- Anzeige (nur für Gäste) -
  • Ankündigungen

    • Haptism

      News-Redakteure gesucht!   14.09.2017

      Interessiert ihr euch für Neuigkeiten in der Welt der Spiele und besitzt einen sicheren Schreibstil? Wir suchen dauerhaft neue Redakteure für die News auf der Startseite. Schaut doch mal vorbei: News-Redakteure gesucht!

Marloges

Moderator
  • Gesamte Beiträge

    3.827
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

5 User folgen diesem Benutzer

Über Marloges

  • Rang
    Spieletest-Team

Persönliche Informationen

  • Wohnort
    NRW

Letzten Besucher des Profils

5.700 Profilaufrufe
  1. Hallo liebe Community Was tun Spieleentwickler wenn sie sich in ihrer derzeitigen Arbeit zu eingeschränkt fühlen und ihre Kreativität nicht ausleben können? Richtig, sie gründen ihr eigenes Studio. Sloclap, ein französisches Indie-Entwicklerstudio tat genau das. Das Studio besteht aus ehemaligen Ubisoft Paris Entwicklern und hat es sich zur Aufgabe gemacht neue kreative Spielkonzepte zu erfinden. Mit Absolver soll genau dies das erste mal gelingen. Ob es dies tut, erfahrt ihr in unserem Test. Viel Spaß damit: Test: Absolver (PS4) Euer Trophies.de-Team
  2. Hallo liebe Community Was tun Spieleentwickler wenn sie sich in ihrer derzeitigen Arbeit zu eingeschränkt fühlen und ihre Kreativität nicht ausleben können? Richtig, sie gründen ihr eigenes Studio. Sloclap, ein französisches Indie-Entwicklerstudio tat genau das. Das Studio besteht aus ehemaligen Ubisoft Paris Entwicklern und hat es sich zur Aufgabe gemacht neue kreative Spielkonzepte zu erfinden. Mit Absolver soll genau dies das erste mal gelingen. Ob es dies tut, erfahrt ihr in unserem Test. Viel Spaß damit: Test: Absolver (PS4) Euer Trophies.de-Team
  3. Prinzipiell ist es natürlich immer die beste Möglichkeit nach Releasereihenfolge zu spielen und somit mit den PS2 Titeln anzufangen und sich dann weitervorzuarbeiten, so dass man sowohl das Original als auch das Remake spielt... Aber da nicht jeder noch die alten Konsolen und so viel Zeit hat, würde ich tatsächlich sagen dass du ruhig mit Zero und dann Kiwami anfangen solltest. 3,4 und 5 werden nicht so krasse Rückschritte werden wie du denkst, sie sind gut gealtert und abgesehen von der Grafik selbst spielen sie sich auch sehr gleich. Gerade 4 und 5 haben auch viele Gameplay-Elemente die die ganz neuen Teile nicht haben, zum Beispiel mehr Charaktere und andere Minispiele. Ich denke nach "Story-Reihenfolge" zu spielen ist vollkommen in Ordnung
  4. Hallo liebe Community Daedalic hat mit seiner Videospiel-Adaption zu "Die Säulen der Erde" wieder ein sehr interessantes Stück Software herausgebracht. Sie nennen ihr Produkt "Interactive Novel" und es erinnert sehr an eine Mischung aus klassischen Point & Click Adventures und modernen Adventures á la Telltale. Mit seinem malerischen Artstyle weiß es auch optisch zu begeistern. Wir haben uns den ersten von drei Parts für euch angeschaut, schaut doch mal rein: Test: Die Säulen der Erde (PS4) Euer Trophies.de-Team
  5. Hallo liebe Community Daedalic hat mit seiner Videospiel-Adaption zu "Die Säulen der Erde" wieder ein sehr interessantes Stück Software herausgebracht. Sie nennen ihr Produkt "Interactive Novel" und es erinnert sehr an eine Mischung aus klassischen Point & Click Adventures und modernen Adventures á la Telltale. Mit seinem malerischen Artstyle weiß es auch optisch zu begeistern. Wir haben uns den ersten von drei Parts für euch angeschaut, schaut doch mal rein: Test: Die Säulen der Erde (PS4) Euer Trophies.de-Team
  6. Du könntest zumindest 91% der Trophäen mit Guide erspielen, aber die Challenge wird dann unüberwindbar Aber einzelne Rätsel kann man schon nachschauen wenn man mal hängt... Man sollte halt wissen ob man hängt weil man das System nicht verstanden hat, oder einfach gerade nicht auf die Lösung kommt Ah okay Ich war auch damals voll das Verpackungsopfer, aber auch einfach weil ich nicht wirklich was wusste über neue Releases und kein Internet hatte Danke dir Rorona ist momentan leider unwahrscheinlich da ich an Trails of Cold Steel sitze seit einer Weile und mich Rorona nicht ganz packen kann Sehr cool, dann bin ich mal gespannt
  7. Oh nein Mein absolutes Beileid... So ein schöner Kater Schön aber dass das mit der Urne eine Option ist.
  8. Danke dir Ich tue mich auch etwas schwer das Ding zu empfehlen, denn ich würde es echt unter "special interest" verbuchen. Ich glaube man muss echt der Typ sein der sich durch komplexe Rätsel gefordert fühlen muss und sich selbst beweisen will dass er das packt. Für andere ist das sicherlich alles andere als reiner Spielspaß, sondern eher Frust. Aber reinschauen lohnt sich meiner Meinung nach schon, denn es fängt ja nicht bockschwer an und man kann locker ein paar Stunden gemütlich Rätsel lösen bis es schwerer wird. Interessant dass die Zelda Spiele die du gespielt hast die sind die nicht von den originalen Zelda Entwicklern kamen Aber in Essenz sind sie ähnlich genug dass es kaum auffällt Der Endboss von Oracle of Season war auch echt übel... habe da auch ein paar Versuche gebraucht für den. Definitiv einer der schwereren Endbosse der Serie bisher.
  9. Wird irgendwas um die 15 Stunden sein denke ich. Das Spiel ist ja nicht wirklich lang. Geschätzt müssten es: 4 Stunden für den ersten Run 2 Stunden für S Rang auf Furi 1h 10min für den Speedrun im Bossrush Vielleicht 2 Stunden für diverse Trophies die man machen muss wie nicht getroffen werden etc. Und dann der letzte Run auf Furier, den ich zwar in unter zwei Stunden durch hatte, aber durch die Übung vermutlich auf 5-6 kommt.
  10. Ich gebe eine 6. Zu Anfang dachte ich mir dass das Furier Mode so richtig frustrierend werden würde, nachdem ich in meinem ersten Run selbst auf der normalen Stufe schon extreme Probleme hatte, aber irgendwann hat es einfach "klick" gemacht und nachdem man die Patterns etwas studiert hat, konnte man selbst auf Furier ziemlich schnell die Bosse down kloppen. Die Bedingungen für S sind auch wirklich SEHR großzügig. Niemand braucht drei Stunden für einen Run wenn er das Spiel schonmal durchgespielt hat, 30 K.Os sind eine ganze Menge und die 600 Hits kann man auch leicht unterbieten mit etwas Übung. Ich hatte im Endeffekt nur die Hälfte obwohl ich beim Sniper Boss richtig mies war mit fast 100 Treffern allein ^^ Ich glaube wenn The Star eine Bedingung wäre auf Furier, dann wäre die Wertung nochmal etwas höher, aber so habe ich den kompletten Furier Run an einem Tag geschafft.
  11. Empfinde ich auch so Sprache ist natürlich ein etwas übertriebener Begriff, aber ich fand es als Metapher ganz passend. Einfach auch weil jemand der das Spiel nie gespielt hat einfach garnicht checken würde was gerade auf dem Bildschirm passiert wenn er jemand anderem beim Lösen von Rätseln zuschaut. Das kann gut sein, vielleicht erwarteten sie aber auch mehr Story... Keine Ahnung. Ich jedenfalls spiele ein Rätsel-Spiel auf jeden Fall für seine Rätsel Schön dass du das auch so siehst Das ist eben schwer zu sagen. Da das Spiel immer mit kleinen und leichten Rätseln anfängt finde ich das reine Lernprinzip meist garnicht so schwer. Es gibt halt wirklich schwere Rätsel an denen man eine Weile sitzt und bei denen kann ich schon eher verstehen warum man dort aufgibt. Ob man dort dann die Geduld aufbringt ist wohl von Person zu Person unterschiedlich Ich muss auch zugeben heutzutage habe ich einfach nicht mehr die Geduld jedes Gebiet im Spiel nochmal abzusuchen. Das rechne ich dem Spiel auch nicht wirklich negativ an, schließlich leben die Zelda-Spiele auch vom Erkunden, aber wenn man so viele Spiele auf dem Zettel hat, dann mag man einen strikteren Durchgang manchmal doch mehr Ich war damals auch extrem geduldig und habe alles selbst herausgefunden, einfach weil ich auch nicht soo viele Spiele hatte Haha Das freut mich Danke dir Ich bin rein storytechnisch schon vom ersten Drittel nicht soo begeistert, also wird sich das denke ich auch nicht wirklich ändern ^^ Aber ich persönlich spiele Deus Ex kaum für die Story. Ich liebe Stealth-Spiele und mag es total gerne die Welt zu erkunden, Terminals zu hacken und versteckte Sachen in fremden Wohnungen zu finden Ich denke man muss das Spielprinzip einfach mögen und für Leute die gerne Rambo spielen gibt es Spiele mit besseren Shooter-Mechaniken. Nochmals danke Danke dir, das ist ja die Hauptsache
  12. Na gut, ich werde es mal ausschecken wenn es im Sale ist oder so Das ist wohl wahr, aber irgendwie hatte FFXII was, das mich ne Weile lang bei der Stange gehalten hat. Es war vielleicht wie die Mobjagden aufgebaut sind, die Welt und der Soundtrack... keine Ahnung. Aber vielleicht gibt mir das Job System tatsächlich mehr. Aber bis das Ding so 20 Euro kostet warte ich noch.
  13. Habe nur einen von denen gesehen. Müsste der erste gewesen sein... Der war tatsächlich voll in Ordnung. Der Vorlage recht treu und ziemlich cool choreopraphierte Kämpfe. Ist nur etwas gerusht storytechnisch, aber das ist ja klar bei einem Film.
  14. Sword of the Stranger hat auf jeden Fall einen fantastischen Soundtrack und der finale Kampf ist für mich wohl einer der am geilsten choreographierten Kämpfe die ich in Animes kenne. Kann man sich gut mal reintun ;D Rurouni Kenshin ist recht lang und hat daher schon fast Shounen Charakter, aber dort mochte ich die Charaktere und Kämpfe auch ganz gerne. Hat auch gute alte 90er Animation wenn man sowas mag
  15. Auch wenn der Vergleich etwas beliebig wirkt kann man Samurai Champloo sehr gut mit Cowboy Bebop vergleichen. Total anderes Setting, aber Stimmung und Charaktere gleichen sich teilweise doch sehr. Kommt halt drauf an was dich bei Samurai Champloo angefixt hat, Charaktere und Stimmung oder doch das Setting. Was Samurai Animes angeht würde ich Sword of the Stranger (Film) oder Rurouni Kenshin empfehlen.