Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

Project EVE


HellKaiser
 Share

Recommended Posts

Boah, den ersten Trailer oben hatte ich ja noch gar nie gesehen. Da wackeln ja sogar die Arschbacken. :o

 

vor 16 Minuten schrieb KeGo:

Die PS4 war bestimmt mit Brust- und Haarphysik überfordert. :P

Spaß beiseite, wie soll die PS4 da "cool" bleiben, wenn doch einige Männer allein beim Anblick dahinschmelzen?

Spoiler

:smilielol5:

 

Link to comment
Share on other sites

- Werbung nur für Gäste -
Am 12.9.2021 um 09:30 schrieb Steph:

 

Auch das Design der Protagonistin schreit sehr nach den 2000er-Jahren. Das glossy Outfit für mich aber auch irgendwie der größte Abturner - Abseits davon, hat mir der Rest aber echt gut gefallen :smart:

 

 

Das Outfit ist etwas seltsam. Wahrscheinlich ölt sie sich ständig ein, damit sie die Monster nicht so leicht zu fassen bekommen. :biggrin:

 

Wackelnde Brüste und Pobacken hätte ich jetzt nicht so viele bemerkt, da gibt es deutlich Schlimmeres. Im Gegensatz zu Dead or Alive zum Beispiel ist da auch nicht soviel da, das wackeln könnte.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb KeGo:

Ich will ehrlich sein. Das spannendste an dem Spiel ist aktuell der weibliche Hauptcharakter.

Was durchaus funktionieren kann. Lolipop Chainsaw hat mir auch sehr viel Spass bereitet. xD

 

Solange die Gegner deutlich größer sind als die sekundären Geschlechtsmerkmale der Protagonistin, ist doch alles gut! :P

 

Im Ernst: Ich bin kein großer Fan von dieser hauptsächlich im asiatischen Raum üblichen Darstellung der weiblichen Charas, aber wie ich bereits oben sagte, gibt es da auch weitaus Schlimmeres.

Edited by glupi74
Link to comment
Share on other sites

Das Spiel hat eure sexistische Kommentare nicht verdient. Es bietet mehr als nur das. Ich kann dieses eindimensionales denken nicht nachvollziehen.

Das kämpfen sieht richtig durchdacht und spaßig aus, die Umgebungen sehen richtig top aus, Gegner Design ist absolute Weltspitze. Und das alles von einem kleinen Entwiklungsstudio.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Vita2k-GRM:

Das Spiel hat eure sexistische Kommentare nicht verdient. Es bietet mehr als nur das. Ich kann dieses eindimensionales denken nicht nachvollziehen.

 

Die Kritik an dem Charakter-Design ist sicherlich nicht sexistisch, im Gegenteil, da die Objektifizierung einer Frau hier kritisiert wird. Die Darstellung von Frauen in Videospielen zu kritisieren ist auch nicht neu - eindimensional ist es eher, dass japanische Entwickler sich hier immer wieder an dem selben Frauenbild abarbeiten :smiley2:

 

  • gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Vita2k-GRM:

Das Spiel hat eure sexistische Kommentare nicht verdient. Es bietet mehr als nur das. Ich kann dieses eindimensionales denken nicht nachvollziehen.

Das kämpfen sieht richtig durchdacht und spaßig aus, die Umgebungen sehen richtig top aus, Gegner Design ist absolute Weltspitze. Und das alles von einem kleinen Entwiklungsstudio.

Ich habe mich zum Spiel an sich eigentlich gar nicht geäußert. Ich finde das Gegnerdesign und das Setting interessant, es könnte ein cooles Spiel werden. Deswegen ist das Design der weiblichen Hauptfigur trotzdem nicht meins. 

  • gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Vita2k-GRM:

Ich wollte auch niemanden persönlich angreifen, mir ist nur aufgefallen, das weibliche Charaktere oft  schlecht geredet werden, und das nervt.

Abby ist zu muskulin... 

Aloy zu moppelig...

Eve zu sexy...

Was denn nun :D

 

Die Art der Kritik sollte hier aber schon beachtet werdet - ich wünsche mir umgekehrt sogar mehr Diversität bei Frauen in Videospielen, wie es bei Aloy oder Abby der Fall ist :smile:

 

Aber das ist bei Project Eve auch kein Totschlargument - da ich das Setting und gezeigte Gameplay sehr cool fand.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb Vita2k-GRM:

Ich wollte auch niemanden persönlich angreifen, mir ist nur aufgefallen, das weibliche Charaktere oft  schlecht geredet werden, und das nervt.

Abby ist zu muskulin... 

Aloy zu moppelig...

Eve zu sexy...

Was denn nun :D

Das stimmt schon. Ich hab noch nie gehört, das Kratos seine Muskeln überproportional zu groß sind, sein Arsch zu dick ist oder sein Gehänge in der Hose kaum auffällt.:D

Naja, warum Frauen mehr gemustert werden, wie Männer, weiß ich auch nicht. Idealbilder von Männern u. Frauen wird es weiterhin in Videospielen geben, das hat mehrere Gründe, eines wäre das man sich leichter mit der Spielfigur identifiziert oder auf das andere Geschlecht eine anziehende Wirkung hat.

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb Nicola-Me:

Das stimmt schon. Ich hab noch nie gehört, das Kratos seine Muskeln überproportional zu groß sind, sein Arsch zu dick ist oder sein Gehänge in der Hose kaum auffällt.:D

Naja, warum Frauen mehr gemustert werden, wie Männer, weiß ich auch nicht. Idealbilder von Männern u. Frauen wird es weiterhin in Videospielen geben, das hat mehrere Gründe, eines wäre das man sich leichter mit der Spielfigur identifiziert oder auf das andere Geschlecht eine anziehende Wirkung hat.

 

Steile These, dass man sich mit "Idealbildern" eher identifizieren kann, als mit Menschen mit Ecken und Kanten, wie man sie vllt. selbst hat :biggrin: 

 

Historisch darf auch nicht vergessen werden, dass viele Charaktere aus männlicher Sicht gestaltet wurden, das gilt sowohl für weibliche Charaktere, wie auch für männliche. Die Frau immer perfekt geformt, der Mann überproportional Muskulös. Das kann man beides kritisieren. Bei männlichen Protagonisten ist das Ganze über Jahre aber durchaus ausbalancierter. Da spielt man auch mal einen Dude wie Michael (GTA V), in Beat 'em up-Spielen Kämpfer wie Bob (Tekken) oder hat wichtige Nebencharaktere wie Barry (Resident Evil) - bei weiblichen Figuren wird sich schon beschwert, wenn das Gesicht mal etwas runder ist (siehe Aloy). 

 

Über die Jahre ist das aber immer mehr aufgeweicht, ein Glück! Weshalb das Design hier wie aus der Zeit gefallen wirkt. Spiele sind nun mal ein kulturelles Medium, da bleibt es nicht aus, auch über Aspekte wie "Design-Entscheidungen" zu reden. Würde mir wünschen, dass man dies auch hier tiefgründiger und ausführlicher kann, ohne die Thematik jedes mal rechtfertigen zu müssen :smiley2:

 

In dem Zuge empfehle ich auch die Arbeiten und Beiträge von Nina Kiel, die sich auch über die Jahre mit Frauenrollen in Videospielen auseinandergesetzt hat - hier ein alter Artikel von 2016: https://www.fluter.de/den-weg-freiballern. Gibt natürlich noch viel mehr zu dem Thema :D

 

  • gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Steph:

Steile These, dass man sich mit "Idealbildern" eher identifizieren kann, als mit Menschen mit Ecken und Kanten, wie man sie vllt. selbst hat :biggrin: 

 

Das fängt schon bei kleinen Kindern an, Charaktere zu imitieren, die sie selbst besonders toll finden. Charaktere aus Film, Musik, Gamingindustrie tragen zur Identitätsbildung bei, weil sie das alles verkörpern was wir selbst sein wollen, aber nur bedingt umsetzen können. Soweit ich das noch in Erinnerung habe, hat die fiktive Figur "Rocky" damals einen Hype ausgelöst und sehr viele Fans, der Filmreihe, die Boxstudios eingerannt haben. Er verkörperte das klassische Heldenbild, die sehr viele Teenie`s damals nacheiferten. Wenn Kratos ein Spargeltarzan wäre, würde das fast keiner spielen, das wäre einfach unvorstellbar.

 

Da hänge ich mich zwar sehr weit aus dem Fenster, aber die meisten wollen mit Charakteren spielen, die sie nicht an sich selbst erinnern. Ich bin der langweiligste Typ der Welt, wenn ich mich selbst spielen könnte, würde ich nach einer Stunde von selbst einschlafen.

 

Edited by Nicola-Me
Link to comment
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb Nicola-Me:

Das fängt schon bei kleinen Kindern an, Charaktere zu imitieren, die sie selbst besonders toll finden. Charaktere aus Film, Musik, Gamingindustrie tragen zur Identitätsbildung bei, weil sie das alles verkörpern was wir selbst sein wollen, aber nur bedingt umsetzen können. Soweit ich das noch in Erinnerung habe, hat die fiktive Figur "Rocky" damals einen Hype ausgelöst und sehr viele Fans, der Filmreihe, die Boxstudios eingerannt haben. Er verkörperte das klassische Heldenbild, die sehr viele Teenie`s damals nacheiferten. Wenn Kratos ein Spargeltarzan wäre, würde das fast keiner spielen, das wäre einfach unvorstellbar.

 

Charakter-Designs und Charakter-Züge sind immer ein Zeichen ihrer Zeit - die heutige Gesellschaft hat sicher auch das Interesse, Protagonisten zu steuern, die nicht den Klischee-Helden der 80er entsprechen. Die Entwicklung zeigt es doch. Ein Design à la Rocky, wird heute auch fast nur noch ironisch genutzt. Weder Joel, noch Deacon aus Days Gone sind so überzeichnet, wie Rocky (auch wenn sie natürlich dennoch gewissen Stereo-Typen entsprechen). Ich selbst bin großer Fan des Action-Kinos der 80er, würde aber auch Kratos Geschichten spielen, wenn er nicht wie eine Muskel-Kopie von Arnold Schwarzenegger aussehen würde :smart:

 

Auch Lara Croft hat sich über die Jahre verändert - wieder ein Verweis auf einen Beitrag von Nina Kiel: Vom Sexobjekt zur starken Heldin: Wie sich das Frauenbild in Games verändert hat.

 

 

vor 52 Minuten schrieb Nicola-Me:

Da hänge ich mich zwar sehr weit aus dem Fenster, aber die meisten wollen mit Charakteren spielen, die sie nicht an sich selbst erinnern. Ich bin der langweiligste Typ Welt, wenn ich mich selbst spielen könnte, würde nach einer Stunde von selbst einschlafen.

 

Ich bin davon überzeugt, dass Spieler und Spielerinnen in erster Linie Charaktere spielen möchten, die Interessant sind und wo die "Formschönheit" eher eine untergeordnete Rolle spielt. Ich kann mich mit Charakteren durchaus besser identifizieren, die nicht wie aus dem Ei gepellt aussehen, ohne das Bedürfnis zu haben mich selbst zu spielen.

 

Dem Argument zu folgen, dass die Spielerschaft nur "Perfektion" und "Normschönheit" möchte, zieht die Entwickler*innen auch aus der Verantwortung (und halte ich wie gesagt auch für einen Mythos).

 

Für die Allgemeinheit, die hier noch mitlesen, anbei ein Link zu verschiedenen Interviews zu diesem und ähnlichen Themen: https://detektor.fm/kultur/rush-frauen-games :biggrin:

 

  • gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb Steph:

 

Dem Argument zu folgen, dass die Spielerschaft nur "Perfektion" und "Normschönheit" möchte, zieht die Entwickler*innen auch aus der Verantwortung (und halte ich wie gesagt auch für einen Mythos).

 

Das hab ich damit nicht gemeint, das ausschließlich (und nicht vermitteln wollte) die Spielerschaft sich von Idealbildern leiden lässt. Interresante Charaktere sind eben die, die sich  Idealbildern ähneln, sei es das aussehen oder die Persönlichkeit die ihr von Spieleentwicklern auferlegt werden. Was cool und trendig ist, wird angenommen und alles andere ist langweilig und kann weg, so wie ich.

Das wird so schnell nicht passieren, das sich Idealbilder so sehr in den Köpfen von Menschen verändern werden, das man von einem deutlichen Unterschied reden kann/könnte.

 

An Kassandra aus AC Odyssey sieht man auch, welche Spielerschaft hier sich besonders angesprochen fühlen soll und das ist nicht der weibliche Anteil. Aloy hatte schon mehr, was mich, an ein Mädchen erinnert, ohne das irgendwelche Körpermerkmale einem sofort ins Gesicht springen, hier kann ich mir gut vorstellen, das es viele Mädchen gab, die diese Spielfigur besser angenommen haben, wie andere weibliche Spielfiguren. Hier könnte es aber sein, das der männliche Anteil, Aloy schlechter angenommen hat, weil sie sich mit der Figur einfach nicht identifizieren können/wollen oder einfach nicht das Idealbild von Männern entspricht. Die nichts sagende körperbetonte Lara von damals gibt es zwar nicht mehr, entsprach aber damals was Männer von einer weiblichen Action-Figur vorstellten und das ist heute noch genauso. Die Frage könnte ich mir eigentlich selber stellen, würde ich lieber mit Kratos losziehen oder mit Aloy.

 

Edited by Nicola-Me
  • gefällt mir 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...