- Anzeige (nur für Gäste) -

Aii

Mitglied
  • Gesamte Beiträge

    491
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

7 User folgen diesem Benutzer

Über Aii

  • Rang
    Silber-Status
  • Geburtstag 11.04.1988

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    Monheim bei Düsseldorf
  • Interessen
    Serien schauen, lesen, Katzen, Rockkonzerte, Die Ärtze
  • Beruf
    IT Projektmanager & schriftliche Kundenbetreuung

Soziales

Letzten Besucher des Profils

2.732 Profilaufrufe
  1. Leider nicht.. aber jetzt haben se natürlich ne funktion implementiert um seine basis daten zu teilen und basen anderer zu finden. toll. 2 monate nachdem wir damit fertg sind
  2. This Das gefühl hab ich in vielen Teilen des Spiels... leider. Das musste jetz auch einfach mal meine einleitung sein Mag sein dass du diesmal nicht SOOO viel zu berichten hast aber dafür war FF12 ja auch ein echter brecher. ich kann mir einfach nicht erklären wie leute die Platin nach 5 Tagen im Kasten hatten! Der Trick zum Schluss war mir sogar geläufig mir war nur nicht klar, dass er bei einem solchen boss am ende funktionieren würde. aber ist man nicht auf der PS2 damals grundsätzlich so durch die welt gegangen? In allen alten Lösungen steht grundsätzlich drin "erstmal niho mit allheilmittel rest geht von allein" Ich selber hab das item nur nie gefunden, muss man googeln wo ich es herbekomm ^^" Angeblich vom Clan, aber ich habs definitiv nicht im Inventar obwohl ich alles besitze was der Clanshop anbietet... Naja aber meinen Glückwunsch dass du nach so langer harter Arbeit die Platin erreicht hast! Das ist echt keine leichte Plakette. Steins Gate und Norn9 sind dann ja erstmal leichte kost, braucht man dann zur abwechslung ja auch. Ich weiß auch nicht ob ich mir die Story einer Novelle, die man eh schon 100 mal durchklicken muss bei einem 2. Run nochmal durchlesen würde ^^" So und jetzt Hau NMS raus, komm schon^^ Das Update ist irgendwie cool und ich brauch doch hilfe mich mit der neuen Sternkarte zurechtzufinden Ich fühl mich so allein in All O___O
  3. noch keine positive nachricht bisher, bin zum glück schonmal root letter wieder losgeworden
  4. Immer gern!
  5. spiel ist da, ich ärgere mich dann mal mit dem imposter glitch rum T_T
  6. Wow meinen Glückwunsch! Erinnert mich an meine Prüfungsphase. Scheiss auf mündlich da hab ich auch verkackt Viel Erfolg für Montag, Wenn du das hinter dir hast kannst du ja erstmal aufatmen
  7. Klar 'erklärt' wird irgendwie alles, Aber im ernst! Der Plot ist so billig, jede fanfiction ist besser durchdacht. Meiner ist ja in der cloud, etwas schiss hab ich auch Berichte mal ins klappt Hast du recht, Aber wie ich oben erklärt hab klappte der Trilogie leider nicht ohne weiteres. Auf der ps3 musste ich es ja so machen u d das ging. Aber auf der ps4 war es irgendwie nicht so einfach da braucht man mehr Geduld und die hatte ich absolut nicht Die Viecher sind nämlich während ich mit dem Controller Gäste zuließ Münder weitergeschwimmen, haben dabei das Level beendet oder anderen Mist gemacht! Ich musste also mehr fach dir ganze Runde von vorne anfangen auch mit dem zuweisen Das war echt zu blöd.
  8. Ganz klar Buch Vielen Dank Dass du extra für mich unterbrichst Ganz viel erfolg bei den Prüfungen Wuhu Munchkin *_* Standard? Ja halt dich mal ran FF legt ja immer schön nach die werden nicht weniger Ach das Gameplay ist in diesem Werk schon wirklich toll, und da man ja nicht immer phasen hat in denen es auf sprünge aus der wand ankommt merkt man das verbuggte manchmal sehr lange gar nicht, eher wenn man sich an einer stele festbeisst aber da das spiel nicht sehr lang ist kann, ihm schon ne chance geben Jaa wenn man nichtmal dem Kampfsystem was abgewinnen kann ist das wirklich nichts. was ich gut verstehen kann, es hat viele aspekte die mit nem RPG einfach nicht mehr zu tun haben und nicht jeder mag es mit gambits zu knobeln, leider gehts nicht auf dauer ohne und beim kampf nur zuschauen ist nicht sehr spielerisch ^^" Das ist das Wichtigste^^ Ja gehört habe ich das mit NMS, doch bisher habe ich keine neuen Trophies gesehen auch bei PSNProfiles nicht daher könnte es sein dass es nur ein funktionsupdate ist ohne trophies. mal sehen... aber falls welche kommen dann zieh ich die auch direkt durch. Jetzt wo ich die ganzen Indies weg hab kommen auch wieder interessantere sachen Danke dir
  9. Danke dir, das freut mich! Ich glaube du bist ein Spieler, der sich bei aufkommenden Herausforderungen oder kleinen Pechsträhnen durchbeissen kann, ich denke nicht dass es dir Probleme machen wird. Dazu kommt dass es mir wirklich viel Spaß gemacht hat und das wiegt auch vieles auf^^ Warum es "damals" einfach nicht klappen wollte. Nachdem was ich bei anderen so gelesen habe, englische Foren hauptsächlich, ist es wirklich viel Glück was macn braucht und scheinbar hatte ich davon beim zweiten Anlauf mehr Manchmal glaube ich, Bugs finden ist meine Bestimmung^^" Aber manche SPiele scheinen eben nur für die Vita knvertiert und nicht grundsätzlich erschaffen, das scheint dann wohl ein Problem zu sein. Jeanne sagte aber dass sie WENIGER Probleme hatte, in meinem Fall wurde es nach nem Systemneustart auch viel besser, spielt sicher eine Rolle. So schnell wie Type:rider geht, ist es aber auch schneller vorbei als es einen frustrieren kann, ist vielleicht ein tröstlicher Gedanke Das stimmt auf der Vita fand ich die Steuerung komisch, ich würde mal vorsichtig sagen "ungenau" und durch Blickwinkel und den winzigen Bildschirm hatte ich da so meine Probleme. Aber unverletzt zu bleiben ist ähnlich wie beim Stadt aufwecken reine Übungssache. Beim ersten mal vor 3 Jahren fiel die auch nicht sofort aber jetzt kappte es einfach. Aber hier merkte man auch, dass das für die Vita nix ist. So toll ich die konsole finde... Ah ja da hast du recht. Wegen der Aussage "einmal PS+ und einmal gekauft" jetzt muss ich mal kurz überlegen... Ich habe für die PS3 die Collection, auf der sich alle 3 Spiele befinden, wo dadurch aber der DLC fehlte, weshalb hier das Problem auftrat dass man die eine Fototrophy nicht holen konnte. Ich glaub ich war gestern müde das PS+ hat da nix zu suchen. Ich hatte beides ja nie aus PS+, nur Journey hatte ich daher (PS4). Wie ich bei Flower schon schrieb waren Flower und FLow auf der Vita für mich umsonst, ich wusste aber nicht warum und war mir nicht sicher ob meine PS3 Collection hier als Auslöser für "Crossbuy" tatsächlich zählt, ich dachte nämlich nicht. Aber geschenktem Gaul und so. Auf der PS4 hatte ich jedenfalls keinerlei kostenloses Angebot, also gehört dies sicher nicht ins Crossbuy-Angebot falls man die PS3 Versionen hat jedenfalls war 1,99€ je Titel ein verlockender Preis Vermutlich war ich auch total im automatismus weil Azkend und Type:Rider definitiv PS+ Crossbuys waren und da gab es für mich nur 2 Credits... aber an der Anzahl Credits werd ich deswegen jetzt nich schrauben ich korrigiere nur mal den Satz da oben. Ja, viel zu viel Wie läuft es bei dir mit den Pflanzen und Zombies?
  10. Update #34 Nachdem ich 3h an dem Text nur formatiert habe ging leider beim SPEICHERN der Server down und alles ist futsch, deswegen muss ich das jetzt leider unformatiert speichern und nochmal anfangen, komm doch später wieder Edit: Done. Viel Spaß beim Lesen! Schön dass ihr alle da seid, heute habe ich viel (zu viel) zu erzählen! Da seit meinem letzten Update viel Zeit vergangen ist, ist das heute ein kleines Extra-lang spezial Schliesslich ist viel passiert, auch wenn die Umstände mir etwas das Schreiben vermiest haben. Übrigens geht es meinem Kater besser, aber seine weitere Lebenszeit ist trotzdem begrenzt und wie das so ist sieht man jetzt natürlich bei jeder Verhaltensänderung sofort Gespenster... Trotzdem sind wir etwas erleichtert. Bewerbungsgespäche stehen auch ein paar an, und es ist ziemlich aufwendig sich immer so gut vorzubereiten mit Firma googeln und allem, ich bin halt nicht der Typ der unvorbereitet aufschlägt, selbst wenn ich den Job nicht will. Aber das kostet echt Aufwand.... Naja, sprechen wir von schöneren Dingen^^ Zum Einen haben durchaus ein paar Spiele ihren Weg in meinen Besitz gefunden, für welche ich mir gleich mal ein paar Credits abziehen muss, dazu aber mehr weiter unten. Zum Anderen gab es auch viele Abschlüsse und viele Erfolge dank der freundlichen Hilfe einiger Spieler. Ich kann aber trotz dem Spezial heute nicht auf alles eingehen, ein paar Sachen lasse ich übrig für nächste Woche Starten wir heute kurz und schmerzlos, das wird ohnehin genug Text: Zuerst hatte ich in den letzten 2 Wochen ein paar PKs: Root Letter, XBlaze Code Embryo, Agatha Christie ABCMurders und Republique. Damit ist mein PK Soll dieses Jahr tatsächlich abgeschlossen und das im August (Sidequest #09) Besonders erwähnenswert ist dabei aber definitiv Republique, das Spiel hat mich nämlich noch eine Weile beschäftigt und mir so viel Spaß gemacht wie schon lange keine PK. Das Stealth Game handelt von einer dystopischen Zukunft mit sehr realistischen Themen. Ein künstlich erschaffener Mensch, ein junges Mädchen, versucht aus einer Einrichtung unter der Erde zu entkommen in der sie mit anderen ihrer Art abgeschieden von der Außenwelt leben muss. Warum das alles so ist bleibt bis zum Ende sehr spannend zu erforschen. Ein nettes Easteregg bilden unter den Sammelitems übrigens Floppydiscs mit aktuellen Spielen darauf. Ich habe mich dann stets gefreut wenn ich eine Disc eingesammelt habe und das Spiel darauf wirklich kannte. Insgesamt sind es über 50 und am Ende kannte ich fast alle! So sah das dann aus: Susus Assingnments:Disney Sing it Pophits OMG T_T Da hab ich mir nen Bock geschossen: Grundsätzlich hatte ich richtig Spaß an dem Spiel. Es enthält nicht nur Pophits aus Disneyproduktionen (ok, alleine 6 sind aus Camp Rock 2, Achtung Produktwerbung) Sondern auch gute Songs von Bands die man so kennt, und für mich hat allen voran Paramore das Rennen gemacht *_* Doch leider, leider... konnte ich einem nicht entkommen, das ultimative Grauen liess mich schon erschaudern als ich beim checken der Trophies drüberlas: Justin Bieber. Justin Bieber hält in diesem Spiel die schwerste Trophähe, an welcher ich bisher auch tatsächlich gescheitert bin! Nachdem ich alle Songs schön durchgeträllert hatte und auch überall hohe geforderte Punktzahlen hinlegen konnte blieb nach und nach nur noch eine Aufgabe übrig vor welcher ich mich die ganze Zeit versucht hatte zu drücken: Singe beide Justin Bieber Songs auf SCHWER und erreiche 5 Sterne (über 1 Mio Punkte je Song) Das war das Ende... wirklich. Es war mir quasi unmöglich mich selbst dazu zu zwingen diese Songs MEHRFACH zu SINGEN und dabei zu versuchen wirklich GUT zu sein. Was wenn mich einer dabei SIEHT O____________O Ok, letztlich habe ich es wirklich versucht, heimlich und allein, doch ich konnte es leider nicht schaffen. Diese Trophy ist wirklich hart, vermutlich sogar für einen Fan... Und damit muss ich leider vorerst mal die Waffen strecken, denn ich lege das Spiel zurück in den Karton und versuche es vielleicht nochmal wenn die anderen Assignments abgeschlossen sind Fortschritt: 95% T__T Contrast Ich hatte einen dieser Tage, an denen ich mich auf nichts so recht konzentrieren konnte (Das war aber noch vor den schlechten Nachrichten, ich glaube mir war einfach heiss oder so :D). Erst trällerte ich leicht angewiedert Justin Bieber Songs für Disney Sing it, schaffte es natürlich weiterhin nicht, währed ich dabei ausschau nach dem Auto der Nachbarn hielt, schliesslich ist das ja Lärmbelästigung. Nicht der Gesang sondern Justin Bieber. Und die Schmach, diese so nah bei mir wohnenden Menschen hören zu lassen wie ich Justin Bieber singe, konnte ich auch nicht ertragen Dann suchte ich mir etwas anderes: Zuerst stolperte ich über Contrast (eigentlich hab ich Jeanne gefragt "Sag mal was ich spielen soll" und sie sagte Contrast Ich brauch eben manchmal ne Entacheidunghilfe!) Ich dachte mir so - ich hab ja noch einen Fußboden aufzuräumen Ich hatte es zwar schonmal gestartet aber dann irgendwie nicht lange durchgehalten, die Vorabeit durch meine Freundin war recht fortgeschritten, das letzte Rätsel wollte noch gelöst werden, 10 Sammelitems fehlten und wer bin ich, dass ich das zunichte mache Zuerstmal musste ich in dieses System reinkommen, die Dame die ich spiele wird nämlich regelmäßig von Schatten verschluckt wo sie dann 2D mäßig über die so entstehenden Konturen platformen kann, oder man hüpft zurück in die dreidimensionale Welt und hilft einem kleinen französichen Mädchen namens Didi diverse Aufgaben zu erfüllen um ihrem Vater oder einem komischen Zauberer zu helfen. Nachdem ich mir jetzt endlich mal die Zeit genommen hatte das Spiel zu lernen war ich schnell begeistert von dem Gesamtpaket! Ich startete zuerst das 1. Kapitel neu um dort die Collectibles zu finden und lernte so die Steuerung... irgendwie bekam ich am Rande mit, dass die für mich sehr leer wirkende Stadt ziemlich belebt war, aber irgendwie waren alle Menschen nur Schatten, kein Wunder, dass es leer wirkte aber Didi plauderte fröhlich mit den Schatten obwohl sie selbst und ich auch vollkommen normale, gar nicht so schattige Gestalten waren. In Kapitel 2 musste ich eine Flasche einsammeln deren Lokation etwas schwierig zu erreichen war. Das blitzschnelle Umschalten zwischen Schatten - 3D - Schatten, dabei springen usw. wurde fordernd... und dann begann es wirklich zu nerven denn: Das Spiel war leider suuuuper glitchy in seiner wichtigsten Funktion Q___Q ab und an raffte es einfach nicht, dass ich grade ein Schatten war und behandelte mich wie 3D (3D Objekte reagierten auf mich schoben mich zB hin und her und dann fiel ich sozusagen aus der Wand) oder meine 3D Dame Dawn war gefreezt weil das Spiel dachte ich stecke noch in der Wand So wurde die Hauptspielmechanik zu meinem ärgsten Feind. Einfach nochmal eben zu switchen behob das Problem immer, doch in einer Sprungsequenz bedeutete das leider den Absturz X_X genervt hab ich die Aufgabe ans Ende meiner Trophieliste verbannt und erst alles andere erledigt was Contrast zu bieten hatte, als krönenden Abschluss hüpfte ich in eine Kiste auf einem Piratenschiff, warum auch immer das eine Trophäe wert ist. Und als es dann wieder an die Sprungsequenz ging hatte ich nach 3 Versuchen endlich das Glück mal nicht aus der Wand zu glitchen. Wieder frage ich mich warum Entwickler sowas nicht beheben können. Ich habe mal auf der Wii ein wunderschönes Spiel mit dem gleichen Thema gepspielt: Der Schattenläufer und die Rätsel des dunkle Turms. Hier war man auch ein Schatten in einer 3D Welt und konnte sich nur auf den Schatten fortbewegen, mit der Fernbedienung konnte man Lichtquellen bewegen und auf diese Weise Schatten verändern, und komisch aber... DAS Spiel hatte kein Probleme damit zwischen Schatten und 3D Welt zu wechseln ohne rumzuglitchen Fortschritt: 100% und 1 Credit Azkend 2.... x2 Als ich mit Contrast fertig war brauchte ich irgendwas mit Automatismen wo ich mich nicht neu reindenken musste und stieß auf Azkend: eigentlich hatte ich das aufgegeben aber dieses blöde Spiel machte einfach unfassbar Spaß. Ich hab es einfach angemacht und ein Level ausgesucht, von dem ich wusste, dass ich hier noch eine Trophy erhalten konnte wenn ich Glück hatte: Bug Stomper, also 5 von diesen Käfern mit einem einzigen Spielzug zu töten. Wie Puzzler so sind, ist sowas sehr stark vom Glück abhängig, eine gute Levelauswahl und ein wenig Skill können bestenfalls grob bessere Bedingungen schaffen... Was soll ich sagen die Trophy fiel im ersten Versuch, auch wenn ich das nicht recht glauben wollte oO schließlich hatte ich das durchaus schon probiert bevor ich das Spiel vor einiger Zeit an den Nagel gehängt hatte! Ich freute mich wie ein hysterisches Eichhörnchen rief mich dann zur Ordnung weil es spät war und der Hase schon schlief und war bereit für mehr Die Levelempfehlungen entnahm ich dem Leitfaden und dann rockte ich eine Trophy nach der anderen runter: Jeden Spielzug neben einem Feuerfeld machen, mit jedem Spielzug 6 oder mehr Teile verbinden und dadurch einen Blitz auslösen, keinen einzigen Spielzug auf einem blauen Untergrund machen (man könnte auch sagen jedes Feld maximal einmal benutzen), einen hohen Multiplikator in der Timechallenge und eine gewisse Punktzahl dort ohne irgendeinen Multiplikator. Da war ich ein bisschen stolz Und Jeannes Reaktion war sowas wie "OMG wie hast du das gemacht?" Leider weiss ich das auch nicht Aber übermüitig wie ich war lud ich das Spiel daraufhin spontan für die Vita runter, weil es einfach zu schade war, dass es mit den 100% vorbei war, und die Vita Version ja ebenfalls dank PS+ umsonst war Dumm: Die Vita Version ist anders als die PS4 Version T_T nicht die Trophies, die sind gleich. Und richtig cool ist das Ziehen der Spielzüge mit dem Finger (also das verbinden von symbolen) Es ist herrlich flott und einfacher! Aber die Level sind anders O_O So wurde mir die erste Käfer Trophie, einen Käfer im Flug erwischen, fast zum Verhängnis, da es nur EIN Level gab das die nötige Bedingung erfüllte: Loch in der Spielfeld-Mitte. Und dieses Loch war auch noch winzig. Statt es zu überfliegen liefen die Käfer einfach drumherum - ich bin fast an die Decke gegangen! Irgendwann nach gefühlten Stunden machte ein Käfer endlich was er sollte und da ich ja bereits hinterhältig auf ihn lauerte (muahaha) war sein Schicksal besiegelt. Nur damit die nächste Aufgabe, und zwar die Letzte, mich fast in die Resignation trieb: Die Aufgabe jede Bodeplatte nur ein einziges mal zu benutzen (bzw niemals einen Zug auf blauem Untergrund zu machen) suchte ihresgleichen. In diesem Fall machte sich die Änderung im Vergleich zur PS4 sehr deutlich bemerkbar: das empfohlene Level hatte auf der Vita mehr Platten und damit mehr zu verkettende Symbole als das PS4 level. Ich musste mir ein andere suchen, aber egal welches: alle waren schlicht härter zu lösen und Beispielvideos oder Lösungsteste bezogen sich alle auf PS4 X_X Die Aufgabe beschäftige mich noch viele Stunden bis ich sie besiegen konnte (stellt euch an dieser Stelle irres Lachen vor...) Doch dann war Azkend 2, 100% gleich doppelt mein *_____* Fortschritt: 2x 100% macht insgesamt 3 Credits Flower PS4 und PSVita Ihr seid schon wieder Zeuge Menschlicher Schwäche Also für die PS Vita sind die Spiele Flower und Flow umsonst und entsprechend hab ich meine Vita mit ihnen und weiteren kostenlosen Games zugemüllt. Das schonmal zur Warnung, aber Flower und Flow waren dann auch noch für Ps4, wo sie nicht kostenlos sind im Sale für 1,99€ *_* Wie kann man da bitte stark sein, denn ich habe beide Spiele wirklich sehr, sehr gern gespielt und naja mein Herz für doppelplatin/100% schlägt noch Übrigens ist es einer des Spiele die in Republique erwähnung finden: Brav ziehe ich mir die geforderten Credits dafür von meinem Konto ab... Flower musste ich direkt starten es war einfach genau der richtige Moment dafür: Das erste mal spielte ich das Spiel in einer knallheissen Woche, als ich als Eremit die Katzen meiner Schwiegermama hütete ( 2 Wochen allein in deren sehr abgeschiedenen Zuhause während sie im Urlaub war und ich frei hatte) Irgendwie erinnere ich mich gern an den besagten Sommer und das Spiel war ein essentiller Teil davon, da ich exakt in dieser Woche das erste mal Lust hatte ein Spiel mit allen Trophies durchzuspielen, einfach darum. Das Spiel war FFX, welches in auch für die Eremiten-Zeit im Gepäck hatte aber Flower war zuerst dran, ein Geschenk meiner FF14 Freundin. Thatgamecompany raucht ja faszinierende und sicher illegale Drogen während sie ihre Spiele entwickeln (ich habe gelesen sie entscheiden zuerst welche "Gefühle" sie im Spieler wecken wollen bevor sie dann die Spielidee entwickeln :D) Und Flower, in welchem man die Träume von 6 Blumen erlebt, welche davon träumen im Wind durch die Felder geweht zu werden, ist definitiv der Beweis für mich, dass Drogen etwas verrücktes mit deinem Gerin machen. Aber eins muss man sagen: "Gefühle" kommen da auf, das muss man ihnen lassen. Auch bei dieser meiner zweiten Runde in Flower blieb ich begeistert von diesem gechillten fast meditativen Gameplay - einfach mit der Sixaxis die Blüten im Wind beliebig schnell oder langsam herum wehen lassen und dabei die Welt entdecken (ok ich kannte alles und wusste auch noch wo ich jedes Geheimnis finde) aber wer sowas schätzen kann, der wird mit Flower für einige Stunden sehr glücklich. Ich wars jedenfalls :3 Fast zeitgleich startete ich das Spiel auch auf PSVita, brauchte etwas für unterwegs. Einziger Nachteil hier: Der Bildschirm ist eben winzig und die kleinen Blüten sind sehr schlecht zu sehen... Während es auf PS4 absolut klasse anzusehen und zu spielen war war es auf der Vita dadurch eher fummelig und anstrengend für die Augen. Irgendwie macht die Vita wirklich nur Sinn wenn das Spiel auch dafür gemacht ist. Bei meinem ersten mal damals gab es eine Trophy die mich extrem aufgeregt hat, weil sie einfach nicht fallen wollte und ich wusste nicht wieso. Es ging darum im letzten Level "Die ganze Stadt aufzuwecken" also absolut alles auszulösen was man auslösen kann. Das level war gigantisch und am Ende auch etwas knifflig. In meinem zweiten und dritten Durchgang fiel sie beim ersten Versuch. Vermutlich hab ich das einfach verinnerlicht... Aber ich war wirklich froh nicht ein weiteres mal an dieser Hürde zu hängen und konnte das Spiel dann abschliessen. Fortschritt: 100% x2 und 5 Credits flOw PS4 und PS Vita Noch so ein verrücktes Spiel, mMn nach schwächste von Thatgamecompany, aber deswegen trotzdem noch solide. Wird übrigens ebenfalls in Republique erwähnt (-7 Credits, jaja ist gut) Durch dieses Spiel habe ich mich damals am meisten gequält, nicht weil es mir nicht gefällt, im Gegenteil, ich mochte es und wollte es schaffen - aber es ist eben knallhart! Von der Aufmachung erinnert es an Spore, mit einer Kreatur im Wasser schwimmt man immer tiefer zum Grund und stets heisst es fressen oder gefressen werden, dabei bleiben die Tierchen aber künstlerisch wunderschön und das ganze wirkt recht abstrakt. Was das Spiel so schwer macht? Die Sixaxis Steuerung kann hier manchmal frustrierend sein. Und dann hat man da Aufgaben wie: Fresse in einem Level jede Nahrung aber kein Tier... aber alles ist einfach über all und das in Massen! Also echte Geduldsproben eben. Die Härteste bleibt wohl "Fresse jedes Tier aber keinerlei Nahrung" denn: wie gesagt Alles ist überall, ein Tier fressen ohne Nahrung zu erwischen ist richtig schwer, und getötete Tiere hinterlassen - selbstverständlich noch mehr Nahrung, die man nicht essen darf T_T Auf der PS4 konnte ich nach einigen Versuchen beruhigt schlafen, das DIng war im Kasten, doch auf der PSVita? Jedesmal wenn ich die Bewegungssteuerung nutze verändert sich ja auch mein Blickwinkel auf den Bildschirm, also das hat mich echt genervt! Ich stellte fest auf der Vita gefiel mir das nicht. Immer wieder musste ich von vorne anfangen weil mir irgendwelche Nahrung ins Maul geschwommen war T_T Tatsächlich erst wenige Minuten bevor ich mich an diesen Text setzte hat es endlich geklappt mit dem Kannibalen T_T und dann musste ich ausnahmesweise tatsächlich eine andere Trophy als Letzte abarbeiten, da ich mich direkt als erstes an diese schwerste Aufgabe gesetzt hatte Auf der PS4 wurde es noch etwas wuselig bei "Freundschaft" wo man mit 4 Spielern das Ende eines Levels erreichen muss... ja also da gibt es diverse Tricks die auch auf der PS4 funktionieren. Auf der PS3 damals hatte ich ja nur einen Controller, da hat der Trick auch super funktioniert den einen Controller 4 mal als neuen Spieler anzumelden. Auf der PS4 klappte es nicht so recht wie ich wollte also hab ich am Ende doch alle 4 Controller ausgepackt und dann mussten wir leider noch bis zum Levelende schwimmen. Also saßen wir da zu zweit der Hase und ich, jeder 2 Controller in der Hand und dank Sixaxis war das einfach und irgendwie witzig Im Übrigen hat flOw einen DLC, der nicht als solcher gezählt werden kann, der wurde nachgepatcht aus welchen Gründen auch immer und hat eine Trophäe. Auf der PS3 hat man tatsächlich 1,49€ dafür bezahlt, auf PS4 und Vita waren sie zum Glück kostenlos, schliesslich beinhaltet er nur 2 Dinge: Eine neue Kreatur und eine sinnlose Fotofunktion (auf der Vita nichtmal das!) Fortschritt: 2x 100% und 5 Credits Type:Rider... zum zweiten mal! Es war eines ruhigen Abends während ich eine Serie schaute als Jeanne mich hier und da nach ein paar Infos zu Type:Rider fragte... als mir dadurch auffiel das es nicht nur Crossbuy ist sondern ich damti auch die Trophies ein zweites mal holen kann! Das Spiel gibt es nämlich auch für die PS Vita und angefixt von Jeanne habe ich es mir runtergeladen. Während wir uns nett unterhielten raste ich also noch ein zweites mal mit dem Kartoffelsack von Doppelpunkt durch die 9 Level aus Schriftarten und die Geschichte des Drucks. Diesmal fiel schon beim ersten Versuch die Trophy zum Speedrun in Level 2 und auch sofort der Erfolg für das geheime verrückte Katzenlevel Dafür hakte es woanders: Das Spiel selber war ziemlich buggy, was auf der PS4 nie Probleme machte aber auf der Vita ständig: Das Spiel hing sich auf, oder es stockte hier und da. Manchmal steckte ich im Menü fest und kam daraus nicht mehr ins Level und je weiter ich voran kam, desto schlimmer wurde es. Und dann wäre da noch das miese Western-Level, welches man überstehen muss ohne zu sterben. Meine Herren, da hab ich mir einen abgebrochen, gefühlt zumindest... entweder mein Waggon auf den Schienen kippelte zu heftig, ich wurde an einem Strommast gegrillt oder erschossen O_O Aber nach einigen Versuchen konnte ich zum Glück fertigmachen, andernfalls hätte ich bestimmt des Nachts von Buchstaben an Strommasten geträumt ^^" Fortschritt: 100% 2 Credits Somit habe ich eine ganze Menge kleiner Indie-Games zum Abschluss gebracht, und so sehr ich diese liebe - Es wurde Zeit für was großes: Final Fantasy 12 The Zodiac Age Dieses Spiel hat mich aus meinem Zocker-Sommerloch befreit *_* so ein Spiel an dem man eine Weile sitzt und unzählige Aufgaben zu erfüllen hat habe ich dringend gebraucht! Und so sehr ich mich wirklich freute und das Spiel mich lange beschäftigt und begeistert hat, mehr als das Original damals, so bleibt es leider trotzdem eines der schlechtesten Final Fantasies für mich. Das ist ok, immerhin bleibt es immernoch ein Final Fantasy und es ist immernoch ein solides Spiel. Ich mag das Kampfsystem sehr und bereise die Welt richtig gern um da einige Mobs zu verhauen. Aber eine Sache, die konnte sich ja nicht ändern und sie bleibt einfach schlecht: Die Charakterentwicklung und Story. Also die Story ist ok, sie ist nur einfach kurz und dünn. Wenn ich die Geschichte von FF8 erzählen will brauche ich 3KM Textwand, wenn ich die von 12 erzähle reicht ne halbe Din A4 Seite. Als riesen Freund und Genießer von spannender (und das heisst sinnvoller, nicht an den Haaren herbeigezogener) Charakterentwicklung rollen sich bei mir und FF12 allerdigs die Fußnägel hoch. Ich wusste worauf ich mich einlasse aber um die Pediküre kam ich auch diesmal nicht drumherum! FF glänzt für mich durch eine emotionale Story und die nachvollziehbaren Handlungen der Gruppe und der Dynamik der Charas. FF12 bietet stattdessen das: Fran Hallo ich bin Fran... Ich bin unfassbar geheimnisvoll, lispele weil ich lange Hasenzähne habe und trage am liebsten lederne Unterwäsche die meinen hintern zur Geltung bringt deswegen benutzen mich die meisten Spieler als Steuer-Charakter - um mir auf den Hintern zu glotzen, ihr Hume seit doch alle gleich! Bei uns Playboy Bunnies ist das eben normal sich so zu kleiden. Ich kann Mysth riechen und geh ab wie Schmitz' Katze wenn zu viel davon in der Luft liegt, sarkastische sprüche kann ich auch ganz gut obwohl ich nicht aus einer Rasse stamme die sowas üblicherweise versteht, aber das hab ich wohl von Balthier. Er und ich wir kommen beide genau 2 mal dazu sowas cooles zu sagen, denn mehr Gespräche (sprich mehr story) gibt es nicht in denen man das mal machen könnte. Balthier und ich sind ein Team seit... kein Ahnung ich bin zwar weit über 50 aber diese Geschichte hat wohl nie einer niedergeschrieben. Ich renne ihm jetzt einfach hinterher. Balthier Hi ich bin Balthier und der Held dieser Geschichte. Das heisst, ich sollte das sein, doch als man das Spiel entwickelte hatte man noch große Ideen... dann stellte man fest, dass ich nicht androgyn genug bin und japanische Mädchen einfach nicht feucht werden bei meinem Anblick, also setze man die erstbeste Idee um die ein Praktikant bei Square Enix hatte: Wir basteln eine Androgyne Pappfigur namens Vaan und stellen den guten Balthier in die zweite Reihe. Life sucks. Komisch, dass mich jetzt aber alle heiss finden und nie einer mit Vaan im Team kämpfen will... Tja, mir bleibt das Luftpiraten Leben von dem man im Spiel exakt gar nichts erfährt, ich bin eigentlich nur dabei weil mir das Flugschiff gehört... welches ich nichtmal selber fliege sondern die halbnackte Häsin. Sie und ich, wir tun so als sind wir ein mega geiles eingespieltes Team, aber wir dürfen nie darüber reden wann und wie wir uns kennengelernt haben... denn eine solche Story existiert einfach nicht. Und nu steh ich hier und erzähle jedem, dass ich der Held dieser Geschuchte bin, auch in Gesprächen in denen das nicht in den Zusammenhang passt, aber mein Schöpfer steht scheinbar auf Easter Eggs. Einmal gerate ich in so einen politischen Mist und lass mich widerwillig überreden eine Göre zu retten und warum ich danach weiterhin helfe bei der Sache mit der zickigen Prinzessin, das weiß ich selber nicht. Ach doch - vielleicht weil sich kurz vor ende der Story herausstellt, dass mein Vater in die Sache verwickelt ist, wie praktisch, warum ist mir das nicht vorher eingefallen?? Das nennt man wohl Plottwist! Basch Hallo ich bin Basch und ich habe einen verräterrischen Zwillingsbruder. (Im Chor: Hallo Baasch....) Ich kann das keinem Beweisen, aber mein Zwilling, die Sau, hat den König verraten und ermordet und jetzt denken alle das ich das war. Aber zum Glück ist das den paar Trotteln egal mit denen ich jetzt rumlaufe, ich musste es nur 2 mal überzeugend sagen dann haben mir alle vertraut. Selbstverständlich leide ich total unter den Vorwürfen und der Schuld meines Bruders für den ich offensichtlich keinerlei Gefühle hege, aber weil nicht genug Zeit dafür ist wird das nicht weiter thematisiert. Ich latsche der Prinzessin hinterher um dieses politische Hin und Her wieder in Ordnung zu bringen und bin scheinbar der einzige dem man zumindest DAS irgendwie abnimmt weil ich weiß was ich will (genau - der Prinzessin hinterher laufen), nicht so wie der Rest der Lappen hier. Ashe Ich bin eine Prinzessin und sollte hier eigentlich die erste Geige spielen, trotzdem tauche ich erst nach 4h Spielzeit überhaupt auf, zicke alle nur an weil sie entweder im Weg stehen oder mir auf den Keks gehen, aber wenn ich mal allein rumlaufe sterbe ich sofort. Ich habe keinerlei Grundlage die leute anzumachen weil ich selber dumme Entscheidungen treffe, aus purem falschen königlichen Stolz oder auch weil ich nicht in der Lage bin das Gesammtbild zu sehen aber zum Glück bin ich so leicht umzustimmen wie eine Wetterfahne und irgendwie muss sich ja mein Charakter von den anderen unterscheiden, nicht wahr? Ich bin geil auf machtvolle Steine, weil wenn die stärker sind als die machtvollen Steine der Gegner dann ist das doch sicher wie beim Kartenspielen: mein Wert ist höher als deiner also hab ich gewonnen... oder nicht? Achja, dass die Dinger voher atommäßig Bumm machen und dann von meinem Land nix über bleibt hab ich gar nicht bedacht, shit. Warum hat Basch denn nix gesagt der rennt mir doch die ganze Zeit hinterher... naja so ist das mit der Dienerschaft. Außerdem hat er ja vielleicht den König ermordet... naja genau wissen kann ich das nicht, er sagt immer das war sein Bruder - Aber hey nicht so wichtig da vorne glitzert ein mächtiger Zauberstein - nix wie hin! Penelo Ich bin Penelo, Vaan lebt bei mir - warum bei mir und nicht woanders weiß ich gar nicht, die Löcher im Drehbuch sind besorgniserregend. Ich arbeite mir täglich den Arsch ab, bei dem Ladenbesitzer Migelo, der findet immer irgendwelche Jobs und ich werde nicht müde Vaan zu sagen, dass er das auch tun soll, schliesslich leben wir von der Hand in den Mund. Einmal werde ich entführt, weil irgendjemand denkt ich gehöre zu Balthier, was eigentlich keinen Sinn macht aber anders ging der Plot nicht weiter und als Vaan Balthier überredet mich zu retten lerne ich die ganze Gruppe auch mal kennen. Die Story ist zu dem Zeitpunkt aber schon so weit fortgeschritten, dass alle ganz politisch gestimmt sind und irgendeiner Prinzessin helfen müssen unser Land zu retten. Ich habe damit absolut nichts zu tun und war auch gar nicht bei allen bisherigen Abenteuern dabei, aber ich tu einfach total betroffen und schliesse mich an weil ich nichts besseres zu tun habe. Und weil ich dann bei meinem Schatzi Vaan sein kann... Vaan Hey ich bin Vaan, ich weiß nicht was ich hier mache (aber das ist hier wohl normal) außer knilchig aussehen, Taschendieb spielen und 2 mal darf ich sagen, dass ich gerne Luftpirat wäre. Und OMG - Kaum spreche ich das aus treffe ich auch schon einen! Er hat ne heisse Häsin dabei und als er mich fragt ob ich noch nie eine Viera gesehn hätte.... sehe ich ihren Hintern und muss nicken. Aber weil das Spiel ab 6 ist muss ich das natürlich auf die Hasenohren beziehen. Mein Bruder wurde von Basch getötet. Er sagt es war SEIN Bruder der da schuld ist und das nervt mich genau 3 Spielminuten, jetzt sind wir Bros. Nachdem der Pirat und ich meine kleine Freundin gerettet haben bleiben wir irgendwie bei dieser Prinzessin, die uns in der Kanalisation über den Weg gelaufen ist, macht total Sinn. Sie will den Zauberstein, den Balthier und ich beide klauen wollten, natürlich war ich kleiner Amateur beim Klauen erfolgreicher als der Profi mit dem Bunny und die Prinzessin mit dem Schlüssel zur Haustür, aber das ist eben der Vorteil am Protagonist sein. Jedenfalls haben die mich deswegen adoptiert. Oder vVielleicht auch weil ich ständig so kluge Fragen stelle. Die Prinzessin zickt die ganze Zeit und macht uns irgendwie schräg von der Seite an und trotzdem laufen wir seitdem irgendwie als lose Gruppe zusammen durch die Welt. Naja ich hab ja nix mehr vor diese Woche und ich darf mit Balthiers Luftschiff fliegen *_* Das sind keine "Charaktere" dass sind Pappaufsteller! Das ist einfach mal das erste und einzige FF bei dem ich mehr Interesse an dem Kampfsystem und der politischen Story der "bösen Wiedersacher" habe als an meinen Pappkartons Charas, ich kann mir nichmal 2 Sekunden lang deren Namen merken und muss die immer mal nachgucken. Ok außer Fran, Fran ist tatsächlich recht cool, leider lässt man ihr dafür nicht viel Raum. Trotzdem hab ich nach erhalt meiner Kopie das Spiel für 60h einfach nicht mehr weglegen können! Zwar könnte da auch einfach einer mit Papiertüte über dem Kopf im Kampf stehen aber das Kämpfen selber macht richtig Spaß. Ich weiß noch, dass ich bei meinem ersten Durchgang auf der PS2 richtig arge Probleme hatte. Das Spiel ist irre schwer gewesen im Vergleich zu den Vorgängern. In jeder Umgebung mit Zufallsmonstern gab es diese in jeder Kategorie: Anfänger - Killer - und Overkiller man konnte dann so 2 Hasen am Kartenrand töten und musste dan schnell weg damit dich Wölfe oder T-rexe nicht zum Frühstück schlucken. Da jeder Chara Pappheld alles lernen konnte, konnte man sich schnell verskillen und man erhielt oft Gegenstände die man nicht ausrüsten konnte weil man sich bei der Rüstungslizenz verskillt hatte und noch mehr Freischaltungspunkte dafür sammeln musste X_X bis zum Ende war ich gefühlt unfassbar schwach. Doch in der Remaster Version ist alles richtig gut gebalanced: Dadurch, dass nicht mehr jeder alles lerne kann und die Lizenzbretter kleiner sind kann man weniger "falsch" machen. Für mich hat auf einmal jeder Chara Pappclown einen spielerischen Wert, wo es vorher nur dumme Spieler auf der Ersatzbank waren. Die bockschweren Killermonster in den Anfängergebieten spawnen seltener, so dass man etwas mehr Sicherheit beim Trainieren hat aber vorallem: die Bosse und Mobs sind um einiges leichter. Ich bin nicht sicher ob sie nur wenier Leben haben oder was noch alles verändert wurde aber ich bin bis zum vorletzen Dungeon, dem Megakristh (ein riesiger Zauberkristall, genau das Richtige für das Prinzesschen) durch die Menge gelatscht wie durch Butter und hinterlies eine Schneise der Zerstörung. Hier war mir das Spiel dann wieder zu leicht, aber wenn man bedenkt, dass ich auf der PS2 schon bei weniger als 20 der über 50 optionalen Bosse einfach das Handtuch geworfen hatte weil sei so frustrierend schwer waren, dann ist es so vielleicht netter, was? Immerhin hat man ja zugegeben, dass dies nicht das Ziel der Entwickler war und man da auf der PS2 zu sehr übertrieben hat... Nun stehe ich also am Ende meiner Schneise der Zerstörung und habe meine ganzen optionalen Sachen vor mir. Für den nächsten (und letzten) Dungeon, das Richtfeuer, habe ich einen Gast ins Team bekommen. Gäste sind meine neuen besten Freunde! Während sie in der PS2 version einfach rumstanden und nervten, nicht steuerbar waren aber geheilt werden wollten, kann man diese im Remaster wirklich sinnvoll einsetzen. Man kann endlich ihre Gambits (ihre Handlungsprogrammierung) verändern und sie sogar zum Gruppenführer machen! Mein aktueller Gast, Reddas, kann Schutzengel und ist damit sehr wertvoll. Ich habe geplant den Dungeon mit ihm gar nicht zu betreten sondern nun die ganzen optionalen Sachen zu erledigen, denn ein 4. Kämpfer der auch noch Schutzengel kann (volle wiederbelebung) der ist gold wert! Über 40 Mobs wollen gekillt werden und diverse Esper wollen nach einem Sieg über sie Teil meines Teams werden. Doch auch hier traf ich kaum auf Herausforderungen, grade so die Stufe 7 Bosse (höchste Gefahren-Kategorie der Bosse) lieferten mir überhaupt ein Gefecht. Das Einzige, was nun endlich mal zum tragen kam sind die Gambits. Während ich bis hierher mit ein paar einfachen Kampf-Handlungen alles rocken konnte, durfte ich gegen Ende endlich mal ein wenig knobeln. Diese Gambits, die das Kampfsystem ausmachen sind nämlich eine wirklich coole Idee. Im Gegensatz zu anderen Rollenspielen wo man eine Aktion auswählt und danach wird diese dann ausgeführt, kann man hier vor dem Kampf oder auch noch im Kampf Handlungsmuster "programmieren" Man fügt einfache If-than-else ketten zusammen: Wenn ein Teammember kampfunfähig ist -> mache Schutzengel. sonst: gehe zur nächsten Bedingung. Heisst also die priorität der Handlungen ist schlicht in der Liste von oben nach unten, wenn die erste Handlung nicht eintritt (niemand ist kampfunfähig) dann wird die Nächste geprüft. Die letzte ist bei mir meistens einfach "Gegner in der nähe angreifen" und wenn die auch nicht mehr zutrifft ist ja der Kampf vorbei. Gut geplante Gambits sorgen als dafür, dass man den Controller weglegen kann, denn Handlungen vorgeben kann man 12 pro Chara Pappaufsteller und man kann sie wirklich auf alles abstimmen. So kann das aussehen: Die sind etwas zusammengewürfelt, aber man braucht höchstens für mühseelige Bosse ausgeklügeltere Ketten wie Gegner mit positivem Status -> Bann Gegner ->Gemach Wenn Gemach ->Öl Wenn Öl -> Feuer Was einer Kette entspräche welche einem Gegner seine Buffs entzieht, ihn verlangsamt und ihm dann Feuer als Schwäche aufzwingt um sie danach auszunutzen. Leider nutzt das Spiel auch nicht die volle Bandbeite der Möglichkeiten aus die man abdecken könnte. Tja und nun? Jetzt wo ich für ein zwei übrige Bosse noch etwas mein Level trainiere ist die Luft wieder raus. Nach 5-6 Tagen Euphorie Nein eigentlich bot es sich an dann doch mal wieder was anderes zu machen und so habe ich nur mal n Stündchen am abend bei einer Serie den Controller neben mich gelegt, die Gambits machen ja den Rest Nebenbei gab es noch ein paar Kleinigkeiten. zB benötige ich alle Techniken und alle Zauber die man lernen kann. Nachdem man sie feigeschaltet hat muss man sie dann aber noch kaufen oder irgendwo einsammeln und einige der zu Findenden tauchen nur zufällig in dem Gebiet auf, in dem sie spawnen sollen. Hier ist das Spiel teilweise wirklich fies - Rein ins Gebiet, Kiste nicht da, wieder raus und wieder rein. Oh Kiste ist da! Ich öffne - ist Müll drin. Wieder raus und wieder rein. Immer so fort. Oft hatte ich Glück aber einmal stand ich 3 Stunden da für so einen Zauber in der Cerobi Steppe T_T Oder die Bosse: Ich geh hin - kein Boss. Achso der kommt nur bei Schneesturm, es scheint aber die Sonne, hmm. Ok raus und rein, zwei mal drei mal... Es wird wolkig, aber kein Schneesturm. Ein Blick ins Internet verrät: Jaaaaa also durch das Betreten von Gebieten ändert sich das Wetter, aber bei Schneesturm ist das was anderes dafür muss man den kompletten Sektor verlassen und bei Betreten des Sektors schon Glück haben dass es Stürmt. Ja sicher doch A_A Dass Wetteränderungen bei Gebietswechsel eintreten ist ja klar, dass man aber für ganz besonderes Wetter an ganz besonderen Stellen das Gebiet wechseln muss... wer denkt sich sowas bitte aus? Und woher soll man bitte wissen bei welchem Wetter das so ist? Da lob ich mir die Gizarsteppe, in diesem Gebiet wechselt das Wetter exakt alle 2h auf Regenzeit und eine Stunde später zurück auf Trockenzeit, damit kann man wenigstens arbeiten! Da nun noch ein paar Zauber, Techniken und Esper ausstehen, welche erst im letzten Dungeon erscheinen und ich noch für 1-2 optionale Bosse traniere stehe ich nun nach insgesamt 80h bei Fortschritt: 52% und 2 Cedits No man's Sky - Pathfinder DLC Da haben wir einen dieser Fälle von "wir zwängen dir nen kostenlosen DLC auf damit du das Spiel nochmal reinlegst" Hab ich grundsätzlich nichts gegen und die neuen 5 Trophies beziehen sich auch schön auf die neuen Funktionen... aber kamen gleich mit nem dicken Hammer daher: Die neuen Spielmodi Überleben und Permanenter Tod. Ich denke Letzteren muss ich nicht erklären, bis auf eins - Die Regeln sind hart. Wirklich alles will dich töten, Rohstoffe reichen kaum für alles Nötige, man findet sie selten, alle Planeten sind irgendwie extrem oder nahe dran an extrem, heisst sehr heiss, sehr kalt, sehr verstrahlt, sehr alles. Es ist fast unfair, aber nach meine ersten Gehversuchen habe ich mich ohnehin erstmal an die anderen Aufgaben gewagt. Als erstes fiel mir auf, dass ich auf einmal auch Tiere miteinander kämpfen und einige Tierleichen sah die ich nicht selber verursacht hatte, als ich meinen alten Spielstand lud. Vielleicht war mir das zuvor nur nie passiert aber das kam mir auf jeden Fall überraschend neu vor. Dann bin ich losgezogen mir eine Basis zu bauen um diese neuen Inhalte kennenzulernen. Das war dann auch gar nicht so schwer. Interessanter wurde es, als ich eine riesige neue Questreihe aufgetischt bekam zum Thema: Bau doch mal ein Exofahrzeug! Ja das wollte ich dann auch noch eben machen und weil es sich daraufhin anbot habe ich dann zu dem DLC sogar den Leitfaden geschrieben, hatte ja quasi nix besseres zu tun. Mit meinem Exofahrzeug hatte ich kein Glück, die benötigten Rohstoffe waren ebenfalls neu und damit musste ich hier wirklich bei null anfangen... im Endeffekt hätte ich mir das alles sparen können weil ich das später im Permadeath auch alles brauchte aber ich habs dann noch ein paar Stunden durchgezogen für diese Trophy. Erst Wochen später ergab es sich dann gemeinsam mit Jeanne wieder zu starten. Die letzte Trophy für den alten Spielstand wollte noch erledigt werden: Die Basis eines anderen Spielers zu finden. In dieser gigantischen Galaxie in der man selten genug überhaupt mal ein Sternensystem findet das schon ein anderer entdeckt hatte, auch noch eines zu finden in dem eine bewohnte Basis steht kam mir unmöglich vor. Zuerst glichen wir unsere Koordinaten ab. Wir waren nicht so weit voneinander entfernt, fast lohnenswert aber es hätte immernoch ewig gedauert. Mit Hilfe einer WebApp checkten wir auch die Daten fremder Spieler im Internet ab und den Standort vom Galactic Hub, einem Projekt bei welchem viele Spieler sich dazu verabredet haben einen bestimmten Sektor der Galaxie gemeinsam zu erkunden. Wenn man den Sektor erreicht sind dort alle Sternensysteme bereits entdeckt, so dass eine hohe Chance besteht Basen zu finden. Leider war der Galactic Hub ebenfalls unfassbar weit entfernt T_T Aber ein paar Sprünge durch ein schwarzes Loch konnten für mich diesen Misstand beheben, denn nach einigen Versuchen landete ich so nah am Hub, dass die Reststrecke kaum der Rede wert sein konnte. Dachte ich. Ich dachte falsch! Mit Hilfe der WebApp konnte ich zwar exakt steuern in welche Richtung ich fliegen muss, doch die Rohstoffe für trotzdem noch locker 70 Warpsprünge wollten erstmal gefarmt werden. Die Reise selber war auch kein Zuckerschlecken, denn als ich den Hub erreichte, konnte ich die von mir angestrebten Koorinaten einfach absolut nicht finden! Ich hatte aus dem Hub Wiki Daten zu einer Basis doch das Sternensystem versteckte sich verdammt gut, bald gab ich auf und checkte lediglich alle entdeckten Systeme nach und nach auf Spielerbasen ab, das war noch echte Handarbeit und kostete mich gute 30 Stunden vom Beginn meiner Reise bis ich dann schlussendlich eine Basis fand! Der DLC kostete mich echt Nerven, doch angefixt vom Erfolg wollte ich dann direkt nachziehen auch den Permadeath jetzt wirklich zu starten. Permadeath und Überleben sind 2 Modi, und es gibt 2 Trophies. Doch scheinbar sind diese stackbar, da der Permadeathmodus den Schwierigkeitsgrad von Überleben beinhaltet und so startete ich direkt ins Verderben. Jeanne hatte es Stunden vor mir auch geschafft und das Glück gehabt einen Planeten zu haben der nicht extrem war sondern nur etwas heiss, das war immerhin machbar, also hoffte ich auf ähnliches Glück. Und siehe da - Nach 2 mal Neustarten erwachte ich auf einem Planeten der sehr heiss war (Stufe 2 von 3) aber immerhin wurde es nachts kühl, so dass man nachts weit laufen konnte und das Beste: Ich war 5 Minuten von meinem Raumschiff entfernt. Man konnte bis zu 20 Minuten entfernt starten also hatte ich wirklich Glück! Meine Odyssee konnte beginnen: Ich konnte bei Hitze kaum 30 Sekunden laufen ohne zu verrecken, da mein Schutz aufgab. Immer wieder musste ich Schutz in Höhlen suchen, doch die waren teils so weit entfernt, dass jede Reise von Höhle zu Höhle ein Risiko war, schlisslich konnte ich nicht wissen ob in 30 Sekunden Entfernung auch wieder eine Höhle war oder irgendwas dass mich schützte. Ich musste schnell lernen Höhlen in Rohstffbrocken zu fräsen, da muss man sachte vorgehen, macht man es falsch ist der schützende Brocken zu weit abgebaut um noch Schutz zu bieten. Aus 5 Minuten Laufweg wurden Stunden! Unterwegs starb ich häufiger weil keine Höhle da war oder ein wildes Tier mein Schicksal besiegelte doch immerhin lernte ich etwas über die Map und konnte so Wege austesten. Die Cloud war wie immer mein bester Freund. Selbst als ich mein Raumschiff erreichte musste ich ja noch Ressis für den Start und die Reparatur finden, da wurde es eigentlich erst kritsich, denn einige weitere Stunden suchte ich mich wörtlich tot (und lud entsprechend neu) um in irgendeine Richtung vom Raumschiff aus die Ressis zu finden die ich suchte. Und nach einem Tag in diesem Spielmodus dachte ich wirklich "wie soll das bitte weitergehen" immerhin sollte ich unter diesen Bedingungen das Zentrum des Universums erreichen! Doch das erste mal die Raumstation erreichen half über die Zweifel hinweg, es wurde direkt leichter und mir wurde klar, dass der erste Planet schon absichtlich eine echte Todesfalle ist, aber jetzt kann man ja Vorbereitungen treffen. Ich benötigte einen Grundstock an Ressis, Bauplänen und Geld. MIt einem Mindestmaß von allem erkundete ich den ersten neuen Planeten in der Hoffnung was Brauchbares zu finden. Schon auf dem Weg dahin wurde ich zwei mal von Piraten angegriffen, obwohl ich gar nichts im Frachtraum hatte, beim dritten mal fand der Scanner nix... seltsam seltsam. Aber da ich quasi hilflos war in meiner Weltraum-Nusschale waren Piraten zu diesem Zeitpunkt noch meine sofortiges Todesurteil. Es hiess jedesmal neuladen bis ich den Weg mal schaffte ohne bemerkt zu werden. Auf dem neuen Planeten hab ich Fabriken aufgesprengt und es klappte wie am Schnürchen mit Bauplänen und Rezepten für alles Mögliche wie verbesserte Schutzschilde, Waffenupgrades usw. In einer Station versteckte ich mich vor aggressiven Wächtern, als ich die Tür nach draußen öffnete um die Lage zu checken, blinzelte mir einer mit seinem Laserauge direkt ins Gesicht - um flog in meinen Raum hinein O_______O Ich dachte OMG du bist SO TOT schnell weg hier, und floh... die Tür ging hinter mir zu und der Wächter war gefangen Zu dem Zeitpunkt waren die noch in Sekunden tödlich für mich, zum Glück änderte sich das bald durch meine Fabrikbesuche. Einmal hatte ich ordentlich Glück und fand ein Terminal, welches mir das Signal eines abgestürzten Raumschiffes offenlegte. Als ich es fand hatte es ganze 25! Plätze, 10 mehr als mein Schiff hat. Und es war kostenlos O_O Doch ich hatte solche Angst zu landen, weil ich dann vielleicht nicht genug Plutonium für einen Start haben würde, dass ich erst kurz die gegend checkte: Tiere? nope, gut. Plutonium? Ja, da vorne. Heridium für die Reparatr des neuen Schiffs? Oh... weit weg aber ich kann ja in der Mitte zwischen Heridium und dem neun Schiff landen, dann habe ich einen Schutz in der Mitte des Weges! Gesagt getan, und noch schnell gespeichert... Dann schön Heridium sammeln gegangen... doch auf dem Rückweg... Wo ist das kaputte Schiff? Hab ich mich wieder verlaufen? Ne, moment ich bin hier richtig... Wo ist das neue Schiff? WO IST DAS TOLLE SCHIFF MIT 25 PLÄTZEN TT_______TT Es war weg. Und wie das so ist, erfährt man von tollen Bugs ja immer erst wenn die einem passieren: Findet man eine Entdeckung mit Hilfe eines Terminals, so muss man sofort damit interagieren, andernfalls verschwindet es beim Neuladen. Meinen urzeitlichen Kampfschrei hat man sicher bis Afrika gehört... Ich wollte dann doch erstmal etwas Geld verdienen, jedoch machte es noch keinen Sinn seltene Rohstoffe zu ernten, da der Bergbaustrahl so viel Energie verbrauchte, dass ich ihn kaum gefüttert bekam. Denn was braucht er? Genau Plutonium, Thamium.. das ganze eh schon seltene Zeugs. In meiner Raumstation brachte Handeln auch nicht so viel. Dinge unter Wert einkaufen und über Wert verkaufen ist ja ne geile Idee, doch in meiner Station waren die Preise mies. Jeanne jedoch, die zur selben Zeit an diesem Punkt im Spiel angelangt war, hatte viel Glück mit ihren Preisen, so dass ich immerhin darin bestätigt wurde, dass die idee gut ist und ich nur Pech hatte. Nach einigen nervenaufreibenden Versuchen mich fortzubewegen (gestartet - oh Piraten - tot. Gestartet - in Asteroiden geflogen, tat weh - oh ein Emeril dafür bekommen, voll wertvoll! - jap, das haben die Piraten auch gemerkt - tot.... usw) konnte ich immerhin die restlichen Planeten checken, denn ich brauchte dringend die Technik ins nächste System zu warpen und irgendwo musste doch die Quest dafür aufploppen... Tja, es könnte so einfach sein. Doch: JEDER Planete hatte entweder eggressive Tiere + eine Umweltbedingung die mich gezwungen hat 3/4 meiner Zeit wartend und kauernd in einer Höhle zu verbringen nur um mich dann trotzdem ab und an zu killen, oder aber es waren tote Steine auf denen mich das Landen getötet hätte weil es kein Plutonium gab um mein Raumschiff wieder in die Luft zu bekommen UND die Umweltbedingung mich in die Knie zwang. Hier überhaupt vernünftig zu starten war hart. Es hat mich 10 Stunden Geduld gekostet überhaupt soweit zu spielen, dass ich das erste mal das System verlassen konnte. Doch dann hatte ich den Jackpot: Ich hatte im 2. System so gute Handelspreise, dass ich in einer Stunde 6 millionen erhandeln konnte. Zudem begegnete mir ein Schiff, das SO fett war, sowas hatte ich auch im Hauptspiel auf normal noch nie gesehen O_O von den maximal möglichen 48 Slots hate es ganze 46! Das Größte was ich je gesehen hatte war 41 und das hatte ich mir auch nie leisten können Das schicke 46er Modell war stolze 75 Mille wert. Aber bei 6 Mille die Stunde juckte es mich in den Fingern ein bisschen zu grinden und so mit der bestmöglichen Startbedingung of all time in den Permadeath zu gehen. Somit wurde diese Raumstation für die nächsten Stunden mein neues Zuhause! (Spielstand natürlich in die Cloud) Auf einer Raumstation wird einmal ein Set immer wiederkehrender Raumschiffe generiert welche dann ständig ein und ausfliegen, das Modell meiner Wahl kam also stets immer wieder solange ich das System nicht verlies, ab und zu variierten die Inventarplätze um ein oder 2. Es wurde am Ende dieses hübsche Modell mit 45 Plätzen für 69 Mille, und dann erhandelte ich mir noch die benötigten 6,3 Mille für alle 48 Anzugerweiterungen und Taschengeld Ich habe angefangen Plutonium und Zink zu kaufen um hier keine Probleme zu haben, dann die liessen sich auf den gefährlichen Planeten eben nur unter "Spielstandgefahr" einsammeln. Nach knapp über 20 Spielstnden konnte ich jetzt also endlich anfangen mich um die eigentliche Aufgabe zu kümmern: Ins Zentrum kommen. Und ich dachte schon wieder falsch. Mir war ja klar, dass ich meinen Warpantrieb verbessern musste, mir war nur nich klar wie nervig das werden würde. Ich musste natürlich wieder auf die Planeten runter. Landen bedeutete IMMER ein Risiko, da man so viel Plutonium für einen Start verbrauchte wie man kaum an einem Ort finden konnte (und Tiere wie Umwelt immer ein Rennen mit der Zeit daraus machten) und Landeplattformen, die kostenlos waren, hatten kaum interessante Entdeckungen in der Nähe und brachten nicht so viel. Am meisten verärgert haben mich so doofe Tiere, die mich überraschend von hinten geonehittet haben. OBWOHL ICH IN EINER HÖHLE MIT DEM RÜCKEN ZUR WAND STAND! Wie das geht? Keine Ahnung aber wenn die Höhlenwand sehr dünn war, dann griffen die einfach an und glitchten durch die Wand hindurch! Das war echt fies... Da ich immer nur ins benachbarte System warpen konnte und unbedingt meine Reichweite verbessen musste suchte ich nach und nach lockere 50 Fabriken ab um an Baupläne zu gelangen, nur um danach festzustellen, dass ich nun alles besitze, doch nach dem letzten Patch waren Warpantriebe nicht mehr über Fabriken freischaltbar. Toll dass ich jetzt so gut ausgestattet war doch irgendwie war die ganze Arbeit umsonst! Oh und einmal, da hatte ich dummerweise meinen Speicherstand zu lange nicht in die Cloud synchronisiert und stunden nach einer Ressource gesucht, da hab ich wohl ein paar Wächter verärgert. Ok Wächter waren nun kein Thema mehr, habe 2 gekillt. Leider war es ein Planet mit generell wütenden Wächtern, also kamen 3 Neue. Ich war in einem Loch im Boden "gefangen", das Klettern hätte etwas Zeit und Ruhe gebraucht also musste ich von da unten alles killen und wollte absolut den Speicherstand nicht aufgeben, da hiess es durchhalten... Ich tötete Wächter um Wächter und aktivierte damit einen Robo-Wächterhund. So einen kannte ich schon, mehr als tödlich und ich habe noch nie einen besiegt... aber in der Höhle kam er an mich nicht ran und ich hab ihm immer ein paar Punkte abgezogen... War ganz aus dem Häuschen als ich ihn hatte... und das rief dann leider noch mehr Wächter auf den Plan, das wollte nicht aufhören! Es kamen neue Drohnen und noch ein Hund, dann kamen noch mehr Drohnen und... eine gigantische Kampfmaschiene O_O Die ich auch irgendwie killen musste... Aus meinem kleinen Loch kostete das viel Zeit aber klappte und dann bin ich schnurstracks zu meinem Raumschiff! Bald begegnete mir nach einem weiteren Warp eine Atlasschnittstelle! Die gab es ja auch noch - große Raumstationen dieses Atlas-Dingens, wo man die Story vorantrieb. Neben denen gab es auch noch Anomalien, ich erinnerte mich erst jetzt daran, dass die mir vermutlich unheimlich weiterhelfen würden, denn: Dort konnte man schwarze Löcher suchen lassen! Kaum den Entschluss gefasst tauchte die erste Anomalie auch schon auf. Leider musste ich schnell lernen, dass diese Zeitabhägig sind und ich nur alle 2 Spielstunden eine Anomalie finden kann. Als ich die Anomalie-Station betrat erhielt ich eine nette Verbesserung, und mein erstes Schwarzes Loch. Von nun an achtete ich darauf brav die Anomalie-Aufgaben zu erfüllen, denn in einer festen Reihenfolge würde ich so meine Warpantriebe erhalten. Und wir reden hier von einem Unterschied von 7000 Warpsprüngen zum Zentrum, bis runter auf unter 300 sofern man alle Antriebe hat. Für einen Sprung braucht man viele Rohstoffe also war ein Versuch ohne verbesserten Antrieb keine Option. Bis zum Erfüllen meiner Aufgaben und dem nächsten Auftauchen einer Anomalie (wie gesagt: Alle 2h und dann mit Glück) kam erstmal das Schwarze Loch zum Einsatz. Spielstand in die Cloud, Augen zu und durch! Nach der Reise waren einige Komponenten des Raumschiffs beschädigt. Im Normal Modus kannte ich das nicht, hier sollte das üblich sein. Meine Reise brachte mich lockere 1500 LJ näher ans Zentrum, das war fast das 50-fache dessen, was mir ein normaler Sprung mit meinem billigen Standart Antrieb brachte Und so etablierte sich dann endlich eine gewisse Routine. Die Aufgaben erfüllte ich recht schnell. Da man bei jeder Anomalie jedoch nur immer die Nächste in der Liste abgeben kann und dann eine Belohnung bekommt musste ich also immer 2h totschlagen. Nach dem obligatorischen Warp durchs Schwarze Loch nutzte ich die Zeit also zum Reparieren und baute mir dann eine Basis. Mit Lagerstätten. Die füllte ich mit Rohstoffen für Warpzellen und später auch fertigen Warpzellen. Denn von der Basis aus mit Exofahrzeug war es leichter in halbwegs sicherer Umgebung Rohstoffe abzuernten, es blieb trotzdem anstrengende Handarbeit. Das ist der Planet auf dem meine Basis steht. Ich habe nämlich festgestellt, dass diese schlangenartigen Berge wie Autobahnen funktionieren, man kommt super schnell von A nach B und weder Wächter noch Tiere kommen da hoch, man ist also komplett sicher solange man da oben ist! Früher habe ich diese Planeten gemieden da dort Rohstoffe weit verstreut sind und diese Berge doof zum Landen des Raumschiffs, aber mit Exofahrzeug - perfekte Grundlage! Das Exofahrzeug war zwar ein echter Zerstörer aber auch nicht ultimativ, oft war ich auch damit auf der Flucht vor Wächtern. Ein guter Fluchtweg war damit das A und O. Hier spiele ich mit meinem Fahrzeug Goat Simulator Ich war gradewegs in ein goßes Tier gekracht und es klemmte in meinem Dach fest und fuhr locker 5 Minuten mit, bis es sich dann auflöste ^^" Jedenfalls, das ging solange, bis meine Lager aus allen Nähten platzten und ich den zweitbesten Antrieb besaß. Da stehe ich nun. Den besten Antrieb, den kann ich mir leider abschminken, denn die letzte zu erfüllende Aufgabe, für welche ich den Antrieb erhalten kann, ist das Erkunden von 10 Planeten zu 100%. Und ich habe wirklich versucht hier und da etwas länger auszuharren um alle Tiere zu finden, doch das ist eine Mammutaufgabe. Ich habe bis heute, nach 40 Spielstunden erst 2 Planeten auf 100%. Ich bin bei 180.000LJ Entfernung zum Zentrum gestartet und habe mich auf 150.000LJ gearbeitet mit schwarzen Löchern und meinen kleinen Antrieben und jetzt geht es wirklich auf ins Zentrum... Wow, 40h "Vorbereitung", ob ich das je schaffe bevor ich alt und grau bin? Hier noch ein paar Entdeckungen zum Abschluss Sooo nun ist wirklich viel passiert, mehr eigentlich, so sind meine Erfolge in Plants VS Zombies, Tomb Raider und Rocket League noch unerwähnt, da ich in letzter Zeit ein paar nette Menschen zum gemeinsamen Spielen kennengelernt habe, doch keine Sorge, das nächste Update kommt Achja und: Meine "Jeden Tag eine Trophy"-Challenge läuft nun seit 133 Tagen erfolgreich Credits: 10 +1 +3 -7 +5 -7 +5 -7 +2 +2 = 7 O_O Was mich sinst noch so bei Laune gehalten hat: Nicht so viel, gute Laune war eher Mangelware aber trotzdem: Lucifer Staffel 2 (göttlich, wirklich xD) Gotham Staffel 3 bis Folge 16 Mazerunner, damit ich das endlich auch mal gesehen habe Dokumentationen... irgendwie können die sehr unterhaltsam sein.
  11. done.
  12. gott, du hast recht. wegen dir hatte ich den titel doch getestet ich saß gestern zulange vor dieser liste... alles behoben
  13. Update: Bis hierher alles auf dem neuesten Stand. Achtung: News! (11.08.2017) Es hat sich jemand gefunden, der Lust hat ein paar schöne Banner speziell für den Club zu designen, darüber freue ich mich sehr. Ich bin selbst schon gespannt auf das Ergebnis! Um die Liste zu kürzen arbeite ich an einer gekürzten Übersicht aller Spiel-Versionen für Doppelplatins, dauert etwas, das sind ganz schön viele Edit: Liste Überarbeitet NEUE Spiele in der relevanten Liste inklusive Doppelplatins: Earthlock - Festival of Magic Dragon Quest Heroes 2 Okage: Shadow King Final Fantasy XII
  14. soooo root letter ist abgeschlossen und die abnehmer suche wird gestartet
  15. Selber alles gut Du hast ja auch vollkommen recht Danke dir, schliesslich machst du hier einen vorbildlichen Job!