Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

iltisss

Members
  • Content Count

    103
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About iltisss

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Glaube damit sind die Finisher gemeint, wenn du neben einem Feind O drückst, ohne dabei mit L2 (oder L1?) zu zielen. Anstelle des Reflexschusses müsste Max einen kleinen Schrotflinte-in-den-Bauch-Finisher machen.
  2. Öhm, das kann ich nicht genau sagen. An sich sollte das Messer kein Problem sein, aber man kann nie wissen, wie das Spiel intern so tickt. Ich bin mir ehrlich gesagt auch gar nicht sicher, ob voll aufgelevelte Handschuhe oder eine Nahkampfwaffe besser sind. Musst du wohl ausprobieren. Beim „wütend Prügeln“ am Besten die stärkeren Gegner erledigen, damit die in der Wutphase dann nicht mehr stören. Danach muss es so schnell wie möglich gehen. Vielleicht geht das wirklich erst, wenn der Wutmodus komplett aufgelevelt ist. Musst du wohl oder übel so lange versuchen, bis es klappt.
  3. Es ist auf jeden Fall von Vorteil, den Wutmodus komplett aufgerüstet zu haben. Die Schrotflinte würde ich auf keinen Fall benutzen. Die tötet zwar schnell, bei mir wurden die Schrotflintenkills aber irgendwie nicht gezählt. Bin dann auf Nummer sicher gegangen und habe alles mit den Fäusten gemacht. Versuche möglichst wenig Schaden einzustecken. Der kostet dich ziemlich viel Wut. Wichtig ist, dass du wirklich viele Gegner hast, damit du dich erst mal wütend prügeln kannst und dann immer noch genügend für die Tötungen da sind. Wenn du an einem Suchgebiet oder Lager mit vielen Gegnern bist, kannst du erst mal durchlaufen und alle Gegner zu dir locken. Am Besten in die Nähe des Ausgangs, denn dann kommen vielleicht noch Patrouillen dazu. Dann geht‘s los. Sollte der Versuch nicht klappen, die Stelle aber genügend leichte Gegner gehabt haben, dann sammle nichts ein, dreh eine kurze Runde und komme wieder. Die Gegner müssten dann respawnen. Erst durch das Einsammeln von Collectibles speichert das Spiel auch die toten Gegner und sie spawnen nicht mehr nach. Hoffe das hilft dir weiter.
  4. Ja, probier‘s einfach mal. Dass das möglicherweise auch mit einem Pfeil in den Kopf geht, wusste ich gar nicht und habe es deshalb nie auf die Art versucht. Bin deshalb immer ausgewichen und habe O gedrückt, wenn das Spiel das vorgeschlagen hat. Hat immer problemlos geklappt.
  5. Ja, das mit den Blutsbrüdern ist echt so eine Sache. Mal sind überall welche und wenn man sie braucht, sind sie plötzlich nirgends... Den Ologs nicht in den Kopf schießen, sondern abwarten bis sie einen Angriff machen, den du mit O blocken musst. Das erscheint dann auch über ihren Köpfen. Meistens muss man mit X ausweichen, manchmal wird man aber dazu aufgefordert, mit O zu blocken. Nachdem du mit O seinen Angriff abgebrochen hast, kannst du dann mit R1 auf den Rücken klettern. Was genau im Leitfaden-Video empfohlen wird, weiß ich nicht. Si wie oben beschrieben, hat es bei mir immer problemlos geklappt.
  6. Bei dem Blutsbruder-Duell darfst du nicht eingreifen. Die Blutsbrüder müssen das schön unter sich regeln. Außerdem muss der Blutsbruder auch den Kill machen. Wenn er also einen Caragor oder ein Gefolge dabei hat, dürfen die im Kampf zwar helfen, aber sie dürfen nicht den letzten Schlag machen. War die letzte Trophäe, die mir fehlte und ich hatte den Großteil der Hauptmänner bereits beherrscht. In Lithlad war zum Glück ein Pärchen und die konnte ich dann in die Grube schicken. Hatten zwar beide ein Gefolge, aber zum Glück hatte es der Hauptmann mehr auf den anderen abgesehen als das Gefolge. Zur Not kann man auch den Spielstand kopieren und hat somit mehrere Versuche. Eventuell kann man vorher auch mit Ausbildungsbefehlen etwas nachhelfen.
  7. Keine Ahnung warum du nicht auf die Ologs klettern kannst. Sobald einer ihrer Angriffe mit O geblockt werden kann, mit O blocken. Dann müssten sie betäubt sein. Wenn ich mich recht erinnere sind sie aber nicht eingefroren. Dann mit R1 auf ihren Rücken klettern. Mit dem Olog einen Hauptmann zu töten, ist eine reine Glückssache. Den Hauptmann musst du vorher schon genügend geschwächt haben und dann sollte natürlich auch ein Olog in der Nähe sein. Am besten weichst du dem Olog beim Kampf immer aus, bis dann sein O-Angriff kommt. Wenn du auf seinem Rücken bist, nicht mit Quadrat auf ihn einstechen, denn er soll ja möglichst lange überleben, damit er den Hauptmann töten kann. Dann halt mit dem Olog versuchen, ihn niederzutrampeln. Wie gesagt, ist eine ziemliche Glückssache. Ich begegnete auf Cirith Ungol (?) in einem kleinen Höhlengang einem Haupmann mit Olog und ein paar Soldaten. Hatte bei dem problemlos geklappt, denn er war relativ abseits sodass nicht gleich wieder alles voller Orks war, die es auf meinen Olog abgesehen haben. Ach so, die Ologs dürfen nicht beherrscht sein. Vielleicht kannst du deswegen nicht auf sie klettern. Muss aber ehrlich sagen, dass ich das nie ausprobiert habe, vielleicht geht’s ja doch...
  8. Dazu muss man eine Online-Blutrache abschließen, oder? Bei mir tauchten die Aufträge problemlos während des Spielens auf. Waren nicht einmal PSN-Freunde, die ich rächen musste. Glaube also, dass befreundet sein oder nicht, keinen unterschied macht. Ist nur schwer einzuschätzen, wie viele Spieler das Spiel aktuell spielen und wie viele davon sich von Orks haben töten lassen. Online spielen reicht ja nicht, andere Spieler müssen ja auch von Orks getötet werden. Hatte aber auch mal gelesen, dass das mit diesen Aufträgen auch eine ziemliche Glückssache ist. Die einen können dauernd rächen und die anderen schauen in die Röhre... Bei mir war das zugegeben aber auch schon etwas her als ich die Trophäe angegangen bin.
  9. Gerne, freut mich, dass es geklappt hat!
  10. Versuche es mit Dreieck und dann X. Wenn das Timing richtig war, müsste Max den Gegner entwaffnen.
  11. Hab‘s gerade nochmal ausprobiert: wenn dich einer mit Waffen angreift, mit Dreieck perfekt blocken und mit X entwaffnen. Die Waffe danach am besten fallen lassen, damit du den nächsten entwaffnen kannst.
  12. Das weiß ich leider nicht mehr genau. Glaube die fahren ab und an Patrouille. Ansonsten kann man den auch durch eine Todesfahrt freischalten. Wenn ich mich recht erinnere, kann man sich im Fahrzeugmenü in einer der Festungen anzeigen lassen, welche Todesfahrt das ist. Diese muss man dann aufsuchen und mit dem Fahrzeug schaffen. Das kann zwar echt stressig werden, weil die Gegner einen irren Fahrstil haben, ist aber nicht unmöglich. Ab da ist er dann in jeder Festung verfügbar.
  13. Wen das die einzigen Herausforderungen sind, die dir noch fehlen, dann müsstest du die Platin noch gut machen können. Sind zum Glück recht einfache, wenn man weiß wie: Für „Friedensvertrag“ musst du insgesamt fünf Feinde entwaffnen. Weiß gerade nicht mehr, mit welchem Button das geht, aber ist eigentlich ziemlich easy. Musst halt unbewaffnet in den Kampf gehen. Für „Wild wie ein Nasenbeutler“ musst du insgesamt fünf Feinde mit einem Donnerstab aufspießen. In einem Lager also einen der Stäbe aufsammeln und dann ohne anzuvisieren einen Gegner mit O angreifen. Max macht dann ähnlich wie mit der Schrotflinte einen Finisher. Für „Stups, Stups“ musst du fünf Fahzeuge mit Quadrat rammen. Das geht in Todesfahrten, aber auch mit unbemannten Fahrzeugen. Zur Not kann man eins aus einer Festung holen, Chum rufen und dann das „feindliche“ Fahrzeug zerstören. Für „Safe Sex“ musst du Fahrzeuge durch schleifen zerstören. Dazu brauchst du diese Schmirgelpapier-Felgen und musst dicht an anderen Fahrzeuge fahren. Wenn es Funken gibt, musst du den Kontakt so lange halten bis es zerstört ist. Wenn ich mich recht erinnere, kannst du es vorher auch auf andere Art schwächen und das Ganze dann schleifend beenden. Für „Hühnersuppe“ brauchst du das Krallenbackengitter (Stufe 5) und musst Rammerheads oder Skullbutts frontal rammen. Glaube das waren die Gegnerfahrzeuge mit den großen Rammgittern. Für „Das gibt Funken“ musst du einen Metal Grinder fahren und dann einen anderen Metal Grinder besiegen. Für „Immer schön sauber bleiben“ brauchst du den Erzengel „Cardinal Grinder“ und musst fünf Fahrzeuge mit den Felgen zerschleifen.
  14. Naja, kommt echt drauf an. „Kaktus“ kann man in den Konvois ganz gut machen. Sobald die erledigt sind, kann man mit etwas Glück zwar nachts noch auf Enterer treffen, diese schaffen es aber meistens auf dein Auto. Theoretisch lässt sich „Kaktus“ also schon noch machen, es wird aber zu einer extremen Geduldsprobe. So war das zumindest als ich es durchgespielt habe. Vielleicht ist das aber mittlerweile mal gepatcht worden und die Stacheln nützen endlich auch bei den nächtlichen Enterern was. Vielleicht aber auch nicht. Ansonsten könnten vielleicht Nahkampfherausforderungen noch ein Problem werden, weil nicht genügend Gegner auf einmal mehr anzutreffen sind. Fahrzeug- und Erzengelherausforderungen lassen sich gut während der Todesfahrten machen. Die sollten also alle noch gut machbar sein. Welche Herausforderungen fehlen dir denn?
  15. Kommt dann echt darauf an, welche genau dir noch fehlen. Manche kann man später noch recht gut machen, andere (wie zum Beispiel der berüchtigte „Kaktus“) sind dagegen fast unmöglich zu schaffen, wenn bereits alle Gebiete gesäubert wurden.
×
×
  • Create New...