Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

destroza

Zu wenig Sucht und Gewalt für TV

Recommended Posts

 

Langsam wird es langweilig, dass wir uns immer wieder über die Darstellung von Spielen in den Medien aufregen, deshalb gehen wir die ganze Sache mal von der anderen Seite an:

"Mit der rund 55 Minuten dauernden Doku "Nur ein Spiel" hat sich Regisseur Michael Schillhansl der zunehmenden Popularität von Rollenspielen gewidmet.

Doch bei seinen Kontaktaufnahmen zu Fernsehsendern wegen einer Ausstrahlung wurde ihm immer wieder gesagt, dass entweder Gewalt oder Suchtprobleme vorkommen müssen. Andernfalls würden sich keine Zuschauer finden, die eine solche Doku anschauen.

Die Dokumentation hat der Regisseur deshalb jetzt kostenlos ins Netz gestellt. In der Quelle ist der Film zu finden."

Quelle: shortnews.de

An dieser Sache ist wohl erkennbar, dass die Medien systematisch dem Killerspiel-, oder allgemein dem Videospielverbot, das nötige Futter zuspielen. Ich persönlich bin es zwar schon leid, mich über sowas aufzuregen, aber das ganze von der anderen Seite zu sehen, ist doch mal was neues^^

Eure Meinung würde mich mal interessieren (sonst hätte ichs ja nicht gepostet xD). Wenigstens wissen wir jetzt, dass die einseitige Berichterstattung nicht aus Unwissenheit passiert und dass es auch Menschen gibt, die sich offen mit dem Thema beschäftigen. Aber hauptsache sensationsgeil :emot-raise:

Greetz

destroza

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Anzeige (nur für Gäste) -

×
×
  • Create New...