Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

resort0

Members
  • Content Count

    1837
  • Joined

  • Last visited

About resort0

  • Rank
    Gold State

Personal Information

  • Wohnort
    wien

Recent Profile Visitors

1733 profile views
  1. Ich bewerte das Spiel mit einer 9. Ich habe weder irgendeinen Charakter in Blackout geboostet, noch habe ich die Eastereggs im Team gemacht. Multiplayer ist recht einfach, keine Frage. Blackout sind manche Charaktere eine knackige Herausforderungen, allen voran Reznov. Den habe ich nach weit über 600 Runden geschafft. Die Anforderungen sind einfach extrem: Einerseits das Item finden, weiters eine Sniper und ein dazugehöriges Visier, dann jemanden aus über 200 Meter Entfernung treffen (diese Entfernung habe ich mit dem Item genau 2x geschafft). und dann unter die Top 5 kommen. Alle anderen Charaktere habe ich mit der Zeit ohne große Aufwendungen geschafft... vielleicht war Woods noch einer von den härteren Brocken, aber sonst gingen die meisten Charaktere, wenn man sich darauf konzentriert. Zombie: HIer habe ich mir sehr viel Zeit gelassen, ich bin mittlerweile Prestigemeister Level 98 und habe viele Runden zu Beginn eher just for fun gespielt. Mit der Zeit habe ich mich an IX rangewagt, das mit etwas Übung recht gut ging. Blood of the Dead habe ich vor etwa 2 Wochen geschafft, meiner Meinung das schwierigste Easteregg von allen, aber mit der richtigen Taktik und etwas Glück waren die fünf Challenges dann auch irgendwann geschafft. Voyage of Despair war der Planetenschritt doch schwieriger als ich dachte, aber auch hier wieder: Mit etwas Übung und der richtigen Taktik bzw. der richtigen Ausrüstung ging es. Die Bosskämpfe sind zu den einzelnen Schritten recht einfach gehalten. IX und Blood of the Dead habe ich die Bosse beim ersten Versuch geschafft, bei Voyage of Despair erst im vierten oder fünfen Versuch. Der Zombie-Modus liegt mir generell, habe schon die ersten Black Ops-Teile wie verrückt gesuchtet und auch in früheren Spielen (WWII, IW, BO3, BO2) viele Eastereggs alleine gemacht. Natürlich ist es einfacher in einem guten Team, das weiß, was zu tun ist, aber ich wollte die Extra-Herausforderungen haben
  2. resort0

    Items für Charakterquests

    ok, auf die idee wäre ich nicht gekommen. wie kann man das boosten? edit: habs gerade in einem bewertungsthread gelesen, 2-4 leut suchen solo und man hofft, dass man in dieselbe lobby kommt.
  3. resort0

    Items für Charakterquests

    das heutige update hat mir battery und somit auch die trophäe beschafft, battery war der einzige charakter, der mir im mehrspielerbereich noch gefehlt hat. battery war bei mir plötzlich freigeschalten, die charaktermission habe ich aber damals nicht beenden können, weil ich einfach keine kriegsmaschinen mehr aus den supply drops bekommen habe. aber jetzt war battery freigeschalten, ich habe eine runde mit ihr gestartet und etwa als ich gelandet bin, kam dann auch die trophäe. sehr eigenartig... aber nehm ich gerne mit jetzt fehlt nur mehr reznov... hier sind die anforderungen einfach zu brutal: hut finden, sniper finden, einen gegner finden, der weit genug entfernt ist, den dann auch aus über 200 meter entfernung killen UND unter die top 5 kommen...
  4. gibt es hier leute, die das easter egg solo probieren und auch geschafft haben? ich finde die schwierigkeit "normal" auf höheren runden schon ziemlich hart. ich habe schon einige easter eggs in vorherigen cod's solo gemeistert, bin mehr oder weniger ein zombie-veteran der ersten stunde, aber das ist doch ein harter brocken. ich kann mich erinnern, dass treyarch ganz am anfang, wo sie über den zombie-modus gesprochen haben, gesagt haben, dass die easter eggs auch für solo-spieler leichter möglich sein soll. der ansicht bin ich nicht... es ist deutlich schwieriger als sonst jeder andere zombie-teil.
  5. resort0

    Items für Charakterquests

    hm... schade, dann müssen wir wohl warten, bis sie das wieder mal reinpatchen. aber ich spiele heute mal ein bisschen duo und quad, vielleicht kommt es da. ich werde jedenfalls berichten
  6. resort0

    Items für Charakterquests

    mir geht's völlig gleich wie dir. die puppe habe ich zwar irgendwann zu beginn bekommen und auch den Granatwerfer (habe nur damals die kills nicht geschafft), aber das war alles vor etwa 3 wochen. mittlerweile fehlt mir nur mehr battery und reznov, aber gerade eben für battery bekomme ich die kriegsmaschine aus den supply drops nicht mehr. versuchst du es im solo-modus oder auch duo bzw. quad? ich kann meine erfahrung nur aus dem solo-modus teilen und da kommt meistens nur das item für menendez oder prophet...
  7. Ich habe mit einer 6 bewertet. Ich habe zwar rund 4,5 Jahre für das Spiel benötigt, aber was ich noch in Erinnerung hatte, war es doch eher in die mittelschwerere Kategorie einzuordnen. Die Tausendsassa-Trophäe habe ich letztes Wochenende mit hart mit Bots gesuchtet, lediglich die Vorratskisten musste ich online auf Glück farmen, aber ich hatte immer Teamkameraden die sich recht gierig nach den Vorratskisten vergriffen haben, somit war die Herausforderungen auch nicht so zeitintensiv.
  8. Der Zeitaufwand liegt bei etwa 100 Stunden, aber auch nur deshalb, weil ich am 4.-Mai-WE das 2x XP-Event voll ausgenutzt habe und wie ein verrückter nur Helden vs. Schurken gesuchtet habe. Wenn man Rang 50 ohne 2x XP erreichen will, wird man deutlich länger als 100 Stunden benötigen.
  9. Nachdem heute nach einer gefühlten Ewigkeiten endlich der Patch für den Level-50-Bug veröffentlicht wurde, durfte endlich meine seit langem verdiente Platin aufploppen. Insgesamt bewerte ich das Spiel mit einer 3. Aufgrund der Dauer bis man online Level 50 erreicht hat (ich habe das 4.-Mai-WE genutzt, weil es hier 2x XP gab), sollte man alle Trophäen bis dahin locker erreicht haben. Die ein oder andere Trophäe braucht zwar etwas Glück (zB die Trophäe "Nicht immer daneben" oder "Multitasking"), aber mit der Zeit bekommt man alle Trophäen, man muss eigentlich nichts boosten, wenn man direkt auf eine bestimmte Trophäe spielen will.
  10. das ganze WE, bis montag, 10:00 Uhr.
  11. Ich habe alles in allem mit einer 5 bewertet - allerdings mit dem Beisatz, dass ich nicht als Richtlinie für Anfänger dienen möchte, die zuvor noch nie einen Zombiemodus gespielt haben. Ich spiele seit COD 4 alle Teile und wusste schon von Anfang an, dass ich die Kampagne direkt auf Veteran beginnen kann. Es gab ganz klar einige Stellen, die etwas frustrierend waren, aber im Endeffekt alles ganz gut machbar. An den Veteran-Schwierigkeitsgrad von COD 5, der wirklich brutal übel war, kommt einfach kein COD mehr ran. Den Zombie-Modus wollte ich anfangs im Koop erledigen, habe aber mit zunehmender Übung gesehen, dass es alleine auch machbar ist. Ich bin im Zombie-Modus recht erfahren, habe alle Eastereggs in Infinite Warfare alleine gemacht und habe auch in den vorigen Teilen, wo es überall einen Zombiemodus gab, ausgiebig gespielt. Für Anfänger, die zum ersten Mal in den Zombiemodus gehen, sollten deutlich größere Schwierigkeiten haben, das Easteregg allein zu schaffen. Für die Runde 20 habe ich lediglich 3 Anläufe gebraucht (ohne Glitch!), wenn man den Laufweg kennt, ist die Trophäe nicht schwer - immer in Bewegung bleiben Das HC-Easteregg ist mit etwas Übung und Kenntnis aller benötigten Schritte aber dennoch alleine machbar. Online brauche ich nichts sagen, ist einfach nur auf Level 55 zu spielen und dann das Prestige aktivieren - das sollte jeder mit der Zeit hinbekommen.
  12. Meine benötigte Zeit lag bei ca. 60 Stunden. Online waren es für das Erreichen des ersten Prestige-Ranges 23 Stunden. Die Kampagne habe ich direkt auf Veteran begonnen und mit einem zweiten Durchgang auf Rekrut alles erledigt - alles in allem waren es rund 17 Stunden. Den Zombie-Modus habe ich alleine bewältigt und habe ich dafür 20 Stunden benötigt.
  13. hi, Ich bin vorrangig auf der Suche nach einem (oder mehreren) Mitstreitern für das Final-Reich HC Easteregg. Vielleicht ergibt es sich, dass sich ein Team findet, mit dem ich dann auch die künftigen DLCs angehen kann. Ich habe heute intensiv das normale Easteregg alleine probiert und es immer bis zum Boss geschafft, bin dort aber leider immer gestorben. Mit dem HC Easteregg bin ich noch gar nicht in Berührung gekommen, aber ich denke, wenn ich mir das ein oder andere Video ansehe, weiß ich schon, was zu tun ist - ich würde es daher begrüßen, wenn sich Gleichgesinnte finden, die es Solo schon ein paar mal probiert haben und ungefähr wissen, was zu tun ist. Grundsätzlich habe ich reichlich Zombie-Erfahrung, habe mit Black Ops 1 angefangen und habe den letzten COD-Teil alleine auf 100% gebracht. Meinen Vorredner habe ich heute mit einer PN bereits angeschrieben, allerdings ist sein Beitrag schon ein paar Tage alt, daher weiß ich nicht, ob bei ihm noch ein Platz frei ist.
  14. resort0

    Sag uns deine Meinung!

    Es ist ja nicht alles schlecht in diesem Forum, ganz im Gegenteil, vieles läuft gut, aber einiges dann doch nicht und das ist eben das, was das Trophies-Team von uns erfahren möchte. Dieser Thread soll ja dazu dienen, dem Trophies-Team aufzuzeigen, was den Usern nicht gefällt - das funktioniert in diesem Thread überraschend konstruktiv. Lob steht hier eher im Hintergrund, obwohl man Lob immer wieder gerne hört - was bringt einem die viele Arbeit, die hier dahinter steckt, wenn einem die User davonlaufen und die Leitfäden ausbleiben? Die einzig logische Antwort: Das Ende! Dass es bei dir ganz gut mit der Erstellung eines Leitfadens geklappt hat, liegt erstens vermutlich daran, dass du dich offenbar mit der Leitfaden-Schablone und mit den strengen Regeln auseinandergesetzt hast, aber das macht nicht jeder derart akribisch bzw. will man auch seine eigene persönliche dem Leitfaden verpassen. Ich habe irgendwann vor ein paar Jahren einmal für irgendein Spiel 2 kleine DLC-Leitfäden gemacht, das waren, glaube ich, nur 5 oder 7 Trophäen, aber selbst das war schon recht viel Arbeit. Hut ab an alle, die Leitfäden für 50-Trophäen-Spiele machen. Ich bin zwar in meinem Beruf jemand, dem die Formatierung wirklich sehr am Herzen liegt, aber auch ich habe lernen müssen, dass ich nicht von jedem erwarten kann, dass er genauso gut damit umgehen kann wie ich. Mittlerweile werden mir in meinem Beruf fertige Dokumente vorlegt, die ich selbst aktiv formatiere und ich nicht jedes mal meine Kollegen und Mitarbeiter damit belehre, wie es richtig geht. Die einheitliche Meinung aller Beiträge hier liegt tatsächlich am strengen Regelwerk, ich bin gespannt, ob und wenn ja, wie das Trophies-Team das umsetzen wird
  15. resort0

    Sag uns deine Meinung!

    DAS ist genau auch der Punkt, der mich hier am meisten "stört". Die überaus strengen Regeln! Ich selbst erstelle zwar keine Leitfäden, bin aber seit fast einem Jahrzehnt Mitglied dieser Seite und habe sehr viel mitbekommen. Die Worte, die von MysterioJN kommen, könnte ich nicht besser formulieren und trifft es absolut auf den Punkt! Bei neuen Triple-AAA-Titeln, die ich mir selbst zu Release hole und bei vielen Zockern beliebt sind, wird oft schnell einmal ein Leitfaden erstellt, allerdings sieht man immer wieder, wie der Ersteller mit "Verbesserungen" bombardiert wird. Ich habe auch vor kurzem irgendwo einen DLC-Leitfaden - war es glaube ich - gesehen, der von einem User erstellt wurde. Kurze Zeit später war dann ein Beitrag von einem Moderator zu sehen, dass der Leitfaden zur freien Verfügung steht. Irgendwo anders habe ich von dem User dann gelesen, dass ihm die Guide-Regeln zu streng waren und er dazu keine Lust mehr hatte. Ich hatte irgendwann - ich glaube, es war beim Bericht der Lage der Nation - den Leitfaden von The Evil Within 2 angesprochen, dass jemand einen Leitfaden erstellt hat und dieser mehr oder weniger wochenlang ignoriert wurde. Nachdem ein paar Wochen vergangen sind, hat ein Moderator dann selbst einen Leitfaden erstellt und dieser wurde dann relativ schnell an ihn zugewiesen. Als ich diesen Punkt angesprochen habe, wurde - zu meiner Überraschung - der Schuld beim Moderator gesehen, dass man da eher hätte helfen sollen. Gute Ansatz von der Moderator. Auch der Ansatz von MysterioJN trifft es ganz gut: "Ganz ehrlich, regeln sind ok, auch strenge, aber dann könnt ihr Admins ruhig mal mithelfen! Sonst verliert man nämlich sehr schnell den Spass an der freiwilligen Erstellung von Leitfäden...." - anstatt ständig die Regeln runterzuzitieren, wenn in einem Leitfaden bei der Erstellung einiges falsch gemacht wurde, könnte das Leitfaden-Team versuchen, gezielte Trophäenbeschreibungen richtig zu stellen bzw. selbst vorzuschreiben, wie es richtig gehört. Wenn zB der ganze Leitfaden nicht schön formatiert aussieht (zB 3 Zeilenabstände, statt 4), dann solltet ihr darüber hinwegsehen können. Viele Leitfäden strotzen nur so von Rechtschreib- und Tippfehlern. Satzzeichen sind ebenfalls Mangelware bei vielen Leitfäden. Mir wurde beim "The Evil Within 2"-Thema auch gesagt, dass Rechtschreibung nicht die oberste Priorität hat. Aber dann sollte die Formatierung das auch nicht sein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten User hier mittlerweile von der strengen Vorgehensweise abgeschreckt sind und sich erst gar nicht mehr trauen, einen Leitfaden zu erstellen. Was man auch sehr häufig zu lesen bekommt: "Wir sind auch nur Menschen", "Wir haben auch ein Privatleben", "Das Forum steht nicht an erster Stelle", "Wir haben genug andere Projekte, um die wir uns kümmern müssen" usw. - ich weiß zwar nicht, wie das Durchschnittsalter hier im Forum ist, aber ich denke, die meisten sind über 21, haben bereits die Schule abgeschlossen, stehen mitten in der Berufswelt oder haben ein Studium begonnen, andere wiederum haben Familie... kurz gesagt: Sie stehen mitten im Leben, genauso wie das Trophies-Team, es muss uns nicht immer gesagt werden, dass das Forum in eurem nicht an erster Stelle steht, die meisten Erwachsenen hier wissen das selbst ganz gut Und sprecht nicht immer über eure Projekte, die noch in Arbeit sind und monate- oder gar jahrelang auf sich warten lassen. Es ist zwar toll, dass ihr diese Seite hier ständig verbessern wollt, aber warum nicht einfach eines nach dem anderen? Ihr selbst sagt ja, dass es zB noch über 1000 Leitfäden gibt, die nach dem Absturz der "alten" Seite überarbeitet werden müssen. Warum wird das nicht als erstes angegangen, und dann das nächste Projekt und dann das nächste und dann das nächste...? Warum müssen diese 1000 Leitfäden überhaupt noch formatiert/überarbeitet werden? Konzentriert euch doch lieber nur mehr auf die PS4-Leitfäden und "archiviert" die PS3-Leitfäden. Die Seite ist zwar extrem umfangreich, aber habt ihr euch selbst die Frage gestellt, ob es überhaupt noch notwendig ist, die alten PS3-Leitfäden zu überarbeiten. Wie viele User greifen darauf noch zu? Lohnt sich das Überarbeiten überhaupt, oder macht ihr es nur, damit alles irgendwann wieder einheitlich aussieht? Schmeißt die Leitfäden in einen Bereich, der zwar für alle noch einsehbar ist, aber macht einen Hinweis, dass aufgrund eines Absturzes der alten Seite im Jahr 2015 (war es überhaupt 2015?) die Leitfäden in keinem schönen Zustand mehr sind und diese aufgrund von Zeitmangel auch nicht mehr überarbeitet werden. Seht es doch so: Bei alten Multiplayer-Titeln werden mit der Zeit auch die Server abschalten, wenn das Spiel kaum bis gar nicht mehr online gezockt wird. Nochmal zurück zu den strengen Regeln: In etwa das gleiche können wir User auch zurückgeben: Ich weiß, dass ihr es selbst wisst, aber ich erwähne es trotzdem: Ohne uns User lebt dieses Forum nicht, versucht daher vielleicht auch etwas weniger streng nicht nur mit den Leitfäden, sondern generell mit euren Regeln zu sein. Ich habe eine persönliche Erfahrung gemacht, die ich gerne erwähnen möchte, wenn schon gefragt wird, was man verbessern kann: Wenn man gegen eure Regeln verstößt - vor allem, wenn sie geändert werden und diese lediglich irgendwo im Bericht zur Lage der Nation niedergeschrieben werden, den nicht jeder User jedes Monat nachliest - dann sollte ihr mit euren Verwarnpunkten vielleicht auch etwas weniger hart umgehen. Ich selbst hatte vor etwa einem Jahr eine animierte Signatur (Trophäenkarte von PSNProfiles), bei der ich nicht wusste, dass diese hier nicht mehr erlaubt war, obwohl ich diese einige Monate in Verwendung hatte. Ohne Vorwarnung bekam ich eine Nachricht, dass ich sie innerhalb von 5 Tagen ändern soll und mir wurden sofort zwei Verwarnpunkte aufgebrummt, die bei einem im Profil zwei Jahre lang nachhängen. Diese Verwarnpunkte im User-Profil erregen leicht den Verdacht, dass diese Verwarnung für jeden User ersichtlich ist. Ich hatte damals eine Diskussion mit einem damaligen Moderator und heutigem Administrator, als ich darum gebeten habe, etwas nachsichtiger zu sein und mir die Punkte wieder abzunehmen (ich bin hier noch nie unangenehm aufgefallen und habe damals auch sofort meine Signatur geändert), habe ich zwar anfangs noch eine sachliche Antwort erhalten, die aber recht schnell unfreundlich wurde, a la ich solle froh sein, dass es nicht 4 Punkte geworden sind (diese 4 Verwarnpunkte habe ich damals nicht verstanden - vielleicht weil ich es gewagt habe, die Person anzuschreiben, die mir die Verwarnpunkte aufgebrummt hat?). Ich war ehrlich gesagt überrascht, wie mit mir diesbezüglich umgegangen wurde. Ich lasse mir einreden, wenn jemand unangenehm auffällt, andere User beleidigt, oder sonst ähnlich auffällt, dass diese bestraft werden (sollen sie auch, der Umgang sollte nicht unter die Gürtellinie gehen), aber es war damals nur eine animierte Signatur... Außerdem: Müssen diese Verwarnpunkte wirklich im Profil eines jeden Users stehen? Reicht es nicht, wenn diese beim User deaktiviert werden und nur das Trophies-Team sie sieht? Wie gesagt, ich dachte damals, dass diese Verwarnpunkte jeder sieht, der auf mein Profil klickt. Ich habe es damals auch angesprochen, die Antwort darauf war jedoch alles andere als freundlich und hat mich ehrlich gesagt, ziemlich geärgert, als mit "das ist doch selbsterklärend", und "was hätten wir davon", "das ist doch logisch" und "wenn es doch nicht logisch ist könnte man auch mal nachfragen anstatt dies einfach anzunehmen" geantwortet wurde. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass ihr euch selbst eingesteht, dass hier einiges nicht rund läuft und ihr die User befragt, wie ihre Meinung dazu ist. Daher hoffe ich, dass ihr erstens mit meiner direkten Art und meinen Erfahrungen positiv umgehen könnt und dass zweitens hier von den Usern vieles konstruktiv niedergeschrieben wird und von den Moderatoren nicht ausdiskutiert und das letzte Wort bei ihnen sein muss, sondern dass die Kritik auch ernst genommen wird. Ich bin mittlerweile selbst jemand, der immer häufiger in andere Foren oder auf andere Plattformen schaut, weil es hier kaum noch Leitfäden gibt, die mir weiterhelfen.
×