- Anzeige (nur für Gäste) -

Killersocke10

Mitglied
  • Gesamte Beiträge

    177
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Killersocke10

  • Rang
    Bronze-Status
  • Geburtstag

Letzten Besucher des Profils

167 Profilaufrufe
  1. Gebe 7/10 an sich ist das Spiel ganz gut, nur die Story ist etwas langweilig und es gibt mir zu wenig Bosse.
  2. Mein Ablauf: 1.Durchgang inkl. aller Sammelsachen 9h 2. per Kapitelauswahl fehlende Trophies 2h 3. Speedrun ohne Gel 4h 4. Akumu 9h Somit habe ich 26.Stunden mit Toden bis zur Platin gebraucht.
  3. Ne klare 6, denn alles bis auf Akumu ist wirklich nicht Schwer. Der Akumu Run, war bis auf Kapitel 6 nicht schwer.
  4. Ja das stimmt, bis zum vierten Gegner war es immer leicht, aber dann ging es ab. Denn was da manchmal die Gegner für Karten hatten war nicht mehr feierlich.
  5. Am besten Waffe, da sie mit Säge sehr schnell noch ein Schlag machen können. Musst halt auf Irrenhaus zumindest für Trophy alle 33. Sammeln, kannst sie am besten für Magnum und Spritze ausgeben. So nun endlich wieder 100% in Resident Evil 7, muss sagen das Pokern auf Überleben+ war knackig und der 55th Birthday Modus war völlig langweilig. Da gefiel mir Ethan Must Die klar besser. Denn ständig Zeitbonus usw. beachten war auf Dauer sehr öde. Hoffe das die anderen DLC mehr bieten.
  6. Gibt es auch ein Guide für alle Getränke und Essen für den DLC 55th Geburtstag von Jack? Danke im vorraus.
  7. Was ist in Jack 55th Geburtstag mit 10 Minuten Zeitbonus in einen Abschnitt genau gemeint und wie geht das dann genau? Danke im vorraus.
  8. Klare 10/10 das Spiel ist mein absolutes Lieblings Game, denn Story,Characktere usw. sind absolut großartig.
  9. Mein Ablauf war so: 1.Durchgang Leicht mit allen Sammelsachen 9.Stunden 2.Durchgang Erbarmungslos 8.Stunden 3. Durchgang bis Kapitel 8 wegen Fähigkeiten und Waffen auf Max 4.Stunden 4. The Left Behind DLC mit allen Sammelsachen 2.Stunden 5. Multiplayer 35.Stunden Somit komme ich auf eine Gesamtzeit von 58.Stunden, bis zur Platin.
  10. Ne klare 4, denn hatte selbst auf Erbarmungslos keine Probleme und der MP war bei den 100% Challenges mit der richtigen Taktik nicht Schwer.
  11. Gerade am Anfang ist das Schleichen wichtig wegen der Familie Baker, aber später wird es unwichtig. Die Story ist okay aber um alles zu Erfahren muss man alle Dokumente lesen. Es gibt leider nur sehr wenige Gegnerarten was aber nicht schlimm ist. Es gibt zwar 5. Klassische Resident Evil Elemente aber es fühlt sich bis zum Ende nach kein Resident Evil an. Die Action zieht erst zum Ende an, da die Gegner dann zumindest auf den höheren Schwierigkeitsgraden vermehrt vorkommen. Der Run mit unendlich Munition ist zwar okay, aber sehr langweilig da selbst Bosse zu Kanonenfutter werden. Hoffe könnte dir einen kleinen Einblick in das Spiel geben.
  12. Muss auch sagen, das der erste DLC echt nicht doll ist, denn jeder Modi geht nur 20-25 Min was echt kurz ist und nichts wirkliches über die Story erzählt. Der beste Modi war Ethan Must Die, auch wenn er nicht wirklich Schwer war, da er nur sehr kurz ist. Habe mir den Season Pass geholt und hoffe man bekommt noch was für sein Geld. Denn die 100% in dem Spiel will ich haben.
  13. Gebe 8/10, denn ist zwar nicht der beste Teil macht aber trotzdem Spaß. Auch wenn Ashley die wohl nervigste Charackterin der Videospielgeschichte ist.
  14. Ne klare 3, denn Profi war mit der Ashley Ritterrüstung und viele Stellen fast nur durchrennen kein Problem.
  15. Mein Ablauf: 1. Durchgang 9h 2. Separate Ways Modus 2h 3. Profi 7h Somit waren es 18.Stunden bis 100% erreicht wurden.