Forbes: »Ubisoft ist das neue Electronic Arts«