Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Recommended Posts

Opel-Senator-C30   
  • Beiträge: 1.018
  • Hallo zusammen

    Ich habe mir einen 12v Ladeadapter mit micro usb für mein auto zugelegt.

    Mein alter ladeadapter hatte 0,5a ladestrom.

    Der neue hat 1a bzw 1,5a ladestrom.(duolader)

    Meine frage an euch.

    Kann ich das alte kabel benutzen oder brauche ich ein spezielles schnelladekabel?

    Ich meine wieviel ampere verpackt so ein standardkabel?

    Bearbeitet von Opel-Senator-C30

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    - Anzeige (nur für Gäste) -
    madd8t   
  • Beiträge: 27.507
  • das kann man so pauschal nicht sagen, denn ob es ein "Standardkabel" ist erkennt man durchs bloße Ansehen nicht.. zudem ist die Strombelastbarkeit von Kabeln von unzähligen Faktoren abhängig, angefangen von der Güte des Leitermaterials, bis hin zur Isolierung des eigentlichen Leiters..

    eine zweiadrige RNF Mantelleitung mit 0,5mm" Leiterquerschnitt kann so um die 3A wegstecken.. in so einem USB Ladekabel sind aber wohl eher Leiter mit nem Querschnitt von 0,25mm" oder kleiner verbaut.. von daher müsste man schon sagen isses grenzwertig das mit 1,5A (Dauerstrom 24/7) zu belasten..

    aber selbst der Ladestrom der auf dem Lader angegeben ist muss nicht zwingend auch fließen, denn wenn das Endgerät was du da anstöpselt eh nur im milliAmpere Bereich lädt, kann auch im Kabel nicht mehr fließen..

    das ist bei dir also eine Formel mit zu vielen Unbekannten..

    einfachster Weg: anstöpseln, 5min warten und wenn du dir dann nicht die Finger verbrennst, wenn du das Ladekabel anfasst, dann wirds auch für länger halten..

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Opel-Senator-C30   
  • Beiträge: 1.018
  • Alles klar

    Danke für die schnelle antwort.

    Ich dachte das die kabel vielleicht irgendwie gekennzeichnet wären.

    Zb so ähnlich wie usb2 und usb3 anschlüsse.

    Die micro usb kabel die ich hier habe sind alles standardkabel die bei irgendwelchen geräten mit bei waren.

    Denke nicht das da irgendwo ein schnelladekabel bei ist.

    Der stärkste 230v lader den ich für diese kabel habe hat 1,5a.

    Dieses zugehörige kabel wird dann auch wohl vernünftig im autolader funktionieren.

     

    Habe gerade mal bei amazon geschaut.

    Da gibts extra schnelladekabel mit 2,4a.

    Ich denke so eines werde ich mir zu legen.

    Bearbeitet von Opel-Senator-C30

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    madd8t   
  • Beiträge: 27.507
  • vor 15 Minuten schrieb Opel-Senator-C30:

    Die micro usb kabel die ich hier habe sind alles standardkabel die bei irgendwelchen geräten mit bei waren.

     

    und gerade bei denen wird sicher keins dazwischen sein das man irgendwie als Standard bezeichnen könnte..^^

    das ist alles einfach gefertigte Ware, bei denen rein optisch keine Unterschiede zu erkennen sind, es qualitativ aber sicher einige größere Differenzen gibt..

    wie gesagt, ich glaube kaum das man damit nicht auch anständig laden kann.. eher skeptisch bin ich bei solchen sog. Schnellladekabeln.. da steckt man mit Sicherheit auch nur mehr Geld rein, um genau das gleiche zu bekommen was man eh schon hat.. anders gesagt: in den meisten Fällen Nepp.. ob man mit so einem Kabel wirklich etwas besseres als Standard kauft, das weiß man erst wenn man es einmal mitten durch schneidet..^^

    ich würde dir vom Kauf solcher "Spezial"-Kabel eher abraten.. mal als Beispiel: wenn dein MP3-Player 400mA zieht bei normaler Ladung und (wenns Endgerät das überhaupt kann) ne Boostladung von 700mA zustande bringt, dein Ladegerät 1,5A packt und du dafür extra ein 2,4A Kabel kaufst, dann macht die Investition keinen Sinn.. die mitgelieferten Kabel der Endgeräte sind idR nicht besonders hochwertig, aber generell so ausgelegt das sie den Anforderungen gerecht werden..

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Opel-Senator-C30   
  • Beiträge: 1.018
  • @madd8t

    Mit standard meinte ich das sie wohl den minimalanforderungen entsprechen.

    Mein altes autoladegerät hatte 0,5a ladestrom.

    Da ich aber handies und ezigaretten damit laden will langt das nicht.

    Wenn ich das handy als navi nutze(im zigarettenanzünder eingestöpselt)verbraucht es mehr strom als geladen wird.

    Deshalb brauche ich schon meine mind 1a ladestrom.

    Das 230v handyladegerät hat ja schon 1,5a irgendwann will ich das handy auch mal voll haben.

    Mit der ezigarette das gleiche.

    Da muss schon mind 1a rein damit sie irgendwann mal voll wird.

     

    Ob diese schnelladekabel wirklich besser sind weiss ich auch nicht.

    Aber andere kabel (hifi im auto,rc modellbau,hdmi kabel)die etwas mehr kosten haben auch bessere qualität.(bessere schirmung etc)

    Ich weiss ja nicht wie fit du stromtechnisch bist.

    Aber im modellbau gibts mittlerweile kabel mit einer bestimmten legierung da kannst du bei einem 2,5quadrat kabel 80a dauer durchhauen.

    Jedes andere kabel schmort dir da schon lange weg.

    Die kabel kosten dann aber auch ein paar euros mehr.

     

    Ok

    Ich werde meine billigkabel hier mal testen.

    Ansonsten kaufe ich mir mal ein schnelladekabel.

    6-8euro kann ich noch verkraften.

    Und wenn es nicht mehr bringt dann habe ich wenigstens ein zweites kabel für meinen autolader.:-) 

    Bearbeitet von Opel-Senator-C30

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    madd8t   
  • Beiträge: 27.507
  • vor 17 Minuten schrieb Opel-Senator-C30:

    Aber im modellbau gibts mittlerweile kabel mit einer bestimmten legierung da kannst du bei einem 2,5quadrat kabel 80a dauer durchhauen.

     

    mja, obs nun ne spezielle Legierung ist wage ich zu bezweifeln..^^ die Kabel werden wahrscheinlich schon ein hochwertiges Leitermaterial verbaut haben das meiste werden sie da aber sicher mit ner feinstdrähtigen Litze rausholen, die durch ihre extrem große Oberfläche an sich schon höhere Ströme leiten kann.. dafür hast du dann das Kabel aber auch ca. mit der doppelten, wenn nicht dreifachen Leitertemperatur am Kochen.. ein solches Kabel hält, keine Frage, die hohe Stromfestigkeit geht aber zum Großteil zu Lasten der Leitertemperatur..

    im Modellbau ist da relativ Schnuppe wenn das Kabel seine hohe Temperatur zum Teil an den Regler, Motor, den Akku überträgt..

    kommt immer auf den Anwendungsbereich an wie warm man sein Kabel werden lassen möchte, um höhere Ströme fahren zu können..

    sensiblere Geräte wie Handy, Navi machen das sicher nicht lange mit, wenn die Zuleitung mit doppelter Temperatur vor sich hin kocht und einen Teil der Wärme ins Gerät pumpt.. :D

     

    vor 24 Minuten schrieb Opel-Senator-C30:

    6-8euro kann ich noch verkraften.

     

    okay.. das ist ja noch human.. zu dem Preis kann man so ein Kabel mal antesten..

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    madd8t   
  • Beiträge: 27.507
  • vor 6 Minuten schrieb Opel-Senator-C30:

    Ich habe jetzt das standardkabel einige male getestet.

    Es wird noch nichmal warm.

     

    wusst ich doch..^^

     

    vor 6 Minuten schrieb Opel-Senator-C30:

    Danke für die hilfe.:-) 

     

    keine Ursache..

     

    vor 6 Minuten schrieb Opel-Senator-C30:

    Kann dann von meiner seite her zu.

     

    sehr wohl..

    wenns noch was Neues gibt, dann gib mir Bescheid, dann kann ich hier wieder aufmachen..

     

    -geschlossen-

    Diesen Beitrag teilen


    Link zum Beitrag
    Auf anderen Seiten teilen
    Gast
    Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

    ×