die Klassiker "tägliche routinen sonst wutausbruch" und sinnlose Hobbies, wie mein Freund gerne sagt (ich sortiere gerne dinge... und wenn ich nichts zu sortieren habe mache ich was durcheinander ^^" aber auch noch normalere dinge, videospiele gehören dazu), die hab ich auch... aber das ist für mich ja keine Belastung. Ich darf nur keine Überstunden machen, dann bekomm ich direkt den Rappel weil meine Tagesplanung nicht mehr funktioniert, und dann bin ich nervlich wirklich schnell an der Grenze.

Ich therapiere mich mit Katzen ^^" Jedenfalls sagte man mir, dass ich scheinbar mein Lebenlang besser zurecht kam weil ich immer welche hatte, und für leicht betroffene sei das eine gängige begleittherapie (also haustiere mit erkennbaren charaktereigenschaften für die man verantwortung tragen muss wie Katze Hund pferd usw).  Wusst ich nicht, ich steh einfach auf katzen :)

Man hat mir gesagt, meine Art Dinge anzugehen, zu betrachten usw sei detailverliebt (das große ganze fehlt oft) und extrem systemisch. ich mag filme und serien weil charaktereigenschaften und entwicklung dort oft eindeutig sind, etwas was bei mir real ja nicht gut funktioniert.

 

Es heisst, dass wir leicht im spektrum liegenden einfach sehr gut sind durch auswendig lernen von abläufen die wir bei anderen abgucken klar kommen, und auf diese weise unauffällig bleiben. Das halte ich für realistisch.

 

Eine Person hat mal zu mir gesagt "wenn du kein problem mit Ironie hast und mit sex auch nicht, dann hast du auch kein asperger, du willst nur auffallen"  Das wäre jetzt eher ne aussage die man kritisieren kann, aber auch da denk ich mir nur "erstick an irgendwas" und geh einfach, warum energie in sowas stecken? Ich diskutiere nur wenn ich das gefühl hab mein gegenüber ist nicht blöd und es hat vielleicht sinn.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Romeo:

Fand es schon recht interessant. Konnte zunächst mit Asperger nichts anfangen, musste mich zuvor auch erst mal einlesen. Man lernt eben nie aus.

 

na klar, so geht es ja den meisten. eigentlich ist das auch schön. zum einen bedeutet das dass in deiner umgebung vermutlich alle gesund sind, zum anderen ist lernen was feines :)

bringt auch nix drüber zu schweigen, bei aspies ist es so, kennst du einen... dann kennst du einen. da sind keine 2 sich wirklich ähnlich. oder selten.

 

wo mir einfällt ich hab die gegenfrage ganz vergessen

@CrankHardtechno Die Aspies die du kennst, wie sind die denn drauf?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb CrankHardtechno:

Erstmal sorry für die Verspätung, hatte deine Nachricht schon gelesen, aber ganz vergessen zurückzuschreiben, dachte ich hätte es gemacht, ist mir leider erst eben aufgefallen weil ich seitdem nicht mehr on war.

Selbst nach der Versöhnung peil ich da keine Ironie, entweder haben wir eine sehr unterschiedliche Definition von Ironie oder du verwechselst vielleicht Ironie mit Sarkasmus, ist ja aber nun auch nicht mehr so wichtig.

"du würdest dich wundern" war eigentlich meine Einleitung für das Friedensangebot und sollte kein Feuer ins Öl gießen. :biggrin:

 

Da stimme ich zu, eigentlich sind wir ja der selben Meinung. Vielleicht war es nur ein ausgebuffter Plan um auf äußerst ungeschickte Art und Weise das Eis zu brechen. :lol:

 

Selbstverständlich, das muss es sein ;)

Und dafür muss man sich nicht entschuldigen, Forum ist schliesslich keine Hausaufgabe xD

 

vor 4 Stunden schrieb CrankHardtechno:

Zum Spoiler:

  Inhalt unsichtbar machen

 

Ich lese immer ganze Texte und mache keine halben Sachen, bin sogar grade dabei ihn nochmal zu lesen damit ich auch anständig antworten kann, von mir aus hätte er auch 20 Seiten lang sein können. :D

Vertraut wäre zuviel gesagt, ich kenne einige der Auffälligkeiten und verschiedene Ausprägungen, aber es ist schon ne ganze Weile her das ich mich mit Asperger näher auseinander gesetzt habe, grade darum habe ich meine Frage so gestellt. Aspies wie du es ausdrückt, habe ich auch schon lange nicht mehr kennengelernt.

Dein Text ist für mich sehr schlüssig und gehaltvoll, dafür danke ich, auch weil es ja sehr persönlich ist.

Jemanden den ich nicht mag würde ich keinen guten Morgen wünschen. :smug: Außerdem würde ich dir empfehlen nicht den Film Gun mit Jason Statham anzusehen, da würdest die Krise kriegen.

Weiß gar nicht so Recht was ich dazu noch schreiben soll, du hast praktisch schon alles beantwortet was ich dazu fragen wollte wenn ich ehrlich sein soll.

Eine Kleinigkeit würde mir da aber noch einfallen die Interessant ist, wie hast du *entdeckt* das du Asperger bist und wie/wurde es diagnostiziert?

Und hast du irgendwelche täglichen Rituale oder Ticks? Inwiefern wurdest oder wirst du unterstützt im Alltag und allgemein, mal abgesehen von den Katzen? Nun ist mir doch noch was eingefallen, ich bin schon nen dreister Schlingel.

 

Zu guter Letzt:

Eigenlob stinkt, aber danke trotzdem. :emot-haw:

 

 

 

naja, das sieht eben nicht jeder so :) Vielen sind einige Texte eben zu lang...

 

Für mich ist das nicht direkt persönlich, es sind eben tatsachen. allerdings weiß ich, dass ich diese art kategorisierung oft anders setze als die meisten.

Spoiler

 

Insgesamt bin ich ein "chaot", ich würde im dreck ersticken wenn ich nicht mit jemandem (und den katzen) zusammen leben würde. weil es größtenteils gar nicht zu mir durchdringt oder mir selten wichtig genug erscheint. Ich bin quasi nicht in der lage entscheidungen zwischen gleichermaßen guten oder schlechten optionen zu treffen. damit bin ich nicht in der lage mich für klamotten zu entscheiden oder für etwas dass ich den tag über esse geschweige denn einen wocheneinkauf zu erledigen. kommt vor dass ich da stehe und dann gehts einfach nicht weiter. Das macht dann mein freund für mich. entweder er packt einfach was ein, oder bekommt mich mit "leitenden fragen" dazu eine entscheidung herzuleiten. aber man entwickelt auch strategien also regeln an die man sich dann einfach hält. Ich nehm einfach immer das Shirt das auf dem stapel oben liegt zB. auf diese weise fallen einge schwächen dann nicht so auf. mein freund übernimmt größtenteils die kommunikation mit menschen im alltag also beim einkaufen, an einer kasse oder sowas. das stresst mich teils unfassbar und ich kann nicht immer korrekt reagieren, da gibts aber auch gute und schlechte tage.

 

Ticks hab ich schon, da sind nur keine extreme dabei zum glück. bis auf dass ich dinge gleicher art eben immer unbedingt sortieren muss und ich kann es zB absolut nicht haben wenn mein bücher und mangas nicht korrekt in ihren regalen stehen. das ging so weit, dass nach unserem umzug nicht mal die couch korrekt aufgebaut war, geschweigedenn küche oder bett, aber das mangaregal , das muss top eingerichtet und vollständig befüllt sein, sonst bekomm ich anfälle ^^" ich sollte an der stelle erwähnen dass es sich um 1600 bücher handelt und das regal die vollstänsige wand einnimmt und ich 2 Tage für die korrekte sortierung benötige. ist mir dann egal.

das kann man auch auf einiges anderes anwenden aber das führt jetzt zu weit. Aber in erster linie ziehe ich mich wohl einfach komplett auf der Umwelt raus. das ist etwas schwer zu erklären^^"

stattdessen beschäftige ich mich routinemäßig ausnahmslos mit geschichten und spielen. wenn ich nach hause komme muss ich als erstes auf ein mindestpensum spielzeit kommen, etwa 2h, un eine folge meiner serie gucken. ich bin ich der lage vielleicht einen tag drauf zu verzichten, hab dann nur unfassbar schlechte laune aber nach 2 tagen verzicht auf die abendroutine leidet schon meine leistungsbereitschaft in anderen bereichen und ich hab mehr als nur n bisschen schlechte stimmung.

 

Und zum Diagnose Teil: Es gab gespräche mit psychologen, sowohl ohne spezialisierung als auch mit spezialisierung. das problem ist, dass man dir gerne als erstes depressionen andichten möchte was die sache etwas schwierig gestaltet, vorallem wenn die meisten negativ effekte sich in der laune niederschlagen wie es bei mir der fall ist. (andere aspies zeigen teils ganz andere negativsymptome, teilweise körperliche, oder ihr Alltag bleibt komplett stehen) Ich habe keine diagnose asperger, sondern lediglich eine Aussage und einen eintrag in einer Akte "verdacht auf asperger". der weg zur diagnose ist anstrengend und sehr teuer, wenn man dann das pech hat an ein arschloch zu geraten das die diagnose ausschliesst, da hab ich schon schlimme horrorgeschichten gehört, dann bleibt man auf tausenden Euronen sitzen. Das wolle ich dann lieber nicht durchziehen. zumal ich kein schwerer fall bin ich lege keinen wert auf kostenlose leistungen der krankenkasse und nen GdB, und will sowieso nicht in eine gruppenkommunikationstherapie X_X ich wollte ja nur wissen was mit mir los ist. Jetzt gehts mir gut damit, der rest ist ja egal. :D

 

Ich selber hab halt nur ständig den gedanken im kopf gehabt dass alle leute scheinbar die selbe meinung haben, nur ich hab das immer nicht verstanden. ich hab immer gedacht den leuten fällt rausgehen so leicht die finden das sogar gut und bunte lichter auf parties und generell das was menschen als "feiern" bezeichnen. dinge die ich absolut nicht nachvollziehen kann und wegen denen man mir immer sagte ich sei komisch oder nicht normal. dann denkt man schnell das ist eben harte arbeit und man muss sich mehr anstrengen da rein zu passen, so lange biss es einen schon körperlich belastet, dann fängt man schonmal an nach gründen zu suchen die das irgendwie erklären.

 

 

schon wieder so lang xD

Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -

ihr habt alle den artikel nicht gelesen in dem stand, dass

Spoiler

die kommenden filme wahrscheinlich inhaltlich VOR infinity war 1 spielen werden, und nur captain marvel das thema überhaupt gegen filmende wieder aufgreift?

angeblich ist das sogar eine bestätigte info, aber pinch of salt und so

 

vor 1 Minute schrieb Belian:

Es wird noch über 14 Millionen Marvel-Filme geben. Jede Möglichkeit, die Dr. Strange gesehen hat, kommt einmal dran :emot-dance:

ne danke, selbst der dr. strange film selbst hat das schon in der einen szene bis zum unlustig sein ausgereizt. außerdem ist DC doch eher der verein der ständig mit seinen filmen mist baut :P

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...