Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

PlayStation VR 2 offiziell angekündigt


mitstreiter
 Share

Recommended Posts

 

Zitat

Vor über vier Jahren haben wir mit PlayStation VR eine neue, transformative Art zu spielen für PS4 herausgebracht, die verglichen mit traditionellen Spielen ein viel stärkeres Gefühl der Präsenz und eine tiefere Immersion bietet. Seitdem haben wir viele unglaubliche Erlebnisse gesehen, die die Grenzen für Virtual-Reality-Spiele immer höher gesteckt haben, darunter gefeierte Titel wie Astro Bot: Rescue Mission, Tetris Effect, Blood & Truth, Moss, Beat Saber und Resident Evil 7 biohazard. Wir konnten außerdem das Erlebnis für einige PS VR-Titel verbessern, wenn sie auf PS4 Pro und PlayStation 5 gespielt werden.

 

Heute freue ich mich, unser VR-System der nächsten Generation für PS5 ankündigen zu können, das euch das ultimative Entertainment-Erlebnis mit spektakulären Weiterentwicklungen in den Bereichen Performance und Interaktivität ermöglicht. Mit dem neuen Headset erleben die Spieler ein noch stärkeres Gefühl der Präsenz und können noch besser in ihre Spielwelten eintauchen.

 

Wir werden mit unserem neuen VR-System weiterhin neue Innovationen einführen, damit unsere Fans auch in Zukunft die einzigartigen Erlebnisse genießen können, für die PlayStation bekannt ist. Wir machen uns alles zunutze, was wir seit der Veröffentlichung von PS VR für PS4 gelernt haben, um ein VR-System der nächsten Generation zu entwickeln, das jeden einzelnen Aspekt verbessert – von der Auflösung über das Sichtfeld bis hin zum Tracking und den Eingaben. Es kann mit nur einem Kabel an der PS5-Konsole angeschlossen werden, was die Einrichtung und Benutzung erleichtert und gleichzeitig ein hochwertiges visuelles Erlebnis bietet.

 

Eine der Innovationen, die uns begeistert, ist unser neuer VR-Controller, der einige der wichtigsten Funktionen des DualSense Wireless-Controllers mit herausragender Ergonomie verbindet. Das ist nur ein Beispiel für die zukunftsfähige Technologie, die wir entwickeln, um unserer Vision einer völlig neuen Generation von VR-Spielen und -Erlebnissen gerecht zu werden.

 

Wir haben immer noch viel Entwicklungsarbeit für unser neues VR-System vor uns, es wird also nicht mehr 2021 erscheinen. Aber wir wollten diese Chance nutzen, um unsere Fans auf den neuesten Stand zu bringen, während die Entwickler-Community daran arbeitet, neue Welten zu erschaffen, die ihr dann in der virtuellen Realität erkunden könnt.

 

Wir möchten außerdem all unseren PS VR-Spielern für ihre andauernde Unterstützung danken – dank kommender VR-Spiele wie After The Fall, Sniper Elite VR und Humanity habt ihr bald noch viel mehr zu tun, egal ob ihr auf PS4 oder auf PS5 spielt. PlayStation VR und das VR-System der nächsten Generation, das wir gerade entwickeln, verdeutlichen, dass Virtual Reality als Spielemedium für uns wichtiger ist als je zuvor. Wir freuen uns darauf, euch in Zukunft mehr Informationen dazu mitteilen zu können!



https://blog.de.playstation.com/2021/02/23/macht-euch-bereit-fuer-die-naechste-generation-von-vr-auf-playstation/?emcid=or-ph-175772

Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -

Heute wurde von Hideaki Nishino die neue VR Brille von Sony für die PS5 angekündigt. 
Die Brille soll nur noch ein Kabel haben und es kommt ein spezieller Controller für die Brille. 
Release soll aber erst nach 2021 sein. 
 

https://blog.de.playstation.com/2021/02/23/macht-euch-bereit-fuer-die-naechste-generation-von-vr-auf-playstation/?emcid=or-ph-175772

  • gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab die News gestern mittag auch mitbekommen und hab mich gefreut, es heute zu kommentieren. Auf vielen anderen Seiten wird auch fleißig kommentiert und viele freuen sich darüber, nur hier nicht o.O

Also zumindest hätte ich nicht gedacht, dass ich dann ein Tag später der erste bin, der den ersten Kommentar dazu abgibt. Aber so ist das eben. Ich merke schon an meinen raresten Trophäen (Skyrim VR, Headmaster und Rush VR), dass relativ einfache Trophäen die VR-Belegschaft nicht anziehen. VR-Spieler und Trophäenjäger sind scheinbar zwei unterschiedliche Welten. Das liegt scheinbar noch weiter auseinander, als VR-Spieler und Konsolenspieler ohne Trophäendrang.

 

Aber egal. Für mich war das natürlich die beste Nachricht des Jahres, das kann von nix mehr dieses Jahr getoppt werden. Ich hab mir die PS5 in erster Linie gekauft, weil auf dieser Konsole eben endlich so ziemlich alle Spiele in VR möglich sind, was eine Konsole eben zu bieten hat. Der Kaufgrund, bessere Spiele auf dem Bildschirm zu spielen, kam bei mir so ziemlich als letztes. Was man eben auch in meiner Spielhistorie sieht: Außer die gratis Bugsnax und Maneater hab ich noch kein PS5-Spiel gespielt. Und ich besitze seit Release die PS5.

 

In erster Linie heißt das für mich (und andere VR-Liebhaber): Unser Hobby sah ja die letzten Monate verdammt schlecht aus, Sony bekannte sich nur halbherzig zu VR, bzw. konnte man die Aussagen eben auch so auslegen, dass die nächste VR-Brille erst mit der PS6 kommen wird. Seit gestern, dem 23. Februar 2021 - und dieses Datum kann man sich gerne rot ankreuzen - haben wir die Zusage, dass unser geliebtes Hobby nahtlos weiter geht und naja, sagen wir mal bis 2028 gesichert ist. Das heißt weiter massig Spiele und mit den Möglichkeiten der Hardware auch Spiele, die wohl die Immersion noch einmal auf ein neues Level heben werden.

 

Sony hat verdammt viel Erfahrung gesammelt, viele neue Patente in letzter Zeit eingereicht und ich bin absolut optimistisch, dass sie mit der PSVR 2 mindestens noch einmal so einschlagen werden und die komplette Konkurrenz preis-/leistungstechnisch abhängen, wie beim Start der VR1.

 

Natürlich ist der Text seitens Sony erst einmal PR, aber wenn sie das alles umsetzen, was sie da vorhaben, wird es der absolute Oberknaller. Das Sichtfeld (mein Wunsch Nr.1) wird größer, das Tracking soll anders/besser werden und natürlich soll die Auflösung hochgeschraubt werden. Zudem wird es endlich gute Controller geben, mit denen man sich wohl dann auch perfekt fortbewegen kann.

 

Das nächste Gran Turismo wird komplett in VR spielbar sein mit all seinem Content, der Chef muss nicht mehr sagen: Ja, wir können gewisse Qualität nur einhalten, wenn wir in anderen Bereichen einsparen (in dem Fall waren es eben andere Mitfahrer). Resident Evil 8 wird nicht nur bei Nachtlichtverhältnissen der Kracher, sondern wird auch bei Tageslicht absolut umwerfend aussehen.

 

Also Leute, für mich geht ein absoluter Traum in Erfüllung. Und ganz ehrlich: Mir hätten schon einfach weitere Spiele wie Skyrim, Wipeout oder Resident Evil 7 gereicht. Alles absolut grandiose Umsetzungen von AAA-Titel in VR. Und während bei vielen anderen die Grafik als "mau" abgestempelt wurde, hat mir das persönlich vollkommen ausgereicht und reicht auch heute immer noch komplett aus. Mir hätten schon weitere Titel in dieser Qualität absolut gereicht.

 

Aber ja, nun kommt eben die PSVR 2. Und den ganzen Bonus nehme ich natürlich gerne mit. Leute: Es wird soooo geil werden !

 

 

_____________

 

So genug über meine persönlichen Sachen gelabert. Klar ist, dass Sony ein absolutes Killerspiel braucht und eingesehen hat, dass da kein Resident Evil 7 reicht. Es muss eben was vom Schlag GTA oder eben auch Fortnite sein. Es gab vor Tagen Gerüchte von Horizon Zero Dawn VR und interessierte Leute zuckten nur mit den Schultern und fragten sich, worauf denn das spielbar sein sollte. Na, jetzt wissen wir es.

Sony ist ja nicht dumm und ich denke, man hat bei der PSVR gelernt, dass es mehr AAA-Spiele sein müssen und man eben selbst in Software kräftig investieren muss, bzw. Studios mit exklusiven Entwicklungen oder VR-Ports beauftragen muss, was auch sehr viel Asche kosten wird.

Hinzu kommt eben der Punkt vom Streaming (der mir ja persönlich egaler kaum sein könnte): Influencer bieten auf ihren Kanälen keine LetsPlays von VR an. Warum? Weil das als Zuschauer wegen dem Sichtfeld nicht zumutbar ist. Das bringt keine Klicks, keine weitere Reichweite und eben dementsprechend kein bis wenig Geld. Und da Youtuber scheinbar nur nach diesem Schema noch denken können (ich rede nicht von Leuten, die Youtube aus Hobbygründen neben der Arbeit machen, einfach weil es ihnen Spaß macht), wird das VR-Genre komplett ignoriert. Da wurde mal Resident Evil 7 in VR aus Promozwecken gespielt (vermutlich gab es eine VR-Brille und das Spiel gratis) und danach verschwand das Thema auch wieder.

 

Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass die Macht dieser Internet-Kaschber nicht mehr unterschätzt wird seitens Sony, da sie eben für massig Absatz und kostenlose Werbung bei der Zielgruppe sorgen. Ich leg mich fest: Als Streamer von VR wirst Du den Zuschauer defintiv auch ein anderes, besseres Bild (wahrscheinlich wie auf dem gewohnten Flatscreen) anbieten können. Vielleicht wurde es auch nicht unterschätzt, evtl. konnte man das Bild nicht anders anbieten damals? Was weiß denn ich...

 

 

Wie auch immer, Sony wird dem kompletten VR-Markt einen neuen Impuls geben und alle VR-Interessierten werden davon profitieren. Ich glaube 6 Mio. Einheiten wurden bis heute von PSVR 1 verkauft. Es ist schwer zu sagen, wieviel mal sich die neue Brille verkauft. Dennoch denke ich, dass viele Besitzer der ersten Generation zugreifen werden und eben noch eine Handvoll Leute hinzukommen werden, den die Technik der ersten eben nicht ausgereicht hat. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Mal 6 Mio. überboten werden können und es auf jeden Fall nicht weniger als diese 6 Mio. werden.

 

Wie auch immer das ausgehen mag, für mich bzw. alle anderen VR-Liebhaber ist es eine verdammt gute Nachricht, die einfach mal so ohne State of Play etc. rausgehauen worden ist und es bedeutet, dass wir die nächsten Jahre dafür Spielenachschub in extrem guter Qualität bekommen.

 

 

Die einzigen, die in der Ecke sitzen und schmollen sind mal wieder Microsoft. Obwohl sie technische Mittel und finanzielle Möglichkeiten haben, auch dem VR-Sektor zu helfen, bzw. mal ein eigenes Ding zu entwickeln, wird natürlich nichts getan. Macht eben das, was ihr am besten könnt: Gebt 7 Milliarden aus und kauft, wenn VR richtig erfolgreich ist (wann immer das auch sein mag) einfach wieder komplette VR-Studios bzw. VR-Brillenentwickler auf, ohne selbst was dafür getan zu haben.

 

Die PSVR 2 ist ja nicht nur ein Signal für die VR-Begeisterten, sondern auch ein Signal, dass man an seiner Strategie bzw Hardware, auch wenn sie nicht den großen Absatz bringt, festhält. Und das ist für Microsoft ebenso ein absolutes Fremdwort.

 

 

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin sehr gespannt was man auf der Entwickler Seite daraus macht. Es ist nicht sooo viel Aufwand jedes Spiel in Ego Perspektive auch für VR umzumodeln, man könnteso viel machen. Aber auch ich als VR Fan war von vielen Spielen entäuscht. Am meisten hat mich das langsame Movement in vielen Spielen,  wie Robinson The Journey, aufgeregt. VR ist geil aber nicht Massen tauglich. Den Leuten wird schlecht, man braucht Platz zum spielen, nerviges Kabel u.s.w.

 

Nicht falsch verstehen, das ist nicht meine Meinung. Ich werde mir das Ding auf jeden Fall auch holen aber ich habe aufgegeben zu glauben das VR tatsächlich für Alle durchstartet. 

 

Edited by Guest
Edit
Link to comment
Share on other sites

@MS120581 Es wird wohl wieder eine Kabelverbindung geben. Anders könnte ich mir das nicht vorstellen.  Ohne Kabel müssen die Inhalte ja zum Headset gestreamt werden. Das heißt Sende und Empfangseinheit + Akku der dann wieder nur 3-4 Std. hält. Das macht das Headset schon relativ schwer würde ich behaupten. Dazu kommt dann der Qualitätsverlust durch die Wlan/Funk verbindung. Full HD in 120 HZ sind nicht wenig Daten. Da hätte ich ehrlich gesagt lieber ein Kabel. 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MS120581:

Ich glaube für viele ist es ein Knackpunkt das doch wieder ein Kabel sein muss. Oder wird eine ich sage mal Sendestation an der Konsole angeschlossen und die funkt zur kabellosen Brille? Wie genau läuft das ab? 

Wär auch für ne Kabellose Übertragung, aber hier spielt die Technik wahrscheinlich wieder nicht mit. Bild + Audio über Bluetooth, geht das? Und wenn ja, wieviel teurer wird es. Bei mir wird die Brille wohl wieder Day 1 kauf, mal sehen wie viel geiler die Quali is. Ansonsten kann ich auch gut bei meiner V1 PS4 bleiben.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb dreamlandnoize:

ein Signal, dass man an seiner Strategie bzw Hardware, auch wenn sie nicht den großen Absatz bringt, festhält.

Frag mal die Besitzer und Freunde der PSVita, ob sie das ähnlich sehen... :lol:

 

 

Für VR-Begeisterte mit Sicherheit eine schöne Sache, aber ich bin auch der Meinung, dass es zu speziell ist und von zu vielen weiteren äußeren Faktoren abhängig ist, um Casual Gamer oder den Großteil der Core Gamer zu überzeugen. Es ist bisher immer noch nicht wirklich angekommen und für Sony dürfte es auch weiterhin schwer werden, wesentlich mehr Spieler dafür zu begeistern, wenn man so vorgeht wie bisher.

Zumal schon die hohen Anschaffungskosten nur bedingt in Relation zum gebotenen Erlebnis oder zur Spieleauswahl stehen. Da gibt es natürlch ein paar sehr gelungene Titel, keine Frage, aber bei einem Preis von ursprünglich 400€? und aktuell noch immer 300€ ist das einfach sehr wenig und teilweise auch zu speziell.

 

Wenn man schon eine gewisse Sympathie für das VR-Gaming besitzt, dann ist der Preis vermutlich zu verschmerzen, aber ich persönlich würde keinen mittleren dreistelligen Betrag, der mehr oder weniger schon dem Preis einer neuen Konsole entspricht, für ein Zubehörteil mir eher geringem Mehrwert ausgeben, wenn mich da eine andere Konsole, z.B. eine Switch oder auch eine Xbox, mit einer wesentlich breiteren und größeren Spieleauswahl anlacht. Damit werden natürlich komplett andere Spieleerlebnisse geboten, aber ich denke es ist trotzdem ersichtlich, wie ich das bezüglich dem Mehrwert und dem Preis meine. So oder so würde ich mal meinen, dass der Preis aus den verschiedensten Gründen sehr abschreckend ist.

 

Das soll natürlich nicht heißen, dass PSVR sein Geld nicht irgendwo wert sein kann, was ja schon aus persönlicher Sicht durchaus möglich ist, aber aktuell sehe ich da einfach zu viele ungünstige und umständliche äußere Faktoren sowie einen zu geringen Mehrwert im Vergleich zu anderen spielerischen Optionen, um signifikant mehr Käufer bzw. Spieler erschließen oder erreichen zu können.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Nicolomeus2:

 Am meisten hat mich das langsame Movement in vielen Spielen,  wie Robinson The Journey, aufgeregt. VR ist geil aber nicht Massen tauglich. Den Leuten wird schlecht, man braucht Platz zum spielen, nerviges Kabel u.s.w.

 

 

Mit der Geschwindigkeit bin ich absolut bei Dir. Gerade Sonyeigene Spiele haben mich da absolut enttäuscht. Das von Dir genannte Robinson The Journey, The Inpatient, Blood & Truth oder auch ein Farpoint. Ich hab zuerst Borderlands 2 in VR gespielt und war dermaßen begeistert davon, dass ich danach Farpoint spielen wollte, weil eben auch Egoshooter (Farpoint war so ein Titel, den ich kurz angespielt habe und für "schlechtere Zeiten" aufsparen wollte). Ich war richtig schockiert von der "Gurke" Farpoint und hab nach 20 Minuten keine Lust mehr gehabt.

 

Und ja, das liegt vorallem an der Motion Sickness. Sony will da eher auf Nummer sicher gehen, bringt (mit Ausnahme von Wipeout) eigentlich nur Titel raus, die eine langsame Fortbewegung bieten. Und man kann einfach nicht sagen: Je schneller es abgeht, desto mehr Motion Sickness Gefahr birgt das Spiel. Das ist ein Irrglauben.

Ich bin fast gar nicht davon betroffen, klar, hier und da war es mir auch schon ab und zu raulich, aber gerade bei Robinso The Journey war bei mir die MS mit Abstand am Schlimmsten. Und das mittendrin in der VR-Karriere und nicht zu Beginn (weil ich eben dabei bleibe, dass man sich Motion Sickness abtrainieren kann). Ja, und wie wir beide schon festgestellt haben, bewegt man sich da sehr gemächlich durch die Landschaft und kann gar nicht rennen etc.

Mir selbst war zu Beginn bei den ersten Spielen auch eher etwas raulich (aber nie wirklich kotzübel), wenn ich es mit den Spielstunden übertrieben habe, aber ich hab eben selbst gemerkt, dass ich nach einer gewissen Einarbeitungszeit diese Raulichkeit fast komplett abstellen kann und das, obwohl die Sessions immer länger wurden.

Das ist eine Erfahrung, die jeder schon von der Kirmes oder Vergnügungsparks kennen sollte: Übetreibt man es mit schnellen Karussells, wirkt sich das eben nicht gut aus. Und nach der Fahrt steigste ja auch aus und musst Dich kurz erst ein wenig sammeln. Ich kann mir gut vorstellen, dass es bei so etwas auch eine Trainingssache ist, aber bei uns war die Kirmes immer nur drei Tage und ich hatte nie genug Geld als kleiner Stinker, für den ganzen Tag da zu fahren. Hab dann lieber am Autoscooter gestanden und den coolen Max raushängen lassen :P

 

 

Dennoch ist es wichtig, auch für Leute alle möglichen Optionen und Filter anzubieten, damit leicht Anfällige das Spiel auch spielen können. Das sind ja nicht nur Sachen wie einstellbare Bewegungsgeschwindigkeit, bzw. Teleport oder freie Drehung/Drehung nur in Grad-Schritten, sondern auch der Tunnelblick der beispielsweise nur kurz beim Drehen aktiviert wird oder wie eben in Wipeout mehrere einstellbare Seitenspoiler, die eben auch die Sicht verkleinern.

 

 

vor 16 Stunden schrieb mitstreiter:

Wär auch für ne Kabellose Übertragung, aber hier spielt die Technik wahrscheinlich wieder nicht mit. Bild + Audio über Bluetooth, geht das? Und wenn ja, wieviel teurer wird es. Bei mir wird die Brille wohl wieder Day 1 kauf, mal sehen wie viel geiler die Quali is. Ansonsten kann ich auch gut bei meiner V1 PS4 bleiben.

 

Ich kann mir gut vorstellen, dass eine kabellose Variante auch angeboten wird. Aber das wird wohl eher eine Preisfrage sein.  Sony weiß ja, dass man keine Konsolen für 600 Euro verkaufen kann und Sony weiß, dass die VR-Brille maximal 400 Euro kosten darf, ansonsten bleibt die auch im Regal liegen. Ich meine, klar, so Leute wie Du und Ich sagen dann, egal was die Brille kostet: Will haben! Aber wir sind auch nur ein minimaler Bruchteil. Sony muss das subventionieren und wird das auch.

Wichtig in der News war ja ersteinmal: Es wird mit einer zweiten Brille, nur in allem besser, weitergehen. Weitere Details werden in den nächsten Monaten folgen und ich bin mir sicher, dass da auch mal die Meldung dabei sein wird, dass es zwei Varianten gibt.

Ich werde dann auch die kabellose kaufen, jedoch muss ich sagen, dass ich momentan absolut null Probleme damit habe, was den Komfort betrifft. Am meisten stört mich eher, dass da eben ein Kabel in meinem Wohnzimmer liegt, mit dem gerne die Katzis spielen und ich schon zig mal mit den Schlappen drüber geflogen bin.

 

 

@Locksley

 

Deine Meinung ist absolut in Ordnung :thumbsup:

 

 

Link to comment
Share on other sites

VR der nächsten Generation auf PS5: der neue Controller
 

2062362858_Bildschirmfoto2021-03-18um14_51_02.thumb.png.4628661da58d7748c5279831b4addb71.png

 

Zitat

Noch mehr Immersion mit adaptiven Triggern, haptischen Feedback, Fingerberührungserkennung und mehr

 

Nach der jüngsten Enthüllung unseres Virtual Reality-Systems der nächsten Generation für PS5 freue ich mich, euch einen ersten Blick auf weitere Details des neuen Controllers geben zu können, der ein wichtiger Bestandteil des zukünftigen VR-Erlebnisses für unsere Gamer sein wird. Unser neuer VR-Controller zeugt von unserer Mission, für VR-Erlebnisse ein stärkeres Gefühl der körperlichen Präsenz und eine stärkere Immersion zu ermöglichen. Er baut auf den Innovationen des DualSense Wireless-Controllers auf, der das Spielgefühl auf PS5 tiefgreifend verändert hat, indem er den Tastsinn auf eine völlig neue Art und Weise ins Spielerlebnis eingebunden hat. Jetzt profitiert auch das VR-Gaming von diesen Innovationen.

Design

  • Unbenannt-1-1.jpg?fit=1024,675
  • 3-1.jpg?fit=1024,675

Das Erste, was euch an unserem VR-Controller der nächsten Generation auffallen wird, ist das einzigartige Design in Form einer Kugel. Dieses Design ermöglicht es euch, den Controller bequem in den Händen zu halten und euch beim Spielen freier als je zuvor zu fühlen. Es gibt keine Einschränkungen für die Bewegung eurer Hände – so können Entwickler absolut einzigartige Spielerlebnisse erschaffen. 

Wir haben bei der Entwicklung des Controllers außerdem auf dessen Ergonomie geachtet. Er ist gut ausbalanciert und liegt bequem in jeder Hand. Dazu haben wir Tests mit Benutzern mit unterschiedlichen Handgrößen ausgewertet sowie Erkenntnisse aus der jahrzehntelangen Verwendung von Controllern auf allen PlayStation-Plattformen angewendet. Das Ergebnis ist ein ikonisches Design, das die Art und Weise, wie VR-Spiele gespielt werden, verändern wird. 

Funktionen

Unbenannt-2jpg.jpg?fit=1024,675

Der neue VR-Controller ermöglicht es Spielern, Spiele mit dem eigenen Körper zu erfahren und mit ihnen zu interagieren. Viele der Funktionen, darunter einige wichtige Eigenschaften des DualSense, entsprechen unserer Vorstellung davon, wie VR-Spiele der nächsten Generation sein können.

  • Adaptive Trigger: Jeder VR-Controller (links und rechts) verfügt über eine adaptive Trigger-Taste, die beim Drücken spürbaren Widerstand leistet, ähnlich wie beim DualSense-Controller. Wenn ihr bereits Spiele auf PS5 gespielt habt, wisst ihr, dass die L2- und R2-Tasten Widerstand leisten, wenn ihr beispielsweise euren Bogen spannt, um einen Pfeil zu schießen. Wird diese Mechanik auf VR angewandt, eröffnet sich ein völlig neues Spielerlebnis.
  • Haptisches Feedback: Der neue Controller bietet haptisches Feedback, das an seine Form angepasst ist. Das macht eure Erlebnisse in der Spielwelt eindrucksvoller, spürbarer und detailgetreuer. Ihr werdet den Unterschied spüren, egal ob ihr durch Felswüsten wandert oder eure Waffen im Nahkampf schwingt. Macht euch bereit für ein außergewöhnliches audiovisuelles Erlebnis, das für VR von so zentraler Bedeutung ist.
  • Fingerberührungserkennung: Der Controller kann erkennen, wo eure Daumen und Zeige- oder Mittelfinger liegen, auch wenn ihr keinen Druck damit ausübt. So könnt ihr eure Hände beim Spielen auf natürlichere Weise bewegen.
  • Tracking: Die Bewegungen des VR-Controllers werden vom neuen VR-Headset über einen Trackingring an der Unterseite des Controllers verfolgt.
  • Aktionstasten/Analog-Sticks: Am linken Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Dreieck- und Quadrat-Tasten, eine „Grip“-Taste (L1), eine Trigger-Taste (L2) und eine Create-Taste. Am rechten Controller befinden sich ein Analog-Stick, die Kreuz- und Kreis-Tasten, eine „Grip“-Taste (R1), eine Trigger-Taste (R2) und eine Options-Taste. Die „Grip“-Taste kann beispielsweise zum Aufheben von Objekten im Spiel verwendet werden.

Die Produkt-, Entwickler- und Design-Teams von SIE haben unseren neuen VR-Controller gemeinsam mit dem Ziel ins Leben gerufen, ein neues Kapitel für VR-Gaming aufzuschlagen. Wir sind von dem Controller begeistert. Jetzt kommt es darauf an, wie Spieleentwickler die neuen Funktionen nutzen, um VR-Erlebnisse der nächsten Generation zu entwerfen. Schon bald werden wir der Entwickler-Community die ersten Prototypen unseres neuen VR-Controllers zur Verfügung stellen. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, welche Ideen sie haben und wie der Controller ihre Fantasie beflügelt.

In Zukunft erwarten euch noch viele weitere spannende Informationen zur VR der nächsten Generation auf PS5. Im Namen aller bei SIE – vielen Dank, dass ihr diese Reise mit uns wagt!

 

 

https://blog.de.playstation.com/2021/03/18/vr-der-naechsten-generation-auf-ps5-der-neue-controller/?emcid=or-ph-175772

  • gefällt mir 2
Link to comment
Share on other sites

Dieser Schritt war sehr wichtig, dass man von den Move-Klötzen wegkommt und auf die Stärken setzt, die gerade bei anderen VR-Systemen schon seit Jahren Standard sind. Und eben das dann mit der neuen Technik des Dualsense kombiniert. Deswegen hab ich auch bei so gut wie jedem Spiel, bei dem es dem Spieler überlassen wird, ob Move oder normaler Controller, mich dann für den Controller entschieden.

Man kann auch aufgrund des Tracking-Ring sehr stark davon ausgehen, dass die Brille mit einem Insight Out-Tracking funktionieren wird, besser gehts wohl kaum.

Was auffällt, ist, dass diese Controller weniger Tasten als die Move haben. Aber seien wir mal ehrlich: Die wurden eh nur voll bewegt, für sich in freien Spielen vor und zurück zu bewegen und sich seitlich zu drehen, was der "neue" rechte Analog-Stick eben nun mal als einzige Taste komplett ersetzt.

 

Was mich am meisten an den neuen Controllern wundert ist jedoch, dass man jetzt wieder auf die Farbe schwarz umschwenkt :jester:

Link to comment
Share on other sites

PlayStation VR2 - Neue Details zur neuen VR-Brille

 

playstation_vr_2.jpg.dd07d5571f2b2799c41083f9ffe630cc.jpg

 

Im Rahmen der Sony Corporation Consumer Electronics Show enthüllte Sony Interactive Entertainment neue Details zum neuen Virtual Reality-System der nächsten Generation für die PS5-Konsole, darunter den offiziellen Namen. Dieser lautet PlayStation VR2, während der dazugehörende Controller PlayStation VR2 Sense-Controller genannt wird. Ein Erscheinungstermin gab man nicht bekannt.

 

Laut Hideaki Nishino, Senior Vice President bei Sony Interactive Entertainment, möchte man mit PlayStation VR2 VR-Gaming auf ein ganz neues Level heben. Sie soll es den Spielern ermöglichen, sich präsenter zu fühlen und sie wie nie zuvor in die Spielwelten eintauchen zu lassen.

 

Um den Spielern ein herausragendes visuelles Erlebnis zu bieten, bietet die PS VR2 4KHDR, ein 110-Grad-Sichtfeld und ein gröberes Rendering des peripheren Sichtbereichs. Mit einem OLED-Display können Spieler eine Bildschirmauflösung von 2000 x 2040 Pixeln und eine Bildfrequenz von 90/120Hz erwarten. Mit der Inside-out-Tracking-Funktion trackt die PS VR2 euch und eure Controller über Kameras, die in das VR-Headset integriert sind. Dadurch werden eure Bewegungen und Blickrichtungen im Spiel wiedergegeben, ohne dass ihr eine externe Kamera benötigt.

 

Die PS VR2 Sense-Technologie kombiniert Augen-Tracking, Headset-Feedback, 3D-Audio und den innovativen PS VR2 Sense-Controller, um den Spielern ein starkes Gefühl der Immersion zu verschaffen. Durch das Headset-Feedback soll beispielsweise das Empfinden von Aktionen innerhalb des Spiels verstärkt werden. Das Feedback entsteht dabei durch die Vibrationen eines einzelnen integrierten Motors, was den Spielern ein interaktiveres Spielerlebnis ermöglichen soll. Spieler können dadurch nun verschiedene Eindrücke spüren, ie zum Beispiel den erhöhten Puls einer Figur in angespannten Momenten, den Luftzug von Objekten, die an der Figur vorbeifliegen, oder den Schub eines Fahrzeugs beim Beschleunigen. Die Tempest 3D-AudioTech von der PS5 soll darüber hinaus das neue Gefühl der Immersion zusätzlich verstärken, in dem es die Geräusche in der Umgebung des Spielers zum Leben erweckt.

 

Und durch die Augen-Tracking-Funktion kann die PS VR2 die Augenbewegungen der Spieler erkennen, sodass ein einfacher Blick in eine bestimmte Richtung zusätzliche Interaktionen für die Spielfigur erzeugen kann. Das soll den Spielern eine intuitive und realistische Interaktion ermöglichen.

 

Hier noch Mal die Technischen-Daten der PS VR 2 und des dazugehörenden Controller im Überblick:

 

PlayStation VR2 – Technische Spezifikationen

  • Bildschirm OLED
  • Bildschirmauflösung 2000 x 2040 Pixel pro Auge
  • Bildwiederholfrequenz 90 Hz, 120 Hz
  • Linsentrennung Einstellbar
  • Sichtfeld Ca. 110 Grad
  • Sensoren Bewegungssensor: Sechs-Achsen-Sensorensystem (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser) ・Befestigungssensor: IR-Näherungssensor
  • Kameras 4 Kameras für Headset- und Controller-Tracking ・IR-Kamera für das Tracking der Augen
  • Feedback Vibration am Headset
  • Kommunikation mit der PS5 USB-C®
  • Audio Eingang: Integriertes Mikrofon ・Ausgang: Stereokopfhörer-Anschluss

PlayStation VR2 Sense-Controller – Technische Daten

  • Tasten [Rechts] PS-Taste, OPTIONS-Taste, Aktionstasten (Kreis/Kreuz), R1-Taste, R2-Taste, rechter Stick/R3-Taste [Links] PS-Taste, Create-Taste, Aktionstasten (Dreieck/Quadrat), L1-Taste, L2-Taste, linker Stick/L3-Taste
  • Sensing/Tracking Bewegungssensor: Sechs-Achsen-Sensorensystem (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser) Kapazitiver Sensor: Fingerberührungserkennung IR-LED: Positions-Tracking
  • Feedback Trigger-Effekt (auf R2/L2-Taste), haptisches Feedback (durch einzelnen Motor pro Einheit)
  • Port USB-Port (Type-C®)
  • Kommunikation: Bluetooth® Ver. 5.1
  • Akku Typ: eingebauter aufladbarer Lithium-Ionen-Akku

 

  • gefällt mir 4
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube ich werd erstmal warten. Hatte die V1 zu Release und da is noch einiges zum zocken. Dieses Jahr wirds mit den Games eh son Ding :D.

 

Die Brille wird dann wohl auch wieder 399€ oder im Bundle 499€ kosten. Aber mal sehen.

Link to comment
Share on other sites

Oben im Text steht, dass kein Termin bekanntgegeben wurde. Darauf müssen wir wohl noch warten.

 

Für mich hört sich alles wunderbar an. Vor allem, dass man jetzt keine externe Kamera mehr braucht, finde ich hervorragend. Und dass man am Kabelsalat etwas gespart hat, finde ich auch gut. Länger warten werde ich daher diesmal nicht mehr. Ich warte schon die ganze Zeit und jetzt werde ich auch zuschlagen, sobald es erhältlich ist. Ich hab RE7 bis heute nicht zocken können, weil ich den ersten Run in VR erleben will. :bigcry:

Link to comment
Share on other sites

Das wäre ja super wenn die PS4 VR tauglichen Titel mit den neuer neuen VR2 mitwirken und all die Features der VR2 auch bei den alten Games reinhauen. Dann wird ich sicher nochmals die alten Spiele spielen wie Resi7, Until Dawn: Rush Of Blood, Blood & Truth, Doom VFR und so weiter. Habe da auch noch einige in der Wunschliste und vor 100%. Bin sehr gespannt auf die VR2. Hoffe einfach sehr, das trotz dem einem Kabel, die PS5 nicht an Leistung verliert und laut wird, wie die PS4 Pro, wenn die PSVR angeschlossen ist...

 

vor 15 Minuten schrieb Romeo:

Ich hab RE7 bis heute nicht zocken können, weil ich den ersten Run in VR erleben will.

Sehr gute Entscheidung, wirst es nicht bereuen, dass du auf das VR Erlebnis gewartet hast! :)

Edited by AbeToShrykull
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...