Jump to content
- Werbung nur für Gäste -
IGNORED

Jeanny's Kampf gegen den Spiele-Backlog


Recommended Posts

Sehr schönes Update. Besonders Kingdom Hearts fand ich sehr interessant zum lesen. Kenne den Titel leider nicht, hab den ersten Teil nur mal angefangen, aber nie wirklich zu ende gebracht. Mal sehen, ob sich das noch ändern wird. :D 

 

Kings Quest steht auch auf meiner Liste. Und da werde ich mal schauen wann ich das angehe. Bin gerade eher noch mit Ni No Kuni 2 zugange. Aber vielleicht danach? Zumindest den ersten Teil, der kostenlos im Store zu holen war.

Link to post
Share on other sites
- Werbung nur für Gäste -

  

Am 7.5.2021 um 16:59 schrieb renegade:

Ich melde mich auch mal wieder :biggrin:

Dein Pony hat immer so hübsche Frisuren :heart:

 

Huch verzeih, ich hab den Post irgendwie übersehen! :o

Danke danke, aber eine lange Wallemähne will ja auch gepflegt werden, die würde sonst abbrechen, wenn ich sie nicht immer einflechten würde. xD

 

Am 7.5.2021 um 16:59 schrieb renegade:

Find's auch immer wieder schön, deine Berichte zu Trash-Spielen zu lesen. Ich lehn mich da immer zurück und fühl mich mega kultiviert, weil ich natürlich nur handverlesene Perlen zocke - wie dem auch sei, was zur Hölle ist DAS denn? :smilielol5:Im Ernst, ich find's herrlich, wie du diese Erfahrung beschreibst. Man leidet förmlich mit. Und die Gifs :uhoh2: Aber du hast es durchgezogen. Trotz aller Bugs und Glitches. Und ich schwanke zwischen "Gratulation!" und "Mein Beileid" :lol:

 

Ich weiß nicht, ob ich mich da jetzt dafür bedanken soll oder nicht. :rofl:

Ich bin mir sicher, dass ich früher oder später wieder mal solche Perlen für die allgemeine Erheiterung habe. :P

 

Am 7.5.2021 um 16:59 schrieb renegade:

Last Day of June klingt total schön, ist mir thematisch aber gerade zu heftig. Wird vermerkt für irgendwann später :2thumbsup:

 

Hm, ja, je nach emotionaler Lage ist vielleicht nicht immer der richtige Zeitpunkt für das Spiel. Wenn man sich bereit dafür fühlt, kann ich es aber auf alle Fälle empfehlen, wenn man solche Stories mag. Ich fand es wunderschön, hab aber auch nicht nur einmal dazugeflennt. :x

 

Am 7.5.2021 um 16:59 schrieb renegade:

Und bei Rhythmusspielen krieg ich hart Komplexe. Ich muss da immer an dich denken und schäme mich, weil ich so ablose :smilielol5: (also nicht dass ich Rhythmusspiele spielen würde, aber in einigen meiner letzten Spiele waren so Passagen dabei und... ich bin so unfassbar schlecht :sweatdrop:)

 

Also ich hab jetzt neulich aber auch mal an meinen Fähigkeiten gezweifelt. Da lag's aber am Spiel. Ganz eindeutig. xD

Aber die können schon auch schwer sein, das muss man einerseits mögen und andererseits auch ein bisschen Gespür dafür haben, sonst findet man sich da ganz schlecht rein.

 

Am 7.5.2021 um 16:59 schrieb renegade:

Bis zum nächsten Update :cheer:

 

Bis dann. :D

 

 

vor 12 Stunden schrieb taboolaroid:

Sehr schönes Update. Besonders Kingdom Hearts fand ich sehr interessant zum lesen. Kenne den Titel leider nicht, hab den ersten Teil nur mal angefangen, aber nie wirklich zu ende gebracht. Mal sehen, ob sich das noch ändern wird. :D 

 

Dankeschön, dabei hab ich über das Spiel bzw. die Story und Charaktere selbst gar nicht viel geschrieben, sondern nur über meine Unpässlichkeiten damit. :rofl: 

Der erste Kingdom Hearts-Teil war damals mein Einstieg für Sony-Konsolen, denn das war der Grund, warum ich mir vor vielen vielen Jahren vom Taschengeld eine PS2 abgespart hatte, davor hatte ich eigentlich nur mal nen SuperNES, einen N64 und diverse Gameboys. xD

Ich weiß nicht, mich begleitet das Spiel emotional nach wie vor, und an die Zeiten der PS2-Spiele (1 + 2) erinnere ich mich immer gerne zurück, als mir die Durchgänge auf den hohen Schwierigkeitsgraden noch richtig Probleme bereitet haben und wo ich furchtbar stolz auf mich war, wenn ich die dann geschafft habe, eventuell sogar auch auf 100%, wo das jetzt, wenn das eine Trophäe fordert, gar nichts allzu besonderes mehr für mich ist. Zu meiner Schande muss ich aber gestehen, dass ich nach wie vor nicht alle Teile gespielt habe, obwohl ich die Reihe so gern mag, einfach weil ich andere Prioritäten hatte in den letzten Jahren. Dennoch komme ich immer wieder gerne dazu zurück und habe auch jetzt mit Birth By Sleep viel mehr Spaß, als ich das ursprünglich erwartet/befürchtet hatte.

TL;DR: ich kann die Serie jedem empfehlen. :x

 

vor 12 Stunden schrieb taboolaroid:

Kings Quest steht auch auf meiner Liste. Und da werde ich mal schauen wann ich das angehe. Bin gerade eher noch mit Ni No Kuni 2 zugange. Aber vielleicht danach? Zumindest den ersten Teil, der kostenlos im Store zu holen war.

Ich glaube die eine Episode kann man schon mal anspielen, aber wie bei Telltale teilen sich auch hier alle Episoden eine Trophäenliste, das muss man im Hinterkopf behalten. :)

  • witzig 1
Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb x_jeanne_x:

Dankeschön, dabei hab ich über das Spiel bzw. die Story und Charaktere selbst gar nicht viel geschrieben, sondern nur über meine Unpässlichkeiten damit.

Das fand ich ja so interessant :D:rofl:

Wie geschrieben. Hab Kingdom Hearts nur mal angespielt, wobei ich mir den dritten Teil mal im Lets Play angeschaut habe. Denke ich werde mir Teil 1 und 2 auch nochmal geben. :;):

vor 10 Stunden schrieb x_jeanne_x:

Ich glaube die eine Episode kann man schon mal anspielen

Genau. Hab die mir auch schon ausm Store geladen. Muss ich nur noch starten.

  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Glückwunsch zu deinen Erfolgen. Da es sich diesmal hauptsächlich um japanisches Zeugs handelt, bin ich diesmal raus. 

Ich hoffe, dir geht es gesundheitlich wieder bestens, damit du die zurück gewonnenen Freiheiten nach dem Runterfahren der Corona-Maßnahmen nutzen und genießen kannst. 

  • danke 1
Link to post
Share on other sites
Am 3.6.2021 um 22:49 schrieb glupi74:

Glückwunsch zu deinen Erfolgen. Da es sich diesmal hauptsächlich um japanisches Zeugs handelt, bin ich diesmal raus. 

Ich hoffe, dir geht es gesundheitlich wieder bestens, damit du die zurück gewonnenen Freiheiten nach dem Runterfahren der Corona-Maßnahmen nutzen und genießen kannst. 

 

Danke, und dann hoffe ich, dass das nächste Update, das schon in den Startlöchern steht, wieder etwas bunter wird. Im letzten Update hat es sich aber auch hauptsächlich um Kingdom Hearts gedreht, weil es einfach das Spiel war, in das ich am meisten Zeit reingesteckt habe. Da das jetzt aber erledigt ist, hab ich wieder Zeit für andere Sachen. Final Fantasy VII Remake zum Beispiel. xD

Danke der Nachfrage, ja, ich bin wieder fit. Hatte "nur" für über zwei Wochen mit miesen Kopfschmerzen zu kämpfen, die wohl von der Halswirbelsäule kamen. Bin mittlerweile wieder eingerenkt und alles ist gut. :)

Link to post
Share on other sites

Dein Wunsch ist mir Befehl, so bin ich also hier und lese :D Kann aber auch kaum glauben, dass das schon wieder so lange her ist. Wo ist denn der Mai hin?!

 

Bon Appetit klingt ja echt...nicht so geil xD Tatsächlich hab ich das Spiel auch noch im Backlog, aber ich bin nicht so ganz sicher, ob ich mir das antun möchte. Mal sehen :D Dir jedenfalls Glückwunsch zum Abschluss - weg ist weg ^^

 

Wow, Trine klingt ja echt anstrengend. Ich will mir das gar nicht erst vorstellen, wie es wäre, diesen Hardcoremodus alleine zu spielen :S Hoffe, ihr habt das inzwischen gut hinter euch gebracht, oder steht zumindest kurz davor :)

 

Dann natürlich meinen Glückwunsch zu einer weiteren Trophäe in Child of Eden. Kopf hoch, auch in diesem Tempo wird es irgendwann, in ein paar Jahren oder so, von der Liste verschwinden xD

 

So viel Zeit in BbS gesteckt und (zur Update Zeit) immer noch nicht fertig O.o Was für ein Brocken. Aber deine Ausführungen über nervige Minispiele und Bosse waren immerhin amüsant zu lesen ;)

 

King's Quest hab ich auch noch auf der Liste, von daher freu ich mich da beim nächsten mal auf ausführlichere...Ausführungen :)

 

 

  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

update078.jpg

 

Meine Lieben, es ist soweit. Wie schon vor zwei oder drei Updates erzählt, habe ich dank der Ankündigung für die PS5-Version von Final Fantasy VII Remake und dem Yuffie-DLC “Intergrade” begonnen, mich nach einer Playstation 5 umzusehen. Lange habe ich mich umgesehen, hatte 2x bei verschiedenen Läden eine im Warenkorb, konnte mich dann aber nicht einloggen oder die Bezahlung nicht abschließen, bevor der ganze Spuk schon wieder vorbei war, aber dann hatte ich dann vor kurzem unverhofft mal eine Notification bei Mediamarkt, die kleinere Kontingente für ihre Läden gekriegt und dann für Click&Collect freigeschaltet haben (nein, ich hab nicht eine Stunde lang meinen Warenkorb aktualisiert xD). Da hatte ich dann Glück, konnte, da ich dort ein Konto und alle bevorzugten Adressen und Zahlungsmittel schon hinterlegt hatte, den Kauf auch schnell abschließen und hab das erst am Tag darauf geglaubt, als ich sie dann im Laden abholen war und in der Hand hielt, und jetzt eine Playstation 5 mein eigen nennen darf. Unverhofft kommt oft, 3 Tage später haben mich die Mitarbeiter von Gamestop angerufen, bei denen ich auf der Warteliste stand, zu denen ich dann aber gemeint habe “nö, hab diese Woche schon anderweitig eine bekommen, ruft den nächsten auf eurer Liste an.”  xD

Das Gute daran ist: Einem erneuten Spielen von Final Fantasy VII-Remake mit Fotomodus und lauter tollen neuen Dingen steht hiermit nichts mehr im Wege. Das Schlechte: Durch PS+ und Upgrades bei Spielen steigt dadurch jetzt schon mein Backlog an. First World Problems und so. xD

 

Außerdem habe ich gesehen, dass die PS5-Version von Final Fantasy VII Remake wohl mit mittlerweile vier Regionsstacks auspackt, ich nur noch nicht genau weiß, welche das sind, auch wenn ich Europa, Nordamerika, Japan und Asien vermute. Da ist mein Geburtstagsgeld nächsten Monat schon verplant, das wird teuer, und von den Zollkosten mag ich gleich gar nicht reden. Warum ich mir das antue? Wisst ihr doch. Es ist Final Fantasy VII und da setzt bekanntlich mein Gehirn aus. Möglicherweise bin ich das ganze restliche Jahr dann abwesend und sabbere Remake-Tseng hinterher. :rofl:

Tseng.gif

 

Falls ihr nichts hört könnt ihr gerne mal nachfragen, wie’s mir so geht. :rofl:

Aber bevor ich der PS5 die verdiente Aufmerksam widmen kann, waren noch ein paar andere Dinge zu erledigen, weswegen ich ihr noch nicht die nötige Aufmerksamkeit schenken konnte, und darum geht es hier jetzt. :)


 

kingdomheartsbirthbysleep.jpg

 

Ursprünglich hatte ich vermutet, dass ich viel mehr zu erzählen und mich aufzuregen hätte wegen Critical, dem höchsten Schwierigkeitsgrad. Da hatte ich im letzten Update dann aber schon Terras Storymodus fertig, und das nach den ganzen Superbossen und dem zu sammelnden Zeug problemlos, weil ich zielstrebig auf die notwendigen Abilities und Kommandos hingefarmt habe, denn Abilities wie Kräuterschutz (Heilzauber können von Attacken nicht unterbrochen werden) oder Dickschädel/Trotzkopf (man überlebt Treffer bzw. Kombos, die einen K.O. gehen lassen würden, mit 1HP) oder auch der ein oder andere HP-Boost waren für den Durchgang unerlässlich. Nicht nur sind Gegner auf Critical doppelt so stark und man teilt selbst nur halb so viel aus wie auf den anderen Schwierigkeitsgraden, man startet auch nur mit der Hälfte der sonstigen HP ins Rennen und bekommt bei Level-Ups oder als Bossbelohnungen auch nur die Hälfte dazu, man spielt also unter sehr unvorteilhaften Bedingungen. Angefangen hab ich gleich mit dem Kommandobrett, nachdem ich das Land des Erwachens verlassen habe, denn spielt man dort ein paar Runden, so hat man Ausblick, gleich gute Kommandos wie Magnet und Aero, aber auch Vita dort von den Spezialfeldern zu erhalten, und mein liebstes Mob-Deck war eines, dass aus den verbesserten Varianten Magnega und Aeroga besteht, da man damit Gegner quasi “einsaugen” und ihnen dabei zusehen kann, wie sie vernichtet werden. Mit Vita hatte ich mit Terra leider kein Glück, war aber nicht so schlimm, da ich durch das Leveln der Kommandos und mitschmieden der Abilities schon so früh ein hohes Level hatte, dass ich Vita nicht gebraucht habe, bis man es zum ersten Mal findet bzw. erwerben kann bei einem Mogry-Shop. Meine Upgrade-Orgie lief dann darauf hinaus, dass ich es mir gleich in der zweiten Welt, dem Castle of Dreams (Cinderella), gemütlich gemacht habe und dort dann wirklich exzessiv gelevelt habe, da ich dort schon alles außer Megaflare frühzeitig vorbereiten konnte. Megaflare da noch nicht zu haben war hier noch nicht so schlimm, da es nur später nützlich ist, da es in Neverland einen Gegner gibt, der resistent gegen Magnet ist, sowie fürs Leveln (entweder Neverland mit Terra oder Radiant Garden mit den anderen beiden). Mit Terra hab ich dann also mit Level 38 (!) durchgestartet, nachdem ich alles fertig hatte: das oben genannte Magnega/Aeroga-Deck sowie mein Boss-Deck, bestehend aus Blitzsturz/Vitra, das mir schon im Standard-Durchgang gute Dienste erwiesen hatte, und mit dem alle Bosse zugegebenermaßen sehr billig sind, aber hey: ich wollte das dann eigentlich nur mehr hinter mich bringen. Da man mit Level 38 das Spiel eigentlich schon mehr als gut durchspielen könnte muss ich glaub ich nicht mehr dazusagen, dass ich dann, da ich mir hier die Cutscenes auch nicht mehr angesehen habe, nur mehr durchgelaufen bin und quasi jede Welt in ungefähr 20 Minuten durch hatte, wohl auch nicht. Vor dem Endboss hab ich Terra noch ein paar Level hochgestuft, und nach knapp 15 Stunden war das in der Tasche. Dieselbe Strategie hab ich dann für Ventus angewendet, bei dem der ganze Spaß schon in unter 13 Stunden erledigt war, und dann blieb noch Aqua. Meine gute Aqua, mit der ich nicht klarkomme, und bei der ich Sorge hatte, dass mir die Final Episode und die Secret Episode Probleme bereiten würden, da in diesen kurzen zusätzlichen Geschichten die Bosse doch etwas härter und unnachgiebiger sind. Bei ihr ging’s mit dem anfänglichen Leveln und schmieden etwas langsamer voran, unter anderem auch, weil die anfängliche Level-Aufteilung bei ihr ein wenig anders ist und das dann nicht so gut funktioniert hatte wie bei den beiden Jungs, weswegen ich zwar auch bei ungefähr Level 38 stand, als ich meine Decks fertig hatte, da aber dann schon ein bisschen mehr Zeit am Zähler hatte. Wirklich viel schwerer war aber auch das dann nicht, und so hatte ich dann schnell ihre Story abgeschlossen. Ein wenig Sorgen hab ich mir gemacht, da ich auf Normal die Final Episode bzw. den Boss davon schon ein wenig schwieriger fand, und da wollte ich erst noch ein wenig hochleveln. Das war mir dann aber doch zu blöd, und ich dachte mir, dass ich es einfach mal probiere, und im schlimmsten Fall einfach anderweitig noch ein wenig trainiere. Glücklicherweise hab ich aber meine Decks so gut vorbereitet gehabt, dass ich weder damit noch mit der darauffolgenden Secret Episode auch nur irgendwelche Probleme hatte und damit dann alles erledigen konnte. :x

 

Wenn es diesmal schon keine Bilder gibt, gibt es hier wieder einen Auszug aus dem Soundtrack. Diesmal ist meine Wahl auf Terra’s Theme gefallen. Es ist so schön. :heartbeat:

 

Nach mehr als 170 Stunden ist es also geschafft, und ich muss zugeben, dass ich speziell mit der Story und den Charakteren wider Erwarten doch viel mehr Spaß hatte, als ich es anfangs befürchtet und von der PSP in Erinnerung hatte, deswegen ist es jetzt fast schade, dass es vorbei ist und ich mich wieder auf etwas anderes einlassen “muss”. Aber für irgendwann hab ich ja noch die PS4-Fassung. :D

Platin Nr. 429

Plattform: Playstation 3

Fortschritt: 46/46 Trophäen :platin:


 

kingsquest.jpg

 

Uff. Irgendwie war das anstrengend. Im letzten Update hatte ich ja noch nicht allzu viel dazu zu erzählen, jetzt bin ich aber durch und… weiß auch nicht recht, was ich sagen soll. Probieren wir es aber mal. xD

 

Wie schon letztens erwähnt schlüpfen wir in die Rolle von Graham, zuerst quasi Ritter in Ausbildung, später sogar König Graham, der, bereits alt und gebrechlich, seinen Enkeln Geschichten aus seiner Vergangenheit erzählt. Das Spiel besteht hier ähnlich wie ein Telltale-Spiel aus fünf Episoden, die verschiedene Lebensabschnitte von ihm beleuchten. Spieletechnisch ist es auch ähnlich zu Telltale, allerdings mit etwas mehr zu lösenden Rätseln, aber auch hier läuft man herum, spricht mit anderen Personen, oder erfüllt kleinere Quicktime-Events.

 

King's%20Quest_20210413221107.jpg

 

Der Grafikstil ist hier in einem ähnlichen Cellshading-Stil wie eben auch die Telltale-Spiele, und die Parallelen kann man hier durchaus erkennen, obwohl dieses Spiel von einem anderen Studio ist und wohl der neueste Ableger einer ganzen Adventure-Spiel-Reihe ist, von welcher der erste Teil bereits 1984 veröffentlicht wurde. Anscheinend soll dieses Episodengame eine Hommage an die Spiele sein, zumindest kam mir das so vor, da man hier quasi wild durch verschiedene Events springt, teilweise wie es scheint auch etwas zusammenhanglos, allerdings wird dann aber doch immer alles erklärt und was die Episoden verbindet ist ein Goblinzauberer, den Graham dessen Meinung nach hintergangen hat und der sein Leben lang auf Rache aus ist. Auf die Story möchte ich allerdings nicht allzu lange eingehen, da sie ja die Hauptcharakteristik ist, da das Spiel nicht mit komplexem Gameplay überzeugt.

So erzählt Graham in der ersten Episode, wie er in das Land Daventry kam, dort am “Knighthood Contest” teilnimmt, durch den ein Platz am Hofe von Daventry winkt, sogar mit Aussicht darauf der Thronfolger zu werden. Er erlebt dabei Abenteuer, wie eine Konfrontation mit einem Drachen, Ritterkämpfe, die sowohl Kraft, Stärke und Schlauheit fordern, und aus allen geht Graham siegreich hervor. Dies ist aber nicht seinen herausragenden Fähigkeiten zu verdanken, sondern er schummelt sich da eher mit viel Glück und Hilfe der richtigen Personen quasi durch, schafft es aber trotzdem irgendwie, das Ganze ehrenhaft wirken zu lassen, weil der Junge einfach durch und durch ehrlich ist und sich da eigentlich auch gar nicht durchschummeln möchte, aber es passiert halt einfach.

 

King's%20Quest_20210526223536.jpg

 

In Episode 2 wurde das ganze Dorf aus einem mir unerfindlichen Grund von den Kobolden in die Koboldhöhlen verschleppt und Graham muss sie daraus befreien, schafft das jedoch nicht für alle, wodurch dann teilweise Opfer gebracht werden müssen. Zunutze macht er sich dabei die Tatsache, dass die Kobolde total auf Märchen abfahren, die diese dann auch ständig nachspielen. Das war irgendwie schon ganz witzig.

 

Episode 3 ist ganz der Liebe gewidmet und erzählt die Geschichte, wie Graham seine Königin kennengelernt hat, ganz klassisch, wie es im Märchenbuch steht, in einem verzauberten Turm mit einer alten Hexe, fast wie bei Rapunzel, nur mit dem Unterschied dass hier zwei mögliche Herzblätter leben, und je nachdem wie man sich entscheidet, wird es eine von ihnen.

 

King's%20Quest_20210528004855.jpg

 

Teil 4 steht dann im Zeichen der Familie, denn der Goblinzauberer entführt eines der Zwillingskinder noch als Baby aus der Wiege, und Graham sucht 18 Jahre lang nach dem Jungen, der sich dann aber selbst befreien kann, und jetzt muss die Familie auf einem etwas anderen Familienausflug erst wieder zusammenfinden.

Und zum Schluss gibt es dann noch die letzte Episode, das letzte Abenteuer des gealterten König Grahams, der sich im großen Finale dem Goblinzauberer stellt und siegreich hervorgehen muss, damit seine Familie sicher weiterleben kann.

 

King's%20Quest_20210530022957.jpg

 

Alles in allem hat mir das Spiel prinzipiell echt gut gefallen, ich fand den Stil nett, und der trockene Humor und die schlechten Wortwitze oder Pop References haben eigentlich auch genau meinen Geschmack getroffen und ich habe sehr oft gut gelacht. Auch das Episodenformat fand ich recht gut gelungen für die Geschichte. Aaaaaber… Ja, natürlich gibt es ein “aber”. Einerseits war mir persönlich alles zu durcheinander, ich hatte ständig das Gefühl, als würden mir Informationen fehlen. Teilweise wurde etwas zu einem späteren Zeitpunkt aufgeklärt, aber manchmal saß ich auch weiterhin mit einem Fragezeichen über dem Kopf da und hab mich nur gefragt, ob das vielleicht irgendetwas sei, das man versteht, wenn man die alten King’s Quest-Spiele gespielt hat. Möglicherweise wird da irgendein Grundwissen vorausgesetzt bzw. ergänzt das Spiele-Erlebnis dann. Mein anderer Kritikpunkt gilt als “Trophäenjäger” dem Erspielen der Trophäen hier. Bei Episode 1 hab ich noch einfach drauf losgespielt und hab sie mit viel Trial und Error einmal selbst durchgespielt, und dabei von den 13 Trophäen genau die 5 storyrelevanten und eine andere erspielt, und die Trophäenbeschreibungen sind dazu auch alle sehr vage. Glücklicherweise konnte ich den Rest dann in einem weiteren Durchgang der Episode mit Guide alle erspielen, aber da ich dann auch gelesen habe, dass man zum Beispiel die zweite Episode für alle möglichen Trophäen sowieso 2-3x durchspielen müsste und auch die dritte mindestens zweimal, hab ich mir dann einen spoilerfreien Guide geschnappt, da bei so storylastigen Spielen mit recht wenig Gameplay und nur ein paar Rätseln dazwischen das ganze sonst echt öde geworden wäre. Ich muss zugeben, da bin ich lieber faul und bekomme wie bei den meisten Telltale-Spielen meine 100% der Trophäen lieber nur fürs Durchspielen, unabhängig von den Entscheidungen, die ich so treffe.

 

King's%20Quest_20210531014935.jpg

 

Alles in allem hat es mich aber trotzdem gut unterhalten und ich bin schon der Meinung, dass man sich das Spiel mal ansehen kann. Jedoch muss man sich bewusst sein, dass man manche Episoden unweigerlich mehrmals spielen muss, um wirklich alle Trophäen mitzunehmen, speziell wenn man erst einmal einen Durchgang jeder Episode auch blind spielen würde.

 

Damit war ein weiteres Spiel für die Challenge erledigt:

Plattform: Playstation 4

Fortschritt: 53/53 Trophäen (100%)


 

micetopia.jpg

 

Über Micetopia habe ich ja schon einmal in einem meiner letzten Updates berichtet [x]. Vor einer Weile hab ich das Spiel dann im JP-Store bei einem der Sales gesehen und weil ich da für etwas anderes, das ich unbedingt haben wollte, etwas Guthaben erworben habe und dort etwas übrig blieb, hab ich mich dazu entschlossen, das Spiel mit einzupacken, gemeinsam mit Songbird Symphony.

 

Micetopia_20210223222340.jpg

 

Natürlich hab ich es dann auch zeitnah heruntergeladen und als ich einmal nichts großes anfangen wollte, weil ich nur etwas Zeit überbrücken wollte, hab ich es mir dann auch gleich vorgeknöpft und schnell nochmal platiniert. Da es jetzt aber nicht so überragend viel dazu zu erzählen gibt, spare ich mir eine Wiederholung und springe direkt zum nächsten Spiel. xD

 

Platin Nr. 430

Plattform: Playstation 4 (JP)

Fortschritt: 16/16 Trophäen :platin:


 

rime.jpg

 

Und gleich das nächste Spiel, das die Anmeldebedingungen für die Challenge erfüllt hat, das eigentlich schon lange auf der Liste stand und auch schon fast genauso lange auf meiner PS4 installiert war, deswegen hat das ganz gut gepasst.

 

RiME_20210531234118.jpg

 

 So hübsch und fröhlich das Spiel am Titelbild und im ersten Kapitel noch aussieht, so täuscht das doch sehr über das eigentlich recht schwere Thema hinweg, das in dem Spiel behandelt wird, nämlich die 5 Stages of Grief, die mit Trauer und Verlust und der Verarbeitung davon umgehen, Leugnen - Zorn - Verhandeln - Leid - Akzeptanz. Genauer möchte ich aber nicht darauf eingehen, denn das würde das Spielerlebnis zunichte machen. Obwohl ich wusste, dass das Spiel mit doch einigen Collectibles aufwartet, habe ich das erstmal in Kauf genommen und bin nicht gleich mit einem Guide rangegangen, der mir eventuell dann auch noch etwas spoilert, sondern habe das Spiel erst einmal auf mich wirken lassen.

 

RiME_20210601003123.jpg

 

Im Spiel selbst steuert man einen kleinen Jungen in einem mediterranen Setting, der dort quasi auf Entdeckungstour geht. Das ganze Spiel kommt bis auf ein paar Laute oder Summen komplett ohne Sprache aus und ist vom Design eher abstrakt gehalten, aber ich mag das und es verleiht dem Spiel schon seinen Charme. Genretechnisch würde ich das Spiel wohl als Adventure/Puzzler einstufen, denn in den 5 Levels löst man eigentlich meistens kleinere Rätsel und macht sich dabei teilweise auch optische Täuschungen zunutze, um sich neue Wege zu öffnen und weiterzukommen, was ziemlich cool war und mich schon an manchen Stellen mal auch eine halbe Stunde bis Stunde herumlaufen hat lassen, bis ich herausgefunden habe, was ich überhaupt tun muss. Speziell stressig waren hier das zweite und dritte Level, wo es auch tatsächlich Bedrohungen gab, die einen teilweise verfolgten und auch Gameover bedeuten konnten, wenn man sich zu viel Zeit gelassen hat. Glücklicherweise sind die Checkpunkte aber immer nah gelegen, sodass man eigentlich keinen Fortschritt verliert, das ist gut.

 

RiME_20210601214539.jpg

 

Auch wenn ich während diesem Durchgang natürlich auch schon nach Collectibles Ausschau gehalten habe, hab ich nichtmal die Hälfte davon gefunden, weil sie teilweise einfach so gut versteckt waren. Und dann war da auch am Ende des ersten Levels noch eine Passage mit einer dunklen Höhle, bei der man durch Vorbeilaufen Statuen zum Leuchten bringen konnte. Ich war mir sicher, dass es dafür eine Trophäe geben würde, dass man alle Statuen erleuchtet, und war mir auch sicher, dass ich alle erwischt hatte und lief weiter, als ich dann trotzdem keine Trophäe bekam. Hab dann nachgesehen: natürlich gab es eine, und erst beim zweiten Durchgang der einzelnen Level zum Aufräumen hab ich sie dann mitgenommen und herausgefunden, dass es noch drei in einem kleinen Nebenraum gab. Den Nebenraum hatte ich gefunden, aber erst später gesehen, dass man im Dunkeln da über zwei Plattformen springen muss, um die letzten beiden Statuen zu sehen und zu erleuchten. xD

 

RiME_20210601233548.jpg

 

Und im Endeffekt bin ich unschlüssig, was ich von dem Spiel halten soll. Prinzipiell hat es mir schon gut gefallen, speziell die Message war doch sehr berührend und am Schluss, als sich dann alles zusammengefügt hat, hab ich doch das eine oder andere Tränchen vergossen, weil ich emotional wurde. Aber trotzdem war das Spiel irgendwo extrem mühsam für mich, einfach weil sich für meinen Geschmack die Steuerung nicht gut in das Spiel eingefügt hat und stellenweise etwas hakelig und vor allem unpräzise war, was dann manche Puzzles leider unnötig mühsam gemacht hat, vor allem wenn man erst rausfinden musste, was man eigentlich tun muss, und dann die eigentlich richtige Lösung nicht auf Anhieb funktioniert hatte, weil man ein wenig zu ungenau stand zum Beispiel - das war dann stellenweise etwas frustrierend. Nichtsdestotrotz war es aber trotzdem eine bewegende Geschichte, in die man doch mal einen Blick reinwerfen sollte, alleine schon wegen der zumindest für mich doch recht unerwarteten Wendung am Ende, die alles, was man getan hat, dann doch noch in ein anderes Licht rückt und die wirklich herzzerreißend ist. Und wer sich das Spiel über PS+ auch mal gesichert hat, muss dann sowieso kein schlechtes Gewissen haben. :D

 

Und noch ein Spiel mehr für die Challenge:

Platin Nr. 431

Plattform: Playstation 4

Fortschritt: 32/32 Trophäen :platin:


 

disorder6.jpg
dunamis15.jpg
datealiverinneutopia.jpg

 

Ja… Was soll ich sagen. Normalerweise spiele ich ja keine japanischen Novellen, wenn es keine (Fan-)Übersetzungen irgendwo gibt oder ich die lokalisierte Version nicht bereits kenne. Aber vor einer Weile hat bei uns im Leitfaden-Team @Billie_691 mal in den Raum geworfen, ob jemand von uns Interesse daran hätte, da er sie gespielt hatte und sich von ihnen trennen wollte, da sie sonst wohl kurz vor der Entsorgung gestanden wären. Da ich ja aber ein Herz für Novellen bzw. auch Importspiele habe, wollte ich ihnen aber ein Zuhause geben, und so hat er mir die Spiele dann gegen Übernahme der Versandkosten und eine kleine Entschädigung zugeschickt, und da lasse ich sie dann natürlich auch nicht im Regal verstauben.

 

Als ich dann gerade einmal nicht wirklich Motivation für etwas Anspruchsvolles hatte, kamen sie mir dann einmal ganz gelegen und ich hab die Spiele der Reihe nach in meine PS3 gepackt. Das Dunamis/Disorder-Universum scheint ja auch recht spannend zu sein, aber meine Motivation bzw. im Falle von Date a Live auch das Interesse haben dann für nicht mehr als eine kurze Google-Suche nach einer Übersetzung oder zumindest einer Zusammenfassung gereicht, aber wirklich gefunden habe ich leider nichts, was ich im Falle der ersten beiden Spiele aber schon etwas schade finde. Beim letzten waren mir alleine vom Durchklicken ein wenig zu viele Waifus und moe und Höschen, sodass ich das Gefühl habe, nicht viel versäumt zu haben. Aber egal, ich wollte ihnen ja nur ein neues Zuhause geben, das gebe ich hier auch offen und ehrlich zu. xD

 

Daher halte ich mich hier nicht allzu lange auf und fasse nur kurz zusammen:

Disorder 6

Platin Nr. 432

Plattform: Playstation 3

Fortschritt: 23/23 Trophäen :platin:

 

Dunamis 15

Platin Nr. 433

Plattform: Playstation 3

Fortschritt: 24/24 Trophäen :platin:

 

Date a Live: Rinne Utopia

Platin Nr. 435

Plattform: Playstation 3

Fortschritt: 30/30 Trophäen :platin:


 

overcookedallyoucaneat.jpg

 

Hach, Overcooked. Als ich mal einen 10€-Gutschein bei Mediamarkt hatte und ich gesehen hatte, dass für Filme und Videospiele keine Versandkosten berechnet werden, hab ich mir “All You Can Eat”, das neueste Spiel der Reihe, spontan geholt, nachdem @Aii die PS4-Version auch schon besaß. Da die Trophäenanforderungen für diesen Ableger nicht so hoch sind und damit auch kein allzu großer Zeitaufwand einherging, haben wir spontan beschlossen, das Spiel auch noch anzumelden und gemeinsam durchzuziehen. Spontan haben sich dann auch noch @MarcelGK sowie @Tomekk20 dazugesellt, und wir waren also mit einer vollen Party aufgestellt für unsere Koch-Orgie.

 

Overcooked!%20All%20You%20Can%20Eat_2021

 

Und hui, war das spaßig. Zu viert habe ich das Overcooked bisher ja noch gar nie gespielt, und während @Aii und ich ja bei Overcooked 2 dann eigentlich schon recht gut organisiert waren, stellen einen insgesamt vier Leute in den Küchen vor eine ganz andere Herausforderung. Nicht nur ist mit vier Köchen die erforderliche Punktezahl höher, um die Level erfolgreich beenden zu können, man muss auch den vorhandenen Platz möglichst effizient ausnutzen und gut miteinander kommunizieren, dass man sich nicht im Weg herumsteht, dass die Aufgaben wie Gemüse schnibbeln, braten oder Tellerwaschen gut abgestimmt sind, und dass aber auch nichts davon auf der Strecke bleibt, sodass man auch in regelmäßigen Abständen fertige Gerichte abgeben und fettes Trinkgeld kassieren kann.

 

Overcooked!%20All%20You%20Can%20Eat_2021

 

Mich hat ja tatsächlich überrascht, wie schnell wir unseren Flow gefunden haben, und bis auf 2-3 komplett bescheuerte Level hatten wir auch überhaupt keine Probleme, immer ausreichend Sterne zu erspielen, um die Level alle der Reihe nach freischalten zu können, und das, obwohl wir uns zwischendurch auch hin und wieder echt bescheuert angestellt haben, Lachflashs wieder inklusive, speziell bei manchen Leveln, wo wir uns einfach gegenseitig nur am Eis oder bei irgendwelchen Abgründen ständig runtergeschubst haben. War natürlich immer nur ganz unbeabsichtigt. Und das Wissen über die Küchen-Layouts aus den Vorgängerspielen hat hierbei nicht immer geholfen, denn zu viert ist das schon nochmal etwas ganz anderes als nur zu zweit. xD

 

Jap, ihr habt hier richtig gelesen. “Wissen aus den Vorgängern”. Overcooked All You Can Eat ist quasi eine Compilation aus Overcooked und Overcooked 2, inklusiver der dafür veröffentlichten DLCs. Auch hier muss man die Kampagne wieder durchspielen sowie ein paar der DLCs anspielen, jedoch ist es nicht mehr notwendig, tatsächlich auch für Trophäen in allen Leveln eine 3-Sterne-Wertung zu erhalten, was das Ganze viel viel stressfreier macht, da man nur die nötige Sternzahl erreichen muss, um die nächsten Level freischalten zu können. Dafür mussten wir trotz gelegentlicher Koordinationsunfähigkeit glaube ich nur zweimal irgendwo ein paar Level zurückrudern und unsere Wertung in einem verbessern, damit wir das nächste Level auch spielen durften, und auch nur ein paar haben wir nicht auf Anhieb geschafft, dann beim nächsten Versuch dann aber meistens auch gleich mit drei Sternen, und auch bei den Endbossen waren wir so effizient, dass wir dann nur so da saßen und bei beiden irgendwer dann gemeint hat “was, das war’s schon? Es sind doch noch 4 Minuten Zeit übrig.” :D (Dieser besagte “irgendwer” könnte übrigens ich gewesen sein.)

 

Overcooked!%20All%20You%20Can%20Eat_2021

 

Witzig fand ich ein paar der Random-Trophäen, die man so erspielen konnte, die mit den Leveln und dem Kochprozess selbst eigentlich nicht viel zu tun hatten. So musste man zum Beispiel ein Level, in dem Ratten vorkommen, mit vier Ratten-Charakteren abschließen, oder dass man bestimmte Level-Scenarios mit einem dazupassenden Set an Köchen spielt (ein Grusellevel zum Beispiel mit Vampir, Geist und Werwolf), oder mein Favorit: Leute mit Tomaten bewerfen - was aber nur in den Leveln von Overcooked 2 und dessen DLCs funktioniert, da man die Zeug-werfen-Fähigkeit nicht in die Overcooked-Level reinprogrammiert hat. Mensch war das immer eine Umstellung, wenn das dann in ein paar DLCs nicht mehr funktioniert hat, nachdem man es schon so gewöhnt war, sich Zeug zuzuwerfen. xD

 

Praktischerweise ist bei der PS4-Version ein kostenloses Upgrade auf die PS5-Version möglich, das heißt also, dass ich es bald nochmal spielen kann. Wer will mitmachen? ^_^

Platin Nr. 434

Plattform: Playstation 4

Fortschritt: 43/43 Trophäen :platin:


 

rememberme.jpg

 

Nächstes 100%-Challenge-Spiel, nächstes Jahres-Challenge-Spiel vom PS3-Backlog: Remember Me. Und weil PS3, leider wieder ohne tolle Screenshots. Dieses Challenge-Projekt hat sich gut dafür herausgestellt, dass ich jetzt mal Titel anfasse, die ich schon lange vor mich herschiebe, und genau das ist auch bei Remember Me bisher immer der Fall gewesen. Die Prämisse der Zusammenfassung hat mir zugesagt, das Gameplay fand ich auch interessant im Trailer, und die Dauer und durchschnittliche Schwierigkeit für Platin hat auch gepasst, weswegen es blind irgendwann mal in meinem Warenkorb gelandet ist, und jetzt habe ich es endlich mal gestartet, wenn ich jetzt sowieso schon so aktiv auf der PS3 bin (damit ich wenigstens eine der selbst auferlegten Jahres-Challenges schaffe :D ).

 

Bisher bin ich ziemlich genau bei der Hälfte meines ersten Durchgangs, und konnte mir nach anfänglichen Startschwierigkeiten und ein wenig Demotivation deshalb mittlerweile aber schon ein recht gutes Bild von dem Spiel machen. Remember Me spielt im “Neo-Paris” von 2084, in einem fast schon post-apokalyptischen Setting kann man sagen, wo fortschrittliche Technologie aber auch auf viel Armut und Leid trifft, denn die Welt ist nicht mehr so, wie sie uns bekannt ist. Weltweit durchgesetzt hat sich eine Technologie namens “Sensen”, welche beinahe die gesamte Bevölkerung in ihr Gehirn implantiert hat, und was die Menschen dazu befähigt, all ihre Erinnerungen in ihrem Gehirn wie bei Datenspeichern auf einer Festplatte nicht nur zum Beispiel in eine zentrale Cloud zu backuppen, sondern diese Erinnerung mit dieser Technologie auch zu teilen oder zu modifizieren. Monopol darauf hat die Memorize Corporation, die auch sehr radikal gegen alle möglichen Terroristengruppierungen vorgehen und die, die nicht in ihr Weltbild passen, auch radikalen Gedächtnislöschungen und Gehirnwäschen unterziehen, welche die Leute dann im schlimmsten Fall zu Gemüse werden lässt. Halb tot werden die dann in Särgen verpackt und quasi einfach in den Slums auf den Müll geworfen, wo sie dann zu Leapers, Halb-Zombies werden, die dann im Laufe der Handlung auch beginnen wahllos Leute anzugreifen, weil sie wohl so etwas wie süchtig nach anderen Erinnerungen sind.

 

Hauptcharakter der Geschichte ist Nilin, eine junge Frau, der genauso ein Schicksal droht, und die aus einem zu Beginn noch nicht bekannten Grund in den Gefängnis- bzw. Forschungstrakten von Memorize gelandet ist, auf dem Weg zur Löschung ihrer Erinnerungen. In ihren “Kopf” hackt sich auf dem Weg zur Löschung aber ein Mann namens Edge ein, der ihr hilft dort zu entkommen und der ihr erklärt, dass sie eigentlich zu seiner Bewegung gehört und eine der besten Erinnerungsjägerinnen gewesen sein soll. Da Nilin ihre Erinnerungen zurückhaben möchte, folgen wir erst einmal seinen Anweisungen und lernen wohl alte Bekannte erneut kennen, und bekommen auch der Reihe nach die Ausrüstung und Fähigkeiten zurück, die Nilin wohl davor hatte. So weit, wie ich jetzt bin, weiß ich leider noch immer nicht ganz, wie sie es trotz ihres angeblichen Talents geschafft hatte, bei Memorize zu landen, aber ich denke das wird sich noch aufklären. Im Moment hab ich noch ein ganz schlechtes Gefühl, was Edge angeht, wir werden sehen, ob das auf das hinausläuft, was ich befürchte.

 

Gameplaytechnisch ist das Spiel prinzipiell interessant, auch wenn es für mich gedauert hat, in die Combo-Mechanik reinzukommen. Kämpfe gegen Gegner sind eigentlich klassische Adventure-Kämpfe, also das übliche :v: Attacke, :x: springen/ausweichen, :d: Spezialkomboelement. Dazu gesellen sich dann aber im weiteren Spielverlauf diverse Fähigkeiten, mit denen Nilin die Erinnerungen bzw. die Implantate beeinflussen/hacken kann, um Gegner kurzfristig zu stunnen, oder Drohnen und Robotergegner erst für sich kämpfen zu lassen, bevor diese sich selbst zerstören und hoffentlich noch andere Gegner dabei mitnehmen, das ist schon ziemlich cool, wenn es mich teilweise gerade in manchen Gegnergruppen noch überfordert, da relativ effizient zu sein beim Kämpfen damit.

Durch die Welt von Neo-Paris bewegt man sich quasi wie durch einen Geschicklichkeitsparcours, irgendwie kommt bei mir da so ein bisschen Prince of Persia-Feeling auf, wenn man da mal durch so eine Kletterpassage durch muss oder auf seinem Weg feindlichen Drohnen aus dem Weg gehen oder deren Sichtfeld einschränken muss, das macht schon Bock, auch wenn es relativ simpel gehalten ist.

Wirklich toll fand ich die gelegentlich auftretenden Erinnerungsmodifikationen, wenn man quasi in die Erinnerungen von anderen eindringt und sie verändert, um so einen für sich günstigen Outcome zu erreichen, und das scheint ein besonderes Talent von Nilin zu sein, weswegen sie auch so bekannt ist.

Man kann sich das so vorstellen, dass ein Erinnerungsfragment einer Person wie ein kurzer Film vor einem abläuft. In diesem Erinnerungsfragment kann man dann zurückspulen und manche vorgegebene Dinge beeinflussen. Zum Beispiel war es die Aufgabe in einer dieser Erinnerungen dafür zu sorgen, dass der Charakter, in dessen Kopf wir gerade herumspuken, sich einbilden soll, seine Liebschaft auf dem Gewissen zu haben. Das machen wir dann damit, indem wir in seiner Erinnerung seine Polizeiwaffe entsichern und dafür sorgen, dass er nicht über ein kleines Seitentischchen zu stolpern, sodass er dann im Streit mit der Waffe herumfuchtelt und dadurch, dass die Sicherung nicht drin ist, versehentlich einen Schuss löst. Diese Erinnerungsmodifikationen brauchen wir, um uns zum Beispiel Feinde zu Partnern zu machen, oder potentielle Bedrohungen unschädlich zu machen, und das ist ein ziemlich cooles Feature. Ich hätte mir etwas weniger Kämpfe und mehr solcher Sequenzen gewünscht, denn in dem aus 8 “Episoden” bestehendem Spiel, bei dem ich jetzt die vierte abgeschlossen habe, hatte ich erst zwei solcher.

 

Mit dem Durchspielen ist es dann aber, soweit ich mich bisher informiert habe, noch nicht getan, denn das Spiel erfordert einen Durchgang auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad (ich habe erst einmal auf Normal angefangen), und es gibt zusätzlich auch noch einiges an Collectibles zu finden, Memos mit Informationen über den Bürgerkrieg, die Entstehung von Neo-Paris, Memorize und Sensen, usw. Da ich erst einmal blind spielen wollte, habe ich hier schon einiges verpasst, das ich dann wohl auf dem schweren Durchgang mit Guide mitnehmen werde, wenn ich jedes Kapitel über die Kapitelauswahl nochmal angehe, und danach muss ich in einige vermutlich zusätzlich noch einmal rein, um ein paar Trophäen-Aufräumarbeiten zu betreiben. Ich bin schon gespannt, wie es läuft, denn im Moment bin ich zwar einerseits motiviert, finde das Spiel dann auf der anderen Seite aber doch irgendwie fordernd bzw. anstrengend, weil ich immer das Gefühl habe, dass ich nicht alles an Gesundheitsupgrades usw. finde, was man nicht durch Hochleveln oder so lösen kann, da es nur geskriptete Kämpfe an vorgegebenen Stellen mit einer fixen Gegneranzahl gibt, aber ich bin guter Dinge, grade das letzte Kapitel, das ich gespielt habe, fand ich dann schon richtig spannend, sodass die Neugierde gerade noch überwiegt, vor allem weil ich im letzten Bosskampf auch schon Combos mit der maximalen Länge von 8 geschafft habe und ich jetzt weiß, wie ich die timingmäßig durchführen muss. ^_^

 

Ich geh jetzt aber erst einmal trotzdem FF7R Intergrade spielen, aber da ich vorhabe meine Challenges trotzdem abzuschließen, wird’s hier sicher beim nächsten Mal weitergehen.

Plattform: Playstation 3

Fortschritt: 16/51 Trophäen (23%)


 

undsonst.jpg

 

Fangen wir mal wieder mit dem Updatesong an. Ich hab Sailor Moon Eternal auf Netflix angeguckt. Und war erst ein wenig traurig, dass sie gar keine bekannten Melodien aus der ganz alten Serie gebracht haben, die ich seit Jahrzehnten liebe. Und auch wenn die Dead Moon-Staffel nie mein Favorit war, als dann beim Abspann des ersten Teils dieser Song zu hören war, war’s vorbei. Nostalgie. Sturzbäche. Einer meine Lieblingssongs der alten Serie, die sowieso einen fantastischen Soundtrack und noch fantastischere Character Songs hat, und dessen Remix mich eiskalt erwischt hat. Gute alte Zeiten. :x

Sailor Moon Eternal - 私たちになりたくて (Watashitachini Naritakute)

 

 

TV:

  • Suits Season 9

  • Supernatural Season 15: Episoden 7-11

  • Sailor Moon Eternal Pt. 1+2

Bücherwurm:

  • Jim Butcher - White Night (The Dresden Files #9) - 21% bisher

  • Yoshiki Nakamura: Skip Beat #3-10

 

Backlog-Änderungen:

Mir fällt grad auf dass ich ein wenig geschummelt habe. Hab vor ner Weile die oben erwähnten paar Novellen vor der Entsorgung “gerettet”, die ich hier für meinen PS3-Backlog gar nie aufgeführt hatte. Jetzt neulich sind sie mir aber auf meinem Pile of Shame mal aufgefallen und da hab ich gesehen, dass ich sie noch nicht aufgenommen hatte. xD
Über meine weiteren Entgleisungen und den jetzt durch kostenlose Upgrades angewachsenen Stapel an neuen alten PS5-Spielen, PS+ und der PS Plus Collection für PS5 reden wir hier besser erst einmal nicht. Verdammte Sales aber auch im Moment. :cryin:
Es fällt raus:

  • Kingdom Hearts: Birth by Sleep Final Mix

  • King’s Quest

  • Micetopia

  • Rime

  • Overcooked: All You Can Eat (PS4)

  • Disorder 6

  • Dunamis 15

  • Date a Live: Rinne Utopia

Es kommt dazu:

  • Persona 5 (PS+ Collection)

  • Maneater (+)

  • Bugsnax (+)

  • Maquette (+)

  • Astro’s Playroom

  • Overcooked: All You Can Eat (PS5-Upgrade)

  • No Man’s Sky (PS5-Upgrade)

  • The House in Fata Morgana (JP-PS4)

  • Micetopia (JP)

  • Songbird Symphony (JP)

  • Final Fantasy VII: Intergrade

  • Haven (PS4+PS5)

  • Operation: Tango (+)(?)

  • Date a Live: Rinne Utopia (JP)

  • Dunamis 15

  • Disorder 6

  • Vera Blanc: Full Moon

  • Vera Blanc: Ghost in the Castle

  • Secret Order: Return to the Buried Kingdom

  • Persian Nights 2: Moonlight Veil

  • Skyland: Heart of the Mountain (PS4+PS5)

  • Ladders by POWGI (PS4+PS5)

  • Lost Ember

  • Big Dipper

  • We Were Here Too

  • We Were Here Together

 

Trophäen-Challenge 2021:

  • 163/100 Spiele im Backlog (+63)

  • Trophy Advisor Juni 2021 - erledigt am 03.06.2021
    trophyadvisorjune2021.PNG

  • Weg mit den Leichen: 0/5 (+5)

  • Playstation 3-Ruhestand: 8/12 (+4)

  • Die Kingdom Hearts-Reihe fortsetzen: 1/5 (+4)

 

Mein Profil nach psnprofiles:

Trophäen gesamt: 16.972 (+238)

Platin: 435 (+7)

Komplettierungsrate: 99,25% (+0,06%)

Anzahl offene Spiele: 7 (-1)

 

Ach, irgendwie bin ich mit dem Update überhaupt nicht zufrieden, weil es zu allen Spielen irgendwie nicht viel Nennenswertes zu erzählen gab, ohne auch gleich alles zu spoilern, oder weil ich schon einmal über Spiele berichtet hatte. Aber es ist nun einmal wie es ist, es kommen auch wieder Spiele, über die man besser berichten kann. Hoffentlich war’s trotzdem ein bisschen unterhaltsam. xD

  • gefällt mir 8
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb x_jeanne_x:

 

Danke, und dann hoffe ich, dass das nächste Update, das schon in den Startlöchern steht, wieder etwas bunter wird. Im letzten Update hat es sich aber auch hauptsächlich um Kingdom Hearts gedreht, weil es einfach das Spiel war, in das ich am meisten Zeit reingesteckt habe. Da das jetzt aber erledigt ist, hab ich wieder Zeit für andere Sachen. Final Fantasy VII Remake zum Beispiel. xD

Danke der Nachfrage, ja, ich bin wieder fit. Hatte "nur" für über zwei Wochen mit miesen Kopfschmerzen zu kämpfen, die wohl von der Halswirbelsäule kamen. Bin mittlerweile wieder eingerenkt und alles ist gut. :)

Freut mich zu hören! Gilt für beide Absätze. :D

  • danke 1
Link to post
Share on other sites

Och ich weiß gar nicht warum du unzufrieden bist. Meiner Meinung nach hast du doch ausführlich zu allen Spielen alles Relevante berichtet. Es hat sich sehr gut lesen lassen. 

Auch die Spieleauswahl gefällt mir sehr gut. Danke auch für den Bericht zu Remember Me. Das steht auch schon lange auf meiner To Do Liste. Jetzt weiß ich schon was mich in etwa erwartet. 

Ansonsten sage ich jetzt einfach mal Glückwunsch zu deinem Fortschritt.  

  • danke 1
Link to post
Share on other sites

Oh, da ist ja schon das nächste :) Meinen Glückwunsch zur PS5, und natürlich zum Abschluss von BbS, das hat ja ordentlich Zeit geschluckt.

 

Kings Quest klingt gut :) Ich hab tatsächlich vor einiger Zeit mal den ersten Teil der Reihe gespielt und kann dir sagen: Da gehts genau so drunter und drüber :D Mir scheint, die Reihe bleibt sich immerhin treu ;)

 

Rime hab ich auch gespielt und ja, irgendwie teil ich deine Meinung...ich glaube, die Message hätte besser gewirkt, wenn das etwas mehr Walking Simulator und etwas weniger frustrierend und Sammelkram gewesen wäre. Aber generell fand ich es eigentlich auch nicht schlecht :)

 

Overcooked geht natürlich immer und ist immer spaßig :D Evtl würd ich das sogar auch nochmal spielen, wenn ich es irgendwo günstig erwische. Und Teil 2 endlich abschließen kann mit meinem Mann. Also...so in zehn Jahren vllt :|

 

Hach ja, ich wollte ja mit der 100%-Challenge eigentlich auch etwas meinen Backlog ausdünnen, aber irgendwie...hat das nicht so richtig funktionier xD Aber schön, dass es immerhin bei dir zu klappen scheint. Remember Me hab ich auch noch im Backlog, ich glaub das war mal im PS+? Hatte aber gar nicht so wirklich Ahnung, um was es da geht, von daher danke für die Zusammenfassung :D Klingt schon recht spannend, ich bin mal gespannt, ob du beim nächsten Mal dann fertig und noch immer angetan davon bist.

 

Aber jetzt geh erst mal FFVIIR spielen, hast du dir verdient :x

  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites

Schönes Update, welches du uns da wieder präsentiert hast.

 

Es wundert mich, dass in deinen Neuzugängen das Demon Hunter und das Family Mysteries 2 aus dem Sale

nicht dazu gewandert ist. Oder hast du die beiden irgendwo schon auf der Festplatte?

 

Ich habe im Sale auch wieder furchtbar zu geschlagen.

 

Glückwunsch auch zu deiner PS5. UNd dann viel Spaß beim erneuten spielen von FF7Remake.

 

Remember Me ist eines der Spiele, die ich tatsächlich ungespielt wieder verkauft habe,

als ich in einem Lets Play gesehen habe, dass das Kampfsystem nicht so wirklich meines ist.

Und dumm und vergesslich wie ich war, hatte ich das Spiel auch noch 2x geordert und es

dann einmal verschenkt. xD

 

Die Japan Novellen hab ich auch gespielt und zu Date A Live gibt es hierzulande auch eine Novelle,

damit kannst du dich dann informieren, worum es geht.  Denn beide behandeln das gleiche. ^^

 

Rime fand ich eigentlich ganz toll.

 

Ich bin ja immer noch der Ansicht, dass King's Quest für all die Episoden eine Platin am Ende

verdient hätte. So viel Aufwand und dann nur 100%.

 

 

  • gefällt mir 1
Link to post
Share on other sites
Am 11.6.2021 um 11:10 schrieb MS120581:

Och ich weiß gar nicht warum du unzufrieden bist. Meiner Meinung nach hast du doch ausführlich zu allen Spielen alles Relevante berichtet. Es hat sich sehr gut lesen lassen. 

 

Naja, es hätte besser sein können, aber mich hat leider nichts so richtig abgeholt, deswegen ist dieses Update irgendwie komplett ohne Eskalationen. :D

 

Am 11.6.2021 um 11:10 schrieb MS120581:

Auch die Spieleauswahl gefällt mir sehr gut. Danke auch für den Bericht zu Remember Me. Das steht auch schon lange auf meiner To Do Liste. Jetzt weiß ich schon was mich in etwa erwartet. 

 

Ich finde es von der Story her richtig interessant, musste aber erst mal reinkommen. Mal schauen, wie das dann noch bei den "Aufräumarbeiten" wird bzw. dem schweren Durchgang, wenn ich dann soweit bin.

 

Am 11.6.2021 um 11:10 schrieb MS120581:

Ansonsten sage ich jetzt einfach mal Glückwunsch zu deinem Fortschritt.  

 

Danke! :)

 

 

Am 12.6.2021 um 23:54 schrieb Pittoresque:

Oh, da ist ja schon das nächste :) Meinen Glückwunsch zur PS5, und natürlich zum Abschluss von BbS, das hat ja ordentlich Zeit geschluckt.

 

Danke danke! ^_^

 

Am 12.6.2021 um 23:54 schrieb Pittoresque:

Kings Quest klingt gut :) Ich hab tatsächlich vor einiger Zeit mal den ersten Teil der Reihe gespielt und kann dir sagen: Da gehts genau so drunter und drüber :D Mir scheint, die Reihe bleibt sich immerhin treu ;)

 

Ah, das hab ich mir schon fast gedacht von dem, was ich darüber gehört habe. Aber war schon seltsam irgendwie. xD

 

Am 12.6.2021 um 23:54 schrieb Pittoresque:

Rime hab ich auch gespielt und ja, irgendwie teil ich deine Meinung...ich glaube, die Message hätte besser gewirkt, wenn das etwas mehr Walking Simulator und etwas weniger frustrierend und Sammelkram gewesen wäre. Aber generell fand ich es eigentlich auch nicht schlecht :)

 

Genau, das Gefühl hatte ich eben auch ständig, dass man für die Message, die das Spiel vermitteln will, für meinen Geschmack schon fast wieder etwas zu viel Gameplay hat, aber das ist nur meine Meinung. Ich fand auf alle Fälle, dass es toll aussah.

 

Am 12.6.2021 um 23:54 schrieb Pittoresque:

Overcooked geht natürlich immer und ist immer spaßig :D Evtl würd ich das sogar auch nochmal spielen, wenn ich es irgendwo günstig erwische. Und Teil 2 endlich abschließen kann mit meinem Mann. Also...so in zehn Jahren vllt :|

 

Also All You Can Eat ist definitiv leichter, man muss nur durchspielen und nicht überall 3 Sterne erspielen. :D

 

Am 12.6.2021 um 23:54 schrieb Pittoresque:

Hach ja, ich wollte ja mit der 100%-Challenge eigentlich auch etwas meinen Backlog ausdünnen, aber irgendwie...hat das nicht so richtig funktionier xD Aber schön, dass es immerhin bei dir zu klappen scheint. Remember Me hab ich auch noch im Backlog, ich glaub das war mal im PS+? Hatte aber gar nicht so wirklich Ahnung, um was es da geht, von daher danke für die Zusammenfassung :D Klingt schon recht spannend, ich bin mal gespannt, ob du beim nächsten Mal dann fertig und noch immer angetan davon bist.

 

Ich glaube das war mal in PS+, aber zu Zeiten wo ich noch kein Plus hatte.

Das mit dem Ausdünnen hat bei mir auch nicht funktioniert und mittlerweile weiß ich nichtmal, ob ich überhaupt noch alle angemeldeten Spiele schaffe. :/

 

Am 12.6.2021 um 23:54 schrieb Pittoresque:

Aber jetzt geh erst mal FFVIIR spielen, hast du dir verdient :x

 

Bin ich gerade dabei. :x

 

 

Am 14.6.2021 um 11:08 schrieb Tigress:

Schönes Update, welches du uns da wieder präsentiert hast.

 

Dankeschön!

 

Am 14.6.2021 um 11:08 schrieb Tigress:

Es wundert mich, dass in deinen Neuzugängen das Demon Hunter und das Family Mysteries 2 aus dem Sale

nicht dazu gewandert ist. Oder hast du die beiden irgendwo schon auf der Festplatte?

 

Nein, waren sie nicht, aber das Guthaben war aus und wurde erst nach dem Posten des Updates noch aufgestockt. Jetzt hab ich die beiden auch mitgenommen. xD

 

Am 14.6.2021 um 11:08 schrieb Tigress:

Glückwunsch auch zu deiner PS5. UNd dann viel Spaß beim erneuten spielen von FF7Remake.

 

Danke!

 

Am 14.6.2021 um 11:08 schrieb Tigress:

Remember Me ist eines der Spiele, die ich tatsächlich ungespielt wieder verkauft habe,

als ich in einem Lets Play gesehen habe, dass das Kampfsystem nicht so wirklich meines ist.

Und dumm und vergesslich wie ich war, hatte ich das Spiel auch noch 2x geordert und es

dann einmal verschenkt. xD

 

Ich hatte ziemliche Startschwierigkeiten, mittlerweile finde ich es aber ganz cool, auch wenn ich manchmal gerade bei Gegnergruppen doch noch das Gefühl habe, teilweise auch ein bisschen Glück zu brauchen, in welcher Reihenfolge sie mich angreifen oder wie ich sie mit den Combos erwische. Ist mal wieder ein Spiel, bei dem ich auch mal regelmäßig wieder irgendwo sterbe und Sachen nochmal probieren muss. :D

 

Am 14.6.2021 um 11:08 schrieb Tigress:

Die Japan Novellen hab ich auch gespielt und zu Date A Live gibt es hierzulande auch eine Novelle,

damit kannst du dich dann informieren, worum es geht.  Denn beide behandeln das gleiche. ^^

 

Ja, weiß ich im Fall von Date-a-Live, hab ich aber nicht genauer ausgeführt, da ich dafür eigentlich gar kein Interesse hatte. Die anderen beiden wären für mich spannender gewesen, aber ich hab auch nicht viel Zeit in meine Suche investiert, um da irgendwas zu finden. xD

 

Am 14.6.2021 um 11:08 schrieb Tigress:

Ich bin ja immer noch der Ansicht, dass King's Quest für all die Episoden eine Platin am Ende

verdient hätte. So viel Aufwand und dann nur 100%.

 

Ach, das stört mich wieder weniger, erinnere mich aber noch an die Diskussion damals, als bekannt wurde, dass es keine Platin haben würde. Ist zwar schon etwas aufwendiger für "nur" 100%, aber stört mich jetzt auch wieder weniger.

Link to post
Share on other sites

Gratulation zur PS5! 

Diesmal ist dein Update bunt gemischt, gefällt mir deutlich besser! 

Ich hoffe, du hegst und pflegt deine drei Japan- Novellen, damit sie sich so richtig wohl fühlen in ihrem neuen Zuhause. :biggrin5:

 

Remember Me waere so ein Titel, den ich als PS+-Spiel mal probieren würde (ich hatte damals leider auch noch kein PS+) , aber kaufen würde ich ihn mir wohl nicht. Jetzt kann ich bei dir wenigstens etwas dazu lesen. 

Remember me ist ja von den Machern von Life is Strange. Vampyr, das vor kurzem im PS+ war, ist auch von denen. Das könnte dir moeglicherweise auch gefallen. 

 

Viel Spass bei Final Fantasy VII Remake Yuffie Extension European Version! Und nicht vergessen, bei dem schönen Wetter auch mal an die frische Luft zu gehen! :P

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...