Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
  • Welcome to Trophies.de

    Mit 92.000 Mitgliedern, über 140.000 Themen und mehr als 7 Millionen Beiträgen sind wir die größte deutschsprachige PlayStation-Gemeinschaft.

    Als Gast stehen dir nicht alle Funktionen der Seite zur Verfügung, die Registrierung und das Anmelden bringen daher einige Vorteile für dich mit. Natürlich alles völlig kostenlos.

    Interaktion mit Gleichgesinnten - Tausche dich aus und diskutiere mit

    Exklusive Features - Platin-Banner, Bewertungslisten, Spielsuche, uvm.

    Bleib auf dem Laufenden - Individuelle Benachrichtigungen und Feeds

    Teilnahme an Gewinnspielen - Attraktive Gewinne mit guten Erfolgschancen

    Keine Werbung - Genieße das Forum vollkommen werbefrei

    Registrieren | Anmelden


Sign in to follow this  
Sillshez15

Euer Lieblingsbossgegner

Euer Lieblingsbossgegner  

1 member has voted

  1. 1. Welchen Bossgegner fandet ihr in Sundered am besten?

    • Herrschaft
    • Hysterie
      0
    • Legion & Erlösung
      0
    • Nyarlathotep
      0
    • Das leuchtende Trapezoeder
      0
    • Eshe / Menschlichkeit
      0


Recommended Posts

 

Der Titel sagt alles: In dieser Umfrage möchte ich von euch wissen, welchen Boss ihr in Sundered am besten fandet.

Also, ich muss sagen, dass jeder Boss auf seine Art etwas Besonderes war: Bei Hysterie war es der Größenunterschied: wenn man bei ihm ankommt, denkt man sich zuerst, dass er zwar groß, aber nicht viel größer als Herrschaft ist. Aber dann steht er auf... Der Soundtrack hat zusätzlich dafür gesorgt, dass man sich im Vergleich zu diesem Ding mickrig fühlt (hat mich warum auch immer etwas an Godzilla erinnert).
Legion & Erlösung haben mir zwar nicht sonderlich vom Design her gefallen, dafür war der Kampf sehr interessant. Es fängt nicht sonderlich schwer an, man weicht den Angriffen aus, zerstört einen Splitter, greift den großen Kristall an, relativ einfach. Hat man den Kristall jedoch auf 50% Gesundheit gebracht, verwandelt er den Level in eine Bullet Hell (da haben sich die Entwickler garantiert von Touhou inspirieren lassen xD), fast, als hätte der Kristall ein Eigenleben. 
Bei Nyarlathotep habe ich am Anfang gedacht: "Heilige Sch*****, was ist das?!", weil es so aussah, als ob er sich nur teilweise materialisieren würde (z.B. wegen der fehlenden Augen). Passend für ein lovecraft'sches Monster, da das eine mögliche Darstellung dafür sein kann, dass Eshe, auch wenn sie mittlerweile Erfahrung mit übernatürlichen Wesen hat, Probleme hat, Nyarlathoteps ganze Gestalt zu begreifen. Dass man, wenn man danach gegen das leuchtende Trapezoeder kämpft, seine Nahkampfangriffe verliert, war für mich nicht so schlimm, wie es sich zuerst anhört, trotzdem war dieser Kampf eine Genugtuung für mich, auch wenn er im Vergleich zu den anderen Kämpfen kurz und einfach war.
Bei Menschlichkeit hingegen dachte ich mir nur: "Ah, okay, das ist dann also der letzte Gegner.". Keine Ahnung, woran das lag, zumal das Gegnerdesign doch schön surreal war. Dafür fand ich den Kampf spannend.
Vermutlich lässt es sich schon erahnen: Auch, wenn mir alle Bosskämpfe gefallen haben, hat der Kampf gegen Krurhal Milarh / Herrschaft bei mir den besten bleibenden Eindruck hinterlassen: Man kommt rein, sieht einen riesigen Mann auf einem Thron sitzen. "Hm, wird zwar ein harter Brocken sein, aber wird schon. Der ruft bestimmt gleich seine Kumpels, damit die die Drecksarbeit für ihn erledigen." Stimmt, aber nur zum Teil. Der gute Krurhal kann nämlich durch seine Maske auch alleine ganz schön hinlangen (auf Schwer ist man nach 2 Treffern Matsch, wenn man nicht genug Verbesserungen gekauft hat). Besonders fasziniert hat mich die Animation vor dem Bosskampf, da man es vorher (fast, wenn man nicht gegen alle Minibosse in dem Gebiet gekämpft hat) nur mit Cyborgs und Robotern zu tun hatte. Wenn die Splitter aus ihm rauskommen, sieht man ihm an, dass er Schmerzen hat, und durch seine Entschlossenheit, trotzdem diese Kraft zu benutzen, wird klar, warum er einer der Köpfe der Eschaton ist. Was mir an ihm gefällt, ist, dass man nicht weiß, ob Krurhal die Angriffe bewusst ausführt oder er vom Geist (?) der Maske besessen ist. Oder die Animation nach dem Kampf: Die Tentakel zerren an seinem Kopf, während er versucht, seinen Kopf aus dem Thron rauszubekommen. Am Ende wird sein Kopf pechschwarz. Meine interpretation dafür ist, dass Krurhal Angst vor Eshe bekommen hat, da er nicht erwartet hat, dass sie so stark ist, dann fliehen wollte und deshalb von dem Wesen in der Maske für sein fehlendes Vertrauen in seine Götter mit dem Tod bestraft wurde. Aber das ist nur eine mögliche Interpretation.

 

So, genug von mir, jetzt seid ihr dran!

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Werbung nur für Gäste -

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...