Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -
  • Welcome to Trophies.de

    Mit 89.000 Mitgliedern, über 140.000 Themen und mehr als 6,9 Millionen Beiträgen sind wir das größte deutschsprachige PS4, PS3 & PS Vita Forum. Als Gast stehen dir nicht alle Funktionen der Seite zur Verfügung, die Registrierung und das Anmelden bringen daher einige Vorteile für dich mit. Natürlich alles völlig kostenlos.

    Interaktion mit Gleichgesinnten

    In unseren Spieleforen hast du als registrierter User die Möglichkeit dich für Online-Spiele zu verabreden und erhältst Antworten auf deine persönlichen Fragen rund um die Spiele oder Trophäen. Diskutiere mit Gleichgesinnten, finde neue Freunde und bleibe in Kontakt.

    Exklusive Features

    Als Mitglied kannst du unsere einzigartigen Features nutzen. Benutze unsere Spielesuche, behalte im Kalender anstehende Releases im Auge, wähle unterschiedliche farbliche Gestaltungen der Seite, erstelle dir deinen individuellen Platinbanner, handele im Marktplatz oder greife auf die großen Spiellisten zu, in welchen alle Spiele basierend auf unseren Bewertungsthreads sortiert sind.

    Bleib auf dem Laufenden

    Abonniere andere Mitglieder, Themen oder ganze Unterforen und stelle dir so einen individuellen Feed zusammen. Passe deine Benachrichtigungen an und lasse dir Neuigkeiten bequem per E-Mail oder Push-Up zusenden. So verpasst du keine neuen Inhalte deiner ausgewählten Themen und Foren.

    Teilnahme an Gewinnspielen

    Wenn es unsere finanziellen Mittel erlauben, veranstalten wir von Zeit zu Zeit interessante Gewinnspiele mit hochwertigen Preisen. Nur registrierte User des Forums können an diesen teilnehmen.

    Keine Werbung

    Registrierte Mitglieder genießen das Forum vollkommen werbefrei!


Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Cobra

Red Dead Redemption Entwickler Rockstar San Diego entlässt 40 Mitarbeiter

Recommended Posts

 

Hi

Rockstar San Diego entlässt 40 ! Mitarbeiter.

Dies ist auch nicht gerade die feine Art.

Link: http://www.gameswelt.de/news/48115-Rockstar_San_Diego_-_Red-Dead-Entwickler_entlaesst_40_Mitarbeiter.html

So getreu dem Motto: "Für Red Dead Redemption hast du gute Arbeit geleistet, aber für das nächste Projekt können wir dich nicht mehr brauchen .... Kannst dir deine Papiere abholen ....." :mad1:

Was haltet ihr davon ?

Gruss

Cobra

Share this post


Link to post
Share on other sites
- Anzeige (nur für Gäste) -
 

Sehe ich nicht so. Warum sollten sie die Mitarbeiter noch beschäftigen wenn die arbeit dafür nichtmehr da ist. So arbeiten sie auch effizient.

Red Dead Redemption ist veröffentlicht, die Entwicklungs-Messen sind vorerst gesungen - Zeit für Rockstar San Diego, an den Mitarbeitern zu sparen.

Das Team von Rockstar San Diego, das zuletzt den Kracher Red Dead Redemption entwickelte, wird um etwa 40 Mitarbeiter verkleinert. Zwei Monate nach Release des Western-Spiels fällt ein beträchtlicher Teil des Studios offenbar Sparmaßnahmen zum Opfer.

Rockstar Games selbst schiebt die Reduzierung des Teams auf die normale Fluktuation innerhalb eines Unternehmens. In einem Statement von Steve Martin, dem Studiomanager von Rockstar San Diego, heißt es: "Wie in der Spieleentwicklung typisch, variiert unsere Teamgröße vom Launch von Red Dead Redemption bis zu zukünftigen Projekten, wir ordnen unsere Ressourcen neu, um weiterhin so effektiv wie möglich zu produzieren."

"Wir stellen sicher, dass alle Angestellten, die von diesen Veränderungen betroffen sind, mit Vorsicht behandelt werden. Während wir keine Ankündigungen betreffs einem Nachfolger zu Red Dead Redemption machen, arbeitet das Team hart daran, DLC für das Spiel [RDR] zu entwickeln."

Innerhalb der ersten anderthalb Monate verkaufte sich Red Dead Redemption mehr als 1,5 Millionen mal. Die sehr guten Verkaufszahlen und Wertungen (hier geht's zu unserem Test zu RDR) des Western-Titels scheinen kein Grund zu sein, das Team nicht zu reduzieren. Rockstar San Diego hat neben Red Dead Redemption übrigens auch die Midnight Club- und Smuggler's Run-Serie entwickelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Hat Activision (CoD) doch glaube ich auch gemacht......oder?

Naja, man muss irgendwie Geld verdienen und wenn die Leute nicht mehr eingesetzt werden können, warum auch immer, kosten sie Geld und bringen nichts....

Irgendwie verständlich

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Sehe ich nicht so. Warum sollten sie die Mitarbeiter noch beschäftigen wenn die arbeit dafür nichtmehr da ist. So arbeiten sie auch effizient.

Hi

Darf ich mal fragen, ob du Schüler / Student bist oder schon arbeitest ?

Hast du Famile ?

Solltest du arbeiten und Familie haben würde mich mal deine Reaktion interssieren, wenn dir dein Arbeitgeber kündigt, mit der Begründung dass er dich jetzt nicht mehr brauchen kann, aber vielleicht in der Zukunft nochmal.

Ob du dann auch zu deiner Familie sagen würdest "Tja, warum sollten sie mich beschäftigen, wenn keine Arbeit mehr da ist kann man eben auch nichts machen ......" :skep:

Gruss

Cobra

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Hi

Darf ich mal fragen, ob du Schüler / Student bist oder schon arbeitest ?

Hast du Famile ?

Solltest du arbeiten und Familie haben würde mich mal deine Reaktion interssieren, wenn dir dein Arbeitgeber kündigt, mit der Begründung dass er dich jetzt nicht mehr brauchen kann, aber vielleicht in der Zukunft nochmal.

Ob du dann auch zu deiner Familie sagen würdest "Tja, warum sollten sie mich beschäftigen, wenn keine Arbeit mehr da ist kann man eben auch nichts machen ......" :skep:

Gruss

Cobra

is zwar klar wie du das meinst, aber mal ehrlich.. die haben ihr geld gemacht und eig solte das jedem klar sein in der branche, das bei fast jedem neuen titel die mitarbeiter nur teilweise beibehalten werden und nicht alle..

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich denke, dass das auch den Mitarbeitern klar war, da der Vertrag ja diese Kündigung nach dem Release von RDR gutheißen muss. Man sollte ein solches Studio nicht als x-beliebige Firma abstempeln, da es in der Branche doch wohl völlig normal ist, dass nach einem solchen MordsSpiel erst mal deutlich weniger Arbeit vorhanden sein wird.

Und um die Entlassenen würde ich mir auch nicht so viele Gedanken machen, die kommen sicher bei einem anderen Unternehmen unter, das gerade an einem großen Titel arbeitet. Und mit RDR im Lebenslauf sind die sicher erste Wahl.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Hi

Darf ich mal fragen, ob du Schüler / Student bist oder schon arbeitest ?

Hast du Famile ?

Solltest du arbeiten und Familie haben würde mich mal deine Reaktion interssieren, wenn dir dein Arbeitgeber kündigt, mit der Begründung dass er dich jetzt nicht mehr brauchen kann, aber vielleicht in der Zukunft nochmal.

Ob du dann auch zu deiner Familie sagen würdest "Tja, warum sollten sie mich beschäftigen, wenn keine Arbeit mehr da ist kann man eben auch nichts machen ......" :skep:

Gruss

Cobra

Ja ich arbeite schon. Mit der tatsache habe ich mich noch garnicht beschäftigt, aber wie die anderen User auch geschrieben haben, is dass ganz normal in der Branche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Hi

Ich vermute, wenn genau dieselbe Schlagzeile mit EA anstatt Rockstar Games gekommen wäre hätte ihr nicht so gelassen darauf reagiert, dann wären alle wieder über EA hergefallen.

Ich denke, dass viele hier wegen toller Spiele von Rockstar Games jegliches Verhalten von Rockstar Games legitimieren ..... :skep:

Gruss

Cobra

Ps: Als während der Entwicklung von RDR, Rockstar Games wegen "schlechter Arbeitsbedingungen" in die Schlagzeilen kam hat das auch kaum jemand gestört ? ... warum ? ... wahrscheinlich, weil es eben Rockstar Games ist ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Du dramatisierst das ganz einfach zu sehr. In dieser Branche holt man sich die für das jeweilige Projekt besten Leute zusammen und jedem ist klar, daß das Arbeitsverhältnis auf das Projekt begrenzt sind. Einige werden schon die nächsten Angebote haben und andere machen eine Pause, jeder der diesen Beruf wählt weiß, daß er vielleicht paar Monate nix verdient und das geht ja auch bei den Gehältern. Darüber hinaus ist es heute in fast keiner Branche mehr so, daß man von der Ausbildung bis zur Rente immer im gleichen Betrieb ist. Ausbildung mit 15 bei Bayer und dann nach 45 Jahren bei Bayer in Rente mit 60 ist nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Es ist ganz normal in der branche das nach irgendwelchen projekten leute wieder "entlassen" werden.

Für gross Projekte werden halt mehr Grafiker,Game Designer,Leveldesigner benötigt.

Und für kleinere Projekte eben weniger.

Das ist aber in den meisten fällen Vertraglich geregelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich denke man muss Cobras Standpunkt verstehen.

Wenn z.b bei Opel,super Beispiel, ein neues Modell entwickelt wurde und danach alle Mitarbeiter entlassen werden die an diesem Mitgearbeitet haben......

könnt ihr mal sehen was da dann los ist.Dann gibt es Medien Tam Tam vom feinsten und der DGB kommt auch noch dazu.

Aber ist eine andere Branche.

Was Count sagt finde ich eher schade bzw kann doch sein das du auch noch 40 Jahre bei Gamestop arbeitest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Das ist aber ein Unterschied, ob man bei Rockstar für die Entwicklung eines Games angestellt wird und klar ist, daß man danach nicht mehr gebraucht wird, oder man bei Opel am Band arbeitet und mit diesem Job sein Leben plant.

In 40 Jahren arbeite ich wenn ich Glück hab schon seit 20 Jahren nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Als Personaler kann ich euch sagen das ist nicht nur in dieser Branche so! Die zeitweise Einstellung für bestimmte Projekte ist auf der ganzen Welt für viele Branchen üblich. Der Arbeitsmarkt heute ist nicht starr, sondern ständig in Bewegung und im Wandel. Natürlich ist es für die Betroffenen immer doof, aber der gute Entwickler, der so ein Spiel mitentwickelt hat, sollte doch auch schnell woanders unterkommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Hi

Ihr wisst aber auch, dass das Entwicklerteam von GTA seit GTA 3 nahezu unverändert ist, ebenso verhält es sich mit Criterion Games, Naughty Dog, Evolution Studios und es gibt noch einige andere Studios ..... vergesst auch Inifinity Ward nicht, die blieben auch unverändert ( selbst jetzt ist der Kern von Infinity Ward wieder zusammen a'la Respawn ).

Übrigens kann man sehr schön sehen, dass Studios die kaum personelle Veränderung tätigen auch (fast) immer hochwertige Titel abliefern

Kennt ihr den Spruch "Never change a winning System" ?

Gruss

Cobra

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich glaube wenn man bei RDR mitentwickelt hat, sollte man keine Probleme haben im Anschluss einen neuen Job zu finden. Von daher seh ich das nicht so dramatisch. Außerdem verdienen die genug, um es sich leisten zu können mal 3-4 Monate nicht zu arbeiten.

Das ist bei einem Fließbandarbeiter, um das Beispiel aufzugreifen, nicht der Fall.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Hi

Ihr wisst aber auch, dass das Entwicklerteam von GTA seit GTA 3 nahezu unverändert ist, ebenso verhält es sich mit Criterion Games, Naughty Dog, Evolution Studios und es gibt noch einige andere Studios ..... vergesst auch Inifinity Ward nicht, die blieben auch unverändert ( selbst jetzt ist der Kern von Infinity Ward wieder zusammen a'la Respawn ).

Übrigens kann man sehr schön sehen, dass Studios die kaum personelle Veränderung tätigen auch (fast) immer hochwertige Titel abliefern

Kennt ihr den Spruch "Never change a winning System" ?

Gruss

Cobra

GTA wurde aber auch von dem jetztigen "Rockstar North" entwickelt.

Und Red Dead Redemption wurde aber von "Rockstar San Diego" es sind beides Tochtergesellschaften von "Rockstar Games".

Und es gibt etliche mehr,ich glaube "R. London" auch noch.

Es gibt bestimmt viel öfter in diesen höhen Kündigungen geschweige denn

keine vertrags verlängerungen.

Es wird ja an mehreren Projekten gearbeitet.

Und was du meinst mit "Rockstar North" ist der harte Kern das die immer noch dabei sind.Weil die meisten kennen sich noch seid "DMA" Zeiten.

Denke aber nicht das die restlichen noch dabei sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

find auch das bei solchen arbeitsplätzen das klar ist das nach projekt x nicht weiter beschäftigt werdet. ist ähnlich mit unternehmensberatern, die kommen in eine firma strukturieren um, fördern den gewinn und optimieren und sind dann wieder weg. im werbegeschäft/marketting kommt sowas auch oft vor. und bei bosch daimler auch, grossauftrag projekt x leute werden eingestellt mit nen jahresvertrag z.b. projekt fertig mitarbeiter werden nicht verlängert. so läuft das geschäft halt mittlerweile und im alltag z.b. sind genau das leiharbeiter. von da bis da brauchen wir wen und dann stehen die auf der matte xD

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Ich weiß net, wie ich darüber denken soll so ungfähr wie so macht Das Spiel noch fertig und dann will ich euch nicht mehr sehen ist doch Schwachsinn :frown:

Share this post


Link to post
Share on other sites
 

Macht irgendwie keinen Sinn, wieso entlassen die 40 Mitarbeiter? Das Spiel ist einfach nur perfekt, bis auf die vielen Bugs, aber kann man drüber hinweg sehen, sind ja keine gravierenden Fehler. Hoffe trotzdem, dass ein weiterer Teil der Serie irgendwann erscheinen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
 
Macht irgendwie keinen Sinn, wieso entlassen die 40 Mitarbeiter? Das Spiel ist einfach nur perfekt[...]

Das Spiel mag ja gut sein, aber jetzt ist es fertig. Und da ergibt es sehr wohl einen Sinn, das Entwicklerteam zu reduzieren. Bis auf ein paar positive Ausnahmen ist das nunmal der Normalfall in der Spieleentwicklungsindustrie und sollte auch die (ex-)Mitarbeiter nicht allzusehr schocken. Nach RDR sollte der Wiedereinstieg in ein anderes Entwicklerstudio allerdings nicht soo schwer fallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

×
×
  • Create New...