Jump to content
Hinweis: Die auswählbaren Forenheader mussten neu sortiert werden, weshalb ihr ggf. nochmal neu euren Hintergrund über den 'Customizer' anwählen müsst. Zusätzlich kam der längst überfällige Forenheader zum GOTY 2021 hinzu (It Takes Two). ×
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

Bewertet die Schwierigkeit der Platin-Trophäe


madd8t
 Share

  

114 members have voted

  1. 1. Bewertet die Schwierigkeit der Platin-Trophäe

Durchschnittsbewertung: 4.84


Recommended Posts

- Werbung nur für Gäste -

3/10

 

Der leichteste Titel der Serie. Ist aber auch nicht schlimm, das Spiel ist auch nicht darauf ausgelegt sich einer besonderen Herausforderung zu stellen. Das Erlebnis steht hier im Vordergrund und soll nicht durch zu schwierigen Stellen, z.B. durch zu schwere Rätseleinlagen abgeschwächt werden.

Edited by Nicola-Me
Link to comment
Share on other sites

Ich hab mit einer Sechs abgestimmt.

 

An sich ist die Platin ganz gut zu schaffen. 
Wie aber viele andere User bereits geschrieben haben, kann der höchste Schwierigkeitsgrad einigen die Platintrophäe vermiesen.

Vor allem der Abschnitt mit den „Zombies“ ist mir am schwersten gefallen, da dort die Speicherpunkte sehr weit auseinander liegen.

 

Glücklicherweise gibt es relativ knapp vor dem Endkampf ein Lager. Der Endkampf an sich war kein Problem. Die Kletterpassage dort hin, dagegen schon.
 

Link to comment
Share on other sites

Ich hab ne 5 gegeben. Es schenkt einem jetzt die Platin nicht aber ist auch nicht MEGA schwer. Wenn man für das NG+ schön vorbereitet ist auf Tödliche Obsession dann ist auch das sehr gut machbar. Da man aber trotzdem nicht GANZ ungeschickt sein sollte vote ich mit nem guten Mittelwert :)

Link to comment
Share on other sites

 

Eine 5

Tödliche Obsession ist nicht so schwer ,nur die auseinanderliegenden Checkpoints sind nervig Die Gefechte waren kein Problem und die Ressourcen nie knapp. Nur wenn man beim Klettern einen Fehler macht dauert es wieder bis man wieder dahin kommt. 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mit einer 6 gestimmt. Am Anfang des schwierigen Laufs dachte ich erst, das es auf eine 7 rauslaufen wird. Das Problem war, das ich bis dato die Fähigkeiten nie genutzt hatte. Dadurch wurde es etwas einfacher. Schwierig war nur, weil es Checkpoints  auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad nicht gibt, nur die Lagerfeuer. Dadurch war der eine oder andere Weg doch etwas weit und beschwerlich.

Link to comment
Share on other sites

3

 

ich fande die Platin überraschend einfach.

Hab mir den letzten Schwierigkeitsgrad härter vorgestellt.

Es gab tatsächlich einige Stellen, die nervig waren weil man fürs sterben sehr wenig konnte und eher die Steuerung daran schuld war nach einigen Versuchen war was das geklärt.

Link to comment
Share on other sites

ja, ich gebe eine 6, denn die Steuerung war so besch.... dass ich ca. 1 Jahr pause zwischen den runs machte und auf updates hoffte.

Jetzt habe ich es auch geschafft. Cenote nervte und halt so manche Kletterpassagen, speziell über Kopf, da wollte Frau Croft manchmal einfach nicht festhalten.

Der Boss gab auch nach dem dritten Versuch auf. :-)

Link to comment
Share on other sites

6/10

erster Durchgang auf normal war gut zu meistern. Alles absuchen und allein erforschen, war spannend und teilweise anspruchsvoll von den Rätseln her.

Der schwere Durchgang hat mich schon ziemlich genervt. Man hat zwar alle Upgrades, aber dass teilweise Ewigkeiten kein Lagerfeuer zum Speichern kommt und manche Sequenzen nicht übersprungen werden können, hat mein Nervenkostüm sehr beansprucht.

Link to comment
Share on other sites

Ich vote mit einer 2, hier meine Gründe:

 

Ich habe die Platin Trophäe in zwei Runs angelegt. 

 

Im ersten Durchgang auf leicht gezockt und in diesem alles erledigt (Sammelaufgaben, div Kampftrophäen, Missionstrophäen) in diesen Durchgang gab es überhaupt nichts schweres zu meistern... 

 

Auf der höchsten Schwierigkeitsstufe ist das Spiel nicht mehr schwer, da man im Neuen Spiel + alle erworben Fähigkeiten beibehält und auch weiß wo man Lara hinbewegen (div. knifflige Stellen) muss und evtl viele Gegner lauern.. Klar man stürzt paarmal ab und startet halt wieder vom Basislager, aber das ist auch der einzige nervige Punkt im schwersten Modus. Ich finde Shadow of Tomb Raider ist ein sehr faires Spiel man kann auch sagen ein recht einfaches Spiel , dass geübte Gamer nicht allzu sehr fordernd, aber dafür motiviert die Platintrophäe zu meistern 🙂🙂

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich gebe für den Schwierigkeitsgrad eine: 4.

 

Für die Platin-Trophäe habe ich 2 Durchläufe gemacht. Den ersten Run auf „normal“ und dort alle Trophies bis auf die Schwierigkeitsgrade erreicht. Tricky ist die Mechanik bezüglich der Kletterpassagen. Die Kämpfe habe ich zumeist im Stealth-Mode gemeistert.

 

“Deadly Obsession“ habe ich im NG+ absolviert und dafür alle Waffen, Beutel, Kleider und DLCs aus dem ersten Run mitgenommen. Ebenso die Ressourcen, so dass ich eigentlich dahingehend über den ganzen Run keine Probleme hatte. Im Vorfeld hatte ich Sorge wegen des Jaguars, Cenote, Kampf in San Juan und dem finalen Boss. Bis zum Boss lief es prima, danach war es etwas rumprobieren. Mit der Fähigkeit Konzentration und reiner Fokussierung auf den Boss, war der Fight kein Problem. Auf YouTube biete Äthiopien der User Seraphim17 einen sehr guten Guide für diesen Schwierigkeitsgrad!

Link to comment
Share on other sites

Das Spiel ist zu jeder Zeit fair, selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Bin nicht sonderlich gut in Action-Adventures und habe keine großen Frustmomente gehabt. Auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad war Stealth und die Kräuter für die Verlangsamung beim Zielen, Gegnermarkierung, etc. der Schlüssel zum Erfolg.

Link to comment
Share on other sites

:platin: Platin am 11.04.2022 erhalten :platin:

Ich habe erstmal auf "Leicht" gestartet und mir alle Sammelgegenstände geholt. Die Kill-Trophäen kann man sich ganz entspannt holen, indem man an einer guten Stelle den Checkpoint immer wieder neu ladet. Nachdem ich mir alle Errungenschaften ergattert hatte, fehlte mir nur noch der Durchgang auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Diesen habe ich auf NG+ gestartet. Dieser war ebenfalls kein Problem, lediglich die Kletterpassagen können nerven. Nicht weil sie schwierig sind, sondern weil die Steuerung manchmal nicht das macht, was man eigentlich haben will :D Das Speichern an den Lagerplätzen hat mir für meinen Spielfortschritt vollkommen ausgereicht. Deshalb kann ich auch nicht sagen, dass diese unfair oder zu weit auseinander liegen ;) Wer einen Platin-Guide benötigt, der kann gerne mal bei meinem Kumpel "Optinoob" reinschauen: https://www.youtube.com/watch?v=hsDDg9J4hPQ&list=PLcXyIPOWYDvzmFps1MgRms-s6EH-nfnVB&index=2

 

Aus diesem Grund bewerte ich mit einer 4/10 :)

 

Bei Fragen könnt ihr mich gerne adden:

veteran610_

Link to comment
Share on other sites

Für mich eine 6. Die Speicher-Abstände sehr lang gehalten und wie schon erwähnt wurde, bei den Kletterpassagen nervig. Durch ständige Wiederholungen aber so einiges an Tricks erlernt, was sich als sehr hilfreich erwies🙂.

Das Video aus dem Leitfaden war gerade bei den Run-Passagen sehr hilfreich. 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mit "5" gestimmt. Bei Shadow ist es so, dass der Schwierigkeitsgrad im Grunde bei "3" liegt. Deadly Obsession ist grundsätzlich keine sehr schwierige Herausforderung. Eigentlich ist der höchste Schwierigkeitsgrad sogar besser und befriedigender. Man muss Kletterwege und Lösungen für Rätsel eben selbst finden - super! Gegner verursachen mehr Schaden und können mehr einstecken - in Ordnung. Das Problem ist, dass die Klettermechaniken teilweise zufällig funktionieren oder eben nicht. Man muss nur 5 min recherchieren, um herauszufinden, dass es sich dabei auch bei allen Spielern um dieselben Stellen und Abschnitte im Spiel handelt. Da das Spiel nur an Lagerfeuern speichert, kann es also vorkommen, dass der Spieler einen über zwanzig Minuten langen Level inkl. Rätsel und Kampfsituationen von vorne beginnt, weil das Spiel am Ende des Levels entscheidet "Nein. Lara wird jetzt nicht in die Richtung springen, die der Spieler eingibt!" Das ist Frust pur! Der finale Bosskampf macht auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad dann aber wenigstens Spaß. Auf Einfach ist das leider ein sinnloser Showkampf...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...