Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Casso

Mitglied
  • Gesamte Beiträge

    503
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über Casso

  • Rang
    Ehrenmitglied

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Niedersachsen
  • Interessen
    Videospiele, Lesen, Handball, Fotografie
  • Beruf
    Kaufmann im Einzelhandel

Letzten Besucher des Profils

1.794 Profilaufrufe
  1. Casso

    Der Bericht zur Lage der Nation - Juni 2018

    Toller Bericht, danke dafür. Ich persönlich bin auch ein gefangener des Sommerlochs. Und das immer und immer wieder. Jedes Jahr auf´s Neue. Aber es gibt schlimmeres als die Zeit an der frischen Luft im Sommer.
  2. Konami veröffentlicht neues Gameplaymaterial zu Pro Evolution Soccer 2019 Mittlerweile wurde Pro Evolution Soccer 2019 aus dem Hause Konami auch offiziell enthüllt und mit einem dementsprechend ebenso offiziellen Veröffentlichungstermin bestückt. Am 30. August dieses Jahres dürfen alle Fans wieder ihre Schienbeinschoner entstauben und in ihre Fußballschuhe schlüpfen. Dann nämlich wird Pro Evolution Soccer 2019 auf den PC, die PlayStation 4 sowie die Xbox One losgelassen. Nun veröffentlicht Konami einige Gameplayszenen zum kommenden Titel, welche durch den YouTube-Nutzer Weedens zu einer Kompilation gebastelt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden ist. Das Video trägt den Titel »PES 2019 - Gameplay Compilation #1« und ist unterhalb dieser Zeilen anzusehen. Wie eingangs bereits erwähnt erscheint Pro Evolution Soccer 2019 am 30. August 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Neben dem Coverstar Philippe Couthino vom FC Barcelona wird es auch Sondereditionen geben, bei denen man David Beckham auf dem Cover bewundern darf. via Trophies.de
  3. Casso

    Die Feedback-Ecke

    @Steph Hat wirklich etwas. Tolle Farbgebung. Ich befürchte allerdings dass der Mega Man erst richtig wirkt wenn genügend räumlicher Abstand zum Poster eingehalten wird.
  4. Electronic Arts wird in FIFA 19 die Inhalte der FUT-Packs offenlegen Erneut steht der US-amerikanische Publisher Electronic Arts aus dem schönen Redwood City in Kalifornien im Mittelpunkt von negativen Schlagzeilen. In diesem Fall wird über das FIFA-Franchise und das FUT-System (= FIFA Ultimate Team) diskutiert. Verantwortlich hierfür zeichnen sich Probleme aus Belgien die aufgetreten sind, weil EA dort mit den nationalen Glücksspielgesetzen in Konflikt geraten ist. Genauer gesagt ging es in erster Linie um FIFA 18 und dessen kaufbare Packs des Spielmodus FIFA Ultimate Team. Wie die Belgian Gaming Commission berichtet, gehört der zuletzt veröffentlichte Teil der Fußballsimulation mittlerweile zu den Spielen die gegen besagte landesinterne Glücksspielgesetze verstoßen. Als ausschlaggebender Grund wird dabei angeführt, dass die verschiedenen Packs in FUT nur durch Glück entsprechend hochwertige Inhalte preisgeben würden. Der Spieler hat selbst keinen Einfluss auf die Inhalte und es wird mit realem Geld bezahlt. Ähnlich wie in Casinos. Electronic Arts selbst reagiert auf diesen erneuten Fauxpas in der Öffentlichkeit und kündigt in Form vom EA Sports Vize-Präsidenten Daryl Holt an, dass die Spieler in FIFA 19 die Chancen offengelegt bekommen. Dementsprechend werdet ihr immer wissen was in den jeweiligen Packs steckt, noch bevor ihr diese gekauft habt. Wie genau dies vonstattengehen soll ist aktuell noch nicht bekannt. Sicher ist aber dass diese Überarbeitung das gesamte System von FUT umkrempeln und für Umsatzeinbuße sorgen könnte. So darf Holt zitiert werden: »Bezüglich Ultimate Team werden Spieler wissen, was sie bekommen, wenn sie ein Paket kaufen. Sie erhalten eine bestimmte Anzahl von Assets, die garantiert sind - und wir werden die Quoten veröffentlichen, welche die Chancen aufzeigen, was die Spieler bekommen könnten.« Weitere handfeste Details und Fakten zu den geplanten Änderungen konnte und wollte Daryl Holt jedoch nicht verraten. Demnach ist bisher noch unklar, in welchem Rahmen sich bewegt wird und wie die Packs im Spielmodus FIFA Ultimate Team im kommenden FIFA 19 tatsächlich aussehen werden. Die Fußballsimulation FIFA 19 wird am 28. September 2018 für Nintendo Switch, PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel erscheinen. Nutzt ihr FIFA Ultimate Team und dessen Packs oder seht ihr es nicht ein, euer sauer verdientes Geld in ein Videospiel zu stecken? Grundsätzlich ist der Gedanke an die Offenlegung der Chancen ganz interessant und es bleibt spannend abzuwarten was denn nun auf die Community zukommen wird. EA lässt sich ja ein Hintertürchen offen, oder? via Trophies.de
  5. Super Bericht @Gerniflap027 und schön dass er wieder zurück ist! Dank des Berichts habe ich ein Spiel für die Vita gefunden mit dem ich meine Frau auch mal an den Handheld bekomme
  6. Casso

    Fallout 76

    Ich weiß ja nicht was ich von der Gewichtigkeit der Basen und der damit verbunden Interaktion mit anderen Spielern halten soll. Ich habe ehrlich gesagt die Befürchtung dass man in Fallout 76 die meiste Zeit in seiner Basis verbleiben und sie gegen äußere Einflüsse schützen bzw. verteidigen wird. via Trophies.de
  7. Casso

    Allgemeiner Thread zu Battlefield™ 1

    Ich weiß nicht, ob es neue Trophäen gibt aber auf jeden Fall gibt es ein kostenloses Update. Dieses Update hört auf den Namen "Schock-Operationen" und kommt mit ein paar Neuerungen daher: via Trophies.de
  8. Entwickler DICE veröffentlicht das Schock-Operationen-Update für Battlefield 1 Seit der Veröffentlichung von Battlefield 1 am 26. Oktober 2016 gab es bereits das ein oder andere Update und neue zusätzliche Inhalte. Für den Shooter wurden im Laufe der Zeit insgesamt vier DLC entwickelt und nacheinander veröffentlicht. So haben die Inhalte »They Shall Not Pass«, »In The Name Of Tsar«, »Turning Tides« und zu guter letzt »Apocalypse« viele Spieler bis heute bei der Stange gehalten. Damit sich dies auch in Zukunft nicht so schnell ändert, führen der schwedische Entwickler DICE und Publisher Electronic Arts mit einem aktuellen Update die sogenannten Schock-Operationen in Battlefield 1 ein. Bei den Schock-Operationen handelt es sich im Prinzip um den bisher bekannten und sehr beliebten Spielmodus Operationen. Nur mit mehr Tempo, weniger Laufzeit, weniger Spielern aber dennoch mehr Action. So fassen die Verantwortlichen die neuen Schock-Operationen zusammen: »So hast du Operationen noch nie gespielt. Fans lieben diesen Modus, und du bekommst alles, was dir an Operationen gefällt, aber noch schneller und actionreicher. Bei Schock-Operationen ging es in jedem Aspekt immer um Tempo. Ideal für alle, die Operationen spielen wollen, ohne dafür zwei (oder mehr) Stunden aufzuwenden! Knackige Einführungen, Konflikte auf Einzelkarten und 40 Spieler sind nur einige der Elemente, mit denen wir das Kernerlebnis beschleunigt haben.« Als kleine zusätzliche Überraschung geben DICE und EA bekannt, dass jeder Spieler kostenlos in den Genuss dieser zusätzlichen Inhalte kommen wird. Es wird weder ein Einzelpreis für den Kauf erhoben, noch muss man einen aktiven Battlefield 1 Premium-Pass besitzen. Zu Beginn dieses neuen Spielmodus stehen allen Spielern Gefechte auf den folgenden fünf Karten zur Verfügung: Schatten des Giganten Prise de Tahure Lupkow-Pass Zeebrugge Somme Auch dann, wenn sich keine der Karten durch eine der in der Vergangenheit veröffentlichten Erweiterungen in eurem Besitz befinden sollte. Jeder Spieler wird diesen Spielmodus mitsamt der fünf Karten kostenlos erhalten. Natürlich geht das Schock-Operationen-Update auch mit anderen Neuerungen einher. So werden mit der schallgedämpften M1911 und dem Burton LMR zwei neue Waffen in den Shooter integriert. Die komplette Übersicht aller Neuerungen, Inhalten und Verbesserungen könnt ihr auf der offiziellen Webseite zum Spiel einsehen. Wie eingangs erwähnt erschien Battlefield 1 am 26. Oktober 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel und entführt seitdem alle Spieler in die Zeit des Ersten Weltkriegs. via Trophies.de
  9. Casso

    Death Stranding

    @Kumbao Man kann es auch einfach mal gut sein lassen und muss nicht auf alles anspringen. Der Beitrag ist meiner Meinung nach völlig legitim und wer sich angesprochen fühlt aber versucht sich zu rechtfertigen ist halt selbst schuld. Es wurde hier niemand persönlich angesprochen.
  10. Casso

    Life is Strange 2

    Ich werde mir die Demo oder das eigenständige Erlebnis eventuell heute Abend mal ansehen. Mich reizt es ja schon. Vor allem da ich, wie schon oft gesagt, richtig in Life is Strange versinken konnte. Es ist einfach ein schönes Spiel gewesen mit dem man der Hektik des Alltags entfliehen konnte. Mal schauen wie sich die fantastischen Abenteuer von Captain Spirit so schlagen werden. Danach wird dann Before the Storm nachgeholt. Life is Strange 2 gönne ich mir dann wenn alle Episoden erhältlich sind und der Verkaufspreis gesunken ist. Dies wird ja erfahrungsgemäß nicht lange dauern.
  11. Casso

    Soul Calibur VI

    via Trophies.de
  12. Hab es immer noch nicht geschafft mir das Spiel mal auf die Festplatte zu ziehen. Vielleicht aktiviert es ja wieder mein Mehrspieler-Herz. Im Moment habe ich die Wahl zwischen Battlefield Hardline und CoD: Modern Warfare. Auf beide Spiele habe ich online aber nicht wirklich Lust.
  13. Casso

    Battlefield V

    Hallo zusammen! Möchtet ihr wissen, mit welchen Waffen ihr in Battlefield V aufeinander losgehen oder mit welchen Vehikeln ihr euren Widersachern das Leben schwer machen könnt? Dann werft mal einen Blick auf die folgende News unserer Startseite. via Trophies.de
  14. Casso

    Life is Strange 2

    Anscheinend kann man bereits jetzt alle Episoden von Life is Strange 2 vorbestellen. Dabei erhält man als Goodie das "Maskottchen-Bundle". Dabei handelt es sich um verschiedene Aufnäher mit Motiven aus dem LiS-Universum für den Rücksack im Spiel. Wie genau das Ausstatten abläuft erschließt sich mir dabei jedoch nicht. Und da mich weder das Goodie interessiert und ich auch nicht auf die jeweils nächste Episode warten möchte, kaufe ich mir die komplette Edition.
  15. Electronic Arts möchte seinen Fokus nicht mehr auf Pay-to-Win legen Der US-amerikanische Publisher und Entwickler Electronic Arts möchte seinen Fokus allem Anschein nach nicht mehr primär auf Pay-to-Win-Elemente legen. Dies gab der Konzern bereits auf der vergangenen Spielmesse E3 in Los Angeles bekannt und wurde nun von Patrick Söderlund gegenüber gamesindustry.biz erneut bestätigt. Dies geht aus dem ersten Teil des veröffentlichten Interviews hervor. Nachdem sich Redakteur und Sörderlund unter anderem über die Aufgaben des Chief Design Officer bei Electronic Arts unterhalten haben, wurden auch die hitzig diskutierten Lootboxen angesprochen. Electronic Arts hatte zuletzt eine Kontroverse ausgelöst, nachdem sie in den Spielen Star Wars Battlefront 2 und Need for Speed Payback mehr und mehr dieser besagten Pay-to-Win-Elemente eingebunden hatten. Elemente, die den Spielern gegen Bezahlung mit realem Geld einen spielerischen Vorteil verschaffen hatten. Laut Sörderlund würde das Unternehmen nun eher auf kosmetische Zusatzinhalte setzten, welche man käuflich erwerben kann. Einen wirklichen Vorteil bringe dies den Spielern jedoch nicht. Der FIFA-Spielmodus Ultimate Team ist hiervon allerdings nicht betroffen und wird nach wie vor in seiner ursprünglichen Form erhalten bleiben: Man muss es aus der Perspektive der Fairness betrachten. Fairness ist die Nummer eins. Wenn sie ein Produkt bei uns kaufen, sollten sie den vollen Wert für ihr Geld erhalten. Es sollte eine faire Ingame-Wirtschaft in dem Spiel geben und man sollte nicht fürs Gewinnen bezahlen können. Wir wollen nicht, dass man dafür bezahlen kann, um besser zu sein als andere. Das ist uns wichtig. Aber wir schauen uns auch die Trends auf dem Markt an und sehen, dass die Leute damit einverstanden sind, für andere Dinge zu bezahlen, wie zum Beispiel, wie sie im Spiel aussehen werden. Das scheint völlig in Ordnung zu sein. Im weiteren Verlauf des Interviews wurde natürlich angemerkt dass es sich bei FIFA Ultimate Team um einen umsatzstarken Modus handeln würde, bei dem Pay-to-Win die elementare Basis sei. Dies verneinte Sörderlund nicht und sagte aus, dass das FIFA Franchise den Spielern auch abseits des beliebten Spielmodus genügend Inhalte im Sinne eines fairen Preis-Leistung-Verhältnisses bieten würde: Ich denke, man muss Ultimate Team als einen Modus in einem wirklich tiefen Spielerlebnis betrachten. Wenn sie 60 Dollar für FIFA bezahlen, erhalten sie ein gigantisches Spiel mit einer Einzelspieler-Kampagne, mit Online-Spielen und Turnieren und vielen kostenlosen Updates. Sie können wählen, ob sie sich an [Ultimate Team] beteiligen wollen oder nicht. Die Option und die Wahl sind super wichtig... Die Leute schauen sich das an und sagen: 'Es ist ein Modus. Ich kann wählen, ob ich teilnehmen will oder nicht. Das ist in Ordnung. Ich habe mein Geld für das Spiel bezahlt und es gibt genug Inhalte darin, auch wenn ich nicht daran teilnehmen will. Und wir sehen das daran, wie viele Stunden die Leute FIFA spielen. Wie denkt ihr über die Aussagen von Patrick Sörderlund? Kann man bei Electronic Arts schon von Einsicht oder gar einem Sinneswandel sprechen? via Trophies.de
×