Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -
  • Welcome to Trophies.de

    Mit 89.000 Mitgliedern, über 140.000 Themen und mehr als 6,9 Millionen Beiträgen sind wir das größte deutschsprachige PS4, PS3 & PS Vita Forum. Als Gast stehen dir nicht alle Funktionen der Seite zur Verfügung, die Registrierung und das Anmelden bringen daher einige Vorteile für dich mit. Natürlich alles völlig kostenlos.

    Interaktion mit Gleichgesinnten

    In unseren Spieleforen hast du als registrierter User die Möglichkeit dich für Online-Spiele zu verabreden und erhältst Antworten auf deine persönlichen Fragen rund um die Spiele oder Trophäen. Diskutiere mit Gleichgesinnten, finde neue Freunde und bleibe in Kontakt.

    Exklusive Features

    Als Mitglied kannst du unsere einzigartigen Features nutzen. Benutze unsere Spielesuche, behalte im Kalender anstehende Releases im Auge, wähle unterschiedliche farbliche Gestaltungen der Seite, erstelle dir deinen individuellen Platinbanner, handele im Marktplatz oder greife auf die großen Spiellisten zu, in welchen alle Spiele basierend auf unseren Bewertungsthreads sortiert sind.

    Bleib auf dem Laufenden

    Abonniere andere Mitglieder, Themen oder ganze Unterforen und stelle dir so einen individuellen Feed zusammen. Passe deine Benachrichtigungen an und lasse dir Neuigkeiten bequem per E-Mail oder Push-Up zusenden. So verpasst du keine neuen Inhalte deiner ausgewählten Themen und Foren.

    Teilnahme an Gewinnspielen

    Wenn es unsere finanziellen Mittel erlauben, veranstalten wir von Zeit zu Zeit interessante Gewinnspiele mit hochwertigen Preisen. Nur registrierte User des Forums können an diesen teilnehmen.

    Keine Werbung

    Registrierte Mitglieder genießen das Forum vollkommen werbefrei!


Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

pomi1414

Bizarre Creations vor dem Aus?

Recommended Posts

 
BizarreCreations_Logo.jpg

Das Gerücht verbreitet sich wie ein loderndes Buschfeuer in der trockenen Steppe.

Das weltweit bekannte und geschätzte Entwicklerstudio Bizarre Creations steht angeblich vor dem Aus. Betroffen wären bis zu 200 Mitarbeiter.

Das traditionsreiche Studio, verantwortlich und bekannt für Spieleklassiker wie den Dreamcast-Hit Metropolis Street Racer, den Playstation 1 Titel Formel 1, den Funracer Blur, den aktuellen James Bond Ableger Blood Stone, uvm. wurde 2007 von Activision Blizzard übernommen.

Grund für die Schließung könnte u.a., dass sich der spaßige Funracer Blur am Markt nicht durchsetzen konnte, trotz einiger Investitionen in die Franchise. Zitat:

"Although we made a substantial investment in creating a new IP, Blur, it did not find a commercial audience"
Bleibt abzuwarten, wie sich James Bond: Blood Stone schlägt. Mit reichlich Vorschusslorbeeren ist der Titel ja nicht überschüttet worden.

Ich werde euch weiter über die zukünftige Entwicklung auf dem Laufenden halten...

[Quelle]

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Anzeige (nur für Gäste) -
 

blur ist un bleibt ne hammer Game es ist schade das da nicht besser angenommen wird!

Und ich dachte vllt kommt ja nen blur 2 oder so, sehr schade!

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich muss sagen, ich habe noch nie etwas von dem Studio gehört und auch noch nie gespielt, denke aber mal eher das Activison die wieder abstoßen wird, und dann müssen die wieder selbst zuschauen, wie sie zurecht kommen. Wenn sie dann weiterhin nichts ordentliches auf den Markt bekommen, wirds dann wohl endgültig aus sein.

Scheinen sich ja ausschließlich auf Racer zu konzentrieren, vielleicht sollten sie mal was anderes rausbringen, mal abgesehn vom neuen Bond, wobei die älteren Bond-Spiele weiterhin die besten bleiben.

Square hat es damals auch den Hintern gerettet, als sie auf RPG´s umgestiegen sind und FF herausgebracht haben ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Activison Blizzard räumt den traditionsreichen Entwicklern von Bizarre Creations noch eine gewisse Schonfrist ein. Budcat Creations hatte dieses Glück nicht, der Guitar Hero-Entwickler wurde geschlossen.

Activision_Blizzard_Logo.jpeg

Riesen-Publisher Activision Blizzard scheint sich momentan in einer Phase der Konsolidierung zu befinden. Von dem Ausdünnungsprozess scheinen auch Traditionsentwickler wie Bizarre nicht verschont zu bleiben. Am gestrigen Dienstagabend machte im Internet plötzlich ein Gerücht die Runde, welches weite Teile der Games-Welt in Aufruhr versetzte: Angeblich hatte Activision Blizzard seine Tochterfirma Bizarre Creations (Project Gotham Racing, Blur) ohne jede Vorwarnung schließen und 200 Angestellte des Studios vor die Tür setzen lassen. Wie wir heute wissen, stellt sich die Realität nun doch nicht ganz so übel dar, wie zunächst zu befürchten war. Laut einer offiziellen Stellungnahme von Activision Blizzard sei Bizarre nämlich durchaus noch am Leben, befände sich aber tatsächlich in äußerst ernsten Schwierigkeiten. Über die weitere Vorgehensweise sei man sich noch nicht einig, auch ein Verkauf des Studios steht im Raum.

Nicht mehr als eine Galgenfrist für Bizarre also, insbesondere für den Fall, dass sich kein Kaufinteressent finden würde. Bei einer weiteren, allerdings weitaus unbekannteren, Activision Blizzard-Tochter ging der Daumen bereits nach unten, wie ebenfalls Shacknews zu berichten weiß: Gestern wurde bekannt gegeben, dass Budcat Creations (Guitar Hero, Band Hero) aus dem US-Bundesstaat Iowa ab sofort Geschichte ist. Knapp 90 Angestellte verloren dort ihren Job.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich kann auch nicht verstehen warum blur sich nicht durchgesetzt hat.

Es wurde ja auch nicht schlecht bewertet oder ähnliches. Den Freeze Bug haben die Entwickler schnell beseitigt.

Ich spiele eigentlich fast jeden Racer, und blur war einer der besseren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ehemaliger Bizarre-Mitarbeiter: ‘Wir wollten einfach zu viel’

Im Gespräch mit den Kollegen von Eurogamer blickte Ben Ward, ehemaliges Mitglied der mittlerweile geschlossenen Schmiede Bizarre Creations, noch einmal zurück und vertrat den Standpunkt, dass man schlichtweg zu viel wollte.

Ward: “Es wäre zu einfach, mit dem Finger auf etwas zu zeigen und zu sagen ‘Das war es.’ In kreativer Hinsicher könnte man sagen, dass wir einfach zu ambitioniert waren. Mit einem Team, das sich erstmals an einem Multiplattform-Titel versuchte und gleichzeitig eine neue Racing-IP ins Leben rief. Und das andere Team wagte sich an ein Action-Adventure zu einem der bekanntesten Charaktere der Geschichte. Wie auch immer, beide Spiele wurden gut bewertet, daher denke ich nicht dass diesem Argument [schlechte Wertungen] zu viel Bedeutung beigemessen werden sollte.”

Wie Ward des Weiteren zu verstehen gab, macht man dem US-Publisher Activision, der das Schicksal von Bizarre nach 17 Jahren besiegelte, keinen Vorwurf. “Einige von uns (mich eingeschlossen) fanden es schwierig, unter einem großen Publisher zu arbeiten. Der Schritt von einem stolzen unabhängigen Studio zu einem internen Team machte uns zu schaffen. Wir verloren die Möglichkeit, zu sagen was wir wollten, zu tun was wir wollten und zu schaffen was wir wollten.”

“Ich mache Activision da keinen Vorwurf. So laufen die Dinge nun einmal, wenn du in einen Konzern integriert wirst. Es hat die Atmosphäre des ganzen Studios belastet”, so Ward weiter.

Quelle: http://www.play3.de/2011/03/29/ehemaliger-bizarre-mitarbeiter-wir-wollten-einfach-zu-viel/

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...