Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß


MarcelGK
 Share

  

60 members have voted

  1. 1. Bewertet das Spiel bzw. den Spielspaß

    • 1 - sehr schlecht
      0
    • 2 - schlecht
    • 3 - geht so
    • 4 - unterdurchschnittlich
    • 5 - durchschnittlich
    • 6 - ganz gut
    • 7 - gut
    • 8 - sehr gut
    • 9 - überragend
    • 10 - absolut genial
Durchschnittsbewertung: 5.95


Recommended Posts

- Werbung nur für Gäste -

Ich geb ne glatte 8.

 

Hat echt Laune gemacht, habe es auf höchster Schwierigkeit gespielt, da sind die Gegner schon gut anspruchsvoll und das Arcadelastige kommt etwas weniger durch, da dort auch alle Hilfssysteme des eigenen Fahrzeugs aus sind und man doch schon wissen muss was man tut ;) .

 

Aber ein einziger Durchgang des Games mit ein paar Stunden Onlinespaß reicht dann auch aus. 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin gerade an dem Spiel dran, stimme mit einer 5 für den Spielspass. Leider ist es nicht mehr das (Colin McRae)-Dirt von früher, da war es noch klassisch ein Rallye-Spiel, heute ist es nur noch ein Off-Road-Spiel. Was mir gefällt sind die "Bergclimbing" Events. Aber es reicht nicht deswegen für eine höhere Bewertung. Was aber absolut nicht geht ist, das man bei jedem Start penetrant auf den Store und die DLCs hingewiesen wird, und das muss man jedes Mal aktiv erst zweimal wegdrücken. Sorry, das geht garnicht, sowas bin ich eher vom Google-Store und kostenlosen Spielen gewohnt, nicht von einem Vollpreisspiel.

Was ebenfalls noch schlecht ist, die Gummiband-KI. Man hat das Gefühl, man rennt denen davon und Wusch, sind sie direkt wieder hinter einem, obwohl man permanent Vollgas gibt.

Link to comment
Share on other sites

Muss eine 6/10 geben.

Spiel ist zwar deutlich besser und spaßiger als die meisten Arcade-Racer, dass war's dann aber auch schon. Im Speziellen hat mich gestört, dass sich einfach jedes Rennen komplett gleich anfühlt, unabhängig davon welches Auto oder Terrain man befährt.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich find das Game leider mega langweilig. Jedes Rennen fühlt sich gleich an und jedes Auto fährt sich auch irgendwie gleich. Motivation zum weiterspielen bieten nur die Trophäen. Wird ne zähe Platin.

Gerne eine 4

Link to comment
Share on other sites

5/10

 

Ehrlich gesagt weiß ich nicht was Codemasters geritten hat bei dem Umschwung in der Fahrphysik. Mit Ausnahme von Dirt Rally 1+2 war die Reihe schon seit Dirt 3 eher in Richtung Arcade gepolt, aber dennoch mit einem gewissen Maß an Anspruch und nachvollziehbarer Fahrphysik. Für mich hat sich das von Anfang an angefühlt wie Driveclub im Offroad-Setting. Was eigentlich gar nicht überraschend ist, da wohl das interne Team von Codemasters für diesen Teil aus einigen früheren Mitarbeitern von Evolution Studios bestand, die für Driveclub verantwortlich waren. 

 

Für mich als langjährigen Fan der Dirt-Reihe (bis auf Showdown alle gespielt) hat dieser Teil hier überhaupt nichts mehr damit zu tun. Die Fahrphysik ist auch für einen Arcade-Racer nur Mittelmaß und bei allem anderen außer der Grafik fühlt sich das hier wie ein Downgrade in allen Belangen zu seinen Vorgängern an. Die Gymkhana-Maps waren in Dirt 4 wenigstens noch überlegt designt um, sofern der Skill es zulässt, lange Combos über die ganze Strecke zu ziehen. Hier sieht das im Grunde nur nach nem Sandkasten mit ein paar random platzierten Gegenständen aus. Aber auch die normalen Strecken lassen eher zu Wünschen übrig. Anfangs wirkt das alles optisch sehr schön und vor allem die Wettereffekte sind teilweise schon beeindruckend. Aber 1 Strecke pro Location mit Ausnahme der vorwärts/rückwärts Variation ist dann einfach zu wenig an Abwechslung für meinen Geschmack. Und der Effekt der wechselnden Tageszeit und des Wetters hat sich für mich auch seeeehr schnell abgenutzt. Im Prinzip läufts immer gleich ab. Startet ein Rennen abends weiß man schon genau, OK, in Runde 2 Kurve 4 (oder so) wirds plötzlich ohne langen Übergang zappenduster. Oder in Runde 2 Kurve 4 beginnt plötzlich ein Sandsturm oder es beginnt zu schütten etc etc. 

 

Wenn ich mir dann noch den großen Anteil der DLC's anschaue der eher wie fehlender Inhalt im Original als zusätzlicher Content aussieht, wirds mir schlecht wenn ich dran denke dass Codemasters mittlerweile zu EA gehört. Vor Dirt Rally 2.0 war Codemasters eigentlich nicht für übermäßigen DLC "Missbrauch" bekannt und die Standard-Spiele hatten durch die Bank weg ordentlich Inhalt. Die "Story" hätte man sich ebenfalls lieber komplett gespart, da ich die Kommentare überwiegend nervig und zum fremdschämen fand. Gott sei dank konnte man das größtenteils alles überspringen. 

 

Bei mir sind auf der PS5 zwar keine größeren Bugs aufgetreten, ich hatte aber sehr regelmäßig deutliche Framerate-Einbrüche, obwohl ich die Performance-Einstellung zu Beginn gewählt habe. Was ich recht nervig fand nach einer Weile war die Musik, die sich während des Rennens eher wie Radio mit schlechtem Empfang angehört hat. Ich verstehe, dass man hier für Festival-Stimmung sorgen wollte indem man die Lautstärke der Musik der Position des Fahrzeugs anpasst. Wenn man aber in einer Kurve nur ganz feine Lenkbewegungen macht, sich das Auto dabei nur sehr unwesentlich bewegt aber die Musik trotzdem dabei Sprünge von sehr leise zu volles Rohr macht ist das irgendwie nicht richtig durchdacht mMn. 

 

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer auf Arcade-Rennspiele steht wird hier bestimmt kurzfristig Spaß haben. Wer dabei allerdings denkt, wo Dirt draufsteht steckt auch Dirt drin, wird hier maßlos enttäuscht. Für mich der mit großem Abstand schwächste Teil der Reihe (Showdown hab ich nicht gespielt) und auch als Arcade-Racer im besten Falle nur Mittelmaß. 

Edited by BigE1286
Link to comment
Share on other sites

8 / 10

 

Ich fand das Spiel sehr gut. Dass man im Vergleich zu den anderen Dirt-Spielen eher auf einen Arcade-Racer als auf eine Simulation gesetzt hat, kam mir persönlich etwas entgegen. Grafik absolut in Ordnung, toller Soundtrack, vielfältige Fahrzeuge. Etwas mehr Abwechselung in der Karriere und den Events hätte noch gut getan.

Link to comment
Share on other sites

6/10

 

Ich fand Dirt 5 ganz gut, obwohl ich mir etwas anderes vorgestellt hab. Das Spiel ist ein reiner Arcade Racer und hat mit Rallyesport recht wenig zu tun. Dennoch war es für ein gratis Spiel sehr unterhaltsam.

Die Grafik grenzt an einer Reizüberflutung und war etwas übertrieben. Der Sound hat nicht gestört und fiel auch nicht positiv auf.

Alles in allem ein eher durchschnittliches Rennspiel.

Link to comment
Share on other sites

Gebe eine 6. Bin definitiv mehr der Need for Speed Typ. 

Die Autoauswahl war mir zu wenig, genauso wie die Autoqualität. Die Eintönigkeit der Rennstrecken und wenig andere Unterhaltung spielen auch mit in die Bewertung. Es ist ein gutes Rennspiel, aber es wirklich nur stumpf um das Rennenfahren. Das einfach was man Tunen kann ist die Fahrzeugfarbe.

Link to comment
Share on other sites

Schwer für mich, objektiv und fair dieses Spiel zu bewerten, da ich erstens nicht unbedingt permanent Rennspiele spiele, weil mir auf Dauer zu langweilig und zweitens weil ich Dirt 5 vorher schon mit der Playstation 5 - Version platiniert hatte, was das zweite Mal nicht wirklich spannender gemacht hat.


Im Endeffekt erfüllt es seinen Zweck, einen Arcade-Racer zu haben, mit schicker Optik, aber keinerlei Anspruch auf Realismus. Dieser Punkt muss im Vorfeld klar sein.

 

Aber auf Dauer ist Dirt 5 aber einfach zu monoton, da die freispielbaren Inhalte wie Lackierungen, Aufkleber etc. für mich persönlich vollkommen wurscht sind, da ich in der Regel davon am Auto eh nichts sehe, da ich immer in der Stoßstangenansicht fahre.


Dazu kommen noch unbrauchbare Inhalte wie die Podcasts, der Karriere-Modus, der eigentlich ein purer Arcade-Modus darstellt und die extrem nervigen Kommentatoren, die ich direkt komplett abgeschaltet habe, wie auch die allgemeine Musik, weil die komplette Songauswahl empfand ich als totalen Mist, obwohl ich sehr offen bin, was verschiedene Musikrichtungen betrifft und auch gerne und viel Musik höre.

 

Hätte mich gute Musik im Spiel noch etwas mehr bei Laune gehalten, hätte ich garantiert einen Punkt höher gegeben, aber so bleibt es bei einer 6.

Link to comment
Share on other sites

Habe mit einer 5 bewertet.

 

Irgendwie immer wieder das gleiche. Eintönig quasi.

Für zwischendurch aber ne gelungene Abwechslung, mehr aber auch nicht.

 

Würde es kein 2tes mal mehr durchspielen da es sich irgendwann sehr zäh angefühlt hat.

Link to comment
Share on other sites

Ich vergebe eine 7. Mir hat es schon Spaß gemacht, obwohl es mich wundert, dass auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad jeder Fehler konsequent bestraft wird. Egal wie schnell man fährt, der Gegner bleibt konstant in Schlagweite. Es ist nicht mein liebstes Genre, aber kostenlos kann es gut mitgenommen werden.

Link to comment
Share on other sites

Ich gebe dem Spiel für den Spielspaß eine 10.

Für uns als Familie ist es super das man das Spiel auch zu zweit spielen kann, Den Kindern macht es riesen Spaß rennen gegeneinander zu fahren.

Der Bau von eigenen Rennstrecken ist auch sehr beliebt bei uns. Hier werden die verrücktesten Rennstrecken gebaut :-)

Mir persönlich hat es auch sehr viel Spaß gemacht. Auch nach erhalt der Platin werden wir und ich bestimmt noch weitere Rennen in Dirt 5 fahren,

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...