Jump to content
- Anzeige (nur für Gäste) -

Napstärhead

Gesperrte Benutzer
  • Content Count

    2550
  • Joined

  • Last visited

About Napstärhead

  • Rank
    Gesperrt

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Da ich bisher keinen gefunden habe, eröffne ich den einfach mal. Der offzielle Thread des weltweiten Wrestlings. Egal ob es sich um amerikanische Ligen wie die WWE, TNA oder Independent-Ligen handelt oder um den faszinierenden Lucha Libre-Stil aus Mexiko, der Poruresu-Stil der Japaner oder sogar die Wrestling- und Catchligen aus Europa, alles was nichts mit den PS3-Spielen der SmackDown vs. RAW-Reihe, Legends of WrestleMania oder TNA Impact zu tun hat, landet hier und kann diskutiert werden. UPDATE: Aus aktuellem Anlass möchte ich hier eine Regelung bzw. eine Bitte bringen. Danke an Basti für den Hinweis. Zu Beginn wollte ich aber mal eine traurige Mitteilung durchgeben. Ehemaliger WWE-Star tot! Der Wrestling-Profi Edward Umar Fatu, in der WWE bisher als Jamal aus dem Three Minute Warning-Stable und vor allem zuletzt als der sogenannte "Samoan Bulldozer" Umaga bekannt, ist am Freitag Abend verstorben. Der zweifache WWE Intercontinental Champion, dessen Finishingmove der Samoan Spike war, wurde von seiner Lebensgefährtin in den Morgenstunden leblos vor dem Fernseher gefunden und umgehend ins Krankenhaus gebracht. Untersuchungen ergaben einen Herzinfarkt, den Fatu überleben konnte. Jedoch einige Stunden später erlitt er den zweiten, an welchem Fatu letztendlich verstarb. Mit dem Gimmick eines wilden Samoaners konnte sich Edward Fatu seit 2006 dauerhaft ins Gespräch bringen. Mit Squashes gegen namhafte Gegner wie Ric Flair oder Kane wurde er soweit aufgebaut, dass er beim Royal Rumble 2007 den WWE Champion John Cena herausforderte und verlor. Ein weiterer großer Karriereschritt folgte bei WrestleMania 23 beim aufsehenerregenden "Battle of the Billionaires" zwischen WWE-Boss Vince McMahon und dem Milliadär Donald Trump, in der Umaga den WWE-Boss vertrat und gegen Trumps' Vertreter, dem damaligen ECW-Champion Bobby Lashley, erneut verlor, sich aber eine erbitterte Fehde entwickelte, in der Umaga half, Vince McMahon zum ECW-Champion zu machen, ehe Bobby Lashley den Titel zurück gewann. Umaga selbst konnte den WWE Intercontiental Championship gewinnen und verlor ihn zwischenzeitlich wegen Lashleys Eingriffen an den italienischen Publikumsherausforderer Santino Marella. Doch diese titellose Zeit dauerte nicht lange und Umaga konnte sich den Titel zurückholen. Im September 2007 verlor Umaga den WWE Intercontinental Title an Jeff Hardy und wurde wegen Verstosses der "WWE Wellness Policy" für 30 Tage suspendiert. Seitdem ist der Mythos vom unbesiegbaren Samoaner vorbei und wurde dazu verwendet, Gegner besser aussehen zu lassen. Im Juni 2009 wurde er zum zweiten Mal, dieses Mal für 60 Tage, suspendiert, weil er wieder gegen die Wellness Policy verstossen hatte. Da sich Fatu sämtlichen Rehamassnahmen widersetzte, wurde er von der WWE entlassen. Edward Fatu ist Teil der berühmten samoanischen Familie Anoa'i, die eine große Anzahl an Wrestlern hervorbrachte wie Rodnai Anoa'i (bekannt als Yokozuna, der 2000 verstarb) oder Solofa Fatu (bekannt als Rikishi). Auch Wrestling-Legende und Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson hat Verwandtschaftsbeziehungen zu dieser Familie. Ob Fatus Herztod eine Folge seines Steroidenmissbrauchs ist, bleibt offen, da jedoch viele Wrestler auf diese Art sterben, wie 2005 der überaus beliebte Wrestler Eddie Guerrero, liegt die Vermutung nahe, dass auch Edward Fatu daran verstorben ist. Er wurde 36 Jahre alt.
×
×
  • Create New...